Kinderarmut

Beiträge zum Thema Kinderarmut

Politik

Corona
Grüne warnen vor Corona-Auswirkungen auf armutsgefährdete Kinder

Die Dinslakener Grünen weisen darauf hin, dass sich die im Zuge der Corona-Krise ergriffenen Maßnahmen unter Aspekten der Jugendhilfe negativ auswirken können. "Dass es noch keine vermehrten Einsätze wegen vermuteter Kindeswohlgefährdung in Dinslaken zu verzeichnen gibt, vermittelt eine trügerische Sicherheit. Weil aktuell kaum soziale Kontakte außerhalb der Familie bestehen, sind die Kinder in der Öffentlichkeit weniger sichtbar. Freunde nach Hause einzuladen oder an anderen...

  • Dinslaken
  • 24.04.20
Vereine + Ehrenamt
6 Bilder

DEPECHE
Das, was man Liebe nennt.

Bärbel Ebert, seit 29 Jahren ist sie Streetworker im Ehrenamt in Duisburg. Mitbegründerin des Vereins „City –Wärme“, der im Mai 2019 entstand. Es sind immer mehr Obdachlose unterwegs , sagt sie, während sie Suppe und Brot austeilt. Neben den Wohnungslosen sind es auch die Senioren und Alleinerziehende die das Team des Vereins nicht im Regen stehen lassen wollen. Altersarmut , Kinderarmut, Senioren ohne Familie. Wer die Welt retten will , fängt in seiner Stadt an und das tun sie, das...

  • Duisburg
  • 02.12.19
  •  1
  •  3
Politik

Dortmunder Doppelhaushalt 2020/2021
Grüne setzen Schwerpunkt auf Klimaschutz, Mobilität und Kinderarmut

Mit ihrem Antrag zum Haushalt 2020/2021 setzt die grüne Fraktion deutliche Schwerpunkte für die ökologische und soziale Entwicklung der Stadt in den kommenden zwei Jahren. Für die Grünen ist klar, dass der enge finanzielle Spielraum vor allem für Verbesserungen beim Klimaschutz, der Förderung emissionsarmer und sicherer Mobilität und für die Bekämpfung insbesondere von Kinderarmut genutzt werden muss. Dazu gehören die Förderung des Rad- und Fußverkehrs, mehr erneuerbare Energien und...

  • Dortmund-City
  • 28.11.19
Politik
Der grüne Kommunalwahlkampf in Essen kann beginnen. Der Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh wurde am 23. November 2019 mit über 90 Prozent der Stimmen auf einer Mitgliederversammlung der Grünen zum Oberbürgermeisterkandidaten gewählt. Da es auch bei der OB-Wahl nicht nur auf Personen, sondern ebenso auf das Programm ankommt, wurde gleich am Samstagnachmittag mit Workshops für grüne Zielsetzungen der nächsten Ratsperiode weitergearbeitet.
2 Bilder

Grüner Kommunalwahlauftakt
GRÜNE wählen Mehrdad Mostofizadeh zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten

Auf ihrer Kreismitgliederversammlung am heutigen Samstag, den 23. November 2019, haben die Essener GRÜNEN ihren Landtagsabgeordneten, Mehrdad Mostofizadeh, mit 90 Prozent zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten gewählt. In seiner Bewerbungsrede machte Mostofizadeh deutlich, dass er gerade in den Bereichen Verkehrswende, Klimaschutz, bezahlbarem Wohnen, Kinderarmut, klare grüne und deutlich andere Akzente setzen will, als der Amtsinhaber. Die Essener GRÜNEN erleben einen wachsenden Zuspruch und...

  • Essen-Nord
  • 23.11.19
  •  1
Politik
Kinderrechtskonvention ist das wichtigste internationale Menschenrechtsinstrumentarium für Kinder.

