Besuche

Beiträge zum Thema Besuche

LK-Gemeinschaft
Das St. Marien-Hospital Mülheim.

St. Marien Hospital Mülheim ändert Regeln
Lockerung für Patientenbesuche

Das St. Marien-Hospital Mülheim lockert in dieser Woche sein Besuchsverbot für stationäre Patientinnen und Patienten. In einem ersten Schritt sind ab Mittwoch, 26. Mai 2021, Besuche von Angehörigen ab dem sechsten stationären Tag im Krankenhaus wieder möglich. Besuchszeit ist täglich von 15 bis 20 Uhr, maximal eine Stunde am Tag. Ausgenommen sind die Isolierstation und die Intensivstation (beides Sonderregelungen). „Durch die sinkenden Inzidenzwerte können wir in einem ersten Schritt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.05.21
Ratgeber
Besuche sind im St. Josef Krankenhaus nur in Ausnahmefällen möglich. Die Geschäftsführung bittet um Verständnis und begründet die Maßnahme mit den hohen Infektionszahlen.

Besuche im Krankhaus stark eingeschränkt
Zum Schutz aller

„Wir verstehen, dass Angehörige bei stationärer Behandlung eines Familienmitgliedes nah sein und dem Patienten beistehen möchten“, so Ralf H. Nennhaus, Geschäftsführer des St. Josef Krankenhauses, „trotzdem bitten wir um Verständnis, dass zum Schutz unserer Mitarbeiter und Patienten Krankenbesuche nur in Ausnahmefällen möglich sein.“ Die hohen Infektionszahlen und die dadurch bedingte starke und lange Auslastung der Intensivbetten erfordert eine Verlängerung der restriktiven Besuchsregelung....

  • Moers
  • 13.04.21
Vereine + Ehrenamt

Tests in Heimen
DRK-Kreisverband will unbeschwerte Besuche ermöglichen

Nachdem die lokalen Pflegeeinrichtungen am 22. Dezember über die Möglichkeit informiert wurden, bei der Durchführung von Schnelltests Unterstützung durch die örtlichen Hilfsorganisationen zu erhalten, sind nun bereits die ersten Einsätze unserer DRK-Ortsvereine angelaufen. Tätig waren über die Weihnachtstage bzw. sind aktuell noch bis zum 2. Januar die ehrenamtlichen DRK-Helfer*innen aus Schwerte, Holzwickede, Unna, Kamen, Fröndenberg, Bergkamen, Werne und Selm. Sie alle unterstützen in lokalen...

  • Unna
  • 28.12.20
Kultur

"Erholen uns ganz langsam"
Besucherzahl in LWL-Museen durch Corona halbiert

Die 18 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben im ersten Halbjahr 2020 rund 50 Prozent weniger Besucher gehabt als im ersten Halbjahr 2019. Grund war die Corona-Pandemie, die unter anderem eine fast zweimonatige Schließung aller Museen von Mitte März bis Anfang Mai erzwang. Von Januar bis Juni zählte der LWL insgesamt rund 435.000 Besucherinnen (1. Halbjahr 2019: 878.000). "Wir sind trotz des starken Rückgangs zufrieden, dass viele Besucherinnen und Besucher wieder Lust auf...

  • Schwerte
  • 28.07.20
Ratgeber
Pfarrer Dr. Hartmut Becks von der Evangelischen Kirche Alpen ist Vertrauensperson für Menschen mit Behinderung.

Die besondere Stimme:
Pfarrer Dr. Hartmut Becks ist Vertrauensperson für Menschen mit Behinderung

Pfarrer Dr. Hartmut Becks von der Evangelischen Kirche Alpen ist zusammen mit seiner Frau bereits seit 26 Jahren für die Gemeindemitglieder da. Für alle - ganz gleich ob mit oder ohne Behinderung. Seit fast fünf Jahren engagiert er sich freiwillig als Vertrauensperson für die Frauen und Männer mit geistiger Behinderung, die im Alpener LVR-Wohnverbund in der Haagstraße leben. Er sieht und hört hin, setzt sich für ihre Rechte ein und verleiht ihnen eine Stimme. Die Haagstraße ist das Zuhause von...

