Integration

Beiträge zum Thema Integration

Politik

Alefs (FDP): 6 Millionen Euro zur Integration von Ukraine-Geflüchteten

Das Land NRW unterstützt die Kommunen bei der Integration geflüchteter Menschen aus der Ukraine. "Ich freue mich, dass Flüchtlings- und Familienminister Dr. Joachim Stamp sein von Beginn an klar kommuniziertes Versprechen einlöst: Das Land wird die vom Bund zugesagten Mittel eins zu eins an die Kommunen und damit auch an Duisburg weiterleiten. Die Kommunen im Land werden nicht alleine gelassen", erklärt Oliver Alefs, Vorsitzender der Freien Demokraten in Duisburg. Die erste Tranche in Höhe von...

  • Duisburg
  • 10.05.22
Politik
Ünsal Baser, IG Metall-Gewerkschaftssekretär und Duisburger SPD-Ratsherr, wird beim Politischen Nachtgebet aus berufenem Mund berichten, wie wichtig es ist, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft an der Gestaltung des Gemeinwesens beteiligen.
Foto: SPD
2 Bilder

Neustart für das „Politische Nachtgebet“
Was soll bei uns alles besser werden?

Wegen der Pandemie gab es in der Marxloher Kreuzeskirche, Kaiser-Friedrich-Straße 40, zwei Jahre lang kein „Politisches Nachtgebet“ mehr. Jetzt startet es im März gleich mit zwei Änderungen neu. Statt im monatlichen Rhythmus sind für dieses Jahr je ein „Politisches Nachtgebet“ pro Quartal geplant. Und alle stehen unter der gemeinsamen Leitfrage: „Was soll in Duisburg besser werden?“ Dabei sollen die Themenfelder Wohnen, Mobilität und Klimawandel wie immer mit Gesprächsgästen und allen Besuchern...

  • Duisburg
  • 20.02.22
Politik

Gebetsruf: OB Link spricht mit Vertretern Duisburger Moscheegemeinden

Es verdichten sich die Hinweise aus der Community, dass Oberbürgermeister Sören Link am Montag mit Vertretern Duisburger Moscheegemeinden über den Gebetsruf sprechen möchte. Ayhan Yildirim, Ratsherr und Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion Tierschutz / DAL: „Wenn dem so wäre, freut uns das sehr. Schon in der Ratssitzung fiel auf, dass sich der OB und Chef der Stadtverwaltung nicht an der Diskussion beteiligte. Allerdings müssen sich dann die Ratsherrn Erdal (SPD) und Mahlberg (CDU) fragen, ob...

  • Duisburg
  • 28.11.21
Politik

Diskussion in Duisburg
Gebetsruf: Es gibt keine Argumente dagegen

Rund um den in der letzten Sitzung des Stadtrats diskutierten Antrags, den muslimischen Duisburgern einen Gebetsruf zu ermöglichen, wurde viel, und manchmal auch heftig und deftig diskutiert. Der Ratsfraktion Tierschutz / DAL wurde Populismus vorgeworfen. Die Bundeszentrale für politische Bildung erklärt, dass „Populismus ein häufig genutzter Begriff [ist]. In der politischen Auseinandersetzung taucht er als Stigmawort auf, um andere Politiker oder Parteien zu diffamieren. … Das soll den...

  • Duisburg
  • 28.11.21
Politik
2 Bilder

Berichte über erste kommunalpolitische Arbeit in den Bezirksvertretungen und Ausschüssen

„Ein Jahr nach der Kommunalwahl, nach den Sommerferien 2021, begann endlich die kommunalpolitische Arbeit in den Bezirksvertretungen und Ausschüssen“, erklärt Ayhan Yildirim, Ratsherr und Fraktionsvoristzender der Ratsfraktion Tierschutz / DAL. „Heute berichte ich über diese Arbeit der letzten Wochen. In der Sitzung des Integrationsrates am 24. August äußerten wir uns zum Kinder- und Jugendförderplan 2020-2025, stellten zwei Anträge zu den Themen „bessere Beschilderung von islamischen...

