Museumspädagogik

Beiträge zum Thema Museumspädagogik

Wirtschaft
Spatenstich für die Umbauarbeiten am Schafstall mit Landrat Makiolla (r.).
2 Bilder

Aus dem alten Schafstall wird eine Kunstwerkstatt

Mit dem jüngst durchgeführten Spatenstich für die Umbauarbeiten des ehemaligen Schafstalls auf Haus Opherdicke wird nun Platz geschaffen für eine Kunstwerkstatt, für die Museumspädagogik und für Lagerräume.  Das Museum im Haus Opherdicke in Holzwickede wird erweitert und soll für den Ausstellungsbetrieb leistungsfähig gemacht werden.Der ehemalige Schafstall des kreiseigenen Gutes liegt dem Haupthaus gegenüber und wird derzeit als Abstellraum und Unterstand zum Beispiel für Gerätschaften...

  • Unna
  • 11.09.20
Ratgeber
Schreiben mit der Gänsefeder gehört zu einem der zahlreichen krativen Module im StiftsMuseum Xanten.

Kinder können kostenlos das Xantener Stiftsmuseum entdecken
In einen vielfältigen Kosmos eintauchen

Xanten. „Sogar Löwen gibt es hier!“ wissen die kleinen Besucher im Stiftsmuseum Xanten. Auf der Suche nach „Tieren im Museum“ haben sie neben zahlreichen Vögeln und Schafen auch Schlangen, Kamele und Schnecken entdeckt. Kinder können im Stiftsmuseum nicht nur viel sehen, sondern im Rahmen der museumspädagogischen Module auch anfassen, riechen und ausprobieren. Sie fühlen Pergament, mischen Farbpigmente oder schreiben mit historischen Schreibgeräten. Rund zehn verschiedene Module mit...

  • Xanten
  • 18.10.19
Kultur
Kinder der Holzwickeder Aloysiusschule malten im Rahmen der Museumspädagogik auf Haus Opherdicke ihre ganz persönlichen magischen Orte.

Museumspädagogik auf Haus Opherdicke - Schüler lassen Fantasie freien Lauf

Zum Nachmalen schön – das jedenfalls fanden Kinder der Klasse 3b der Aloysiusschule in Holzwickede beim Blick auf die Bilder des Künstlers Edgar Ende. Ob das auch andere Grundschüler so sehen, wird sich noch zeigen. Das museumspädagogische Programm auf Haus Opherdicke wird noch bis zum 22. Februar 2019 angeboten. Museumspädagogin Alexandra Dolezych hat noch einzelne Termine für interessierte Schulklassen frei. Bei dem 2,5-stündigen Programm bekommen die Kinder Gelegenheit, die Ausstellung...

  • Unna
  • 03.12.18
Überregionales
Insgesamt sieben Kinder aus den Lebenshilfe-Vereinen erkundeten im Rahmen des Projektes „Heimat in der Box“ gemeinsam mit erfahrenen Museumspädagogen die Natur in ihrer Umgebung. Auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Henrichshütte gab es viel für sie zu entdecken. Foto: Menke

Kinder entdecken die Farbenpracht der Natur

(Von Maren Menke) Eine abwechslungsreiche Woche Ferienspaß wurde dieser Tage sieben Kindern der Lebenshilfe-Vereine Ennepe Ruhr/Hagen und Witten geboten. Unter dem Motto „Heimat in der Box – Umwelt und Natur in meiner Umgebung“ beschäftigten sich die Jungen und Mädchen gemeinsam mit erfahrenen Museumspädagogen mit den Pflanzen, Blättern und Blüten, die sie rund um das LWL-Industriemuseum Henrichshütte fanden. „Da es sich um Kinder mit Behinderungen handelt, können wir keinem festgelegten...

  • Hattingen
  • 19.08.14
LK-Gemeinschaft
Zusammen mit Museumspädagogen des Ruhr Museums entstanden 14 höchst individuelle Boxen. Das Projekt soll schon bald fortgesetzt werden.
8 Bilder

Eine Ausstellung über das eigene Leben

„Stellt euch vor, Ihr seid Museumsdirektoren. Was würdet ihr aus Eurem Leben sammeln und zeigen wollen?“ So lautete die Aufgabe, die 14 Kinder aus der Karlschule mit einer Ausstellung beantworteten. Begleitet wurde die Aktion von Museums­pädagogen des Ruhr Museums. Wer in die Ausstellungskiste von Justin (11) blickt, staunt nicht schlecht: Neben amerikanischen Dollarnoten und Mufasa, dem König der Löwen, entdeckt man auch eine alte Grubenlampe. „Die Helmlampe hat meinem Opa, gehört. Er war...

  • Essen-Nord
  • 11.02.14
Kultur

Römermuseum: Geheimsprache aus biblischer Zeit

Vor fast 2000 Jahren starb der erste römische Kaiser, Augustus. Der Ziehsohn Julius Caesars war nicht nur für die römische Geschichte eine entscheidende Figur, sondern ist auch aus der Weihnachtsgeschichte nicht wegzudenken. Grund genug für das Römermuseum, sich auch zwischen den Jahren mit Augustus zu beschäftigen. Das römische Reich unter Augustus war eine gut organisierte, aber auch ziemlich bürokratische Maschine. Wer die Weihnachtsgeschichte kennt, weiß um den Grund, nach dem Maria und...

  • Haltern
  • 30.12.13
  • 1
  • 1
Überregionales
Gitarrenbauer Dirk Jungbluth lässt Holz für die Gruppe des Projekts „Eppinghofen klingt so!“ ertönen.  Er nahm Pallisander und Ebenholz zur Demonstration.

