Kirchentag 2019

Beiträge zum Thema Kirchentag 2019

Kultur
"Was für ein Vertrauen" - so lautete das Motto dieses Kirchentages. Fotos (2): Polizei Dortmund
2 Bilder

120.000 Menschen in Dortmund und die Polizei hatte nichts zu tun
Gelungener Kirchentag ohne Ausschreitungen

Die Dortmunder Polizei blickt auf einen gelungenen und äußerst friedlichen Kirchentag zurück - über 120.000 Menschen haben In den letzten Tagen für eine unglaublich positive Stimmung gesorgt. Polizeipräsident Gregor Lange zieht Bilanz: „Meine Eindrücke vor Ort sowie die Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher zeigen, dass wir unsere Aufgabe bürgernah erfüllt haben. Viele meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten von großer Dankbarkeit und Wertschätzung der Kirchentagbesucher, die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.06.19
  • 1
  • 2
Kultur
Die Gruppe um Elke und Martin Schwerdtfeger (hinten 3. und 1. von rechts) wird zum Kirchentag nach Dortmund fahren.

Kirchentag 2019
Weit gereist zum Kirchentag: Gruppe aus Indonesien zu Besuch in Hagener Partnergemeinde

Vermutlich sind wenige Menschen weiter gereist, um den Evangelischen Kirchentag in Dortmund zu besuchen zu können: aus Indonesien hat sich eine vierköpfige Gruppe auf den Weg gemacht, um bei diesem kirchlichen Großereignis in Hagens Nachbarstadt dabei sein zu können. Begleitet wurde die Gruppe – wie immer – von ihren Freunden um das Pfarr-Ehepaar Elke und Martin Schwerdtfeger aus der Paulusgemeinde. Diese pflegt seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit der dortigen GKPS-Kirche...

  • Hagen
  • 21.06.19
Natur + Garten
Sperrung wegen des Eichenprozessionsspinners an einem Parkeingang im Dortmunder Osten

"Raupenmelder" am Kirchentag
Stadt Dortmund erweitert Service zum Eichenprozessionsspinner im Rahmen des Kirchentags

Mit einer neuen Info-Hotline bietet die Stadt nun für einigeTage einen 24-Stunden-Telefon-Service. Unter der Nummer 0231/50-13247 bietet die Stadt die direkte Möglichkeit einen Befall mit den gefährlichen Raupen zu melden. Die Info-Hotline ist durchgehend  erreichbar von Mittwoch (19.) 7 Uhr bis Sonntag(23.) 14 Uhr. Am Montag nach dem Kirchentag wird die Rufnummer zunächst weiter geschaltet bleiben, dann allerdings nur noch in der Kern-Servicezeit (montags bis freitags, jeweils 7 bis 18 Uhr)....

  • Dortmund-Ost
  • 18.06.19
Vereine + Ehrenamt

stadt paradies sanktreinoldi
OB Ullrich Sierau bedankt sich bei Unterstützern des Stadtparadieses

Ein Außenraum der Kirche, der zugleich ein Ort der Besinnung sein kann, eine Übergangszone zwischen dem lärmenden städtischen Raum des Hellwegs und der sakralen Ruhe der Kirche – das mit den Mitteln einer temporären Architektur zu schaffen, war die selbstgestellte Aufgabe der Intervention „stadt paradies sanktreinoldi“. Für den Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund projektieren die Stadtkirche St. Reinoldi und die Stadt Dortmund gemeinsam mit dem an der Technischen Universität Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 18.06.19
Vereine + Ehrenamt
XXL-Bank in sattem Grün im Stadtgarten

Grüne Bank im Stadtgarten am Rathaus
XXL-Bank zum Kirchentag 2019

„Herzlich willkommen zum Kirchentag vom 19. bis 23. Juni. Bitte Platz zu nehmen!“ - Cityring und Kirchentag laden die Besucher ein, auf dem Weg zwischen den zahlreichen Veranstaltungen Ruhepausen einzulegen. 230 grüne Bänke, verteilt im ganzen Stadtgebiet, bieten dazu Gelegenheit. Im Stadtgarten, direkt auf der grünen Wiese vor dem Rathaus, ist ein übergroßes Exemplar zu bewundern: Die XXL-Bank, drei Meter lang, 0,90 m hoch mit 0,85 m Sitzfläche - ist eine städtische Gemeinschaftsproduktion von...

