Freundeskreis Fredenbaumpark

Beiträge zum Thema Freundeskreis Fredenbaumpark

Natur + Garten
Die Vereinsmitglieder des Freundeskreises Fredenbaumpark und Mitarbeiter des Tiefbauamts stellten die neu gepflanzte Flatter-Ulme im Park vor. Hier im Bild u.a. Tiefbauer Jürgen Hundorf (1.v.l.), zuständig für die Stadtgrün-Planung, Freundeskreis-Vorsitzender Dr. Wilhelm Grote (2.v.l.) und dessen Stellvertreter Manfred Kreuzholz (6.v.l.).

Baum des Jahres 2019 gepflanzt
Flatter-Ulme für den Fredenbaum-Park

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund, zuständig fürs Stadtgrün, und der Freundeskreis Fredenbaumpark haben gemeinsam den Baum des Jahres 2019 angepflanzt. Eine Flatter-Ulme (Ulmus laevis) wurzelt nun im Dortmunder Norden und ergänzt den bestehenden Baumlehrpfad im Fredenbaumpark. Der Verein Freundeskreis Fredenbaumpark hatte diese Tradition schon vor Jahren ins Leben gerufen und pflanzt seitdem regelmäßig die Bäume des Jahres hinzu. Die Flatter-Ulme ist ein sommergrüner Laubbaum, der...

  • Dortmund-Nord
  • 17.12.19
Natur + Garten
Auszubildende der Technischen Dienste Grün des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund haben unter Anleitung des Gärtnermeisters Sebastian Porzybot eine Blumenspende des Feundeskreises Fredenbaumpark e.V. über 10.000 Tulpen- und Narzissenzwiebeln im Fredenbaumpark gepflanzt.

Vereinsspende des Freundeskreises
10.000 Frühlingsblumenzwiebeln für den Fredenbaumpark gesetzt

Auszubildende der Technischen Dienste Grün des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund haben unter Anleitung des Gärtnermeisters Sebastian Porzybot eine Blumenspende des Feundeskreises Fredenbaumpark e.V. über 10.000 Tulpen- und Narzissenzwiebeln im Fredenbaumpark gepflanzt. Der Vorsitzende des Freundeskreises Dr. Wilhelm Grote bedankte sich mit einigen Vereinsmitgliedern bei den Auszubildenden für die kreative Gestaltung des Blumenbeetes und stellte für die kommenden Jahre weitere Blumenspenden...

  • Dortmund-Nord
  • 18.11.19
  •  1
Natur + Garten
Auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Spaziergang in der grünen Oase des Dortmunder Nordens.
3 Bilder

Freundeskreis bietet fachkundige Führung
Einladung zum herbstlichen Spaziergang durch den Fredenbaum-Park

Der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. lädt Mitglieder wie interessierte Gäste für Dienstag, 1. Oktober, zu einem Herbstspaziergang durch den Fredenbaum-Park unter der fachkundigen Führung des Vereinsvorsitzenden und ehemaligen Dortmunder Umweltamts-Leiters Dr. Wilhelm Grote ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Parkeingang Ecke Schützen-/Beethovenstraße. Unterwegs gibt es Erläuterungen zur Parkgeschichte, zu naturkundlich interessanten Aspekten und zu vereinsinternen Aktivitäten. Zum...

  • Dortmund-Nord
  • 26.09.19
Vereine + Ehrenamt
Das obligatorische Foto mit der Buschwindröschen-Preisträgerin 2019 und den geehrten Vereinsjubilaren (v.l.n.r.): Gründungsmitglied Hans-Peter Hoffmann, Laudatorin Gerda Kieninger, selbst 20 Jahre im Verein, Rainer Beinlich (10 Jahre), der stellvertretende Vereinsvorsitzende Manfred Kreuzholz, Silberjubilarin Gerda Bogdahn (25 Jahre), Buschwindröschen-Preisträgerin Anne Rabenschlag, die beiden Gründungsmitglieder Uwe Büscher und Hans-Eberhard Urbaniak, Liesel Weiermann, die ihren Ehemann Wolfgang Weiermann, Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender, vertrat, Gründungsmitglied Hans-Gerd Jochims, Patrick Arens, der die Ehrung für 20-jährige Mitgliedschaft für seinen verstorbenen Vater Hans-Peter Arens entgegen nahm, Beisitzerin Gerda Horitzky und Freundeskreis-Vorsitzender Dr. Wilhelm Grote.
3 Bilder

