Fahrradfrühling

Beiträge zum Thema Fahrradfrühling

Kultur
105 Bilder

Fahrradfrühling + FairFlair

Der Donnerstag, 5. Mai, wartete in Mülheim ganz schön auf. Es war nicht nur ein Feiertag, sondern auch perfektes Frühlingswetter und als Sahnehäubchen gab es viele Veranstaltungen im Freien. Die Mülheimer ließen sich nicht zweimal bitten und gefühlt jeder Bürger war unterwegs. Am Wasserbahnhof lud der Fahrradfrühling mit dem Volksradeln zur aktiven Betätigung bei gutem Wetter ein. Entlang der Ruhr präsentierte der Fair Flair Umweltmarkt viele Ideen für einen besseren Umgang mit unserer Umwelt....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.05.16
Sport

Kräftiger Tritt in die Pedale - der Mülheimer Fahrradfrühling

Eine sportliche Herausforderung bietet der Radclub Sturmvogel 1898 am Donnerstag, 9. Mai, mit dem 60. Sparkassen-Volksradfahren in Verbindung mit dem 16. Mülheimer Fahrradfrühling. Start und Ziel ist die Schleuseninsel am Wasserbahnhof. Die zwei neu ausgearbeiteten familienfreundlichen Strecken führen über 25 und 35 Kilometer. Gestartet werden kann von 9 bis 13 Uhr. Die Zielankunft ist bis 16 Uhr möglich. Die Startgebühr beträgt 2,50 Euro. Der Veranstalter, der Radclub Sturmvogel Mülheim,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.05.13
Überregionales
2 Bilder

Auf zum Fahrradfrühling

Auf dem Leinpfad am Wasserbahnhof präsentieren die 23 Anliegerkommunen, Radreiseveranstalter und weitere Akteure ihre Angebote rund um einen der beliebtesten Flussradwege Deutschlands. Wenn Bürgermeister Markus Püll, Dr. Eva-Maria Hubbert von der Ruhr Tourismus GmbH und ein Vertreter der Sauerland-Tourismus GmbH um 10 Uhr den 15. Mülheimer Fahrradfrühling offiziell eröffnen, sind die Teilnehmer der „59. Volksradfahren“ bereits eine Stunde mit dem Fahrrad unterwegs. Während sie fleißig bis...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.12
Politik
Windkraft statt Atomenergie: Deutschland ist erneuerbar!
7 Bilder

Greenpeace sprach mit Staatssekretär - Fahrradfrühling in Mülheim

Aktivisten von Greenpeace Mülheim-Oberhausen beteiligten sich am Fahrradfrühling auf der Mülheimer Schleuseninsel am Wasserbahnhof. Mit einem Glückrad wurden vor allem Kinder spielerisch über Fragen der Mobilität informiert. Für einige Wegstrecken in Mülheim hatte Greenpeace Vergleichsdaten ermittelt, wie lange es dauert, um diese zu Fuß, per ÖPNV, per Fahrrad oder per Auto zurück zu legen. Auch wie viel fossile Energie dabei verbraucht wird und welche Kosten anfallen, wurde erfasst. Für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.