Mark 51 7

Beiträge zum Thema Mark 51 7

Politik
6 Bilder

Bochum Laer
Ein neuer, zentraler Platz über der Wittener Straße, der Laer und Mark 51°7 verbindet

Im Rahmen der Stadterneuerung Laer wird viel für den Stadtteil getan. Doch dem Stadtteil fehlt ein lebendiger, zentraler Platz. Gleichzeitig entsteht auf der anderen Seite der Wittener Straße, auf dem ehemaligen Opelgelände, das neue Innovationsquartier der RUB. In den vorliegenden Plänen fehlt bisher eine Idee wie Laer und Innovationsquartier zu einem Stadtteil verbunden werden können. Dazu legen die STADTGESTALTER jetzt einen Vorschlag vor. Der Stadtteil Laer hat seit den 60er Jahren kein...

  • Bochum
  • 02.10.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Gerd Stegemann (l.) und Henriette Roos freuen sich über die Unterstützung des Online-Händlers babymarkt.de. CEO Bastian Siebers hat seine Mitarbeiter für die Lauf-Challenge sogar mit passenden Shirts ausgestattet.
2 Bilder

Aktion Canchanabury aus Bochum freut sich über Unterstützung aus der Nachbarschaft
Lokal handeln - global helfen

 Es ist kein einfaches Jahr für die Aktion Canchanabury: Die Bochumer Hilfsorganisation wird 60 Jahre alt - und normalerweise würde der Geburtstag groß gefeiert. Doch normal ist auch im zweiten Corona-Jahr noch herzlich wenig, so dass an große Veranstaltungen derzeit nicht zu denken ist. "Trotzdem wollen wir uns und unsere Arbeit gerade in diesem Jahr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken", macht Gerd Stegemann, Geschäftsführer der Aktion Canchanabury, deutlich. Angesichts der...

  • Bochum
  • 09.09.21
Politik
Die größte Fördersumme gab es für die Entwicklung der ehemaligen Opel-Fläche als Mark 51°7.

Umfangreiche Fördergelder für verschiedene Projekte der Stadtentwicklung
Über 9 Millionen Euro für Bochum

Geldsegen aus Arnsberg: Regierungspräsident Hans-Josef Vogel überbrachte jetzt Förderbescheide zur Städtebauförderung in Gesamthöhe von 9.329.922 Euro an Bochums Stadtdirektor Sebastian Kopietz. Die größte Fördersumme ist für die Entwicklung der ehemaligen Opel-Fläche als Mark 51°7 mit 2.733.930 Euro vorgesehen. „Die Nutzung dieser Fläche und die Neuansiedlung von Unternehmen ist eine zentrale Aufgabe“, so Vogel. Die Sanierung und Umnutzung der Langendreerer Kirchschule als Musikschule wird mit...

  • Bochum
  • 15.11.18
Politik

Opelschriftzug würde Schatten auf Gewerbegebiet Mark 51°7 werfen.

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" mahnt zu Fingerspitzengefühl. Wie die WAZ am 10. September berichtete, soll der alte OPEL-Schriftzug, der über dem ehemaligen Verwaltungsgebäude auf dem heutigen Mark 51°7-Gelände thronte, wieder angebracht werden. "Die Denkmalbehörde verstrickt sich hier in eigentlich guten Absichten, die aber für die Stadt ein denkbar ungünstiges Bild abgeben", kritisiert Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Erinnerungskultur...