  • Duisburg
  • 17.10.21
Kultur
Beim Start des Projekts, von links: Susanne Süß, Schulaufsicht, Ralph Kalveram, Leiter des Amtes für Schulische Bildung, Cristina Zirim, Bildungsmediatorin, Astrid Neese, Bildungsdezernentin und Iris Pöppelmann, Schulleiterin der GGS Krefelder Straße.

Start des Projektes „Vast Vasteste – Hand in Hand“ an drei Grundschulen
"Eine vertrauensvolle Kommunikation"

Die Stadt Duisburg und das Ministerium für Schule und Bildung NRW setzen zukünftig das Landesprogramm „Vast vasteste – Hand in Hand“ an drei Grundschulen um. Bildungsdezernentin Astrid Neese und der Leiter des Amtes für Schulische Bildung, Ralf Kalveram, stellten das Projekt in der Grundschule Krefelder Straße in Rheinhausen vor. Ziel des Projektes ist es, die soziale und schulische Teilhabe der Schüler aus Südosteuropa und aus vergleichbaren Lebenslagen zu verbessern. Häufig sind diese Kinder...

  • Duisburg
  • 12.10.21
Kultur
Mit einer gelungenen Kabarett-Einlage haben Schülerinnen und Schüler das Thema Rassismus auf die Bühne gebracht. Marie und Rahel (v.l.) haben für Lachen gesorgt, aber dafür, das es oft im Halse stecken blieb.
6 Bilder

Das Marxloher Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium zeigt Mut und Courage - Jetzt fünfte Duisburger "Schule gegen Rassismus"
„Wir wollen gemeinsam Verantwortung übernehmen“

Das Marxloher Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium (EHKG) darf sich nun als fünfte Schule in der Gesamtstadt offiziell als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bezeichnen. Meist werden Titel für Aktivitäten und bereits erbrachte Leistungen vergeben, diesmal steht eindeutig die Zukunft eines guten Miteinander und Füreinander auf der Agenda. Das wurde schon beim kleinen Festakt zur Titel-Überreichung deutlich. Statt Festakt hätte die Veranstaltung in der Aula der Schule besser den Begriff...

  • Duisburg
  • 20.09.21
Ratgeber
Gestern gab es bei den "Feiertags-Impfungen" in Hochfeld einen großen Andrang.
Foto: pixabay

Erfolgreiche Sonderimpfaktion an Fronleichnam in Hochfeld
888 "Pikse der Hoffnung"

Die Sonderimpfaktion der Stadt Duisburg wurde am Donnerstag, 3. Juni, (Fronleichnam)  in Hochfeld fortgesetzt. Wie zuvor in Marxloh und Rheinhausen verlief der Tag trotz des Andrang ohne Zwischenfälle. Insgesamt erfolgten 888 Impfungen. Von 9.30 bis 18 Uhr wurden auf dem Hochfelder Markt Impfungen aus dem vom Land zur Verfügung gestellten Sonderkontingent mit dem Einmalimpfstoff von „Johnson & Johnson“ vorgenommen. Wegen des Andrangs begannen die Impfungen etwas früher als geplant. Berechtigt...

  • Duisburg
  • 04.06.21
Politik
So soll das neue Bildungs- und Integrationszentrum auf dem Gelände der Herbert-Grillo-Gesamtschule einmal aussehen.
Foto: as-if Architekten, Berlin

Name für das neue Bildungszentrum in Marxloh gesucht
Viele Akteure sitzen mit im Boot

In Marxloh gibt es ab Mitte des Jahres eine neue Baustelle. Dann wird das neue Bildungs- und Integrationszentrum auf dem Gelände der Herbert-Grillo-Gesamtschule, zwischen dem Quartiersplatz „An der Paulskirche“ und der Gertrudenstraße, errichtet. Das Gebäude soll Ende 2022 fertiggestellt sein. Der Bau wird mit Städtebaufördermitteln des Bundes, des Landes und EU-Mitteln gefördert. Seit Jahren gibt es eine intensive Beteiligung im Planungsprozess. Inzwischen planen gut 35 Akteure und...

