kirche

Beiträge zum Thema kirche

Kultur
Die Herbstsynode 2019 im Ev. Gemeindehaus an der Duisburger Straße in Dinslaken konnte noch unter ganz anderen Bedingungen tagen.

Am 7. November
Kreissynode Dinslaken tagt digital

Am Samstag, 7. November, tagt die Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken. In diesem Jahr kann die Versammlung coronabedingt allerdings nicht wie sonst üblich als Präsenzsynode in einem der Gemeindehäuser des Kirchenkreises stattfinden. Die Synodalen kommen im Rahmen einer ZOOM-Videokonferenz zusammen. Die Kreissynode beginnt mit einer Andacht um 9 Uhr. Im Anschluss beginnen die Verhandlungen. Teilnahme als Gast ist möglichAuf der Tagesordnung stehen verschiedene Berichte...

  • Dinslaken
  • 28.10.20
Ratgeber
Menschen in Flüchtlingscamps brauchen Unterstützung.

Lesvos Solidarity
Partnerschaft zwischen dem Ev. Kirchenkreis, dem Eine Welt Laden und der Flüchtlings-NGO

Seit zwei Jahren gibt es eine enge Partnerschaft zwischen dem Ev. Kirchenkreis, dem Eine Welt Laden und dieser Flüchtlings-NGO Lesvos Solidarity.  So verkauft der Eine Welt Laden die „Lesbostaschen, die in einem der Projekte von Lesvos Solidarity mit 7 Geflüchteten und Einheimischen mit festen Arbeitsplätzen aus Rettungswesten hergestellt werden, und die am Strand der Insel liegen gelassen worden waren. Noch im August informierte die Leiterin der NGO Efi Latsoudi, dass sie in ihrem Camp...

  • Dinslaken
  • 24.09.20
Kultur
Evangelische Stadtkirche Dinslaken

Superintendent Pfarrer Friedhelm Waldhausen sagt
Mit dem Öffnen der Kirchen ist noch zu warten

Superintendent Pfarrer Friedhelm Waldhausen übermittelt zum Thema Gottesdienste eine Positionsbestimmung, die im Pfarrkonvent des Kirchenkreises Dinslaken getroffen wurde. Der Evangelische Kirchenkreis mit seinen knapp 53.000 Mitgliedern in seinen Gemeinden vom Duisburger Norden bis zur die Lippe bei Wesel und vom Rhein bis nach Dorsten-Hardt/Schermbeck-Gahlen erhält damit eine Orientierung, die im Pfarrkonvent am 22. April, den Vorgaben der Kirchenleitung der Ev. Kirche im Rheinland...

  • Dinslaken
  • 28.04.20
Ratgeber
Die Krippe in der Voerder Pauluskirche. Foto: Katholisches Dekanat Dinslaken

Kirchen in Dinslaken, Voerde und Hünxe öffnen zum Krippenbesuch
Morgen ist Zeit für die 17. Krippenerfahrung

In diesem Jahr öffnen alle Kirchen in Hünxe ihre Tür zur Krippenerfahrung, die am morgigen Sonntag, 5. Januar, stattfindet. Erstmals sind mit der Teilnahme der Evangelischen Kirche “Unsere Arche” in Bruckhausen alle evangelischen und katholischen Kirchen in einer Kommune des Dekanats an der Aktion beteiligt. Alle vier Hünxer Kirchen präsentieren den Besuchern ihre Krippen und zeigen, dass der Krippenbrauch die Christen ökumenisch verbindet. Die Kirchenkrippen sind eine alte Tradition, die...

  • Dinslaken
  • 04.01.20
Vereine + Ehrenamt
„Gemeinde mit mir“ – So lautet der Slogan für die Presbyteriumswahlen am 1. März 2020 in der Evangelischen Kirche im Rheinland.
2 Bilder

Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich vor
Gemeindeversammlungen in den evangelischen Gemeinden des Kirchenkreises

„Gemeinde mit mir“ – So lautet der Slogan für die Presbyteriumswahlen am 1. März 2020 in der Evangelischen Kirche im Rheinland. „Gemeinde mit mir“ sagen auch im Evangelischen Kirchenkreis Dinslaken mit seinen acht Kirchengemeinden wieder viele Frauen und Männer, die als Mitglied der Gemeindeleitung kandidieren wollen. Ende Oktober endete das Wahlvorschlagsverfahren. Das bedeutet: Die Listen der Kandidatinnen und Kandidaten, die bei den Wahlen zum Presbyterium antreten, stehen nun fest –...

