Palliativstation

Beiträge zum Thema Palliativstation

Vereine + Ehrenamt
Mitglieder des Fördervereins der Palliativstation treffen sich beim Weihnachtsmarkt am EvK.
2 Bilder

Evangelisches Krankenhaus Witten
Wittens kleinster Weihnachtsmarkt eröffnet

Wittens kleinster Weihnachtsmarkt ist eröffnet: Patienten und Besucher ließen sich am Stand vor dem evangelischen Krankenhaus Witten (EvK) Glühwein in Weiß und Rot, Punsch und Kakao, Bratwurst vom Grill, Currywurst und Grünkohl mit Mettwurst schmecken. Die „grünen Damen und Herren“ backten im Foyer frische Waffeln. Zur Eröffnung trafen sich auch die Mitglieder des Fördervereins der Palliativstation vor dem Haupteingang, stimmten sich auf die Adventszeit ein und tauschten sich bei Würstchen...

  • Witten
  • 03.12.19
Vereine + Ehrenamt
Für den Examenskurs übergeben (2. bis 4. v. r.) Samira Dühr, Fabian Lissek und Niklas Mertens die Spende an Dr. Christoph Hackmann (2. v. l.), Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie, die kommissarische Stationsleitung Oliver Schnitzer und Krankenschwester Grazyna Krzyczkowski. Foto: EvK/Jens-Martin Gorny

Die gute Tat
Examenskurs spendet Restbetrag von 1000 Euro an Palliativstation

Der Abschlusskurs der Gesundheits- und Krankenpflegeschule hat den Restbetrag aus der Klassenkasse an die Palliativstation im evangelischen Krankenhaus (EvK) gespendet. Samira Dühr, Fabian Lissek und Niklas Mertens übergaben stellvertretend für ihre Mitschüler, die Ende September 2019 die Ausbildung abgeschlossen haben, einen Scheck über 1000 Euro an Dr. Christoph Hackmann, Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie, und das Team der Station. Der Kurs hatte im Vorfeld Geld für die...

  • Witten
  • 24.11.19
Ratgeber
Gabriele Blömke (sitzend), Lara Blömke (links daneben) und Inga Blömke (rechts daneben) baten bei der Beerdigung ihres Mannes und Vaters um Spenden für die Palliativstation im Evangelischen Krankenhaus. Von dem Geld wurden wohnliche Lampen (im Hintergrund) und ein Massagesessel gekauft. Foto: Evangelisches Krankenhaus Witten

Die gute Tat
Hilfe in der schweren Zeit

70 Spender machen den Aufenthalt auf der Palliativstation erträglicher Die Tage und Wochen auf einer Palliativstation sind schwer – für die Patienten ebenso wie für die Angehörigen. Mit besonderen Lampen in jedem der fünf Palliativzimmer des evangelischen Krankenhauses Witten und einem Massagesessel im Wohnzimmer der Station soll die Zeit nun etwas erträglicher gemacht werden, für ein wenig mehr Wohnlichkeit und Gemütlichkeit. Möglich gemacht haben das mehr als 70 Spender. Sie haben den...

  • Witten
  • 09.11.19
Vereine + Ehrenamt
An dem Zusammentreffen der Teams von der Palliativstation und vom Hospizverein Marl e.V. haben auch die medizinische Leiterin Dr. Iris Borchmeyer (5.v.rechts), der Stationsleiter Dennis Brauns (1.v.rechts) und Josef Vortmann, der Geschäftsführer des Hospizvereins Marl (1.v.links), teilgenommen. Foto: ST

PALLIATIVSTATION DES MARLER MARIEN-HOSPITALS BEDANKT SICH
Anerkennung für Ehrenamtler des Hospizvereins Marl e.V.

Kürzlich kamen Ärzte und Mitarbeiter der Palliativstation des Marler Marien-Hospitals sowie die ehrenamtlichen Mitarbeitern des Hospizvereins Marl e.V. zusammen um Erfahrungen auszutauschen. Der Verein ist als ambulanter Hospizdienst seit einem halben Jahr auf der Station als „Frühstücksteam“ engagiert. Das Krankenhaus bedankte sich mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee für den Einsatz der Ehrenamtler. Auf der Grundlage der im vergangenen Herbst geschlossenen Kooperationsvereinbarung...

  • Marl
  • 31.08.19
Sport
Freuen sich über das tolle Spendenergebnis: Dr. Johann Campean (von links), zweiter Vorsitzender des Hospizvereins Niederberg, Brigitte Schaffart, Frank Peter und Kevin Peter von der Geschäftsführung des LaminatDEPOT.

