Landtagswahl NRW 2012

Beiträge zum Thema Landtagswahl NRW 2012

Kultur
Gewonnen oder verloren?

Friday Five: Gewinner und Verlierer

Die Highlights der 20. Kalenderwoche fallen allesamt in die Kategorie "Gewinnen oder verlieren". Natürlich kann man diese Begriffe an verschiedenen Orten und je nach Thema aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachten. In Dortmund etwa standen die Vorzeichen zumindest in Sachen Fußball voll und ganz unter einem positiven Vorzeichen: Nachdem der BVB die Bayern erst in der Bundesliga, dann im DFB-Pokal geschlagen hat, war der Freudentaumel groß, was wir natürlich gebührend dokumentiert...

  • Essen-Süd
  • 18.05.12
Politik
Thomas Kutschaty (SPD), gewählt im Wahlkreis 65 (Essen-Nordwest) Foto: Borbeck Kurier Archiv

Drei Fragen an: Thomas Kutschaty zur NRW-Wahl 2012

1. Sie haben die erste Hochrechnung in Düsseldorf verfolgt. Wem haben Sie nach Bekanntgabe zuerst freudig in den Armen gelegen? Ich habe die ersten Hochrechnungen gemeinsam mit meiner Frau im Düsseldorfer Landtag verfolgt. Natürlich war sie die erste, der ich in den Armen gelegen habe. 2. Was ist aus Ihrer Sicht das Erfolgsrezept und welchen Anteil am Wahlsieg trägt Hannelore Kraft? Dieser Wahlsieg war ein gemeinsamer Erfolg aller. Insbesondere der vielen Freiwilligen und...

  • Essen-Borbeck
  • 15.05.12
Politik
Stephan Dahlmanns mit Christian Lindner beim Wahlparteitag im April in Duisburg.
4 Bilder

Landtagswahl NRW 2012 in Essen (WK 65)

Mit langen Gesichtern verabschiedete sich die CDU-Mannschaft aus der NRW-Landtagswahl, während sich SPD und Grüne noch feiernd in den Armen lagen. Da machte auch Essen keine Ausnahme. Die Sozialdemokraten holten in allen vier Essener Wahlkreisen das Direktmandat. Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty erreichte mit 58 Prozent im Wahlkreis 65 (Nordwest: Borbeck/Bochold/Bergeborbeck/Bedingrade/Frintrop/Dellwig/Gerschede/Schönebeck/Altenessen/Karnap/Vogelheim/Mülheim-Winkhausen) sogar...

  • Essen-Borbeck
  • 15.05.12
Politik
32 Bilder

Landtagswahl 2012

Riesenjubel bei den Einen, lange Gesichter auf der anderen Seite. Hannelore Kraft (SPD) gewinnt in Mülheim klar mit 59,41 Prozent. Im Rathausfoyer sollte die Wahlparty steigen. Als sich jedoch die Deutlichkeit des Wahlergebnisses abzeichnete, verschwanden die Mitglieder der erfolgreichen Parteien rasch in ihren Geschäftsstellen, um dort zu feiern. Nach kurzen Jubelszenen war von Partystimmung nicht mehr viel zu spüren. Wie Mülheim gewählt hat, lesen Sie hier

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.05.12
Politik
Martin Pernau (Die Linke)

NRW wählt: Drei Fragen an Martin Pernau (Die Linke)

Martin Pernau ist im August 2010 der Partei Die. Linke beigetreten und ist Direktkandidat für den Wahlkreis 64 Mülheim I. Er ist überzeugt, dass nur mit den Linken eine Änderung der sozialen Schieflage in diesem Land möglich sei. Auf der Landesliste der Partei ist er nicht vertreten. Mülheimer Woche: Herr Pernau, für welche Mülheimer Interessen oder Themen wollen Sie sich einsetzen? Martin Pernau: „Für Mülheim will ich erreichen, dass ausreichende Mittel vom Land bereitgestellt werden,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.12
Politik
Christian Mangen (FDP)

NRW wählt: Drei Fragen an Christian Mangen (FDP)