  • Dinslaken
  • 29.10.19
Kultur
 Im Rahmen des diesjährigen Gemeindefestes der evangelischen Kirchengemeinde Hiesfeld wird der Musiker Samuel Harfst ein Open-Air-Konzert am Gemeindehaus Kirchstraße geben.

Mit Liedern bewegen
Evangelisches Gemeindefest in Dinslaken-Hiesfeld mit Konzert

Im Rahmen des diesjährigen Gemeindefestes der Evangelischen Kirchengemeinde Hiesfeld wird der Musiker Samuel Harfst am Samstag, 6. Juli, um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) ein Open-Air-Konzert am Gemeindehaus Kirchstraße geben. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Samuel Harfst für ein Konzert in Hiesfeld gewinnen konnten“, freut sich Presbyteriumsvorsitzender Martin Pieper über das Engagement des Künstlers. „Samuel ist ein Sänger, der mit seinen Liedern Alt und Jung bewegt, also genau...

  • Dinslaken
  • 02.07.19
Kultur
(V.l.) Zimmermann Jean Pierre Lang, Dirk Haarmann, Vorsitzender des Fördervereins und Bürgermeister der Stadt Voerde, Zimmermann Thomas Petri, Pfarrerin Hanke Ibbeken und Architket Kai Lehmann werfen einen Blick auf die Baupläne. Im Hintergrund: die evangelische Schinkelkirche in Götterswickerhamm, zurzeit komplett eingerüstet.
6 Bilder

Sanierung der Voerder Schinkelkirche in Götteswickerhamm mit Ende der Ferien abgeschlossen
Neues Dach und neuer Anstrich fürs Gotteshaus

Nachdem das Dach der Schinkelkirche in Götterswickerhamm abgedeckt war, wurde schnell klar: Die Ostseite, darüber waren alle positiv überrascht, war in einem sehr guten Zustand. Die Westseite dagegen barg so manche Schwachstelle. Vor fünf Jahren ließ der Förderverein der Schinkelkirche ein Gutachten erstellen, das Auskunft geben sollte über den Zustand des Gotteshauses. Grundsätzlich war der Dombaumeister aus Wesel, Wolfgang Günter Deurer, zufrieden; gleichzeitig wies er daraufhin,...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 02.07.19
Kultur
Begleitet vom Orchester an der Stadtkirche Moers führt ein großer Projektchor aus Voerde mehrfach das Rockoratorium „Emmaus“ von Thomas Gabriel auf - unter anderem in den kommenden Tagen in Dinslaken und Voerde.

Spannende Musik mit großem Orchester, Rockband-Chor und Solisten
Rockoratorium „Emmaus“ geht von Voerde über Dinslaken bis nach Moers

Begleitet vom Orchester an der Stadtkirche Moers führt ein großer Projektchor aus Voerde mehrfach das Rockoratorium „Emmaus“ von Thomas Gabriel auf - unter anderem in den kommenden Tagen in Dinslaken und Voerde. Das Werk beruht auf der biblischen Erzählung vom Gang der zwei Jünger nach Emmaus (Lukas 24,13-35). Es wurde 2002 geschrieben und besteht aus sechs Bildern. In dem Oratorium sind es der im Evangelium genannte Kleopas und eine Jüngerin namens Thekla, die nach Emmaus reisen. Unterwegs...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 07.05.19
  • 1
Natur + Garten
Reiherschnabel bringt Farbe auf den Sandboden unter dramatischem Himmel
11 Bilder

Himmel [über den Sanddünen von Wissel]
Er hat sich als Modell verdingt am 04. Mai 2019

Trotz der trüben Wetteraussichten haben wir mutig eine Exkursion in den Sanddünen von Kalkar-Wissel mitgemacht. Wir waren gespannt auf das, was sich uns bieten würde. Sanfte Sandhöhen, weite Sicht, Pflanzen, die den trockenen, sandigen Boden mögen. Ein Naturschutzgebiet unüblich für den Niederrhein. Eine Hinterlassenschaft des Rheins vor Jahrhunderten. Für Naturliebhaber ein sehenswertes Gebiet. Der Clou der Veranstaltung war der wechselhafte Himmel, der sich wie ein Modell verhielt: in...

