Neue Ideen

Beiträge zum Thema Neue Ideen

Überregionales
Die Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen unterstützt die "Start-upRuhr Demo Night" als Partner vor Ort und hofft auf viele Start-ups, aber auch interessierte Besucher.

„Start-upRuhr Demo Night“

Die Gründerszene Ruhr präsentiert sich in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen auf der „Start-upRuhr Demo Night“ am Mittwoch, 12. September, von 18 Uhr bis Mitternacht im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Hier zeigen die Start-ups aus der Metropole Ruhr, was sie zu bieten haben. Junge Unternehmen sind eingeladen, mit ihrem innovativen Produkt, ihrer bahnbrechenden Dienstleistung dabeizusein. „Anfassen und ausprobieren“ ist das Motto der „StartUpRuhr Demo Night“. Bei der...

  • Gelsenkirchen
  • 08.09.18
Vereine + Ehrenamt
Der Vorstand des Bürgervereins Marienthal: Wolfgang Kawula (Vorsitzender), Tobias Kabott (Schriftführer), Claudia Fausten (Stellvertreterin), Nadine Milewski (Stellvertreterin). (Es fehlt der Kassenwart Hauke Hübert)
5 Bilder

Zusammenleben fördern – der Marienthaler Bürgerverein lebt Gemeinschaft

Ob Schlittschuhbahn, Yoga oder Englischkurs – in Marienthal ist was los. Der Bürgerverein veranstaltet Feste, organisiert Ausflüge und Freizeitaktivitäten, um das Zusammenleben im Dorf zu fördern. „Ich bin gerne Marienthaler“, schwärmt Wolfgang Kawula, Vorsitzender des Bürgervereins, vom kleinen Dorf an der Issel, in das er vor über dreißig Jahren von Wesel gezogen ist. „Wir im Verein stehen für das Zusammenleben, wollen die Marienthaler verbinden und jeden abholen, bei jedem das Interesse...

  • Hamminkeln
  • 26.04.17
  •  1
Kultur
Kaffeekanne und Kaffetassen aus gefalteten Büchern!
4 Bilder

Kursangebot: Bücher falten individuell

Orimoto ist die Kunst, Bücher in zwei- und dreidimensionale Objekte zu falten. Wie es gemacht wird, das lernen Interessierte unter Anleitung der Brüner Landfrauen in Wesel. Sie erstellen Unikate, die sich gut als individuelles Geschenk eignen. Die Landfrauen zeigen Beispiele wie Igel, Engel, Kaffeekanne, Diamanten und abstrakte Objekte und dann wird drauf los gefaltet: Spende erbeten! am Mittwoch, 18. und Samstag, 21. Januar jeweils um 15 Uhr. Veranstaltungsort: Café Minchen,...

  • Wesel
  • 11.01.17
  •  5
  •  4
Vereine + Ehrenamt
Immer ein buntes Spektakel: die Gindericher Pfarrkirmes.

Neu: Stände mit lokalen und regionalen Produkten bei der Gindericher Pfarrkirmes

Das Orgateam der Gindericher Kirmes ist dem Wunsch nachgekommen, das beliebte Dorffest mit noch mehr lokalem Charakter zu versehen. So werden hiermit alle Interessierten eingeladen, ihre lokalen und regionalen Produkte oder Dienstleistungen auf der Dorfkirmes auszustellen und anzubieten. Das Komittee teilt mit: "Viele ortsnahe Aussteller sind bereits im Boot und bereichern in diesem Jahr erstmalig das Dorffest welches vom 1. bis zum 3. Oktober stattfindet. Wer Interesse hat als aktiver...

  • Wesel
  • 22.09.16
  •  2
Überregionales

Din-Tage 2017 - Was wäre wenn...

...sich die DIN-Tage nach über 40 Jahren einmal neu erfinden würden. Das folgende Alternativ-Konzept ist als Vorschlag zu werten. Diskussionen, Beurteilungen und Ergänzungen sind durchaus erwünscht – So könnte es in Zukunft vielleicht einen stimmigen Gesamtfahrtplan geben, der eine neue Richtung in Sachen Stadtfest einschlägt. Kern dieses Konzeptes ist es, die in Dinslaken vorhandenen Organisationsstrukturen zu bündeln und gemeinsam das Volksfest in der Innenstadt zu dem zu machen, was...

  • Dinslaken
  • 04.09.16
Politik

Aktion sauberes Lünen braucht eine weitere Aktion

Die Idee "sauberes Lünen" ist eine alte Idee. Vielleicht sollte bein dieser Aktion ein Überblick über weitere Missstände in Lünen aufgenommen werden. Strassenzustand, Planzzustände, Radwege, Leerstände u.a. Machen wir mehr daraus. Bitte vom Lüner Anzeiger diese Idee aufgreifen.

  • Lünen
  • 03.01.16
Politik
Am Hammbach in Hosterhausen, eine herrliche Idylle, aber leider sehr ungepflegt ... die Bänke sind nicht mehr zu benutzen.
7 Bilder

Bürgermeister überlegt Spielplätze aufzugeben

So las ich es gestern in der Dorstener Zeitung und mir kamen schöne und weniger schöne, große und kleine Spielplätze in den Sinn. Ich bin häufig mit älteren Menschen unterwegs, zu Fuß oder mit Rollstuhl. Dabei beobachte ich, wie diese die nahe angelegten Spielplätze genießen, sich auf die Bänke freuen, wo wir für eine längere Zeit plaudern können. Die Unterhaltung ist ihnen oftmals wichtiger als der Spaziergang. Sie wollen raus, einfach mal etwas anderes sehen, aber es geht nicht weit, und...

  • Dorsten
  • 18.10.14
  •  5
  •  2
Politik

Touristen vs. Gäste

Es geht um die Ausrichtung eines Besucherkonzeptes für Wesel, schließlich wurde Wesel bereits 1578 als "gastfreundlich" geehrt. Diese Ehrung soll nun weiter entfaltet und vorangebracht werden. Nicht, dass seither nichts in Punkte Tourismus getan wurde, aber der Rat der Stadt Wesel ist der Meinung, wir brauchen neue Ideen, das spült Gelder in die Stadtkasse. Zur Zeit sind es gut 50.000 Euro jährlich. Wesel liegt zwar nicht in der Mitte Deutschlands, aber mitten in Europa, so die...

  • Wesel
  • 04.09.14
Überregionales

Einzelhandel: Schlecker raus - Emma‘s Enkel rein

Vor der Pleite war Schlecker vielerorts der letzte Einkaufsladen in den Stadtteilen. Nun gibt es auch diese Läden um die Ecke nicht mehr. Auf dem Foto der leere Schleckerladen in Blumenkamp-Wesel. Erlebt das Konzept der alten Tante-Emma-Läden nun eine Renaissance? In Baden-Württemberg ist man schon mit neuem Konzept gestartet: kleiner Laden und voll gepacktes Lager für die Bestellkundschaft. Geliefert wird auch nach Hause. Auf Grund des demografischen Wandels, der erst am Anfang ist, ist es...

  • Wesel
  • 14.10.12
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.