Digitalisierung

Beiträge zum Thema Digitalisierung

Wirtschaft
Durch das Homeoffice wurde während der Corona-Krise die Ansteckungsgefahr reduziert. Wie wird es nach der Krise mit unserer Arbeit weitergehen?

Homeoffice
Frage der Woche: Homeoffice auch nach der Krise?

Die Corona-Krise wird als Zäsur in Erinnerung bleiben – auch, was unsere Arbeitswelt betrifft. Viele Menschen gingen mit Beginn der Krise ins Homeoffice. Wird das auch ohne Corona Trend bleiben? Klar, viele Jobs kann man nicht von zu Hause aus machen, beim besten Willen nicht. Aber in den letzten Monaten hat es einen großen Digitalisierungsschub gegeben, der offenbar bei Arbeitnehmern eher gut ankommt. Die Krankenkasse DAK zeigt jetzt anhand einer Studie, dass der Großteil der ins Homeoffice...

  • Herne
  • 24.07.20
  •  53
  •  3
Kultur
Die Musikschule der Stadt Herne hat jetzt eine eigene App.

Für Schüler und Lehrer
Musikschule Herne stellt eigene App vor

Die Herner Musikschule bietet ab sofort eine eigene App an. Sie ermöglicht einen Überblick über Veranstaltungen, Unterrichtstermine und das Angebot für Video-Unterricht. Die App, die ab sofort kostenfrei im Playstore und im Apple Store erhältlich ist, richtet sich an Musikschüler, an Lehrende, aber auch an Interessierte, die derzeit keinen Unterricht nehmen. Sie können sich über Veranstaltungen und Angebote der Musikschule informieren. Alle, die Unterricht nehmen, bekommen in den Ferien...

  • Herne
  • 06.07.20
Politik

Herner Liberale begrüßen Handy-Parken in Herne

Die Herner Liberalen begrüßen die Möglichkeit, ab sofort die Parkgebühr mit dem Handy bezahlen zu können: „Als wir am 28.02.2017 den Prüfantrag zum Bargeldlosen Parken in den Rat eingebracht haben, haben wir genau auf dieses Ergebnis gehofft“, so Thomas Bloch, Sprecher der FDP-Ratsgruppe. „Dass sich die Umsetzung doch etwas länger hingezogen hat, ist vor dem Hintergrund des erzielten Ergebnisses und der Integration des Bargeldlosen Parkens in die Strategie „Klimafreundliche Mobilität“...

  • Herne
  • 04.02.20
Politik

Prüfung von Chatbots - Herner FDP will Digitalisierung weiter voranbringen! ⁩

Die FDP-Ratsgruppe macht mit ihrer Digital-Offensive weiter: Nachdem die Freien Demokraten in den vergangenen Jahren das “Parken via App”, die Online-Terminvereinbarung bei städtischen Behörden und das E-Payment auf den Weg gebracht haben, möchten sie in der nächsten Ratssitzung am 02. September den nächsten Schritt machen. Geht es nach den Freien Demokraten, sollen zukünftig Chatbots die Kommunikation zwischen der Herner Bürgerschaft und der Stadtverwaltung vereinfachen und ergänzen....

  • Herne
  • 29.08.19
Politik
Auf dem Foto (von links nach rechts): Thomas Bloch (FDP), Marcel Marquis (ISAP), Max Wiemers (Julis) und Manuel Wagner (Julis)

Liberale auf Innovationstour bei der ISAP AG in Herne

Im Rahmen ihrer Tour bei innovativen Betrieben und Einrichtungen in Herne und der näheren Umgebung hatten die Freien Demokraten die Gelegenheit die ISAP AG in Herne zu besuchen. ISAP ermöglicht mittelständischen Fertigungsunternehmen ihre Produkte digital zu gestalten und somit die Voraussetzungen für Innovationen, Wettbewerbsfähigkeit und eine individuelle Industrie 4.0-Strategie zu meistern. Neben klassischen IT-Serviceleistungen und Verbesserungen von Produktentstehungsprozessen ist ISAP im...

  • Herne
  • 23.05.19
Politik
Pierre Golz wird im Rathaus der Mann für die Digitalisierung.

Digitalisierung wird zur Chefsache

Schnelles Internet im gesamten Stadtgebiet, den Personalausweis online beantragen oder öffentliches WLAN an allen Orten in Herne – an diesen drei Beispielen sieht man, Fortschritt passiert nicht automatisch. „Unser Auftrag als Verwaltung lautet: Alle Bürger in Herne müssen von neuen Technologien profitieren“, sagt Frank Dudda. Im Büro des Oberbürgermeisters wurde aus diesem Grund eine Stabsstelle für Digitalisierung eingerichtet. Dudda macht das Thema Digitalisierung damit zur Chefsache und...