Gesunde Verpflegung sollte in Kitas & Schulen kostenlos sein
Nach 30 Jahren UN-Kinderrechtskonvention: "Kinderrechte endlich in die Landesverfassung"

Vor 30 Jahren ist die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet worden, drei Dekaden zuvor hatte die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärt, dass "das Kind wegen seiner mangelnden körperlichen und geistigen Reife besonderen Schutzes und besonderer Fürsorge, einschließlich eines angemessenen rechtlichen Schutzes vor und nach der Geburt bedarf". Ist der 20. November also ein Tag zum Feiern? "Die UN-Kinderrechtskonvention hat das Leben vieler Kinder weltweit verbessert. Doch selten war in...

  • Dortmund
  • 20.11.19
  •  1
  •  1
Politik
2 Bilder

Podiumsdiskussion : "Kinder in Marl, Chancen und Risiken"

Die evangelische Stadtkirchengemeinde Marl esm beschäftigt sich in einem Arbeitskreis aktuell mit der Thematik Kinderarmut in Marl und lädt unter dem Titel "Kinder in Marl, Chancen und Risiken"zu einer Podiumsdiskussion ab 19.30 Uhr am Montag, den 18. November 2019, in das Haus der Kulturen (Gemeindehaus der Pauluskirche, Römerstraße) ein. Auf dem Podium sitzen neben der Sozialdezernentin der Stadt Marl, Frau Schwidrik-Grebe, Vertreter des Kinderschutzbundes, der Diakonie und des...

  • Marl
  • 08.11.19
Politik

Über den Missbrauch von Eingliederungsvereinbarungen
Wenn Sanktionen zum Instrument der "Verfolgungsbetreuung" werden . . .

„Niemand ist so blind, wie der, der nicht sehen will.“ Für solche Menschen schreibe ich auch nicht. Gleichgültigkeit ist das „Parfüm der breiten Masse“. Inzwischen hat die Agenda-Politik breite Bevölkerungsschichten vergiftet. Mit den massiv beschnittenen Regelsätzen, kamen die Arbeitsarmut, die Kinderarmut und auch die Altersarmut. Die Vermögensumverteilung in Deutschland hat abartige Züge angenommen. Die Angst vor dem sozialen Absturz in die endgültige und unumkehrbare Verelendung hat...

  • Iserlohn
  • 24.08.19
Politik

politisch gewollte GroKo-Kinderarmut: Kleine Tröpfchen auf heißen Stein
Kein Geld verschenken! - Hartz IV: Monatlich bis zu 100 € mehr!

"Ja, es gibt auch mal positive Meldungen für finanziell benachteiligte ArbeitnehmerInnen und SozialleistungsempfängerInnen! Dank des Drucks der LINKEN, diverser Gerichtsurteile und der Sozialverbände hat die aktuelle Regierung tatsächlich eine Entlastung der Ärmsten erreichen können, die jedoch immer noch unzureichend ist." Neben den Schulbuchkosten gibt es 2 weitere positive Veränderungen, die alle Eltern mit geringen Einkommen unbedingt in Anspruch nehmen sollten. Dazu zählen auch...

  • Iserlohn
  • 21.08.19
Ratgeber

Übrigens
Theater auf Rezept?

Kinder in sozialen Brennpunkten sind häufiger krank. Das geht aus einer Studie hervor, die unter Mitwirkung von Kinderärzten erstellt wurde. Armut, Ausgrenzungen, fehlende Anpassungsbereiutschaft und ein „negatives Sozialverhalten“ seien nicht selten die „Krankheitserreger“ bei Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund. Ein neues „Heilmittel“ haben ihnen jetzt Kinderärzte in Düsseldorf verschrieben. Ja, nicht nur in unserer Stadt, auch dort gibt es soziale Brennpunkte und Kinderarmut....

  • Duisburg
  • 31.07.19
Politik
Sie wollen mit vereinten Kräften und über alle Parteiunterschiede hinweg die Kinderarmut in unserer Stadt bekämpfen. V.l. Christina Küsters, Bernd Dickmann (beide CDU), Johannes Terkatz, Klaus Konietzka (beide SPD) und Dr. Franziska Krumwiede-Steiner (Bündnis 90/Die Grünen). 
Foto: Philipp Wetzel

SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen fordern gemeinsam Konzept gegen Kinderarmut
Von Daten zu Taten

