Natur

Beiträge zum Thema Natur

Politik

Bürgerbeteiligung: Abholzung des Waldes Hattingen Welper Bergstraße/Blankensteinerstr.
Termine: "Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner" - Eure Chance! Rettet eure Umwelt!

Einladung zur öffentlichen Ratssitzung der Stadt Hattingen am Di, 26.11. 15 Uhr und Di, 03.12.19 15 Uhr Die Stadt Hattingen möchte über 4000qm Wald abholzen, um diese Fläche zu versiegeln und zu bebauen. In der gleichen Sitzung wird das Klimaschutzkonzept besprochen, in dem z.B. 100.000 Euro für neue Baumpflanzungen ausgegeben werden sollen, obwohl man die Bäume einfach stehen lassen könnte und bestehenden Lebensraum für Flora und Fauna erhält. Wir Bürger dürfen uns nun an den...

  • Hattingen
  • 24.11.19
  •  2
Politik
3 Bilder

4000 qm Mischwald sollen direkt neben unseren Häusern abgeholzt werden
Unser Mischwald wird sterben, wenn nichts unternommen wird - Bitte helfen Sie!

Liebe Hattinger Bürger!Unser Wald in unserem Wohngebiet an der Bergstraße / Blankensteiner Straße soll abgeholzt werden. Jeder Wald, jeder Baum, ist ein CO2-Speicher. Unser Wald bietet uns Anwohnern Schutz vor Hitze, Wind und Lärm! Und hier zitiere ich NABU NRW: Zitatanfang: "Mischwälder sind zudem wesentlich klimaresistenter als Nadelbaumkulturen, wie sich in der aktuellen Hitze- und Trockenperiode zeigt. Von der Politik fordert der NABU NRW deshalb überarbeitete Waldbaukonzepte, die den...

  • Hattingen
  • 21.11.19
  •  13
  •  10
Kultur

planet(a)
„Tut der Erde nicht weh, denn wir haben keinen Planeten B.“

Der deutsche Kosmonaut Alexander Gerst hat sich aus dem All bei seinen ungeborenen Enkeln entschuldigt, weil seine Generation ihnen die Erde nicht im besten Zustand hinterlassen wird, sondern den Planeten verpestet, Wälder rodet und das Klima zum Kippen bringt. Genau zu diesem Thema hat die Hattingen / Wittener Gruppe KKG (konspirative Kulturgruppe) ein Musikvideo veröffentlicht, mit dem sie den Kunstpreis der Stiftung für Bildung & Kultur zum Thema „Verantwortung und Zukunft“ gewonnen...

  • Hattingen
  • 13.01.19
Natur + Garten
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6
Überregionales
„Hühner on tour“ mit Daniela Voigt von der Kita „Kleine Weltentdecker“ und Regina Graser (links) vom Förderverein. Der hat das Projekt finanziell unterstützt. Regina Graser und Marieke Kamplade kümmerten sich auch über die Pfingsttage um das Federvieh. Foto: Pielorz
2 Bilder

Hühner zu Besuch

Zentrale Lage geht anders, aber das will man hier auch gar nicht. Wohin das Auge schaut erblickt es Grün: Gegenüber der DRK-Kindertageseinrichtung gibt es ein Wildtiergehege. Die Kita selbst hat ein naturnahes Außengelände, geeignet für verspielte Träumer ebenso wie für Rabauken. Da kommen Erinnerungen an die Kinder aus Bullerbü hoch, die noch die Stoppeln der Getreidehalme unter ihren Füßen spüren konnten... Schon dem Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich war klar: „Der junge Mensch braucht...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 22.05.18
Natur + Garten
Diese Hummel hat Regine Hövel mit ihrer Kamera "begleitet". Foto: Regine Hövel / lokalkompass.de
164 Bilder

Foto der Woche: Frühlingsboten

Noch sinken die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt, aber beim Blick in den Kalender wird klar: Es ist Frühling! Und so suchen wir in dieser Woche typische Frühlingsboten! Habt ihr sie schon gehört? Spatzen und Meisen trällern am Morgen, um die geeignete Partnerin zu finden. Das Mehr an Licht bringt ihre Hormone in Schwung und sie sind ganz auf "Vogelhochzeit" eingestellt. Auch Igel und Feldhamster erwachen aus dem Winterschlaf und streifen auf der Suche nach Nahrung umher. Und auch...