  • Xanten
  • 15.07.20
Politik
Bezirksbeamter Andreas Schenkofski in seinem Revier: auf dem Platz, der nach seinem berühmtesten Vorgänger benannt ist - Oberkommissar Hans Raulin.

Oberkommissar Schenkofski ist es wichtig, anderen Menschen zu helfen
Der "Sheriff von Bruckhausen"

Andreas Schenkofski ist Bezirksdienstbeamter in Bruckhausen. Seine Basis, die Wache am August-Bebel-Platz in Marxloh, ist von seinem Bezirk rund eineinhalb Kilometer entfernt. Kein Problem für den 52-Jährigen, denn „10.000 Schritte am Tag sind das Minimum." Ob er zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist: Andreas Schenkofski weiß bereits nach seinen ersten Monaten im Amt, wie die Bevölkerung in Bruckhausen tickt. Schon zu seinen Zeiten im Wach- und Wechseldienst der Wache Meiderich war er...

  • Duisburg
  • 09.06.20
  • 1
Ratgeber
Auch im Johannes-Hospital werden frühestens am 20. Mai Besuche zugelassen.

Unter bestimmten Voraussetzungen
Besuche in Hagener Krankenhäusern frühestens ab 20. Mai möglich

Die Hagener Krankenhäuser erarbeiten zurzeit in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Hagen ein gemeinsames Hygiene- und Infektionsschutzkonzept, um frühestens ab Mittwoch, 20. Mai, wieder Besuche in den Hagener Krankenhäusern unter bestimmten Voraussetzungen zu ermöglichen. Für alle Häuser sollen dann die gleichen Regeln gelten. Bis zu diesem Termin gilt weiter ein Besucherstopp mit den bisher bekannten besonderen Ausnahmen.

  • Hagen
  • 11.05.20
Ratgeber
Am Maifeiertag war noch kein Besuch in der Pflegeeinrichtung St. Franziskus an der Laarmannstraße in Bedingrade möglich. Als Überraschung hatten die Ehrenamtler ein Konzert für die Bewohner organisiert, für sie machen sich die Corona-Lockerungen ab morgen (9. Mai) bemerkbar.

Gespräch mit Trägern im Rathaus klärt letzte Details - Innovative Konzepte entwickelt
Ab morgen wieder Angehörigen-Besuche in Altenheimen - Besucherbereiche eingerichtet

Zur Begrüßung des Wonnemonats Mai mussten die Ehrenamtler den Senioren ihr Ständchen noch aus der Grünanlage hinauf auf die Zimmer und Stationen schicken. Mit der neuen Rechtsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen werden nun eingeschränkt auch Besuche in Senioren-, Alten-, und Pflegeheimen ermöglicht. Ab 9. Mai können in eingerichteten Besucherbereichen außerhalb oder innerhalb der Einrichtung Besuche von Angehörigen stattfinden. Um die  Bewohner auch weiterhin vor einer Ansteckung mit dem...

  • Essen-Borbeck
  • 08.05.20
Ratgeber
Familien mit Neugeborenen bekommen ab der nächsten Woche wieder Besuch von den Mitarbeiterinnen des Familienbüros: Annette Vöck, Eden Fähnrich, Claudia Bruns-Ziemann und Ute Lorenz. Links im Bild: Amtsleiter Stefan Breuer.

Corona Dorsten
Familienbüro der Stadt Dorsten nimmt Willkommensbesuche wieder auf

Das Familienbüro der Stadt Dorsten hat wegen der Corona-Krise zuletzt auf Willkommensbesuche bei Familien mit Neugeborenen verzichtet. Mit Beginn der nächsten Woche (20. Kalenderwoche) werden die Mitarbeiterinnen sich aber wieder auf den Weg zu den Familien machen, um ihnen zumindest ein Begrüßungsgeschenk und eine Auswahl an wichtigen Informationen zukommen zu lassen. Selbstverständlich werden die Mitarbeiterinnen dabei die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen einhalten. Das Familienbüro...

  • Dorsten
  • 06.05.20
Ratgeber
Das gemeinsame Geburtserlebnis in der Dorstener Geburtshilfe-Klinik bleibt bestehen, die Besuchsregelung für frischgebackene Väter wurde gelockert.