  • Bochum
  • 19.09.18
  • 2
Politik
Von links: Hans-Josef Winkler (Vorsitzender der Wählergemeinschaft UWG: Freie Bürger und Bezirksvertreter in Wattenscheid), Wilfried Flöring (Ratsmitglied), Karl Heinz Sekowsky (Fraktionsvorsitzender der UWG. Freie Bürger-Ratsfraktion). Foto: Ulli Engelbrecht
6 Bilder

Informationsbesuch auf dem Mark 51.7-Gelände in Bochum-Laer

Informationsbesuch der Bochumer Politik auf dem Mark 51.7-Gelände in Bochum-Laer: Das DHL-Logistikzentrum nimmt immer mehr Gestalt an. Beeindruckend ist vor allem die 39.000qm große Lagerfläche. Man sei, was Entwicklung und Vermarktung der gesamten Fläche betrifft, gut im Plan, sagte Professor Dr. Rolf Heier von der "Bochum Perspektive 2020". Und er verriet auch, dass das Opel-Logo (zur Zeit zwischengelagert in Rüsselsheim) auf jeden Fall nach Bochum zurückkommen und seinen alten Platz auf dem...

  • Bochum
  • 07.09.18
Politik
Neues Stadtteilzentrum Laer, Planunsvarianten A und B
3 Bilder

Stadtteilentwicklungsprogramm für Laer wird zweckentfremdet um Fördermittel für Opelflächen zu bekommen

Endlich soll Laer ein neues Stadtteilzentrum erhalten. Der Stadtteil, der in Bochum synonym steht für städtebauliche Fehlplanungen (Die Vernichtung des Stadtteilzentrums von Laer), soll im Rahmen eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK-Laer) ein neues Gesicht bekommen. Die Vernichtung des alten Stadtteilzentrums Laer In den 60er und 70er-Jahren wurde unter dem Stichwort Flächensanierung auch in Laer nichts anderes als eine Kahlschlagsanierung durchgeführt. Der Kern von...

  • Bochum
  • 16.09.17
Politik
Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Ev. Gemeindehaus beim ersten Bürgerforum zur Zukunft Laers. Fotos (2): Vesper
2 Bilder

Stadtumbau: Bürger in Laer haben ihre Zukunft selbst in der Hand

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) kann 20 Mio. Euro für Stadtteilumbau bringen "Wenn Sie sich nicht einbringen, kann dieses Konzept nicht funktionieren." Beim ersten Bürgerforum zur Stadterneuerung Laer im Gemeindehaus an der Grimmestraße machte Stadtbaurat Markus Bradtke unmissverständlich deutlich, dass die Laerschen ihre Zukunft selbst in der Hand haben. Grundlage für den Stadtumbau, der die negative Entwicklung des Stadtteils in den letzten Jahren umkehren soll, ist...

  • Bochum
  • 13.12.16
  • 2
Politik
Seilbahnkabine

Mit der Seilbahn virtuell durch Bochum fahren

Wollen Sie mal mit der Seilbahn über Bochum von der Innenstadt zur RUB fahren oder von der RUB nach Langendreer, von der Innenstadt in den Ruhrpark oder zum Kemnader See? Das ist jetzt zumindest virtuell möglich. Die STADTGESTALTER haben die von ihnen vorgeschlagenen Fahrtstrecken (Seilbahnidee) jetzt mit Google Earth visualisiert. Viel Spaß! Innenstadt – RUB Los geht es in der Innenstadt am Busbahnhof über Altenbochum zum Ostpark, wo in naher Zukunft 1.000 Wohnungen entstehen sollen. Nächste...

  • Bochum
  • 07.08.16
  • 6
  • 2
Politik
2 Bilder

Statt "Ex-Opel" nun "MARK 51°7"

Die Vermarktung der früheren Autobauer-Fläche soll unter "markigem" Markennamen laufen. „MARK 51°7“: Das ist der Name der zu entwickelnden Gewerbefläche auf der Gelände des ehemaligen Opel-Werks I in Laer. Am Montag wurde die Bezeichnung der Öffentlichkeit präsentiert. Nach Abschluss des Kaufvertrags einer Teilfläche der ehemaligen Auto-Produktionsstätte zwischen der Deutschen Post AG und der Bochum Perspektive 2022 ist dies ein weiterer Schritt in die Zukunft. „Kraftvoll, selbstbewusst und...

  • Bochum
  • 23.02.16
  • 9
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.