„Die Zahlen sprechen leider eine deutliche Sprache“, sagt SPD-Mann Klaus Konietzka, langjähriger früherer Leiter des Sozialamtes und der Sozialagentur. Er meint damit die traurige Tatsache, dass die Kinderarmut in Mülheim in den letzten zehn Jahren um mehr als 50 Prozent gestiegen sei: „Jedes dritte Kind in unserer Stadt ist von Armut betroffen und ganz besonders Kinder von Alleinerziehenden.“ Das könne, dürfe und solle nicht weiter hingenommen werden. Per Ratbeschluss soll nach den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.07.19
Politik
Die Vollversammlung des Jugendring Dortmund hat einstimmig eine Resolution verabschiedet, die sich der Bekämpfung von Kinder und Jugendarmut widmet und Forderungen an Politik und Verwaltung aufstellt.

Jugendverbände beschließen Resolution: Schönes Leben für alle
Jugendring gegen Kinderarmut

In seiner Vollversammlung hat der Jugendring einstimmig eine Resolution verabschiedet, die sich der Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut widmet. Für eine Reihe von Feldern fordern die Verbände Politik, Verwaltung und nicht zuletzt von sich selbst konsequentes Vorgehen: Ziel ist es, gesellschaftliche Teilhabe für arme und armutsgefährdete Kinder und Jugendliche zu sichern oder überhaupt erst möglich zu machen. Am Anfang stand die Bestandsaufnahme: In Dortmund lebt eine bedrückend hohe Zahl...

  • Dortmund-City
  • 08.07.19
Politik

Kinderarmut in Deutschland
Lobby-Politik gegen die Kinder

Seit dem 01.07.2019 steigt das Kindergeld um ca. 10 €. In der Selbstdarstellung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend heißt es: „Das Kindergeld zählt zu den wichtigsten Leistungen für Familien in Deutschland. Es erreicht die Familien direkt und trägt damit zu ihrer finanziellen Entlastung bei. Eltern, die im Inland wohnen und unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind, erhalten Kindergeld nach Paragraf 62 ff. EStG (Einkommensteuergesetz) als Steuervergütung. Das...

  • Iserlohn
  • 02.07.19
  •  1
Politik
Die Vollversammlung des Jugendring Dortmund hat am Montag einstimmig eine Resolution verabschiedet, die sich der Bekämpfung von Kinder und Jugendarmut widmet und Forderungen an Politik und Verwaltung aufstellt.

Schönes Leben für Alle ermöglichen!
Dortmunder Jugendverbände beschließen Resolution gegen Kinder- und Jugendarmut

Dortmund. In seiner Vollversammlung am gestrigen Montag, 24.06.2019, hat der Jugendring Dortmund einstimmig eine Resolution verabschiedet, die sich der Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut widmet. Für eine Reihe von Feldern fordern die Verbände Politik, Verwaltung und nicht zuletzt von sich selbst konsequentes Vorgehen: Ziel ist es, gesellschaftliche Teilhabe für arme und armutsgefährdete Kinder und Jugendliche zu sichern oder überhaupt erst möglich zu machen. Am Anfang stand die...

  • Dortmund-City
  • 25.06.19
Politik
Nadja Büteführ informierte sich vor Ort über das Engagement der Mitarbeiter für die Kinder im Grips-Club der Awo.

Nadja Büteführ in Witten
Besuch beim Grips-Club

Landtagsabgeordnete Nadja Büteführ beim Grips-Club der Awo Die Landtagsabgeordnete für Witten, Dr. Nadja Büteführ (SPD), hat kürzlich den Grips-Club der AWO an der Crengeldanzstraße in Witten besucht. Rund 25 Kinder, die keinen Platz im Offenen Ganztagsangebot ihrer Schule bekommen haben, sind hier seit November 2018 nach Schulschluss willkommen. Sie erhalten eine Mahlzeit, Hilfe bei den Hausaufgaben, die Möglichkeit zum Auspowern und Erholen sowie ein offenes Ohr. „Es berührt mich wirklich...