  • Herne
  • 26.10.18
Ratgeber
Das viele Kinder Smarphones haben, ist schon längst kein seltener Anblick mehr.

Frage der Woche: Ab wann sollten Kinder ein eigenes Smartphone haben?

Das tragbare, internetfähige Telefon ist bei einer Großzahl der Deutschen zu einem wichtigem Begleiter geworden. Aber wann sollten Kinder ihr eigenes Smartphone haben? Mit sieben, mit zehn oder doch besser erst mit 13 Jahren? 2009 besaßen nur ca. 6,31 Millionen Deutsche ein Smartphone, heute (2018) sind es schon rund 57 Millionen.  Natürlich kommen so auch Kinder immer früher mit Smartphones und digitalen Medien in Kontakt. Das Internationale Zentralinstitut für Jugend- und Bildungsfernsehen...

  • Essen-Nord
  • 10.08.18
  •  15
  •  8
Überregionales
Seminare halten die Beschäftigten fit im Beruf. Gerade in der digitalen Wirtschaft sei Weiterqualifizierung ein Muss, sagt die NGG. Die Gewerkschaft setzt sich für gesetzlich verankertes „Recht auf Weiterbildung“ ein.

Recht auf Weiterbildung für Beschäftigte gefordert

Jobs in Herne zukunftsfest machen: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert eine „Qualifizierungsoffensive“ für heimische Beschäftigte. Denn nach Schätzungen des aktuellen Mikrozensus haben im Jahr 2015 lediglich rund 9000 Berufstätige in Herne an einer beruflichen Weiterbildung teilgenommen - das sind etwa 15 Prozent aller Berufstätigen. „Hier ist noch deutlich Luft nach oben“, sagt Yvonne Sachtje. Die Geschäftsführerin der NGG Ruhrgebiet fordert ein gesetzlich...

  • Herne
  • 13.01.17
Politik
Positive Zwischenbilanz: Mehr als 150 Unternehmen haben das Netzwerkangebot bereits genutzt.

Bereit für die Zukunft

Um die regionale Wirtschaft bei den Herausforderungen zum Thema Industrie 4.0 zu unterstützen, haben sich die Produktionsstandorte Dortmund, Bochum, Hagen, Herne sowie der Ennepe-Ruhr-Kreis zu einem Innovationsnetzwerk für Industrie und Dienstleistung zusammengeschlossen. Eine erste Zwischenbilanz fällt positiv aus. Schlagworte wie "Digitalisierung" und "Industrie 4.0" sind heute in aller Munde. Was aber genau bedeutet Digitalisierung? Welche Chancen bietet sie dem Mittelstand? Wie können...

  • Herne
  • 13.12.16
Politik
Alexander Vogt: "Wir geben mit den umfangreichen Finanzmitteln einen deutlichen Anschub für kommunale Investitionen, die dringend notwendig sind."

26 Millionen für Schulen bis 2020

Herne erhält in den kommenden vier Jahren aus dem Projekt "Gute Schule 2020" 26 Millionen Euro. Es handelt sich hierbei um finanzielle Mittel aus Töpfen des Landes, die vor allem für die Sanierung der Gebäude fließen sollen. Pro Jahr werden rund 6,5 Millionen Euro zugewiesen. Darüber hinaus kann auch in die Digitalisierung investiert werden. Möglich ist, mit dem Geld Schulen an das Breitbandnetz anzuschließen. Welche Summen in welche Maßnahmen fließen, sei letztendlich Angelegenheit der...

  • Herne
  • 04.10.16
  •  1
Politik
Die Blindschachthaspel ist ein Sodinger Wahrzeichen, das einen neuen Standort finden soll.

Neue Ziele für den Stadtbezirk Sodingen

In einer eintägigen Klausur hat sich die SPD-Fraktion im Bezirk Sodingen ein Handlungsprogramm für die nächsten Jahre gegeben. Unter dem Titel „Auf dem Weg! Sodingen 2040.“ soll mit Bürgerbeteiligung ein Zukunftsbild für den Stadtbezirk entwickelt werden. Sodingen bietet bereits eine hohe Wohn- und Lebensqualität. Ein hoher Anteil von Grünflächen und Natur und der Rhein-Herne-Kanal mit seinen Freizeitmöglichkeiten zeichnen den Bezirk besonders aus. Die SPD-Fraktion hat in der Klausursitzung...

  • Herne
  • 11.05.16
Kultur
Dieses Internetz und seine Gerätschaften - wo soll das alles bloß hinführen?

BÜCHERKOMPASS: Internet und Digitalisierung

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche widmen wir uns dem breiten Themenspektrum Internet und Digitalisierung - aus völlig unterschiedlichen Perspektiven. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • 07.01.15
  •  6
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.