  • Velbert
  • 24.03.18
  •  49
  •  34
Politik

Die Grüne Jugend Hattingen startet neu aufgestellt in das Jahr 2018

Die Grüne Jugend Hattingen hat sich in der vergangenen Woche getroffen um gemeinsam ihre Jahreshauptversammlung abzuhalten. Im Vorstand sind nun weiterhin „alte“ sowohl als auch neue motivierte Gesichter zu finden. Der alte Vorstand wurde entlastet und die GJ Hattingen hat in einer demokratischen und anonymen Abstimmung gemeinsam den neuen Vorstand gewählt. Die erste Abstimmung gewann Carl Sondermann erneut zum Politischen Geschäftsführer: „Ich blicke zuversichtlich auf das Jahr 2018 und bin...

  • Hattingen
  • 07.03.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Der Eisvogel ist ein beliebtes Fotomotiv. Foto: Klaus Fröhlich
191 Bilder

Foto der Woche: Vögel

Sie fliegen durch unser Portal, denn sie sind ein sehr beliebtes Fotomotiv: Vögel! Und weil ihr sie so gerne vor der Linse habt, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Wettbewerb "Foto der Woche". Sehr begehrt (weil selten) ist zum Beispiel der bunte Eisvogel, aber auch Enten und Schwäne, Küken, Eulen, Kraniche, Reiher, Bussarde oder Falken finden sich auf vielen Fotos, die bereits im Lokalkompass veröffentlicht worden sind. Ob im Flug oder auf einem Ast sitzend - wenn die Tiere dann noch...

  • Ennepetal
  • 17.02.18
  •  32
  •  35
Natur + Garten
Foto: Rainer Bresslein
18 Bilder

Schiffsverkehr

Einige Eindrücke vom regen Schiffsverkehr aus der Elbmündung bei Cuxhaven.  - Bitte als Vollbild einstellen - Alle Fotos: Rainer Bresslein

  • Hattingen
  • 07.09.17
  •  8
  •  9
Natur + Garten
Ein etwa 30 bis 35 Jahre alter weibl. Baum mit einer Samenkapsel. Foto: Rainer Bresslein
6 Bilder

Affenschwanzbaum.......

...Schuppentanne, Andentanne, Chilenische Schmucktanne sind einige Bezeichnungen unter denen die Chilenische Araukarie (Araucaria araucana) bei uns bekannt ist. Der lustige Name kommt von den auffällig geformten Ästen, die entfernt an Affenschwänze erinnern. Von weitem sieht der bizarre Baum wie eine Mischung aus Tannenbaum und Kaktus aus. Jedoch machen ihn die schwungvollen Äste unverwechselbar. Der Baum, der ursprünglich aus den Anden in Chile stammt, wurde in Europa durch den Biologen...

  • Wattenscheid
  • 06.08.17
  •  13
  •  15
Überregionales
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck ist unsere BürgerReporterin des Monats September.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats September: Elisabeth Jagusch

"Oft suchen wir Stille und können sie nicht finden, bis sie uns plötzlich ungebeten besucht." – Zum Beispiel beim Betrachten der Schnappschüsse von BürgerReporterin Elisabeth Jagusch. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß – Elisabeth Jaguschs zweites Zuhause ist die Natur. Mit ihrer Kamera ausgerüstet, durchstreift die fotobegeisterte Schermbeckerin seit Jahr und Tag ihre Heimatstadt und Umgebung, ihre Reisen führten sie aber auch in entlegenere Regionen Deutschlands. In den drei Jahren ihrer...

  • 01.09.16
  •  60
  •  37
Überregionales
Der Blick fürs Detail - Stefanie Vollenberg ist unsere BürgerReporterin des Monats Juli.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juli: Stefanie Vollenberg

"Ich möchte mit meinen Fotos zeigen, was man im Alltag viel zu oft übersieht: die wunderbaren Kleinigkeiten. Details, die so belanglos und alltäglich erscheinen, dass man sie fast gar nicht mehr wahrnimmt." Für Stefanie Vollenberg ist das Fotografieren, wie man an ihren Bildern sehen kann, nicht nur ein Zeitvertreib, sondern Talent und Leidenschaft. Die kreative Bottroperin mit dem Blick fürs Detail ist unsere BürgerReporterin des Monats Juli. Mit unserem Interview habt ihr die einmalige...

  • 01.07.16
  •  25
  •  29
Natur + Garten
9 Bilder

Vattertach

Das Problem ist ja immer das gleiche. An einem Feiertag bei schönem Wetter sind alle da, wo es schön ist. Und das ist dann gar nicht mehr schön. Also habe ich meine Kamera geschnappt und bin da gewesen, wo es auch schön, aber nicht so überlaufen ist. Vor meiner Haustür im Gewerbe- und Landschaftspark und am Leinpfad.

