Alles zum Thema Homophobie

Beiträge zum Thema Homophobie

Kultur
In kurzer Zeit wurde eine Performance für das Projekt zusammengestellt.

Gleichberechtigung
Theater spielen gegen Homophobie

Ein Theaterprojekte sollte Jugendlichen am Helmholtz-Gymnasium mit Homophobie konfrontieren und das Gruppengefühl stärken. Jugendliche aus dem Nachwuchskünstler Kollektiv "Mit Ohne Alles" der Jungen Triennale trafen im Rahmen des Projekts #nofear auf Jugendliche des Helmholtz-Gymnasium in Rüttenscheid. Bei einem Projekttag zum „Thema Akzeptanz und Vielfalt“ befassten sich die Jugendlichen, gemeinsam mit Theaterpädagogen der Jungen Triennale, in Workshops theatral mit den Themen Angst, Liebe,...

  • Essen-Süd
  • 25.05.19
  •  1
  •  1
Politik
21 Bilder

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT)
Marl zeigt Flagge

Anlässlich des morgigen Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) weht am Rathaus die Regenbogenfahne. Auf Einladung von Bürgermeister Werner Arndt setzten Politiker und Bürger heute und zum dritten Mal ein sichtbares Zeichen des Respekts und der Akzeptanz gegenüber schwulen, lesbischen und anderen, nicht heterosexuellen Lebensweisen. am 15.Juni 2019 ab 12.00 Uhr startet der Vestische Christopher Street Day in Recklinghausen auf dem Rathausvorplatz ab 13:30 Uhr ist die...

  • Marl
  • 17.05.19
Politik

Am Freitag
Herten flaggt gegen Homo- und Transphobie

Zusammen für Vielfalt und Akzeptanz einstehen, ist wichtiger denn je. Anlässlich des internationalen Aktionstages gegen Homo- und Transphobie laden der „Runde Tisch gegen Rassismus und für Demokratie“ zusammen mit Bürgermeister Fred Toplak am Freitag, 17. Mai, um 9.45 Uhr dazu ein, gemeinsam die Regenbogenfahnen am Rathaus zu hissen. Im Anschluss informieren die Mitglieder des Runden Tisches direkt neben dem Glashaus (Jakobstraße) bis 12 Uhr über das Thema. Ziel des Aktionstages ist es,...

  • Herten
  • 16.05.19
Kultur
Liebe ist kein Verbrechen
3 Bilder

Kunst gegen Homophobie

Mit meiner Kunst möchte ich einen Beitrag gegen gesellschaftliche Tabuisierungen leisten. Eine meiner noch unveröffentlichten Kurzgeschichten finden Sie auf meiner Website birke-meyer-suchsland.jimdofree.com

  • Wesel
  • 07.05.19
  •  1
Überregionales

Homophobie - Für Gleichberechtigung, gegen Diskriminierung - Viviane Goralski

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich möchte Euch ein wichtigen Teil vor Augen führen. Die Homophobie nimmt immer mehr zu und die Vorurteile werden immer mehr. Seht selbst hin, diese Menschen, sind alles auch nur Menschen und die Vorurteile sind nicht berechtigt. Ein Beispiel an Vorurteilen ist, dass jede homosexuelle Person, auf jede Person des gleichen Geschlechtes stehen würde, was nicht stimmt. Das führt zur Abneigung und Ekel von anderen Personen gegenüber und nennt sich dann...

  • Bochum
  • 05.11.16
  •  4
  •  2
Politik
Zum 17. Mai, dem internationalen Tag gegen Homo- und Trans*Phobie zeigt Kai Gehring, Essener Bundestagsabgeordneterzeige  Homo- und Trans*Phobie die Rote Karte.