Christian Mangen, FDP, ist Kreisvorsitzender der FDP Mülheim und stellvertretender Vorsitzender der Liberalen im Ruhrgebiet sowie Direktkandidat für den Wahlkreis 64 Mülheim I. Mülheimer Woche: Herr Mangen, für welche Mülheimer Interessen oder Themen wollen Sie sich einsetzen? Christian Mangen: „Für Mülheim wie für alle Städte im Ruhrgebiet gilt es den Industriestandort zu sichern, damit die Arbeitsplätze gesichert bleiben. Außer der FDP denkt keine Partei mehr an die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.12
Politik
Heiko Hendriks (CDU)

NRW wählt: Drei Fragen an Heiko Hendriks (CDU)

Heiko Hendriks, CDU, ist seit 1974 Ratsherr in Mülheim und Direktkandidat für den Wahlkreis 64 Mülheim I. Der Broicher will zum ersten Mal in den Landtag einziehen. Auf der Landesliste steht er auf Platz 47. Mülheimer Woche: Herr Hendriks, für welche Mülheimer Interessen oder Themen wollen Sie sich einsetzen? Heiko Hendriks: „Aktuell stehen für mich zwei Themen im Vordergrund: Einen echten Stärkungspakt, also nachhaltige Finanzhilfen des Landes, für die - wie Mülheim - im Nothaushalt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.12
Politik
Barbara Steffens (Grüne)

NRW wählt: Drei Fragen an Barbara Steffens (Bündnis 90/Die Grünen)

Barbara Steffens sitzt seit 2000 im Landtag. Die Mülheimerin war zuletzt Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. und ist Direktkandidatin für den Wahlkreis 64 Mülheim I. Mülheimer Woche: Frau Steffens, für welche Mülheimer Interessen oder Themen wollen Sie sich einsetzen? Barbara Steffens: „Ich möchte dazu beitragen, unsere Gesellschaft so zu verändern, dass Menschen selber entscheiden können, wo sie und wie sie im Alter leben und gepflegt werden wollen und dass sie ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.12
Politik
Hannelore Kraft (SPD)

NRW wählt - Drei Fragen an Hannelore Kraft (SPD)

Hannelore Kraft (SPD) ist seit dem 14. Juli 2010 Ministerpräsidentin von NRW und Direktkandidatin für den Wahlkreis 64 Mülheim I. Die Mülheimerin möchte das Land gerne auch nach den Neuwahlen weiterregieren. Mülheimer Woche: Frau Kraft, für welche Mülheimer Interessen oder Themen wollen Sie sich einsetzen? Hannelore Kraft: „Meine Heimatstadt Mülheim liegt mir sehr am Herzen. Ich weiß, dass die Städte und Gemeinden das Fundament unserer Gesellschaft sind. Aber die Haushaltslage ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.12
  •  2
Politik
Ihr 51. Interview seit Wahlkampfbeginn gab die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft uns. Fotos: Janz
3 Bilder

"Kraft-volles" Interview mit der Ministerpräsidentin

Das war knapp. Beinahe hätten wir mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft „Interview-Jubiläum“ feiern können. Doch spät-abends am Maifeiertag waren wir die 51., die sie seit dem Landtagswahlkampfauftakt treffen durften. Für die Lokalkompass-User stellte sich die SPD-Spitzenkandidatin unseren Fragen. Viele Ruhrgebietsstädte mit Pleite-Haushalt wie Essen hoffen inzwischen auf eine Finanzspritze vom Land. Wer soll das (wie) bezahlen? Die Landesregierung hat den finanziell notleidenden...

  • Essen-Steele
  • 04.05.12
  •  12
  •  1
Politik

Wahlkompass NRW, Greenpeace fragte die Parteien

Um den Bürgern in Nordrhein-Westfalen einen Überblick zu verschaffen, wie die Parteien bei der anstehenden Landtagswahl zu Umweltfragen stehen, hat Greenpeace Rhein-Ruhr einen Wahlkompass erstellt. Den im Landtag vertretenen Parteien und der Piraten-Partei wurden fünf Fragen vorgelegt, die für den Umweltschutz in NRW relevant sind. Für jede Antwort stehen pro Partei auf der Internetseite www.greenpeace-rhein-ruhr.de 400 Zeichen zur Verfügung, auf dem Flyer jeweils 140 Zeichen. Greenpeace...

  • Essen-Süd
  • 02.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.