Netz

Beiträge zum Thema Netz

Wirtschaft
Schnell verbindet die H-Bahn den Uni Campus Süd mit dem Hauptteil der Uni und der S-Bahn.

8,. schnellste Großstadt beim öffentlichen Nahverkehr
Ganz schön flott durch die Stadt

Dortmund ist die 8. schnellste Stadt unter 54 Großstädten, was den öffentlichen Nahverkehr angeht. Laut einer Holidu-Studie beträgt die Reisedauer im Schnitt dank vieler Bus-, S-Bahn- und Straßenbahnstationen 7,2 Minuten pro Kilometer. Nur der Fußweg-Anteil ist mit 28,6 Prozent der höchste in der Top Ten der untersuchten Städte. Das Dortmunder Liniennetz ist jedoch sehr dicht ausgebaut und dank zahlreicher Bus-, S-Bahn- und Straßenbahnstationen kommt jeder, der den Nahverkehr nutzt, gut und...

  • Dortmund-City
  • 18.10.19
Ratgeber
In Grundschöttel stehen seit Dienstagmittag die Telefone still. Foto: lokalkompass

Telekom meldet Totalausfall:
Kein Telefon und Internet in Grundschöttel

Bei den Bauarbeiten auf dem Schulhof der Grundschule Grundschöttel an der Steinkampstraße wurde ein Hauptkabel beschädigt. Dadurch kommt es zu Totalausfällen von Festnetz und Internet in den Straßen Steinkampstraße, Heinrich-Fischer Straße, Hünnebecker Straße und Eilper Höhe. Bis wann die Störung beendet ist, kann die Telekom derzeit noch nicht sagen. Zur Behebung des Schadens seien umfangreiche Arbeitenerforderlich. Die Telekom verweist ihre Kunden auf die Störungshotline unter der kostenlosen...

  • Wetter (Ruhr)
  • 06.08.19
Wirtschaft
Bereits 2020 starten auf dem Kraftwerksgelände die Bauarbeiten für die Energiezentrale Weißenburger Straße. Das alte Kraftwerk wird 2022 vom Netz genommen und in Teilen zurückgebaut. Das Verwaltungsgebäude und das Grundstück gehen in den Besitz von DEW21 über.
2 Bilder

Heizkraftwerk geht Ende September 2022 außer Betrieb
Abschied mit Ansage

Zum 30. September 2022 wird das Dortmunder Heizkraftwerk (HKW) der RWE Generation seinen Betrieb einstellen. Damit endet die 125 jährige Energiegeschichte an der Weißenburger Straße, wo 1897 erstmals Strom erzeugt wurde. Hintergrund für die Entscheidung von RWE sind neue technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen: DEW21 als Betreiber des Dortmunder Fernwärmenetzes hat sich entschieden, die Erneuerung des Netzes mit einer Neugestaltung der Wärmeinfrastruktur und einer geänderten...

  • Dortmund-City
  • 21.07.19
Politik
Die Erneuerung der Stadtbahnanlagen fördert das Land in den nächsten Jahren.

Land fördert Stadt- und H-Bahn: Anlagen werden erneuert, Fahrgastinformation, Komfort und Barrierefreiheit verbessert
98,1 Millionen fürs Stadtbahnnetz

Für die Erneuerungen von Stadt- und Straßenbahnnetzen unterstützt das Land Städte mit 1 Mrd. €. Eine Förderung von 96 Mio. € für DSW21 und 2,1 Mio. Euro für die H-Bahn ist vereinbart. „Wir wollen einen besseren ÖPNV, der Teil digitaler vernetzter Wegeketten ist und sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientiert. Dafür brauchen wir ein Systemupgrade der Netze auf den heutigen Stand der Technik. Die Kommunen bei der Mammutaufgabe zu unterstützen, ist gut angelegtes Geld. Nur so gelingt die...

  • Dortmund-City
  • 15.07.19
Kultur
"Online Culture Wars" ist ein Werk der Schau von 12 Künstlern und Kollektiven, die im U ausstellen.

"Der Alt-Right-Komplex" ab heute im Dortmunder U
Schau über Rechtspopulismus im Netz

Mit Rechtspopulismen, die heute insbesondere das Internet und die sozialen Medien zur Verbreitung nutzen, setzt sich eine Ausstellung auseinander, die heute, 29. März, um 19 Uhr der Hartware MedienKunstVerein im Dortmunder U auf Ebene 3 eröffnet. Bis zum 22. September präsentiert die Schau "Der Alt-Right-Komplex" Arbeiten internationaler Künstler. Dabei zeichnet die Ausstellung die Entwicklung von einer (Sub-)Kultur der Transgression in Online-Foren wie 4chan bis hin zu Plattformen wie ...