Gehring zeigt die #RoteKarte am Internationalen Tag gegen Homo- und Trans*Phobie

Zum 17. Mai, dem internationalen Tag gegen Homo- und Trans*Phobie erklärt Kai Gehring, Essener Bundestagsabgeordneter: „Als Essener und langjähriger Schirmherr der TOGETHER-Jugendzentren freue ich mich, dass der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie erstmals auf dem Gelände des Unesco-Weltkulturerbes Zeche Zollverein stattfindet. Mit der landesweiten Zentralveranstaltung zum Internationalen Tag wird für Respekt gegenüber Vielfalt Partei ergriffen. Dadurch dass Zollverein seine...

  • Essen-Nord
  • 22.05.16
  •  3
Politik

„Wir zeigen Homo- und Trans*phobie die #RoteKarte!“

Der 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homo- und Trans*phobie. Weltweit zeigen Menschen an diesem Tag ihre Solidarität mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*menschen. Auch in Hagen soll ein deutliches und buntes Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung gesetzt werden. Der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen beteiligt sich an den NRWweiten Aktionen „Zeig Homo- und Trans*phobie die Rote Karte“ und „Bunte Farbe gegen Vorurteile“ der Fachberatungsstelle „gerne...

  • Hagen
  • 13.05.16
Überregionales

„Lieb doch wen du willst!“: Fotoaktion für mehr Akzeptanz

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ wurden Gelder für Projekte vergeben, die sich gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeiten richten. Die Fotoaktion „Lieb doch wen du willst!“ wurde im Jugendforum durch Michael Kampmann (Grüne Jugend Waltrop) eingereicht und als Aktion von jungen Menschen für junge Menschen bewilligt. Die Fotoaktion soll ein Zeichen setzen: Gesicht zeigen gegen Homo- und Transphobie. Hierbei sind junge Menschen gefragt, sich für diesen Zweck fotografieren zu...

  • Waltrop
  • 19.01.16
Überregionales
Theo Reidick, stellvertretender Schulleiter, und die Schülersprecher Samuel Höfer und Maja Iwer präsentieren der versammelten Schule das neue Schild für mehr Akzeptanz.
2 Bilder

Gesamtschule Borbeck ist Essens 1. "Schule ohne Homophobie"

Die bunten Handabdrücke der gesamten Schüler- und Lehrerschaft ziehen sich über die Schulwand - und bis auf ein Banner auf der Bühne. Die Gesamtschule Essen-Borbeck hat sich das Prädikat „Vielfalt“ bereits verdient. Sieht den Titel aber selbst nur als einen Auftrag. „Liebe Menschen“, beginnt Schülersprecherin Maja Iwer ihre Ansprache. Unabhängig von Herkunft, von Nationalität oder von Sexualität sei die SV einfach für alle Schüler da. „Die Schule soll ein Ort des Wohlfühlens und des...

  • Essen-Borbeck
  • 17.09.15
  •  3
Politik
Petra Hinz, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Essen

Ruhr CSD 2015 – Motto: Homophobie ist eine Bildungslücke

Offenheit, Vielfalt, Gleichberechtigung – In unserer Gesellschaft ist das für viele Menschen selbstverständlich, aber längst noch nicht Alltag für alle Bürgerinnen und Bürger, die in Deutschland leben. Homo- und Bisexuelle, als auch trans- und intergeschlechtliche sowie queerlebende Menschen haben noch immer nicht die gleichen Rechte und Pflichten wie Menschen mit heterosexueller Orientierung. Um darauf aufmerksam zu machen, aber auch um zu feiern, findet am Samstag, 1. August 2015, in Essen...