  • Dinslaken
  • 05.05.19
  • 34
  • 14
LK-Gemeinschaft
Ein Bottroper Wahrzeichen ist das Tetraeder. Foto: lokalkompass.de / Andreas Lemberg
103 Bilder

Foto der Woche: Wahrzeichen - was ist typisch für eure Stadt?

Was für Köln der Dom, ist für Düsseldorf der Fernsehturm: Markante Gebäude oder Wahrzeichen, die typisch sind für eine bestimmte Stadt. Diese Wahrzeichen suchen wir beim "Foto der Woche". Manche dieser Wahrzeichen sind so bekannt, da genügt ein Blick auf das Bild und man weiß, wo es aufgenommen wurde. Zwar haben wir in Nordrhein-Westfalen keinen Eiffelturm, und die Freiheitssstatue ist weit entfernt - aber auch kleinere Städte haben besondere Kennzeichen, die entweder aus der Historie...

  • Velbert
  • 27.10.18
  • 32
  • 29
LK-Gemeinschaft
Dieses hübsche Arrangement zu Erntedank hat Jürgen Hedderich fotografiert. Foto: www.lokalkompass.de / Hedderich
57 Bilder

Foto der Woche: Erntedank(fest)

Dieser Sommer hat es eindrucksvoll bewiesen: Die Menschen sind abhängig von der Natur und ihren Gewalten. Monatelang gab es zu wenig Regen, die Sonne schien häufig und stark. Die Folge: Die Ernte vertrocknete auf den Feldern. Am morgigen Sonntag wird offiziell das Erntedankfest in vielen christlichen Kirchen gefeiert. Dann ist der Altar wieder mit Kürbissen, Getreide und Sonnenblumen geschmückt. Mancherorts - vor allem in Süddeutschland - bringen Menschen in Prozessionen Erzeugnisse in die...

  • Velbert
  • 06.10.18
  • 12
  • 19
Überregionales
Pfarrer Bartholomäus Kalscheur segnete gern das Brautmodengeschäft von Gudrun Sandforth.

Alter Brauch: Zur Neueröffnung lässt Gudrun Sandforth ihr Geschäft segnen

Einen kurzen Moment blättert Pfarrer Bartholomäus Kalscheur in dem in rotem Leder gebundenen Segensbuch und verliest die Anlässe einer katholischen Segnung. Dann hat er den richtigen für diesen Samstag gefunden: die Segnung eines Geschäftes. von Lisa Mathofer Dinslaken. Dazu gehört auch der im Januar neu eröffnete Brautmodeladen Sandforth in Dinslaken-Hiesfeld. Kalscheur betont: „Wir segnen dieses Geschäft, um die hier Arbeitenden mit Gott in Verbindung zu bringen. Hier passt die Segnung...

  • Dinslaken
  • 17.01.18
Überregionales

Gut aufstellen für die Zukunft: Herbstsynode des Kirchenkreises

Voerde/Dinslaken. Am Freitag, 10., und Samstag, 11. November, kommen die Synodalen aus den Gemeinden des Kirchenkreises Dinslaken zu ihrer diesjährigen Herbstsynode zusammen. Gastgebende Gemeinde ist diesmal die Voerder Kirchengemeinde Götterswickerhamm. Die Kreissynode beginnt mit einem Gottesdienst mit Abendmahl um 18 Uhr in der evangelischen Kirche Götterswickerhamm an der Dammstraße. Synodalprediger wird Pfarrer Christoph Wessler sein, der nach 30 Jahren in der Gemeinde...

  • Dinslaken
  • 07.11.17
Kultur
Unter einem Tarnnamen weilte der geächtete Martin Luther auf der Wartburg. Das Portrait zeigt ihn als "Junker Jörg".

Frage der Woche: 500 Jahre Reformation – wie geht es jetzt weiter?

500 Jahre ist es jetzt her, dass der Augustinermönch Martin Luther seine 95 Thesen zur Reform der Kirche an den Mainzer Erzbischof Albrecht von Brandenburg schickte. In der Folge kommt es zum Schisma: Die Protestanten spalten sich von der katholischen Kirche ab, die christliche Gemeinschaft ordnet sich neu. Für Luther war 1517 besonders der geschäftsmäßige Ablasshandel der Kirche Grund für eine Reformation. Mit einem Ablassbrief erwarben Gläubige Anteile am "Schatz der Kirche", der ihrem...