  • Duisburg
  • 29.03.20
  • 2
Politik
Silke Wormuth (Vorsitzende der CDU-Fraktion), Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer (CDU) und SPD-Fraktionsvorsitzender Christopher Hagenacker (v.l.) freuen sich über viele Projektideen für den Stadtbezirk Hamborn, die sie gemeinsam zum Erfolg führen wollen.
Foto: Bezirksamt Hamborn

SPD und CDU Hamborn unterstützen gemeinsam die Integrationsarbeit im Bezirk
Geld für neue Projekte sinnvoll einsetzen

Im Rahmen der städtischen Verteilung der Integrationspauschale des Landes NRW sind 248.000 Euro für bezirkliche Projekte Es der Integrationsarbeit vorgesehen. Alle sieben Bezirksvertretungen der Stadtbezirke können aus diesem Fördertopf kleinere und mittlere Projekte für mehr Integration finanziell unterstützen. „Hamborn hat sofort zugegriffen“, so Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer. „Es ist bei uns in Hamborn gute Tradition, dass sich die Fraktionen regelmäßig austauschen, um auch außerhalb...

  • Duisburg
  • 14.03.20
Politik
Eko Fresh posiert mit den Marxloher Jugendlichen. Links im Bild: Minister Joachim Stamp, rechts: Serap Güler. Foto: Bartosz Galus
4 Bilder

Musikalischer Beitrag zur Integrationskultur
Eko Fresh unterstützt NRW-Integrationskampagne mit neuem Song

In Marxloh gab es einen Schulterschluss der besonderen Art: Im Jugendzentrum RiZ, auf der Marienstraße, stellte der Rapper Eko Fresh im Rahmen der Integrationskampagne #IchDuWirNRW erstmals seinen Song „1994“ vor. Gemeinsam mit NRW-Integrationsminister Joachim Stamp, der Staatssekretärin für Integration, Serap Güler und den zahlreichen Jugendlichen Vorort diskutierte er anschließend über die Herausforderungen und Chancen von Migration und Integration. „Dein Großvater kam in dieses Land, wo er...

  • Duisburg
  • 11.02.20
Politik
Foto: Jens Petersen
5 Bilder

Arbeitskreis Migration/Integration
Aufruf zur Europawahl

Arbeitskreis Migration/Integration Aufruf zur Europawahl Mit einer Aktion auf dem Duisburger Kometenplatz machte sich der Arbeitskreis Migration/Integration des IG-BCE-Bezirks Duisburg für die Europawahlen stark. Seyit Cakir (Vorsitzender des Arbeitskreises) betonte, dass es entscheidend ist, gerade die Menschen zu erreichen, die einen Migrationshintergrund aufweisen. „Alle Wahlberechtigten sind aufgerufen von ihrem demokratischen Recht, von diesem Privileg Gebrauch, zu machen. Man darf Europa...

  • Duisburg
  • 22.05.19
Sport
Integratives Sportfest Duisburg - Kumpel Enatz
6 Bilder

Integratives Sportfest Rollen - Gehen - Laufen ging in die 4. Auflage

Die Lebenshilfe Duisburg bewegt die Menschen und zwar zusammen mit der Leichtathletikabteilung der Eintracht Duisburg 1848. In Kooperation mit der Lebenshilfe Duisburg ging bei hervorragendem Wetter für sportliche Aktivitäten, die vierte Auflage über die Bühne bzw. über die Rundbahn. Die Veranstaltung erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei den Teilnehmern. Ein Teilnehmerrekord von 238 Aktiven spricht für sich. Selten kommen Menschen mit Handicap und die sogenannten „Normalos“ so harmonisch...