  • Witten
  • 11.06.19
Politik
 ©Save the Children

Interantionale Kindertag
280 Millionen Kindern geht es besser als vor 20 Jahren - aber jedes vierte Kind hat keine Kindheit

Berlin (ots) - 100 Jahre nach der Gründung von Save the Children hat sich für Kinder viel zum Positiven verändert, aber noch immer hat jedes vierte Kind keine Kindheit. Das belegt der Bericht "Meilensteine für Kinder", den die Kinderrechtsorganisation anlässlich des internationalen Kindertags am 1. Juni veröffentlicht. Im Bericht wird die Situation von Mädchen und Jungen in 176 Ländern bewertet. Deutschland liegt in der Rangliste hinter Slowenien auf Platz 6, Platz 1 belegt Singapur....

  • Dortmund
  • 29.05.19
Politik

Kinderarmut durch Hartz IV
BSG verurteilt Jobcenter zur Übernahme von Schul-, Bildungs- und Lernbedarfen

Die von Greta Thunberg  ins Leben gerufene Fridays for Future - Bewegung  zeigt aufgeweckte Schüler, die Hartz IV-Regelsätze für Kinder demaskieren unvorstellbar dumme Politiker. "In den Regelleistungen für das Jahr 2019 sind für Kinder und Jugendliche sind für 0-6-Jährige 74 Cent, für 6-14-Jährige noch 54 Cent und für 14-18-Jährige „stolze“ 23 Cent, für volljährige im Elternhaus lebende Erwachsene sind 86 Cent und alleinstehende Junge Erwachsene wahnsinnige 108 Cent im Regelbedarf...

  • Iserlohn
  • 14.05.19
  •  2
Politik

Kindeswohlgefährdung?
Schwere Vorwürfe gegen Jugendamt Iserlohn

In Iserlohn haben sich rund 20 Frauen zusammengeschlossen und machen vor allem dem Jugendamt Iserlohn schwere Vorwürfe: Wegen angeblicher Kindeswohlgefährdung sollen Müttern ihre Babys weggenommen worden sein – obwohl den Kindern möglicherweise auch anders hätte geholfen werden können. Schwere Vorwürfe gegen Jugendamt Iserlohn Ein hoch-sensibles Thema bei dem man sich mit einer vorschnellen Beurteilung zurückhalten muss.

  • Iserlohn
  • 20.02.19
Kultur
(V.l.) Michelle Morawietz, Nicole Seidenstücker, Walburga Schild-Griesbeck und Alexandra Schwedtmann gehen gemeinsam gegen Kinderarmut vor.

"Aus einem Regenschirm soll sein Flachdach werden"
Benefizaktion gegen Kinderarmut

"Wir als Gesellschaft haben die Verpflichtung zu helfen", sagt Walburga Schild-Griesbeck, als sie vom Thema Kinderarmut spricht. Aus diesem Grund organisiert die Künstlerin jährlich die Benefizaktion "Flachdach". Der Reinerlös soll dieses Jahr der Jugendhilfe des Diakonischen Werkes Dinslaken zugute kommen. Die Veranstaltung findet im Atelier Freiart statt, welches Schild-Griesbeck und ihr Ehemann nun schon seit zehn Jahren betreiben. "Sterntaler gegen Kinderarmut" nennt sich die Aktion...

  • Dinslaken
  • 31.01.19
Politik

Jedes Arme Kind ist eins zu viel

Der aktuelle Sozialbericht der Stadt zeigt auf, dass 12.489 Kinder in Bochum von Armut betroffen sind. In manchen Stadtteilen tritt diese Kinderarmut stärker auf als in anderen. So leben 45,6 Prozent der Kinder in Wattenscheid-Mitte von Hartz IV. Dennoch ist die Sozialdezernentin der Auffassung, dass wir uns um keinen Stadtteil wirklich Sorgen machen müssen. Dieser Aussage widerspricht Marcus Stawars, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion energisch: „Gerade unsere Kinder...

  • Bochum
  • 12.12.18
Politik

Bildung und Teilhabe - warum werden in Essen so wenig Kinder gefördert?