  • Dortmund-Ost
  • 18.06.19
Vereine + Ehrenamt
Von heute (19.) bis Sonntag, 23. Juni, läuft der Evangelische Kirchentag in Dortmund. 25.000 Papphocker verwandeln dabei die Messehallen in vielfältige Veranstaltungsorte. In der gesamten Stadt wurden Bühnen aufgebaut, Fahnen und Banner gehängt oder Zelte errichtet. Auf den Hockern nehmen jetzt Besucher*innen des Kirchentages Platz und verfolgen Veranstaltungen mit Eckart von Hirschhausen, Robert Habeck und Giora Feidman. Der Kirchentag besteht seit 1949 und ist alle zwei Jahre in einer anderen Großstadt zu Gast. Weitere Infos: kirchentag.de.

Evangelischer Kirchentag in Dortmunde
Jetzt geht's los: "Anhockern" beim Kirchentag

50 Helfer*innen haben in den Westfalenhallen mit dem "Anhockern" für den Kirchentag begonnen. "Anhockern" heißt der traditionelle Termin, bei dem die ersten der kirchentagstypischen Papphocker gefaltet und aufgestellt werden. Es ist einer der vielen kleinen Hinweise auf den immer näher rückenden Beginn des Kirchentages am 19. Juni. Mittlerweile werden in der ganzen Stadt Bühnen aufgebaut, Fahnen und Banner gehängt oder Zelte errichtet. Die Messehallen werden nun mit insgesamt 25.000 Papphockern...

  • Dortmund-Ost
  • 17.06.19
Vereine + Ehrenamt
Hans Leyendecker, Kirchentagspräsident, und Julia Helmke, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, mit der Kirchentagslosung 2019.

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Kirchentag in Dortmund: Wir sind dabei!

Wenn vom 19. bis 23. Juni der 37. Kirchentag in Dortmund stattfindet, sind die Evangelische Kirche und Diakonie aus Essen natürlich auch dabei! Für den Abend der Begegnung, das Zentrum Jugend und den Markt der Möglichkeiten sind verschiedene Aktivitäten geplant - ein Überblick. Im Zentrum Jugend lädt die Evangelische Jugend Essen in ein mobiles Jugendhaus ein; es gibt Mitmachaktionen, Walking Acts und eine Schmiedeaktion sowie Tanz, Musik und Spiele auf einer kleinen Bühne. Als kleines Geschenk...

  • Essen
  • 12.06.19
Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschte war von 1991 bis 1994 Chefredakteur der KirchenZeitung Aachen.

Glauben statt Wissen
NRW-Ministerpräsident Laschet: Zweierlei Maß bei Fridays-for-Future & Kirchentag

Wegen des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentags fällt in Dortmund die Schule aus, weil die Schulgebäude den Kirchentagsbesuchern als Übernachtungsmöglichkeit dienen. Das sei "jahrzehntelange Praxis" und gehöre zu den Unterstützungsleistungen der Landesregierung, heißt es dazu aus dem Schulministerium. Währenddessen kritisiert der NRW-Ministerpräsident "Fridays for Future". "Schulfrei für alle!", steht frohlockend auf der offiziellen Internetseite der Stadt Dortmund. Während des Evangelischen...

  • Dortmund
  • 02.06.19
Politik
Die Kirchentagsveranstalter haben Probleme Unterkünfte für die Teilnehmenden zu finden.

Offensichtlich wenig Interesse am Kirchentag: Veranstalter bitten händeringend um Unterkünfte
Kirchentag: Bettenmangel Armutszeugnis für die Evangelische Gemeinschaft

Eigentlich soll der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund im Juni des Jahres 2019 nach unserer Zeit ein großes Fest des protestantischen Glaubens werden. Doch irgendwie scheint Sand im Getriebe zu sein. Händeringend suchen die Veranstalter seit Monaten gebetsmühlenartig noch für tausende Teilnehmende eine private Unterkunft. Dabei begleitet doch die Presse seit Monaten den Kirchentag mit einer kaum vorstellbaren positiven Pressekampagne. Kein Wort mehr über die 2,7 Millionen Euro...