  • Duisburg
  • 02.09.18
  • 2
Politik
Philipp Thelen (AWO-Integration), Mahmut Özdemir MdB und der rumänische Botschafter Emilian Hurezeanu (v.l.) berichten von aufschlussreichen Gesprächen mit rumäinischen Staatsbürger, die in Duisburg leben. Und diese hätten dem Botschafter „mächtig Feuer gemacht“.
Foto: Reiner Terhorst
3 Bilder

Brisante Gespräche mit dem rumänischen Botschafter - SPD-MdB Mahmut Özdemir fordert Deutschlern-Pflicht für alle Zuwanderer

Bereits kurz nach der letzten Bundestagswahl hatte Duisburgs SPD-Bundestagsabgeordneter Mahmut Özdemir den rumänischen Botschafter Emilian Hurezeanu kennengelernt und ihn zu einen Informationsbesuch in unsere Stadt eingeladen. Zwei Tage lang hatte der Botschafter jetzt ganz persönliche „DU-Tage“. „Uns beiden war bewusst, dass die allererste Visite eines rumänischen Botschafters hier vor Ort weit über das offizielle Protokoll eines Antritts- und Freundschaftsbesuches hinausgeht“, berichtet...

  • Duisburg
  • 17.07.18
Politik
Oberbürgermeister Sören Link strahlte beim nicht „unanstrengenden“ Rundgang mit der Sonne um die Wette.

Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

Von der Löwenschenke zum Stillen Winkel - Marxloh-Spaziergang von OB Sören Link mit neuen Erkenntnissen

"Es gibt in Duisburg immer etwas Neues zu entdecken. Und heute gab es Seiten von Marxloh zu sehen und zu erleben, die viele nicht vermutet hätten.“ Bei seinem mittlerweile achten Bürgerspaziergang strahlte Oberbürgermeister Sören Link mit der Sonne um die Wette, und das nicht nur wegen der unerwartet großen Teilnehmerzahl. Knapp 150 Interessierte, darunter zahlreiche „Nicht-Marxloher“, trafen sich in der Löwenschenke, dem Vereinslokal der Fußballer von Hamborn 07, wo sie zunächst einmal eine...

  • Duisburg
  • 24.04.18
  • 1
Sport
2 Bilder

Durch Sport zur Integration am Bertolt-Brecht-Berufskolleg

Das Projekt „ Durch Sport zur Integration“ wird auch im Schuljahr 2017/2018 weitergeführt. Erneut kooperieren Schüler der Jahrgangsstufe 11 der gymnasialen Oberstufe (I71VA) mit Schülerinnen und Schülern der internationalen Förderklasse (V72VR). Seit Beginn des Schuljahres beschäftigten sie sich mit Techniken und Spielregeln des Basketballs. Am Ende des Schuljahres ist eine Begegnung der Projektmannschaft mit einer Mannschaft des Duisburger Basketballvereins geplant. Die Projektbetreuer: Frau...

  • Duisburg
  • 15.01.18
Vereine + Ehrenamt
Ralf Schumacher (Geschäftsführer von Gelb Weiß Hamborn), Layla Acar (Jugendzentrumsleiterin) und Dieter Wojnarowicz (Sozial- und Integrationsbeauftragter von Gelb Weiß Hamborn) freuten sich, dass die „Fußballklamotten“ so gut ankamen. Fotos: Gelb Weiß Hamborn
3 Bilder

Weihnachtsmann im Gelb Weißen Trikot - Hamborner Verein setzt seine Sozial- und Integrationsarbeit fort

Der SV Gelb Weiß Hamborn, einer der größten Fußballvereine im Duisburger Norden, setzt seine schon mehrfach im wahren Sinn des Wortes „ausgezeichnete“ Jugend- und Integrationsarbeit fort.  Jetzt besuchte der Vereinsvorstand das Kinder- und Jugendzentrum in Wanheim-Angerhausen, in dem gut 100 Kinder und Jugendliche, alle mit Migrationshintergrund, betreut werden. Dort überreichte man einige Weihnachtspräsente an die Kinder. Bereits seit vielen Jahren besteht eine enge, erfolgreiche und...

  • Duisburg
  • 19.12.17
Politik
2 Bilder

Wichtig! Wählen gehen!