  • Essen-Süd
  • 30.07.15
  •  2
  •  2
Politik
Die Grüne Kreisverbandssprecherin und Oberbürgermeisterkandidatin für Essen, Gönül Eğlence freut  sich, im Bündnis mit "Essen stellt sich quer" trotz Ferienzeit und Wüstenhitze Protest gegen den AFD-Grugahallenparteitag sichtbar gemacht zu haben.
6 Bilder

Protest gegen den AFD-Parteitag in der Grugahalle - Deutschland braucht keine alternative Rechtsaußenpartei

Am Samstagmorgen vor Beginn des AFD-Parteitags war natürlich noch nicht klar, dass die sächsische AFD-Vorsitzende Frauke Petry den Machtkampf um den Gesamtvorsitz gewinnen würde. Das Essener Bündndis "Essen stellt sich quer" hatte in der Einladung zur Protestkundgebung aber deutliche Äußerungen der AFD-SpitzenfunktionärInnen zusammengestellt, die den notwendigenm Protest trotz Wüstenhitze unterstrichen. Verräterische Zitate von AFD-FunktionsträgerInnen Es gab in den vergangenen beiden...

  • Wesel
  • 04.07.15
  •  1
  •  1
Politik

Grünen-Parlamentarier Kai Gehring zum AfD-Bundesparteitag: Essen ist weltoffen statt national beschränkt

Zum Bundesparteitag der AfD am nächsten Wochenende in Essen erklärt Kai Gehring, grüner Bundestagsabgeordneter aus Essen: „Die AfD ist eine im Kern rechtspopulistische Partei, die gegen Europa, Flüchtlinge, Minderheiten und Frauenrechte hetzt und übelste Ressentiments schürt. Es ist daher mehr als bedauerlich, dass Essen durch den AfD-Bundesparteitag zum Schauplatz für rechtspopulistische Stimmungsmache zu werden droht. Essen ist eine Stadt der Vielfalt, in der unterschiedlichste Menschen...

  • Wesel
  • 29.06.15
  •  1
Politik

Antrag an den Jugendhilfeausschuss zur Situation nicht-heterosexueller junger Menschen im Hochsauerlandkreis

........ Sehr geehrter Herr Landrat, die „Fachstelle für LSBT* Jugendarbeit in NRW“ (Landesgeschäftsstelle des Schwulen Netzwerks NRW; http://schwules-netzwerk.de/jugendfachstelle/) unterstützt und stärk vorhandene Initiativen & Gruppen von jungen Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*Menschen, wenn diese vorhanden sind. Dort wo es keine Angebote gibt unterstützt die Fachstelle bei der Initiierung. Eine weitere vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport geförderte...

  • Arnsberg
  • 20.06.15
Kultur
CSD D´dorf 15, Refugees Are Welcome - Die Regenbogen Flagge © 2015 Kreative Impressionen, Chr. Niersmann
84 Bilder

CSD D`dorf 2015, Unser Dorf ist noch lange nicht voll - Refugees Are Welcome

23.05.2015,Düsseldorf, einmal durch die Stadt ... Es ist Christopher Street Day 2015, und inzwischen ein schon fast gewohnter Anblick, für Düsseldorfer Verhältnisse eben. Die Passanten an der Kö oder dem Kö-Bogen nehmen Notiz vom schrillen und bunten Treiben - und gut ists... Doch immer schön der Reihe nach ... Startpunkt: Friedrich Ebert-Strasse, über die Oststrasse, mitten über die Graf Adolf Strasse, gefolgt von der schönen Kö, links in die Schadow Strasse, dann rechts, der Cornelius...

  • Düsseldorf
  • 25.05.15
  •  7
  •  16
Kultur
"Grappa sieht rosa" ist der 24. Roman aus der Serie von Gabriella Wollenhaupt um die Polizeireporterin Maria Grappa.

Grappa sieht rosa: Kein Pardon für Schwulenhass

Von wegen Fortschritt: Schwulenfeindlichkeit macht sich in unserer Gesellschaft breit. „Vollschwul“ ist gerade bei vielen jungen Leute im Revier ein gängiges Schimpfwort. „Du Opfer“ gehört auch dazu. Unerträglich! Maria Grappa zieht bei ihrem neuesten Krimi-Einsatz gegen menschenverachtendes Denken und Verbrechen zu Felde. Wie schön: Auch nach über 20 Jahren kann Gabriella Wollenhaupt ihre Leserinnen und Leser überraschen, amüsieren und auf die Folter spannen. In „Grappa sieht rosa“ rüstet...