  • Dortmund
  • 27.04.19
Politik
Überwiegend Männer nahmen am Bürgerforum teil und ließen sich über die Wohnsituation in ihrem Stadtteil informieren.
2 Bilder

Polizei, Feuerwehr, Politiker und andere berichten
Bürgerforum für "Sicheres und schönes Wohnen in Scharnhorst" informiert

Zahlreiche Berichte beim Bürgerforum im Begegnungszentrum Scharnhorst Rund 30 Mitglieder und Gäste des Bürgerforums für sicheres und schönes Wohnen kamen auf Einladung des Geschäftsführers Detlev Thißen im Scharnhorster Begegnungszentrum der Stadt Dortmund zur 1. Sitzung der Arbeitsgruppe zusammen. Zunächst stellte Melanie Wenang, Leiterin des Begegnungszentrums, sich und ihre Arbeit vor. Nach der Leitung des Begegnungszentrums Huckarde hat Melanie Wenang das Begegnungszentrum Scharnhorst im...

  • Dortmund-Nord
  • 22.01.19
Politik
In Blau drei goldene Dünen. In den oberen Ecken je ein sechszackiges silbernes Sporenrad, unten vier silberne Wellenleisten. Entworfen wurde das Wappen von Alf Depser.  Als Vorlage diente ein Siegel der Evangelischen Kirchengemeinde Juist. Aus diesem wurden die Dünen übernommen. Die zwei silbernen Sporenräder weisen auf die frühere Zugehörigkeit zum Landkreis Norden hin. Die Flagge besteht aus drei gleich breiten Streifen Weiß, Blau und Gelb mit dem etwas zum Liek verschobenen Gemeindewappen. (wikipedia)

Evangelische Kirche: Milliardenvermögen aber kein Geld für das Seeferienheim auf Juist

Seit weit über 90 Jahren betreibt die Evangelische Kirche Dortmunds das Seeferienheim auf der Insel Juist in der deutschen Nordsee. Generationen von Dortmundern haben dort Urlaub machen können. Die Gebäude sind in die Jahre gekommen. Die Sanierungskosten möchte die religiöse Gesellschaft nicht aufbringen. Das Seeferienheim soll in der alten Form nicht weitergeführt werden. Einfache, aber jahrelang in dem Seeferienheim aktive Kirchenmitglieder kritisieren in der Lokalpresse, "dass die Kirche...

  • Dortmund-Ost
  • 28.09.18
Politik
11. Gebot: "Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen."

Strafanzeige gegen Münsters Oberbürgermeister wegen Sparkassenspende an Katholikentag

Die Kunstaktion „11. Gebot: Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen!“ stellt wegen des Verdachts der Untreue Strafanzeige gegen die Mitglieder des Kuratoriums der Stiftung der Sparkasse Münsterland-Ost, insbesondere gegen Markus Lewe, stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung und zugleich Oberbürgermeister der Stadt Münster. Das Kuratorium hatte im Januar 2018 verkündet, die Förderung des Katholikentags 2018 in Münster von ursprünglich beschlossenen 100.000 € um...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.18
Politik
Linke und Piraten fordern angesichts der sprudelnden Einnahmen der Evangelischen Kirche Nachverhandlungen der Stadt Dortmund, um beim Evangelischen Kirchentag 2,7 Millionen Euro einzusparen.

Haushaltsberatung: 2,7 Millionen Euro Einsparpotential beim Evangelischen Kirchentag

Bei den diesjährigen Haushaltsberatungen fordert die Fraktion DIE LINKE und Piraten im Dortmunder Stadtrat, dass die Stadtverwaltung Nachverhandlungen mit dem Kirchentagsträgerverein einleitet. Ziel der Verhandlungen soll die Einsparung der von der Stadt zugesagten 2,7 Millionen Euro Subvention für den Kirchentag 2019 in Dortmund sein. Die zusätzlichen Sachleistungen in sechsstelliger Höhe wären davon nicht betroffen. Ein entsprechender Antrag wurde im Finanzausschuss gestellt. Tatsächlich...

  • Dortmund-City
  • 30.11.16
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.