Mord und totschlag

Beiträge zum Thema Mord und totschlag

Kultur
Die Aufführungstermine der Theatergruppe "Phönix" am 20. und 21. März rücken schnell näher. Geboten wird den Zuschauern eine aberwitzige Krimikomödie rund ums Thema „Mord und Todschlag“.

Theatergruppe Phönix
Mörderisches Vergnügen bei „Halbpension mit Leiche“

Das Lampenfieber steigt, die Proben zum aktuellen Stück laufen auf Hochtouren. Die Aufführungstermine der Theatergruppe "Phönix" am 20. und 21. März rücken schnell näher.Geboten wird den Zuschauern eine aberwitzige Krimikomödie rund ums Thema „Mord und Todschlag“: Fünf Personen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, haben sich zusammengetan, um eine Pension zu eröffnen. Denn eine große Gemeinsamkeit verbindet sie: sie alle sind Mörder.  Da gibt etwa es das schusselige Tantchen Schröder...

  • Dorsten
  • 04.03.20
  • 1
Kultur
Ulrike Renk liest am Mittwochabend in der Gommanschen Mühle.

Krimilesung: Mord in der Gommanschen Mühle

Mord und Totschlag gibt es in der Gommanschen Mühle. am Mittwoch, 10. Juli, um 19.30 Uhr liest Ulrike Renk aus ihrem Niederrhein-Krimi „Seidenstadt-Blues“. Sonsbeck. Ulrike Renk, geboren 1967 in Detmold, studierte Anglistik, Literaturwissenschaften und Soziologie an der RWTH Aachen. Nach einem Studienaufenthalt in den USA wurde sie am Niederrhein heimisch. Von 2010 bis 2012 schrieb sie historische Romane wie „Die Heilerin“oder die „Frau des Seidenwebers. Von 2005 bis 2009 veröffentlichte sie...

  • Sonsbeck
  • 08.07.13
Kultur
Im besonderen Ambiente des RömerMuseums am Abend findet die letzte Krimi-Lesung statt. Gleich vier Autoren sind dem Verbrechen auf der Spur.      Foto: Axel Thünker

Tatort RömerMuseum Xanten

Einen besonderen Clou verspricht die letzte Krimi-Lesung des RömerMuseums im Archäologischen Park Xanten am Freitag, 25. November. Erstmalig präsentieren gleich vier Autoren eine kriminelle Spurensuche durch die Geschichte. In einer szenischen Lesung verfolgen Ilka Stitz, Sabine Klewe, Stefan Winges und Martin Conrath eine Fährte düsterer Verbrechen von der Römerzeit bis zur Moderne. Die Lesung beginnt um 19 Uhr und kostet 10 Euro Eintritt, Karten sind an den Kassen des Archäologischen Parks...

  • Xanten
  • 24.11.11
  • 6
Kultur
Der Spielplatz wird von der Diakonie betreut und bietet noch die friedlichste Ecke des Marktes. Hoffen wir, dass es so bleibt.
5 Bilder

Dortmunder Nordmarkt. Ein heißes Pflaster

Dortmunder Nordmarkt. Kein schönes Fleckchen in Dortmund. Der Ruf dort ist legendär. In letzter Zeit bemüht sich die Diakonie und die Werkstatt PASSGENAU, sowie die Stadt, diesen schlechten Ruf ein wenig abzumildern und setzt sich mit starkem Engagement für eine saubere und ruhigere Gegend ein. Auch Lokal-Reporter Heiko Müller war vor Ort, um sich einen Eindruck von dieser Gegend zu machen. Die Vegetation wird nun regelmässig gesäubert, der Spielplatz wird von der Diakonie betreut und die...

  • Dortmund-Nord
  • 15.09.11
  • 8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.