Frühjahrsempfang des Freundeskreises Fredenbaumpark e.V.
Buschwindröschen-Preis 2019 an Anne Rabenschlag verliehen // Gründungsmitglieder und Vereinsjubilare geehrt

Beim Frühjahrsempfang im Vereinsheim des Kleingärtner-Vereinsheims "Hafenwiese" konnten die Mitglieder des Freundeskreises Fredenbaumpark e.V. anlässlich des Silberjubiläums ihres 25-jährigen Vereinsbestehens zahlreiche Gäste begrüßen. Im festlichen Rahmen wurden nicht nur die Jubilare geehrt. Mit der Verleihung des traditionellen Buschwindröschenpreises ehrte der Freundeskreis die zum Monatswechsel aus ihrem Amt geschiedene und in den Ruhestand verabschiedete langjährige...

  • Dortmund-Nord
  • 02.05.19
Vereine + Ehrenamt
Diakonie-Chefin Anne Rabenschlag (vorne, l.) bei der Eröffnung der Boosverleih-Saison 2019 am Teich im Fredenbaum-Park.
2 Bilder

Freundeskreis Fredenbaumpark verleiht Buschwindröschenpreis am Dienstag beim KGV "Hafenwiese" und zeichnet Jubilare aus
Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag wird geehrt

Der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. verleiht seinen diesjährigen Buschwindröschen-Preis an Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag im Rahmen eines Frühjahrsempfangs am Dienstag, 23. April, ab 17 Uhr im Kleingärtner-Vereinsheim des KGV "Hafenwiese" ("Bei Vassili"), Schützenstr. 190. Außerdem will sich der Verein bei einer festlichen Jubilarehrung bei einigen langjährigen Mitgliedern, speziell den Gründungsmitgliedern, bedanken. Zum Festakt sind bereits alle Mitglieder und Sponsoren...

  • Dortmund-Nord
  • 20.04.19
Kultur
Im ehemaligen Straßenbahndepot, dem heutigen Kulturort Depot, empfing der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. Mitglieder und Gäste anlässlich des 25-jährigen Vereinsbestehens und präsentierte den neuen Kurzfilm "Der Fredenbaum - ein Nordstadttraum".
9 Bilder

"Der Fredenbaum - ein Nordstadttraum"
Freundeskreis stellt beim Festabend zum 25-Jahr-Vereinsjubiläum Kurzfilm über die Parkgeschichte vor

„Der Fredenbaum - ein Nordstadttraum“, so lautet der Titel des Films, den der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. gestern Abend (14.1.) im überregional bekannten Kulturort Depot, dem ehemaligen Straßenbahndepot in der Immermannstraße, vorstellte. Zahlreiche Mitglieder und geladene Gästen fanden sich dort zur Uraufführung anlässlich des 25-jährigen Vereinsbestehens im Sweetsixteen-Kino ein und wurden dem Silberjubiläum entsprechend mit Sekt, Orangensaft und Knabbereien empfangen. In seiner...

  • Dortmund-Nord
  • 15.01.19
Natur + Garten
Beim Pflanztermin im Fredenbaumpark, wo der Freundeskreis-Verein um seinen 1. Vorsitzenden Dr. Wilhelm Grote (6.v.r.) mit Unterstützung der städtischen Tiefbauer jetzt eine Esskastanie pflanzte, den wärmeliebenden Baum des Jahres 2018.

Freundeskreis pflanzt Edelkastanie, Baum des Jahres 2018
Der Fredenbaum-Park hat Zuwachs bekommen

Der Fredenbaum-Park hat Zuwachs bekommen: Einer langjährigen Tradition folgend pflanzte der gleichnamige Freundeskreis jetzt gemeinsam mit dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund eine Esskastanie (Castanea sativa). Genauer gesagt handelt es sich hierbei um eine Edelkastanie. Sie ist der Baum des Jahres 2018, stammt aus dem Mittelmeerraum und kommt wegen des kühleren Klimas in den nördlich gelegenen deutschen Wäldern seltener vor. Zunehmend wirkt sich aber der offenkundige Klimawandel dahingehend...

  • Dortmund-Nord
  • 17.12.18
Natur + Garten
Der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. um seinen Vorsitzenden Dr. Wilhelm Grote (5.v.r.), den ehemaligen Dortmunder Umweltamts-Leiter, pflanzte einen Korbinians-Apfelbaum im Park am Rande Lindenhorsts.