  • Herten
  • 30.10.17
  • 34
  • 5
Kultur
47 Kirchen im Ruhrgebiet werden am Reformationstag im Rahmen des Projektes "Erleuchtet" illuminiert. Foto: Veranstalter

47 Kirchen werden am Reformationstag illuminiert

Mit einer außergewöhnlichen Aktion feiern zahlreiche Kirchen im Ruhrgebiet und darüber hinaus den Höhepunkt des Festjahres zum Reformationsjubiläum. Im Rahmen ihres gemeinsamen Projekts ‚Erleuchtet‘ lassen sie Worte und Gedanken zu Glauben und Reformation an Kirchtürmen und Kirchenschiffen erstrahlen. Am Abend des Reformationstages, 31. Oktober, beginnen 47 Kirchen im Westen auf besondere Weise zu leuchten. Mit moderner Licht-Technik illuminiert, werden sie zu einer einmaligen,...

  • Velbert
  • 26.10.17
  • 3
  • 7
Überregionales
Martje Mechels ist Pfarrerin beim Gemeindedienst für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland (GMÖ).Foto: Evangelischer Kirchenkreis Moers

Ziel bei Frühjahrssynode in Dinslaken: Wichtige Stellen sichern

Am Freitag, 12. Mai, kommen die Delegierten der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken im Evangelischen Gemeindehaus an der Rotbachstraße in Dinslaken zu ihrer eintägigen Frühjahrssynode zusammen. Superintendent Friedhelm Waldhausen sagt: „Wir wollen in Kirchenkreis und Gemeinden gut und hoffnungsfroh aufgestellt sein. Nur dann können wir auch mit weniger Geld, bedauerlicherweise kleiner werdenden Gemeinden und einer zurückgehenden Zahl an Pfarrerinnen und Pfarrern den...

  • Dinslaken
  • 10.05.17
Politik
2 Bilder

AfD-Aufforderung zum Kirchenaustritt sorgt bei der CDU Dinslaken für Entsetzen

Der Aufruf der AfD an ihre Mitglieder aus der Kirche auszutreten, sorgt bei der Dinslakener CDU für Entsetzen. Rainer Hagenkötter, neugewählter CDU-Vorsitzender, betont: „Die CDU steht an den Seiten der christlichen Kirchen. Solche Aufforderungen sind unerträglich und zeigen einmal mehr, was für ein undemokratisches Gesellschaftsbild innerhalb der AfD herrscht. In einer Demokratie ist es wichtig, dass auch aus der Gesellschaft heraus Stellung bezogen wird und dadurch gegebenenfalls auch...

  • Dinslaken
  • 25.04.17
Überregionales
Ein Niederländer am Niederrhein: Eelco Hekster ist unser BürgerReporter des Monats Januar.
4 Bilder

BürgerReporter des Monats Januar: Eelco Hekster

Manche leben in einer Stadt, Eelco Hekster lebt mit seiner Stadt. Der Niederrheiner aus Kranenburg ist nicht nur in seiner Kirchengemeinde aktiv und berichtet regelmäßig über die Geschichte seiner Heimat, sondern setzt sich auch für den Naturschutz ein. Der gebürtige Niederländer ist unser BürgerReporter des Monats Januar. Wenn Deine Familie und Freunde Dich beschreiben sollten: Was würden sie wahrscheinlich sagen? Familie: „Du machst schöne Fotos und hast den richtigen Blick für Themen und...

  • 01.01.17
  • 34
  • 29
Politik

Frage der Woche: Hat die Kirche noch Zukunft?

"Wie oft ist die Kirche eher Echo als Stimme gewesen!" Hat dieser vielzitierte Satz, der Martin Luther King zugerechnet wird, heute immer noch Bedeutung? Es spricht zumindest einiges dafür, dass die Kirchen in Deutschland in einer Krise stecken. Während die Gesamtbevölkerung stetig wächst, verlieren sowohl evangelische als auch katholische Kirche Mitglieder. Hatten beide Kirchen im Jahr 2005 noch insgesamt gut 50 Millionen Mitglieder, sind es im Jahr 2015 nur noch gut 45 Millionen Menschen –...

  • 22.09.16
  • 41
  • 6
Ratgeber
Stiller Feiertag: Allerheiligen.

