Krebstherapie

Beiträge zum Thema Krebstherapie

Ratgeber
4 Bilder

Hypnosetherapie auch bei schweren Erkrankungen

Warum die zellorientierte Hypnosetherapie auch bei schweren Erkrankungen helfen kann: Die Hauptaufgabe unseres Körpers ist, uns gesund am Leben zu erhalten. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, verfügt er über ein enorm großes Wissen. Dieses Wissen befindet sich auf unserem DNA-Strang, der in jeder Zelle unseres Körpers liegt. Wie die Träger des Nobelpreises für Chemie 2015 Thomas Lindahl, Paul Modrich und Aziz Sancar erforscht haben, verfügt unsere DNA über lebenswichtige Reparaturmechanismen,...

  • Dortmund-Süd
  • 07.07.17
Überregionales
Fünf Tage die Woche ist Günter Berger für Jungen und Mädchen als Fahrer unterwegs, die zur Christy-Brown-Schule in Herten gebracht werden müssen.

Ein bewegtes Leben: Günter Berger ist einer, der sich kümmert

Statt als Pensionär eine ruhige Kugel zu schieben, holt er viel lieber mit dem Bus Kinder von daheim ab und fahrt sie zur Christy-Brown-Schule. Fünf Tage die Woche. Denn den Westerholter treibt ein starkes Gefühl an: Dankbarkeit. "Ich möchte etwas zurückgeben, weil ich viel Glück hatte. Gerade der Kontakt zu Kindern hat mir selbst persönlich sehr geholfen." Der Mann hat viel erlebt und überlebt. Nach seiner Ausbildung als Elektriker war er vier Jahre Soldat. Abschließend arbeitete er für den...

  • Herten
  • 17.02.17
  • 1
  • 4
Ratgeber
Väter der neuen Immuntherapie: Dr. Kato Kambartel, Koordinator des Lungenzentrums Bethanien (l.), Dr. Thomas Voshaar, Chefarzt der Lungenklinik und Leiter des Lungenzentrums (2. v. r.)  sowie Privatdozent Dr. Peter Liebisch von der Onkologischen Praxis Moers (r.) begutachten mit Patient Bernd Kirchhausen (65) aus Moers Röntgenaufnahmen seiner Leber vor und nach der Immuntherapie.

Lungenkrebs heilbar? Metastasen gestoppt - Bethanien-Ärzte erzielen Behandlungserfolg

Im Krankenhaus Bethanien werden seit einem halben Jahr Lungenkrebs-Patienten mit der neuen Immuntherapie behandelt. Die Behandlungsergebnisse bei den ersten zwanzig Patienten geben Grund zu „realistischem Optimismus“, wie Dr. Voshaar als Chefarzt der Lungenklinik und Leiter des Lungenzentrums es mit der nötigen Vorsicht ausdrückt. Denn die Therapieerfolge mit dem Medikament Nivolumab sind bei einigen Patienten geradezu bahnbrechend, während das Medikament bei anderen Patienten keine oder nur...

  • Moers
  • 30.03.16
Ratgeber
Der Hagener Oliver Trelenberg radelte los mit dem eisernen Willen, es sich selbst zu beweisen. Trotz Krebserkrankung ein Ziel zu erreichen, von dem er nicht genau wusste, „ob es überhaupt machbar ist.“Von Hagen über Berchum bis nach Schwerte und zurück: Mit dieser Strecke hat Oliver Trelenberg sein persönliches Projekt Ü 4000 geschafft. Beim Krebsinformationstag am 21. August  in der Stadthalle berichtet er darüber.

„Vereint gegen Krebs“: Info-Tag in der Stadthalle am 21. August

Die Diagnose Krebs ist eine Herausforderung an das Leben. Es gilt nicht nur die richtige und optimale Therapie zu erhalten, sondern auch die richtige Einstellung zu finden, die es ermöglicht, Ängste in den Griff zu bekommen und anstrengende Therapien zu bestehen. Die Medizin findet immer mehr Therapieansätze, die gezielter einsetzbar und besser verträglich sind. Diese Ansätze vorzustellen, ist nur ein Schwerpunkt des Krebsinformationstages, der am Freitag, 21. August, von 13.30 bis 18 Uhr in...

  • Hagen
  • 12.08.15
  • 1
Überregionales

„Chronischen Erschöpfung bei Krebspatienten“

Erschöpfung (Fatigue) ist das häufigste Symptom bei Patienten, die eine intensive Krebstherapie erhalten. Krebspatienten fühlen sich dann körperlich und geistig völlig erschöpft und kraftlos. Akute Fatigue tritt während der Behandlung auf und ist eine Folge des Krankheitsgeschehens und der toxischen Therapiewirkungen. Sie verschwindet meist drei Monate nach Therapieabschluss. Chronische Fatigue kann dagegen Jahre nach Therapieabschluss anhalten und die Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität...

  • Bochum
  • 13.04.13
  • 1
Überregionales
Bauke Albada sammelt Spendengelder für Krebsforschung

Rad fahren gegen Krebs - RUB-Chemiker nimmt Tour de France-Strecke in Angriff

Mit einem 20-köpfigen Team geht RUB-Chemiker Bauke Albada am 28. Juni die 3479 Kilometer-Strecke der Tour de France an, einen Tag bevor die Profis starten. Sein Ziel: Spendengelder für die Krebsforschung zu sammeln.„Jeder kennt irgendwen, der an Krebs leidet“, sagt Bauke Albada. „Vor einem Jahr starb ein Freund von mir an einem Hirntumor. Es ist wichtig, etwas für die Krebsforschung zu tun. Also dachte ich mir: Warum verbinde ich nicht mein großes Hobby Rad fahren mit einem guten Zweck?“ Der...

  • Bochum
  • 16.02.13
Ratgeber
Das Bergmannsheil Buer baut mit dem neuen Chefarzt in der Radiologie, Prof. Dr. Jörg Stattaus, das Leistungsspektrum in der Interventionellen Radiologie aus. Foto: Stadtspiegel

Neue Möglichkeiten in der Tumortherapie

Am Bergmannsheil Buer werden künftig neue Wege in der Tumortherapie gegangen. Die sogenannte Interventionelle Radiologie wird das Leistungsspektrum des Krankenhauses, das ein Teil des 2010 zertifizierten Darmzentrums Emscher-Lippe ist, vergrößern. Zur Diagnose von Tumorerkrankungen sind Biopsien häufig erforderlich. Dabei wird dem Patienten Gewebe entnommen, um darüber zu entscheiden zu können, welche Form der Behandlung für den Patienten die beste ist. Bisher wurden diese Biopsien im...

  • Gelsenkirchen
  • 14.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.