  • Dortmund-City
  • 29.03.19
Politik
Die Verantwortlichen wollen mit der Unterzeichnung der Verträge den Weg für eine bessere Netzabdeckung im Kreis Recklinghausen ebnen.

Verträge für den Breitbandausbau im Kreis Recklinghausen unterschrieben
Gladbeck: Miese Internetanbindung soll bald Vergangenheit sein

Der geförderte Breitbandausbau im Kreis Recklinghausen kann beginnen: Landrat Cay Süberkrüb hat in den letzten Wochen die Bewilligungsbescheide des Bundes und des Landes über insgesamt 68,35 Mio. Euro für den Breitbandausbau im Kreis Recklinghausen bekommen. Insgesamt werden im Kreisgebiet dadurch rund 10.000 Haushalte, 1.300 Unternehmen und 208 Schulen an schnelles Internet angebunden. Am Freitag (22. Februar) unterschrieb er in Anwesenheit der Bürgermeisterin und Bürgermeister des Kreises...

  • Gladbeck
  • 27.02.19
Ratgeber
Der Fernwärmeausbau in Lohberg: Hier eine Neuverlegung von 2017.

„Kohleausstieg“mit Fernwärme
Fernwärmeversorgung Niederrhein plant den Ausbau ihres Netzes Dinslaken

Die Fernwärmeversorgung Niederrhein plant den Ausbau ihres Netzes in der Gartenstadt, wo teilweise noch mit Kohle geheizt wird. Eine Beratungsveranstaltung im Ledigenheim fand daher regen Zuspruch. Lohbergs Wärmeversorgung soll umweltschonender werden. Seit die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH (FN) in den 60er Jahren als Tochtergesellschaft der Stadtwerke Dinslaken GmbH gegründet wurde, baute sie ihre Versorgungsnetze deutschlandweit auf eine Länge von fast 700 Kilometern aus. In...

  • Dinslaken
  • 02.02.19
Ratgeber
Der Fehler wurde behoben

Die Zeit hat es geschafft.............

......die Uhren stimmen wieder. Nachdem vor einigen Wochen aufgrund von Leistungsproblemen im Stromnetz, Uhren die als Takt die Netzfrequenz nehmen um 6 Minuten nachgingen, ist dieses Problem nun wieder behoben. In den letzten Tagen wurde die Netzfrequenz etwas erhöht und die betroffenen Uhren liefen etwas schneller. Nun gehen sie wieder genau. Diejenigen, die in der Zwischenzeit selber die Uhrzeit korregiert hatten, haben nun wieder eine Aufgabe, denn die von ihnen umgestellten Uhren...

  • Kamp-Lintfort
  • 08.04.18
  •  2
  •  4
Überregionales
7 Bilder

Aus dem Lokalkompass in den Stadtspiegel

Liebe Leser*innen, ab heute überraschen wir Sie jeden Monat einmal mit einem Überblick der Beiträge unserer BürgerReporter im Lokalkompass, die es in die gedruckte Mittwochsausgabe geschafft haben.  Von Online in die Print-Ausgabe  Den Anfang für die Januar-Ausgaben machen: Michael Weil aus Bergkamen, Helga Kühnapfel aus Kamen, Gerhard Heldt aus Kamen, Armin-von-Preetzmann aus Castrop Rauxel, Frank Heldt aus Kamen, Jürgen Seidel aus Bergkamen und Gerd Sternberg aus Bergkamen. Machen auch...

  • Bergkamen
  • 01.02.18
  •  1
  •  7
Überregionales
Kein Recht auf Widerruf gilt bei Maßanfertigungen, Veranstaltungstickets oder bei verderblicher Ware. Schwierig wird es zudem bei gebuchten Reisen im Netz. Foto: Anja Jungvogel

Widerruf beim Online-Kauf - Tipps der Verbraucherzentrale Kamen

Klick-Konsumenten schätzen die Vorteile des Online-Shoppings: Einkaufen rund um die Uhr, ein unerschöpfliches Warenangebot auf dem Display und ein unmittelbarer Preisvergleich. Wenn das gelieferte Produkt dann nicht den Erwartungen entspricht, genießen Fans des Online-Shoppings meist einen Pluspunkt: Kunden können den Kaufvertrag in der Regel innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen rückgängig machen und die Bestellung an den Händler zurückschicken. Dies gilt auch für...