Frage der Woche: Wofür steht Allerheiligen?

Am 1. November ist Allerheiligen. Das klingt christlich, das klingt heilig. Und wenn der 1. November auf einen Wochentag fällt, fallen sogar Arbeit und Schule aus. Darum lasst uns das mal klären: wofür genau steht der Feiertag Allerheiligen eigentlich? In vielen Staaten und einigen Bundesländern ist Allerheiligen sogar ein gesetzlicher Feiertag. Man kann Allerheiligen auch zu den so genannten stillen Feiertagen zählen. Lasst uns über christliches Brauchtum zu sprechen: Wer hat Allerheiligen...

  • 29.10.15
  • 8
  • 7
Überregionales
v.li oben: Heiko Dringenberg , Susanne Jantsch (beide Kirchenkreis Dinslaken), Frauke Laaser (GMÖ)
Mitte:  Pfr. Girsang , Dr. Wolfgang Thielmann , Sacha Datta (Flüchtlingsberatung Diakonieverein) 
Vorne v.li.: Pfarrerin Dani  und Martje Mechels (GMÖ)

Dinslaken: Ein-Blick aus anderer Perspektive Ökumenische Gäste auf Visite im Ev. Kirchenkreis Dinslaken

Dass ein Blick von außen manchmal ganz neue Perspektiven eröffnen kann, weiß jeder. Darum hat die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) Gäste aus 17 deutschen, europäischen und überseeischen Partnerkirchen zu einer Ökumenischen Visite eingeladen. Vom 11. bis 21. Juni 2015 sollen sie das Leben in den rheinischen Kirchenkreisen und Gemeinden kennen lernen und Eindrücke sammeln. In mehreren Teams nehmen die Gäste die Regionen zwischen Niederrhein und Saarland jeweils unter einem besonderen...

  • Dinslaken
  • 25.06.15
Überregionales

Dinslaken: Elisabethkreuz und goldene Ehrennadel für langjährige Mitarbeiterinnen in der Gemeindecaritas im Dekanat Dinslaken

In einem feierlichen Gottesdienst im St. Benedikt-Haus der Caritas wurden am 11.06.15 die langjährig tätigen Mitarbeiterinnen der Gemeindecaritas im Dekanat Dinslaken geehrt. Präses Pfarrer Werner Laslop sowie die Vorsitzenden der Caritas-Denakatskonferenz, Monika Barking und Regina Klinkner, konnten 31 Ehrenamtliche für ihre langjährige Tätigkeit auszeichnen. Herzliche Gratulation und Anerkennung wurde auch von Frau Fascher vom Diözesanvorstand der CKD übermittelt Caritasdirektor Michael...

  • Dinslaken
  • 25.06.15
Überregionales
Die evangelische Kirche an der Kempkenstraße
2 Bilder

Die Kirche im Dorf lassen - Denkmal ohne Schutz?

Schmachtendorfer halten an ihrer Kirche fest Die evangelische Kirche an der Kempkenstraße soll aufgegeben werden und ist vom Abriss bedroht. Finanzielle Interessen vor den Interessen des Denkmalschutzes? Das wollen die Schmachtendorfer nicht hinnehmen – es regt sich Widerstand. Der sich zum Teil auch in abstrakter Form äußert. Es ist der 15. Juni 1905, als der Bürgermeister der zum Kreis Ruhrort gehörenden Landgemeinde Hiesfeld, Emil Hausmann, die Bauerlaubnis zur Errichtung einer...

  • Oberhausen
  • 01.05.15
Überregionales
Das Kreuz ist das bekannteste Symbol für Religion. Doch es gibt bestimmt noch viele weitere  Motive zum Thema. Foto: Lokalkompass.de/Eberhard Kamm
106 Bilder

Foto der Woche 46: Kirche, Glaube, Religion

Das Thema Glaube und Religion artet ja derzeit etwas aus, vom IS bis zu den Krawallen unter dem Vorwand der Gerechtigkeit. Von Euch wünschen wir uns eher die Motive zum Thema wie Besinnung in einer Kirche, stille Minuten im Gedenken, fröhliche Momente im Familien- oder Kindergottesdienst. Aber insgesamt ist natürlich auch hier die Wahl der Motive völlig frei. Foto der Woche: die Spielregeln Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht aller...

  • Essen-Süd
  • 17.11.14
  • 5
  • 21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.