Mit diesem Aufruf erinnerte der IG-BCE-Arbeitskreis Migration/Integration der Bezirke Duisburg und Moers die Marktbesucher in Duisburg-Walsum am Dienstagmorgen an ihr Wahlrecht zur Bundestagswahl am 24. September 2017. Unter Einsatz von Flyern "ZUKUNFT WÄHLEN" und bunten Gasluftballons für die Kinder suchten die Mitglieder des Arbeitskreises das Gespräch mit den Menschen. Die Luftballons fanden reißenden Absatz; die Flyer mit den Forderungen der IG Bergbau, Chemie, Energie an die Parteien...

  • Duisburg
  • 20.09.17
Sport
Mit einem Handschlag besiegelten Hüsniye Cetindag und Heinz Wilden die zukünftige Zusammenarbeit zwischen dem ESV Grün-Weiß Roland Meiderich und dem 1. FC Dersimspor. Ein Zeichen für gelebte Integration - und auch für den krisengeschüttelten Stadtteil Obermeiderich.
3 Bilder

ESV Grün-Weiß Roland Meiderich und 1. FC Dersimspor vereinbaren Kooperation

Ein Zeichen für gelebte Integration, aber auch ein Lebenszeichen für einen Stadtteil mit Schwierigkeiten: Das soll die künftige Kooperation zwischen den beiden Fußballvereinen ESV Grün-Weiß Roland Meiderich und 1. FC Dersimspor sein. Am Anfang war die Wut - darüber, dass der Meidericher Traditionsverein, der immerhin seit den 1920er Jahren besteht und etwa 900 Mitglieder hat, bei der Vergabe von Fördergeldern für die Duisburger Fußballvereine leer ausging: "Nach dem Geldsegen (2,16 Millionen...

  • Duisburg
  • 10.07.17
  • 1
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Politik

Vortrag zum Rechtsextremismus

"Rechtsaußenparteien und ihre Aktivitäten vor der Landtagswahl in NRW" ist eine Veranstaltung im Duisburger Ratssaal am vergangenen Montag überschrieben. "Rund 160.000 Menschen haben in Duisburg einen Migrationshintergrund," führt Bürgermeister Erkan Kocalar in seiner etwas wirren Einführung ein. "Duisburg weiß also, wovon es spricht. Wir haben extremistische und rassistische Organisationen, die versuchen, das gemeinsame Zusammenleben zu stören. Wir haben es dank vielfältiger Aktivitäten...

  • Duisburg
  • 24.03.17
Kultur
Von links: Dr. Susanne Sommer, Direktorin des Kultur- und Stadthistorischen Museums, Magdalena Paluska (Stipendiatin der Krupp-Stiftung, unterstützt das Museumsprogramm kulturelle Vielfalt und Migration) und Projektleiterin Kornelia Kerth-Jahn bei der Vorstellung des Programms.

Abla heißt Schwester - Interkulturelles Frauenfest im Kultur- und Stadthistorischen Museum

Zu einem interkulturellen Frauenfest im Rahmen der Duisburger Akzente lädt das Kultur- und Stadthistorische Museum am Sonntag, 12. März, von 14 bis 19 Uhr ein. Bei einem bunten Programm unter dem Motto "Schwester – Abla – Sister" können die Besucherinnen miteinander ins Gespräch kommen. Es ist uns besonders angesichts der negativen Silvestervorfälle in Köln ein Anliegen, friedliche Begegnungsorte für Frauen zu schaffen. Den Schwerpunkt legen wir dabei auf Lebensfreude und auf Vielfalt. Wir sind...

  • Duisburg
  • 08.03.17
  • 1
  • 7
Politik

Geht so Integration?

Heute habe ich es gelernt. So geht Integration: Ein Schüler, der das Gymnasium besucht, darf trotz aller Bemühungen von Seiten der Klassenlehrerin und des Schulleiters auf Anweisung des BAMF nicht mit auf Klassenfahrt fahren. Sieht so Integration aus? Werden auf der einen Seite von den Asylbewerbern Integrationsleistungen verlangt (was unbedingt richtig ist), werden Ehrenamtler, die bei der Integration unterstützen, über alle Maßen gelobt, bemühen sich Lehrer täglich darum, die Schüler in das...

  • Duisburg
  • 08.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.