gewalt gegen kinder

Beiträge zum Thema gewalt gegen kinder

Vereine + Ehrenamt
Sie gratulierten zum 20-jährigen Jubiläum des Runden Tisches EN gegen häusliche Gewalt und übergaben das Spendenschwein. (von links): Stefan Biederbick (stellvertretender Bürgermeister der Stadt Gevelsberg), Heike Thaden Farhat (Weißer Ring), Marion Steffens (Leiterin des Frauenhauses EN) und Christel Hofschröer (Gleichstellungsbeauftragte in Gevelsberg).
3 Bilder

Spende fürs Frauenhaus
Runder Tisch leistet seit 20 Jahren Netzwerkarbeit gegen Gewalt

Gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder setzen sich Gevelsberger Bürger und die Stadtspitze ein. Die Botschaft: „Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit, sondern eine Herausforderung für uns alle“, so Sonja Dehn in ihrer Antrittsrede als stellvertretende Bürgermeisterin in Gevelsberg. „Wir lassen Betroffene nicht im Regen stehen." Als Teil eines großen Netzwerkes in der Region übergaben Gevelsberger Bürger und Stadt nun eine Spende an Marion Steffens, die Leiterin des Frauenhauses EN....

  • Gevelsberg
  • 11.01.20
Vereine + Ehrenamt
Auch IKEA Distribution unterstützt die Arbeit: Im Rahmen des IKEA Sommerfestes fanden Spendenaktionen für zwei Projekte statt. Zusätzlich hat IKEA 6.600 Euro für die wichtigen Therapien des Kinderschutzzentrums gespendet. Den Scheck überreichte Birgit Müller, IKEA Distribution Services,(r.) an Martina Niemann vom Kinderschutz-Zentrum.

477 neue Fälle: Berater und Therapeuten an der Gutenbergstraße helfen Kindern
Kinderschutz mehr gefragt

Mit viel mehr Beratungen als zuvor half das Kinderschutz-Zentrum im vergangenen Jahr an der Gutenbergstraße 24. Die Zahlen des gerade erschienen Jahresberichts für 2018 machen erneut deutlich, dass viele Kinder in Dortmund unter schwierigen Bedingungen groß werden. Im vergangenen Jahr gab es 477 Neumeldungen. 108 mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden 823 Beratungsfälle gezählt. Körperliche und oder seelische Gewalt, welche Kinder erlitten, Vernachlässigung und sexueller Missbrauch waren...

  • Dortmund-City
  • 22.08.19
Ratgeber

Herbst-Bücherbörse der Aktion Weitblick

Zum 29. Mal können Sie durch „Lesen helfen“ bei der Bücherbörse der Gelsenkirchener „Aktion Weitblick“, die Menschenrechtsorganisation medica mondiale unterstützen. Die Akteurinnen organisieren zweimal jährlich die Börse, um Frauen und Kindern, die von grausamer (sexualisierter) Gewalt betroffen sind, zu helfen. Wer dabei gut erhaltene Bücher und CDs spendet oder Bücher zu einem unschlagbar günstigen Preis kauft, hilft der Organisation medica mondiale. Mehr Infos zu dem Hilfsprojekt gibt es...

  • Gelsenkirchen
  • 11.11.17
Politik
Britta Kollmann-Rost und Gesa Middendorf mit dem Begleiter der Kinder im Frauenhaus, den "Kleinen Bär Bruno"

Kinder als Zeugen und Opfer häuslicher Gewalt - Pädagogische Arbeit im Frauenhaus

Das Leben in einer Gewaltbeziehung führt auch für die in der Familie lebenden Kinder immer wieder zu äußeren und inneren Verletzungen. Selbst wenn Kinder nicht direkt von den Gewalttätigkeiten mit erfasst sind, so erleben sie doch die in verschiedenster Art ausgeübte Gewalt gegen die Mutter mit und fühlen sich selbst bedroht. Auch in diesem Jahr wurden bereits mit den Müttern insgesamt 25 Kinder Zuflucht und Schutz suchend im Frauenhaus aufgenommen. Die beiden Erzieherinnen verstehen sich...

  • Schwerte
  • 29.10.16
Politik

Trauermarsch für totes Baby Leo

Für das durch den eigenen Vater getötete Baby Leo aus Mönchengladbach findet ein Trauermarsch statt. Am Dienstag, den 17.11.2015, wird sich der Trauerzug, an dem alle teilnehmen können, vom Wohnhaus des Leo in der Künkelstraße 57 durch die Innenstadt von Mönchengladbach bewegen. Getroffen wird sich um 17 Uhr 45 vor dem Haus der Nr. 57. Um 18 Uhr läuft der Zug dann los. Der Trauermarsch wurde offiziell angemeldet. Bitte Kerzen mitbringen. Baby Leo wurde nur 19 Tage alt, am 2.10.15 geboren als...

  • Wesel
  • 06.11.15
  •  3
Politik
Titelblatt des UNICEF-Reports "Hidden in Plain Sight"
© UNICEF/Asselin

UNICEF-REPORT DOKUMENTIERT GEWALT GEGEN KINDER

Kinder und Jugendliche sind weltweit in ihrem näheren Lebensumfeld in erschreckendem Ausmaß körperlichen, sexuellen und seelischen Misshandlungen ausgesetzt. Bis heute sind Einstellungen, die Gewalt rechtfertigen, sie stillschweigend hinnehmen oder als nicht schädlich ansehen, weit verbreitet. Dies ist das Ergebnis der umfassendsten Datensammlung zu Gewalt gegen Kinder, die UNICEF veröffentlicht. UNICEF-Report zu Gewalt gegen Kinder „Dies sind unbequeme Tatsachen – keine Regierung, keine...

  • Marl
  • 04.09.14
LK-Gemeinschaft

Gewalt gegen Kinder im TV

Der Deutsche Kinderschutzbund will es wissen: Er hat einen privaten Fernsehsender verklagt, weil dieser in einer Sendung gezeigt hat, wie Kinder geschlagen werden, ohne dass ein Erwachsener eingriff. Die Sendung zeigt problematische Erziehungssituationen, wie sie im Alltag tatsächlich stattfinden, und bietet anschließend mittels einer Fachfrau Lösungen an. Doch für diese Lösungen muss erst die Realität dargestellt werden. Übrigens wurde nach der Ausstrahlung der aufgezeichneten Sendung...

  • Hattingen
  • 07.10.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.