Freundeskreis pflanzt Korbinians-Apfelbaum im Fredenbaum-Park

Der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Dortmund-Agentur und dem Bereich Stadtgrün des Tiefbauamtes im Fredenbaum-Park jetzt einen so genannten Korbinians-Apfelbaum gepflanzt - eine Apfelsorte mit Geschichte! Denn bei diesem Apfel handelt es sich um eine Sorte, die der Pfarrer Korbinian Aigner, genannt “Der Apfelpfarrer”, im Konzentrationslager (KZ) Dachau aus Sämlingen gezogen hat. Etwa 130 Apfelbaum-Pflänzchen hatte er aus dem Lager geschmuggelt, damit sie...

  • Dortmund-Nord
  • 16.02.18
Vereine + Ehrenamt
Die Preisträger und Jubilare: (stehend, v.l.n.r.) Friedrich Schlüter, Thomas Scherer, Manfred Kreuzholz, auch stellvertretender Vereinsvorsitzender des Freundeskreises, Vorsitzender Dr. Wilhelm Grote, Laudator Adolf Miksch, Vorsitzender des Historischen Vereins Dortmund, Heike Pijut, Klaus Winter sowie (sitzend) Dr. Günter Spranke.
2 Bilder

Freundeskreis Fredenbaumpark hat Buschwindröschen-Preis verliehen und Jubilare geehrt

Den diesjährigen Buschwindröschen-Preis hat der Freundeskreis Fredenbaumpark e.V. im Rahmen seines Jahresempfangs in der Park-Gaststätte "Schmiedingslust" an Klaus Winter sowie an Dr. Günter Spranke verliehen. Die Vereinsverantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Dr. Wilhelm Grote bedankten sich damit bei den beiden Heimatforschern für deren in einer Extraausgabe der Schriftenreihe "Heimat Dortmund" veröffentlichten Recherchen über die stadtgeschichtliche Bedeutung des Fredenbaum-Parks. Die...

  • Dortmund-City
  • 20.07.17
Natur + Garten
Die Vertreter der sechs Gartenvereine im Umfeld des Parks - und eine private Spenderin - pflanzten jetzt mit Unterstützung des Freundeskreises Fredenbaumpark und des Tiefbauamts die von ihnen gespendeten Traubeneichen und eine Blutbuche zur Erneuerung des Waldsaums, angrenzend an den Musikpavillon.

Sechs Traubeneichen für den Park // Gartenvereine pflanzten gespendete Bäume im Fredenbaum

Sechs Traubeneichen und eine Blutbuche - gespendet von sechs Gartenvereinen aus dem Umfeld und von der privaten Sponsorin Stefanie Naumann - sollen den von Sturm "Ela" arg gerupften Waldsaum am Musikpavillon im Fredenbaum-Park wiederherstellen und erneuern. Mit Unterstützung vom Freundeskreis Fredenbaum und vom Bereich Stadtgrün des Tiefbaumamtes pflanzten die Vertreter der Gartenvereine „Hafenwiese“, „Westerholz“, „Hobertsburg“, „Fredenbaum“, „Nord“ und „Hansa“ gestern Nachmittag (31.3.)...

  • Dortmund-Nord
  • 01.04.16
Vereine + Ehrenamt
Der Geschäftsführende Vorstand des Freudeskreises (v.l.): Wolfgang Sand, Dr. Wilhelm Grote, Maria Ziegler und Manfred Kreuzholz.
3 Bilder

JHV des Freundeskreises Fredenbaumpark: Wilhelm Grote bleibt Vorsitzender

Auf der Jahreshauptversammlung (JHV) des Freundeskreises Fredenbaumpark in der Gaststätte Schmiedingslust wurde Dr. Wilhelm Grote als Vereinsvorsitzender bestätigt. Zum neuen Schriftführer wurde Wolfgang Sand gewählt, der die Nachfolge von Gerda Bogdahn antritt, die nicht mehr für das Amt kandidierte. Mit lang anhaltendem Applaus, einem Blumenstrauß und einer Ehrengabe bedankten sich die Vereinsmitglieder bei Gerda Bogdahn für ihre über 12-jährige Tätigkeit als Schriftführerin. Auf die...

  • Dortmund-City
  • 01.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.