Klänge aus Eppinghofen

Scharfer Wind weht der Gruppe Jugendlicher entgehen, als sich die Tür hinter ihnen schließt. Die empfindlichen Geräte schieben sie schützend unter ihre Jacken. Die kleine Schar geht weiter in Richtung Eppinghofen. Ihre Mission: Suche das Alltägliche und das Besondere. Doch so einfach ist das nicht, denn es ist eine Suche nach dem Unsichtbarem: Die Jugendlichen fahnden nach den spezifischen Klängen des Stadtteils Eppinghofen. „Wir haben modernste Aufnahmetechnik dabei“, erzählt Barbara Thönnes....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.02.13
Kultur
Rudolf Levys „Die kleine Arnthal“ (1926) gehört zu den Lieblingswerken des Sammlerehepaars Irmgard und Hubert Schlenke.

Kostenlose Museumspädagogik - Anmeldungen sind ab sofort möglich

Begleitend zur aktuellen Ausstellung „Felix Nussbaum im Spiegel seiner Zeit“, die mit 140 Werken aus der Sammlung Schlenke und weiteren 20 Leihgaben aus dem Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück auf Schloss Cappenberg zu sehen ist, bietet der Kreis Unna wieder ein kostenloses museumspädagogisches Programm für Schulklassen an. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Arbeiten des 1904 als Kind jüdischer Eltern in Osnabrück geborenen Felix Nussbaums, der ab 1933 nach der Machtergreifung durch die...

  • Kamen
  • 26.11.12
Kultur

Römische Medizin: Worte, Pflanzen, Messer

Lebensretterin in der Knüpfärmeltunika: Wenn Sabina Medica aus ihrem Ärztealltag erzählt, mischen sich bei den Zuhörern Respekt und Erschrecken. „Erst das Wort, dann die Pflanze, zuletzt das Messer“ soll Äskulap den römischen und griechischen Ärzten gelehrt haben. Hatte der Gott der Heilkunst recht? Wie weit die antike Heilkunst schon reichte und wo ihre Grenzen lagen, konnte man am Sonntag im Römermuseum erfahren. Die Historikerin und museumspädagogische Mitarbeiterin Sabine Holländer...

  • Haltern
  • 17.01.12
Kultur
Lebendige Geschichte ist im Römermuseum ein bewährtes Konzept: In einer Mischung aus Unterrichtsstunde, Historienspiel und Unterhaltung führen Experten in römischer Tracht Besucher durch die Ausstellung.
8 Bilder

Verhütung mit Zedernharz

Ich bin ein Mensch. Nichts Menschliches ist mir fremd“, liess der römische Dichter Terenz seine Figur Chremes sprechen. Auch Schankwirtin Cynthia kann da einiges erzählen... Lebendige Geschichte ist im Römermuseum ein bewährtes Konzept: In einer Mischung aus Unterrichtsstunde, Historienspiel und Unterhaltung führen Experten in römischer Tracht Besucher durch die Ausstellung. Am vergangenen Wochenende drehte es sich um die Figur der Schankwirtin Cynthia, die im Römerlager Aliso ihrer Arbeit...

  • Haltern
  • 25.10.11
Kultur
Museumspädagogin Marianne Gorissen schlüpfte in die Rolle der Livia Munacia - und berichtete aus dem Leben um die Zeitenwende. Foto: Ralf Pieper

Mit Livia nach Aliso

„Eine Tochter zu verheiraten, ist nichts weiter als ein Geldtransfer.“ Ziemlich unromantisch, die alten Römer. Aber mit geschickter Heiratspolitik konnte es man weit bringen, wie Livia Munacia im Römermuseum berichtete. Auch ein paar unanständige Details durften nicht fehlen. Lebendige Geschichte im Römermuseum: In bewährter Weise schlüpfte eine Museumspädagogin in Robe und Rolle einer historischen Person und berichtete den Besuchern aus „erster Hand“ über ein bestimmtes Themenfeld. Diesmal war...

  • Haltern
  • 12.07.11
Kultur
Ein Darsteller in römischer Rüstung erklärt den Besuchern im Römermuseum das Leben in der antiken Armee.

Der Legionör hat's schwör

Mit der "lorica hamata" durch die Wälder Germaniens: Das Leben in der römischen Armee stand im Mittelpunkt eines Thementages im Römermuseum. In der Rolle des M. Crassus Fenestala machte ein Darsteller die Antike in der Gegenwart lebendig. Crassus, ein Legionär der 19. Legion, konnte von den Mühen, aber auch von den Vorzügen des Militärdienstes berichten. Die meisten Besucher ließen sich aber auch mit Hinweis auf die exzellente medizinische Versorgung nicht in die Legion abwerben - schließlich...

  • Haltern
  • 30.06.11
Kultur

Schmied gesucht für die Museumspädagogik im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Hagen (lwl). Das LWL-Freilichtmuseum Hagen sucht für die Museumspädagogik auf Honorarbasis einen männlichen oder weiblichen Schmied. Wer kann schmieden und hat Interesse an der Vermittlung des Handwerks an Museumsbesucher? Für das museumspädagogische Angebot in den Schmieden sucht das Freilichtmuseum noch freiberufliche Mitarbeiter, die neben ihrem handwerklichen Geschick auch über pädagogische Fähigkeiten verfügen. Die qualifizierte Einarbeitung in die Vermittlungstätigkeit für Kinder ab der...

  • Hagen
  • 18.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.