  • Kamen
  • 15.11.17
Überregionales
Zum Abschluss gab es für Elke Markmann ein Netz zum Entspannen. Getragen von den Mitwirkenden im Frauenreferat nahm sie in einer Hängematte Platz.

Festgottesdienst zum 25-jährigen Jubiläum des Frauenreferates im Evangelischen Kirchenkreis Unna

Mit reichlich Netzen war der Festgottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche Unna gespickt, denn Frauenarbeit sei auch eine Art Netzwerkarbeit, wie Dr. Gisela Matthiae verkündete. Zum Festgottesdienst anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Frauenreferates im Evangelischen Kirchenkreis Unna waren die Gäste aus Nah und Fern zusammen gekommen. Da ging es nicht nur im Wort um die vielen Netze, die die Menschen im Leben begleiten, sondern einige Netze wurden auch ganz praktisch eingesetzt....

  • Unna
  • 15.10.17
Überregionales

Grüne: Großes Lob für Mülheimer Netzangebot

Bronze für Mülheim und das bei 395 Mitbewerbern. So das Ergebnis des Checks der Grüne-Landtagsfraktion zum Bürger-Angebot von Städten und Gemeinden im Netz. Hinter Spitzenreiter Bonn und Köln landete die Stadt auf dem Siegertreppchen. Wie schon im Vorjahr werteten die Landtagsgrünen gemeinsam mit Open Data-Experten die Angebote der NRW-Kommunen aus. Dies in den Bereichen E-Government (schnelle und unkomplizierte Erledigung von Verwaltungsvorgängen von zu Hause aus), Open Government (Einbindung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.04.16
Ratgeber
6 Bilder

In Marl gibt es bald ein schnelleres Internet, mehrere Kilometer Glasfaser werden verlegt

Die Stadt Marl gehört zu den Städten in NRW, in denen die Deutsche Telekom die neue Vectoring-Technik ausbaut. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen problemlos gleichzeitig funktionieren. Vom Ausbau der Telekom profitieren über 32.000 Haushalte in Marl. Bis zu 100 Mbit/s Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, können Internetkunden mit der neuen Technik mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) surfen. Außerdem böten die neuen Anschlüsse noch einen...

  • Marl
  • 07.02.16
  •  2
Ratgeber
Vorbei sollen die Zeiten in Bergkamen sein, wo sich das Netz nur im Schneckentempo bewegt hat. Foto: LK-Archiv

Endlich ein schnelleres Netz für Bergkamen: 150 Megabit pro Sekunde

Immer wieder beklagten Bürger in manchen Teilen Bergkamens das lahme Netz. Doch ab sofort ist auch Bergkamen beim Mobilfunk auf der Überholspur unterwegs. "Jetzt sind bis zu 150 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen möglich", verkündet Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik Telekom Deutschland. "Mit dem Mix aus Festnetz und Mobilfunk schaffen wir im ganzen Land die Voraussetzung für die Digitalisierung unserer Gesellschaft. LTE ist ein Standortvorteil.“ Wie LTE...

  • Kamen
  • 23.10.15
Natur + Garten
2 Bilder

Rettung nicht mehr möglich

Eine Rettung aus dem Netz der Spinne der Spinne war leider nicht mehr möglich. Die Fliege hatte sich im Spinnennetz verfangen und war schon von dieser eingesponnen worden. Nun dient sie dieser als Nahrung. So ist die Natur. Des Einen Leid ist des Anderen Freud.

  • Kamp-Lintfort
  • 23.08.15
  •  2
  •  5
Ratgeber

Feuchtigkeit inTelekomkabel: Nichts geht mehr

Kettwig. Feuchtigkeit in zwei Hauptkabeln unter der Ringstraße und Im Blumenfeld legte eine Woche die Kommunikation am Mintarder Weg lahm. „Wir haben am Montag, 22. Juni, die Telekom über die Störung informiert“, erzählt eine Anwohnerin. Die Telekom reagiert nach ihren Angaben allerdings erst nach dem zweiten Anruf. „Wir und auch unsere Nachbarn wurden immer wieder vertröstet“, kritisiert die Anwohnerin das Informationsgebahren der Telekom. Ein Techniker soll es schließlich richten....

  • Essen-Kettwig
  • 03.07.15
Überregionales
Die Mülheimer Freifunk-Gruppe ist davon überzeugt, dass Freifunk die Lösung für einige der Probleme sind, die den Ausbau des öffentlichen WLans bisher verhindern. Das Foto zeigt   (v.r.n.l.) Marina Körber, Andreas Körber, Rainer Nelbach und Yaroslav Dimont.