Ein großer Erfolg: LaminatDEPOT-Lauf 2019 in Velbert
15.000 Euro Spende für den Hospizverein Niederberg

Der große Gewinner des LaminatDEPOT-Laufs 2019 ist auch in diesem Jahr der Hospizverein Niederberg. Wie bei der Premiere im vergangenen Jahr stellt das Familienunternehmen aus Velbert sämtliche Einnahmen aus den Startgeldern zur Verfügung, darüber hinaus spendeten viele der 666 Finisher ihr Pfandgeld für den Zeiterfassungs-Chip. „Und natürlich haben wir auch wieder ein bisschen aufgerundet“, berichtet Geschäftsführer Kevin Peter. So darf sich der Hospizverein schlussendlich über 15.000 Euro...

  • Velbert
  • 23.07.19
Vereine + Ehrenamt
Trödeln für den guten Zweck

Erlös geht an Palliativstation
Zweiter LandFrauen Trödel in Schermbeck

Am Sonntag, 4. August, von 11 - 17 Uhr laden die LandFrauen zum zweiten Trödel am Festplatz 11 in Schermbeck ein. Das ProgrammOldtimer Trecker " Die Kolbenfresser"Rollende Waldschule Hegering SchermbeckKühe melkenDer Erlös aus Caféteria, Grillwürstchen und Getränken geht an die Palliativstation Wesel-Obrighoven.

  • Dorsten
  • 28.06.19
Vereine + Ehrenamt

Sensibilisierungskurs im März
Sterbende begleiten lernen

Im März beginnt in Unna der Sensibilisierungskurs "Sterbende begleiten lernen". Eine Schulung für Menschen, die Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen in ihrem Zuhause, in Einrichtungen der Altenpflege, im Hospiz oder auf der Palliativstation begleiten möchten. Der Ambulante Paritätische Hospizdienst Unna weist darauf hin, dass es in dem Kurs noch freie Plätze gibt. Weitere Informationen gibt es unter Tel.  02303/ 255147 oder 0174/ 9265660.

  • Unna
  • 10.01.19
Ratgeber
Die Kinder der Klasse 4c überreichen Patient Erwin Sobczak (87) ein selbst gebasteltes Weihnachtsgeschenk.
2 Bilder

“Singen bringt Freude"
Viertklässler besuchten Palliativstation und Onkologische Tagesklinik in Düsseldorf-Kaiserswerth

„Das hat gut getan, es war eine tolle Stunde“, bedankte sich Patient Erwin Sobczak (87) bei den Mädchen und Jungen der Klasse 4c der Grundschule Kaiserswerth, die kurz vor Weihnachten die Onkologische Tagesklinik und die Palliativstation am Florence-Nightingale-Krankenhaus besuchten. Mit Liedern wie „Merry Christmas“, „Da ist ein Licht“ und „Weihnacht ist auch für mich“ haben sie gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Anna Klostermann und ihrer Klassenleiterin Stefanie Zimmermann Freude und...

  • Düsseldorf
  • 20.12.18
Ratgeber
Tag der Palliativmedizin: Zum 10-jährigen Bestehen der Palliativstation Spes Viva finden am Samstag informative Angebote im St. Elisabeth-Krankenhaus statt. Foto: Olaf Hellenkamp

Tag der Palliativmedizin
10 Jahre Spes Viva im Krankenhaus Dorsten

Dorsten. Schwer kranke Menschen und ihre Angehörigen in besonderer Weise zu begleiten, im Krankenhaus, aber auch zu Hause – geboren wurde diese Idee von Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses St. Raphael in Osterkappeln. Er gründete 1994 Spes Viva als Modellprojekt. Im Jahre 2007 wurde beschlossen, dieses Projekt auch in Dorsten umzusetzen. Die Eröffnung der Palliativstation erfolgte am 25. April 2008 im Dorstener Krankenhaus. Seitdem wird Schwerkranken einen...

  • Dorsten
  • 12.11.18
Überregionales
Rund 3000 Euro kamen beim Fußballturnier zusammen.