  • Hattingen
  • 09.05.16
  •  1
  •  3
Überregionales
BürgerReporter des Monats: Günther Gramer aus Duisburg.
7 Bilder

BürgerReporter des Monats November: Günther Gramer aus Duisburg

Günther Gramer aus Duisburg kennt und nutzt den Lokalkompass quasi seit Anbeginn, denn er ist bereits seit dem Jahr 2010 Mitglied unserer Bürger-Community. Die Redaktion wurde vor allem durch seine schönen Fotos auf Günther aufmerksam. Und auch wenn Günther sich nicht als Mensch der großen Worte sieht: als BürgerReporter des Monats hat er sich zum Interview bereit erklärt - damit auch jene ihn kennenlernen können, die ihm noch nicht bei einem der diversen Lokalkompass-Treffen begegnet...

  • 04.11.15
  •  61
  •  62
Natur + Garten
Schnecke am Blatt
14 Bilder

Spaziergang rund um den Bismarckturm im Schulenberger Wald

Heute war ideales Wetter für einen Waldspaziergang. Dabei habe ich am Ehrenmal eine Klarsichthülle mit Smileys drin entdeckt. Wer die wohl da festgemacht hat? Besonders gut gefallen mir immer die bemoosten Baumstämme. Piize gab es auch reichlich zu sehen. Da ich die Kamera dabei hatte, habe ich einige Impressionen im Bild festgehalten.

  • Hattingen
  • 20.09.15
  •  1
Natur + Garten
5 Bilder

Unterwegs...

...mit der Panasonic FZ2, ne 2 Megapixel Knipse. Mit dieser mache ich nur s/w Bilder. LG Marcus Ruppach

  • Hattingen
  • 26.07.15
  •  4
Überregionales
Frank heldt aus Kamen, hier beim Hafenfest am Marina Rünte Bergkamen.
6 Bilder

BürgerReporter des Monats Juli: Frank Heldt aus Kamen

Frank Heldt aus Kamen ist seit mehr als zwei Jahren Mitglied unserer Community. Im Interview erzählt er uns von seinem Faible für die Fotografie und die Natur - und ganz nebenbei erfahren wir, dass sein Vater Gerhard Heldt ebenfalls im Lokalkompass aktiv ist! Bitte stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie? Mein Name ist Frank Heldt und ich bin 1970 geboren. Aufgewachsen bin ich anfangs in Dortmund und weiter in Kamen-Methler, wo ich mit meiner Frau Jasmin in diesem beschaulichen Ort...

  • 13.07.15
  •  37
  •  40
Natur + Garten
Die Ruhr unterhalb der Isenburg, wie sie sich heute darstellt. Buhnen und Buchten prägen das Ufer, doch ein naturnaher Flusslauf sieht anders aus. (Foto: T. RIchter-Arnoldi)

Hattingen hat Buhnenschützer - was sonst?

Hat man sowas schon gesehen oder gelesen? (Vorsicht: Satire!) Dutzende von Steinhalbinselchen, am Flussufer vor Jahrhunderten kunstvoll aufgereiht, im Laufe der Zeit zugewachsen. In den Buchten dazwischen flaches, fast stehendes Wasser, in dem sich die Natur so leidlich wieder eingenistet hat: hier und da Schwäne, Gänse, Enten, Rallen auf dem Wasser, etliche Fisch- und Amphibienarten darin. Auf den Steinbuhnen gelegentlich stille Gestalten mit Angelruten, jenseits davon hin und wieder...

  • Hattingen
  • 26.11.14
  •  4
Natur + Garten
Die Ruhr am Fuße der Isenburg in Richtung Dahlhausen.   Foto: Römer
6 Bilder

Ruhr-Renaturierung: Das sagen Hattinger Jugendliche

Die Welt wird von Generation zu Generation weitervererbt. Deshalb muss sie gewahrt und sorgsam mit ihr umgegangen werden. Darüber sind sich wohl Befürworter und Gegner der Ruhr-Renaturierung einig. Auch mit dem geplanten Renaturierungsprojekt am Winzer Ruhrbogen soll der Natur geholfen werden, damit die Nachkommen hier Natur erleben können. So die Absicht. Aber wie denken Hattinger Jugendliche, über die bislang viel gesprochen wurde, aber die selbst noch nicht zu Wort kamen, über das...

  • Hattingen
  • 21.11.14
  •  2
  •  1
LK-Gemeinschaft
22 Bilder

Schwarz und Weiss

Hallo, vor einiger Zeit habe ich mir bei ebay eine neue "alte" Kamera ersteigert. Diesmal nicht analog sondern schon digital. Eine Panasonic FZ2 mit sagenhaften 2 Megapixeln, wow....! Nach ein paar Testaufnahmen zu Hause war ich echt überrascht. Mit ihr fotografiere ich nur in schwarz weiss. Ich mag das Rauschen der Bilder wegen der niedrigen Auflösung. Hat ein bischen was von analoger Fotografie, das mag ich. LG Marcus Ruppach

  • Hattingen
  • 22.10.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.