Alles zum Thema LTE

Beiträge zum Thema LTE

Ratgeber

5G Netzausbau
5G : Bei Frequenzauktion 2019 werden über 5,5 Milliarden Euro geboten

Gelsenkirchen ist „Digitale Modellstadt“. Klare Sache, dass man sich in der Stadt besonders auch für den bundesweiten 5G-Netzausbau interessiert. Derzeit laufen weiterhin die Versteigerungen der Frequenzen.  Die Auktion hat am 19. März begonnen und befindet sich nun in der Runde 231 und oberhalb. Inzwischen werden über 5500 Millionen Euro geboten. Die Auktionsdaten werden bei der Bundesnetzagentur immer aktualisiert.zur Frequenzauktion 2019 Es bieten die Unternehmen Drillisch Netz AG,...

  • Gelsenkirchen
  • 25.03.19
Ratgeber
Vorbei sollen die Zeiten in Bergkamen sein, wo sich das Netz nur im Schneckentempo bewegt hat. Foto: LK-Archiv

Endlich ein schnelleres Netz für Bergkamen: 150 Megabit pro Sekunde

Immer wieder beklagten Bürger in manchen Teilen Bergkamens das lahme Netz. Doch ab sofort ist auch Bergkamen beim Mobilfunk auf der Überholspur unterwegs. "Jetzt sind bis zu 150 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen möglich", verkündet Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik Telekom Deutschland. "Mit dem Mix aus Festnetz und Mobilfunk schaffen wir im ganzen Land die Voraussetzung für die Digitalisierung unserer Gesellschaft. LTE ist ein Standortvorteil.“ Wie LTE...

  • Kamen
  • 23.10.15
Politik

Nur Vodafone bisher mit LTE-Mobilfunk in Bedburg-Hau

Die moderne LTE-Mobilfunktechnik ermöglicht Übertragungsgeschwindigkeiten höher als DSL Niveau - sowohl für Smartphones, Tablett-Computer oder PC´s und soll nach und nach den Massenmarkt erschließen. Es kann auch helfen Lücken in der bisherigen DSL-Versorgung zu schließen. Die Mobilfunkanbieter haben mittlerweile deutschlandweit mit dem Ausbau ihrer Netze begonnen. Die SPD-Ratsfraktion Bedburg-Hau hatte sich mit der Thematik auseinandergesetzt und beantragt seitens der Gemeindeverwaltung die...

  • Bedburg-Hau
  • 12.06.13
Ratgeber
Thomas und Daniel Averkamp haben superschnelles Internet im Gepäck. Insbesondere die User in Deuten und aus einigen Teilen Wulfens werden sich darüber ganz besonders freuen.

Schnelles Internet für Deuten und weitere unterversorgte Gebiete von Dorsten und Schermbeck

Wenn das Dienstbotenzimmer keine Fenster hat, dann braucht es auch keinen Ofen. Diese, auch als Gutsherrenprinzip bekannte Erkenntnis, scheint bei der Diskussion um eine zeitgemäße Internetversorgung des Dorstener Stadtteils Deuten Pate gestanden zu haben. Schnelles DSL wird im Gebiet um Deuten wohl ein Wunsch bleiben. 1600 Euro wären notwendig, um ein zwingend erforderliches Gutachten zu erstellen, mit dem Landkreise, die von ihrer Landesregierung Zuschüsse beantragen möchten um...

  • Dorsten
  • 14.12.11