Corona Dorsten
Dorstener Geburtshilfe-Klinik lockert Besuchsregelung

Erfreuliche Nachrichten für junge Eltern, die im Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus entbinden möchten: Einmal täglich dürfen frischgebackene Väter nach der Geburt von nun an ihre Familie besuchen. Weiterhin dürfen Väter bei der Entbindung dabei sein und danach besteht die Möglichkeit des Familienzimmers. Zuvor hatten sie nach der Geburt nur zwei Wahlmöglichkeiten: Entweder die ganze Zeit über mit Frau und Kind im Familienzimmer verbringen oder ohne Besuchsmöglichkeit an den verbleibenden Tagen...

  • Dorsten
  • 22.04.20
Ratgeber
Um geschwächte Patienten keinem unnötigen Coronavirus-Ansteckungsrisiko auszusetzen, schränkt das Dortmunder Klinikum Besuche ein, erklärt Priv.-Doz. Dr. Bernhard Schaaf, Direktor der Klinik für Pneumologie, Infektiologie und internistische Intensivmedizin im Klinikum Dortmund.

Lungenexperte des Klinikums Dortmund Dr. Bernhard Schaaf erklärt sinnvolle Corona-Strategie
Klinikum schränkt Besuche ein/ Klinikdirektor: "Absagen von Veranstaltungen sind nicht übertrieben"

Angesichts der steigenden Zahl von Corona-Infizierten in Deutschland sagt der der Lungen- und Infektions-Experte Priv.-Doz. Dr. Bernhard Schaaf zum Absagen von Großveranstaltungen:  „Das ist keinesfallsübertrieben, da wir uns aktuell noch in einem Stadium der Virus- Verbreitung befinden, in dem wir alle durch unser tägliches Verhalten etwas tun können.“ Ziel müsse es sein, dass sich der für einen gesunden Menschen relativ harmlose Virus möglichst langsam und kontrolliert in der Bevölkerung...

  • Dortmund-City
  • 11.03.20
Kultur
5 Bilder

Impressionen der Ausstellungs- Eröffnung u. Lesung vom 20.01.2017

Hallo an die LK`ler die es interessiert... Die Eröffnung unserer Ausstellungist zwar vorüber, doch Interessierte können sie weiterhin gerne besuchen. Die Ausstellung von Evelyn Goßmann und Jenny Canales ist bis zum 22. Februar im Museum Funte Gracht 209 (alte B1) in 45468 Mülheim-Ruhr zu sehen. Also wer mag, kann Freitag oder Samstag zwischen 16 und 20 Uhr oder bei anderen interessanten Veranstaltungen in der Fünte die Ausstellung besuchen. Wer andere Besuchszeiten wünscht und Fragen dazu hat,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.01.17
  • 3
  • 7
Überregionales
Ein einladendes HERZ .... gemütlich
21 Bilder

... es ist fast kein Weg zu weit ...

FREUNDSCHAFTEN PFLEGEN... und gute Laune haben Nie war es ein großes Problem für mich, Freunde und Bekannte zu besuchen. Sowas geht auch ohne selbst ein Auto zu besitzen. Selbst wenn Bekannte und Freunde weiter weg leben, so außerhalb meiner Stadtgrenzen! Aber wenn es wie in diesen schwierigen, Bundes-BAHN-Streikwütigen Zeiten oder in diesen Unwetter-Tagen oder wenn es einfach organisatorisch, weil schlechte Anschlüsse, zu häufige Verspätungen, zu häufiges Umsteigen und sonstige...

  • Essen-Ruhr
  • 23.11.14
  • 8
  • 17
Überregionales
Schnappschuss erstellt am  22. Februar 2013  um 11:48:04

Eintausendeinhundertundelf

Unna - Freitag, 22. Februar 2013 Was sich hier nach Schnapszahl anhört ist auch eine. Mit Schnapszahl bezeichnet man eine mehrstellige Zahl, die aus mehreren identischen Ziffern besteht. Heute war bei mir so ein Schnapszahl-Tag Unter Leser meiner Beiträge und Besucher meiner Seite stand folgendes: Ihre Übersichtsseite wurde bisher von 1.111 registrierten Usern besucht. Danke an alle Bürgerreporterinnen und Bürgerreporter für die Besuche und das Interesse an meinen sehr unterschiedlichen...

  • Unna
  • 22.02.13
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.