Wie die WAZ berichtete, hat der Paritätische NRW errechnet, dass in NRW besonders wenig Kinder vom Bildungs- und Teilhabepaket (BUT) profitieren. Besonders Essen schnitt schlecht ab. Grüne und Linke kritisieren diesen Zustand und fordern schnelle Besserung. Die Untersuchungsergebnisse des Paritätischen hätten bestätigt, dass eine möglichst einfache Antragsstellung das A und O für das Bildungs- und Teilhabepaket, so die sozialpolitische Sprecherin der Grünen Christine...

  • Essen-Nord
  • 21.09.18
Politik
An der Wittener Straße hat der Gevelsberger Kinderschutzbund ein großes Plakat angebracht, das darauf aufmerksam macht, dass die bundesdeutsche Politik mehr Geld in ihr Bildungssystem investieren muss.

Gevelsberger Kinderschutzbund fordert "Mehr Geld für Bildung!"

Seit Jahren nimmt die Zahl armer oder von Armut bedrohter Kinder und Jugendlicher hierzulande zu. Aktuell spricht man momentan von mehr als 2,8 Millionen. Es sind vielfältige Ursachen, die zu zahlreichen Benachteiligungen in vielen Lebenslagen führen. Was letztlich zur Folge hat, das Kinder keinen gleichberechtigten Zugang zu Bildung und Freizeitaktivitäten haben. Und gerade die KiTa sowie die Schule sind für Kinder die wichtigsten Lernorte und zugleich Orte der Begegnung mit...

  • Schwelm
  • 19.09.18
Politik
3 Bilder

SPD: Bekämpfung von Kinderarmut auch kommunale Aufgabe

Zahlreiche interessante Gespräche, informative Einblicke und das Versprechen, in weiteren Veranstaltungen das Thema nicht aus den Augen zu verlieren, sind die Ergebnisse der Diskussionsveranstaltung zur „Kinderarmut“. Die Mülheimer SPD lud am vergangenen Samstag Interessierte und Experten in die Stadthalle. Rodion Bakum, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, fasst zusammen: „Holger Hofmann vom Deutschen Kinderhilfswerk und Volker Kerstin von der Ruhr-Uni Bochum haben eindrücklich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.09.18
Überregionales
Stifter Manfred Gardemann (Mitte) und seine Lebensgefährtin Gabi Wollnik übergaben dem Ehrenvorsitzenden von Klartext für Kinder, Hans-Dieter Wichert (ganz rechts), 6.000 Euro. Sparkassendirektor und Stiftungsvorstand Bernd Zibell (2.v.l.) sowie Stiftungsvorstand Wilhelm van gen Hassend (ganz links) berichteten von der Arbeit der Stiftung Niederrheinischer Bürger.

Helfen, einen Platz im Leben zu finden: 9.000 Euro für Kinder

Kinderarmut ist, keine regelmäßige warme Mahlzeit und selten oder gar kein Obst und Gemüse zu bekommen. So charakterisiert die Bertelsmann-Stiftung Kinderarmut in Deutschland. Klartext für Kinder„Deshalb sind wir mit unserem mobilen Tafelbus unterwegs. An vier Standorten versorgen wir an drei Tagen jeweils bis zu 40 Kinder und Jugendliche“, sagt Hans-Dieter Wichert, der Ehrenvorsitzende des Vereins Klartext für Kinder. Von der Michael-Gardemann-Stiftung erhielt er für diese Arbeit jetzt 6.000...

  • Moers
  • 27.07.18
Politik
Das KiJuPa macht auf Kinderarmut  - auch in Waltrop -aufmerksam.

Waltrop: Kinderarmut thematisieren - Informationsveranstaltung im Waltroper Rathaus

Im vergangenen Jahr ist das Waltroper "Bündnis gegen Armut, für soziale Gerechtigkeit und Solidarität" gegründet worden. Mit zahlreichen Aktivitäten wurde auf die Armutsproblematik, die soziale Schieflage in unserem Land und die Folgen für die Demokratie aufmerksam gemacht. Im Laufe der Arbeit wurde deutlich, dass die wachsende Kinderarmut ein besonderes Problem darstellt. Studien weisen nach, dass Armut sich in Deutschland zu Bildungsarmut verfestigt, aus der Kinder ohne Unterstützung nicht...

  • Datteln
  • 10.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.