Mit Freifunk zum offenen WLAN

Kostenloses WLAN für alle ist in vielen Ländern schon Normalität, aber in Deutschland sucht man sogar in den Ballungszentren oft vergebens offene Netze. Mülheim bildet da keine Ausnahme. Inzwischen mahnt auch die Mülheimer Unternehmerschaft Internetverfügbarkeit und eine ausreichende Breitbandversorgung (schnelle Internetgeschwindigkeit) als existenziellen Standortfaktor an. Während der Ausbau durch die Breitbandversorgung durch das Land gefördert wird, hängt die Internetverfügbarkeit eher...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.04.15
  •  2
Ratgeber

WLAN für die Innenstadt

Das Thema WLAN in der Innenstadt ist momentan in aller Munde. Insbesondere für Touristen ist die Möglichkeit interessant, über ein öffentlich frei zugängliches WLAN problemlos auf das Internet zugreifen zu können. Aber auch für die Bürger der Stadt ist es ein deutlicher Mehrwert, bequem im Café oder an der Ruhrpromenade die neusten Nachrichten zu lesen oder im Internet zu recherchieren. Deshalb wurden auf Initiative der Stadtverwaltung in einem ersten Gespräch die Möglichkeiten einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.04.15
  •  1
Ratgeber
Daniel Lortie (li.) und Markus Thurau möchten eine großflächige WLAN-Abdeckung der Gemeinde Wickede erreichen.
2 Bilder

Kostenlos und unbegrenzt

„Kein dunkler Fleck“ mehr in Wickede. Wenn es nach Markus Thurau und Daniel Lortie geht. Rund um das Unternehmen „Autofit Thurau“, am Ruhrtalradweg und Umgebung kann ab sofort jeder kostenlos und für unbegrenzte Zeit ins Internet. Gemeint ist das kostenlose Surfen über WLAN im Internet per Handy, Tablet oder Laptop - ohne Zeitbeschränkung und Kosten. Doch wie ist das möglich? Organisiert ist das Netz unter dem Namen „Freifunk“. Einfach einloggen ohne Passwort. Kfz-Meister Markus Thurau...

  • Wickede (Ruhr)
  • 19.01.15
  •  1
Natur + Garten
23 Bilder

Thekla spinnt

Am Wochenende konnte ich prima beobachten, wie ein recht großes Exemplar einer Kreuzspinne ihr Netz zum Nahrungs-Fang aufbaute. War sehr faszinierend, wie flott dies ging und auch, woher sie genau weiß, wo sie den gesponnenen Faden ansetzen muss, damit das Netz hinterher akkurat und effizient aufgespannt ist. Bin zwar kein Freund dieser "haarigen, für mich sogar ekligen Krabbeltiere", trotzdem war alles interessant. Und gut ist, dass das Ganze im Freien passierte, nicht im Haus.

  • Wesel
  • 22.09.14
Natur + Garten

Mahlzeit

Kann man bei dieser Aufnahme wohl sagen. Der nächste Snack für die Spinne ist gut verpackt im Netz.

  • Kamp-Lintfort
  • 19.09.14
  •  36
  •  4
Überregionales
9 Bilder

Netze gegen Tauben unterm Zeltdach

8.September 2014 Menden/ Unterm Zeltdach am Rathaus Menden wurden Netze gespannt damit sich keine Tauben mehr niederlassen können. Eine gute Sache finde ich, besonders bei Veranstaltungen sind die Tauben lästig gewesen. Es gab viel Taubendreck.

  • Menden (Sauerland)
  • 08.09.14
  •  2
Überregionales
Marc Uhlig bietet in seinem An- und Verkauf an der Friedrichstraße 104 vor allem Elektronik an. Er kennt die Vorteile des Kaufes im Geschäft vor Ort.
2 Bilder

„Kaufen ohne Risiko“

Er vertreibt Gebrauchtwaren. Nicht im Internet, sondern an der Ladentheke in Velbert-Mitte. Und das hat viele Vorteile, meint Marc Uhlig. Seit vielen Jahren tummelt er sich im An- und Verkauf, seit 2009 ist er Inhaber eines Geschäftes an der Friedrichstraße 104. Sein Motto „Lieber Gutes gebraucht als Schlechtes neu“. Und das, meint er, erkennt man nicht beim Kauf im Internet.´ Ansprechpartner vor Ort „Es ist ein großer Vorteil, einen Ansprechpartner vor Ort zu haben. Taucht ein Problem auf,...

  • Velbert
  • 24.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.