  • Herten
  • 29.07.14
  •  2
Überregionales
„Unsere Botschaft gegen Homophobie werden wir mit dem Stück ‚Moskau‘ von Uschi Blum auf der Supertalent-Bühne präsentieren“, sagt Jörg Dussa von den „Terrortucken“.

Terrortucken beim Supertalent

Sie sind bunt, schrill und auf keinen Fall gewöhnlich. Mit einer Mischung aus Show, Gesang und Travestie sorgen die „Terrortucken“ um Jörg Dussa für jede Menge Furore. Bald werden sie das auch in der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ tun – und damit ein Millionenpublikum auf sich aufmerksam machen. „Die Plattform ist sehr weitläufig. Und das wollen wir nutzen. Wir haben die Chance, unseren Namen weiter ins Land hinauszutragen“, sagt Jörg Dussa. Die Vorfreude auf den Auftritt ist groß....

  • Castrop-Rauxel
  • 17.07.14
  •  1
  •  1
Politik

Das Bochumer Bündnis gegen Rechts ruft auf: Rechtspopulismus stoppen!

Protestkundgebung gegen den Auftritt von B. Lucke, AfD Donnerstag, 8. 5. 2014, 18 Uhr, Stadthalle Wattenscheid Neu in der Riege der deutschen Rechtsparteien ist die „Alternative für Deutschland“ (AfD), die versucht, sich mit einigen Millionären, Professoren und Adligen als seriöse neue Strömung darzustellen. Anfang 2013 erst gegründet, gelang es ihr im September 2013 fast in den Bundestag einzuziehen. Dieser Senkrechtstart zeigt, dass über 2 Millionen Menschen mit rechtspopulistischen...

  • Bochum
  • 05.05.14
  •  9
  •  2
Politik

Homophobie-Resolution im Stadtrat

Der Arbeitskreis Schwu/Les (Schwule und Lesben) der FREIEN WÄHLER nahm in seiner gestrigen Sitzung Stellung zu der von SPD, BÜ90/GRÜ und FDP auf der letzten Stadtratssitzung vorgelegten Resolution gegen Homophobie in Russland und der Stimmenthaltung im Rat durch die Fraktion der FREIEN WÄHLER. Ulrich Viktor Rutz, Arbeitskreis-Sprecher und bekennender Schwuler: „Natürlich unterstützen wir alle Bemühungen gegen Homophobie und Diskriminierung von Schwulen und Lesben. Auch, wenn diese in...

  • Düsseldorf
  • 21.11.13
Politik
Heute wurde vorm Rathaus die Regenbogenfahne gehisst.

Internationaler Tag gegen Homophobie

Am 17. Mai weht vor dem Dortmunder Rathaus wieder die Regenbogenfahne. Und das aus gutem Grund: Heute ist der internationale Tag gegen Homphobie. Weltweit wird dieser Tag als Internationaler Tag gegen Homophobie gefeiert wird, nachdem an diesem Tag im Jahre 1990 die Generalversammlung der WHO längst Überfälliges beschloss: Homosexualität von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen. Mit dem Hissen der Regenbogenfahne am Dortmunder Rathaus am Internationalen Anti- Homophobie- und...

  • Dortmund-City
  • 17.05.13
Politik

Regenbogenfahne weht

Am Donnerstag, 17. Mai, wird vor dem Dortmunder Rathaus wieder die Regenbogenfahne hängen. Und das aus gutem Grund: Der 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homophobie. Weltweit wird dieser Tag gefeiert, nachdem im Jahre 1990 die Generalversammlung der WHO längst Überfälliges beschloss: Homosexualität von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen. Mit dem Hissen der Regenbogenfahne am Dortmunder Rathaus am Internationalen Anti-Homophobie- und Transphobie-Tag will die...

  • Dortmund-City
  • 15.05.12