Volltreffer für die Palliativstation

Ein Fußballturnier für die Palliativstation am Evangelischen Krankenhaus war ein Volltreffer: Spenden und der Verkauf von Würstchen und Getränken hatten 2300 Euro ergeben. Aufgerundet wurde die Summe um 700 Euro, die die Footballer der Black Barons stifteten. Zur Spendenübergabe trafen sich Oberarzt Hinnerk Leithe, DFB-Schiedsrichterin Marina Wozniak, Black-Barons-Mitglied Andrea Legnaro-Weitz, Pflegefachkraft Frank Diegler, Chefarzt Jens Verbeek, die stellvertretende Palliativstationsleiterin...

  • Herne
  • 29.07.18
Vereine + Ehrenamt

Verein Vielfalt e.V. unterstützt Altenheim "Haus am Ginsterweg"

Vielfalt e.V. ist ein Verein zur Förderung und Weiterentwicklung der ambulanten palliativen Betreuung in Castrop-Rauxel, Herne und Wanne-Eickel. Weiterhin fördern und unterstützt er die Betreuung von angehörigen Kindern und Jugendlichen beim Verlust von Eltern, Angehörigen oder nahen Bezugspersonen in Form von z.B. psychologischer Betreuung. Jetzt wurden durch Vielfalt e.V. Kontakte geknüpft, um der "AG ambulante Schmerz- und Palliativbetreuung" im Altenheim "Haus am Ginsterweg" des...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.07.18
Sport
Das Team des EvK Witten um Spielertrainer Jozef Kurzeja, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie, (mit Pokal) bejubelt nach dem Finale den Turniersieg.
2 Bilder

Evangelisches Krankenhaus Witten holt Pokal - Benefiz-Fußballturnier für die Palliativstation

Das evangelische Krankenhaus Witten hat seinen Titel verteidigt und erneut das Benefiz-Fußballturnier zugunsten des Fördervereins der Palliativstation gewonnen. In einem spannenden Finale setzte sich das Team um Spielertrainer Jozef Kurzeja, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie, mit 1:0 gegen die Diakonie Ruhr durch. Unter dem Jubel ihrer zahlreichen Anhänger reckten die Spieler den Siegerpokal in die Höhe. Den vierten Turniersieg in Folge mussten sich die Gastgeber hart erkämpfen....

  • Witten
  • 10.07.18
Überregionales
Pfarrer Frank Obenlüneschloß, theologischer Direktor.

Förderverein für Palliativstation: EvK lädt heute zur Gründungsversammlung

Eine Palliativstation wird das Evangelische Krankenhaus (EvK) einrichten. Dazu soll ein Förderverein gegründet werden, um die neue Einrichtung in der Klinik an der Grutholzallee 21 zu unterstützen. Heute (30. Mai) findet um 18 Uhr in der Kapelle des EvK die Gründungsversammlung statt, zu der Interessierte, die Mitglied werden möchten, eingeladen sind. "Die Gründungsmitglieder haben wir, aber wir wollen gern wachsen", sagt Pfarrer Frank Obenlüneschloß, theologischer Direktor der...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.05.18
Überregionales
Das alte OP-Gebäude des EvK soll aufgestockt werden, um die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zu erweitern. Foto: Thiele

EvK erweitert Klinik für Psychiatrie / Baumaßnahme für 2019 geplant

Das Evangelische Krankenhaus (EvK) an der Grutholzallee setzt seine Baumaßnahmen fort. Nachdem im vergangenen Jahr der neue OP-Bau eröffnet wurde, ist für 2019 geplant, das alte OP-Gebäude um ein Stockwerk zu erhöhen. Hier soll die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik um zehn Betten erweitert werden. "Bislang gibt es dazu nur Entwürfe, noch keine Pläne", erläutert Verwaltungsdirektor Wilfried Diekmann den Stand der Dinge. "Die Statiker müssen zunächst sagen, was geht und...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.03.18
Überregionales
Helmut Skiba, Gerd Große-Lahr, Brigitte Wrobel, Werner Karnik, Ursula Honikel, Manfred Baltruscheit, Ingrid Stegelmann, Angelika Severin, Jörg Hundertmark, Walter Tschirch (von links) bei der Spendenübergabe.

Erlös unterstützt die Arbeit

Mit dem Erlös des Weihnachtsmarktes auf dem Hof Große-Lahr werden erstmals der Förderverein der Palliativstation am Evangelischen Krankenhaus und der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) unterstützt. Als Veranstalter war der Beirat des Fördervereins auf dem Hof zu Gast und wurde dabei tatkräftig von der Freimaurerloge "Eiche auf roter Erde“ und der Kreativ-Gruppe des Fördervereins unterstützt. Durch eine Tombola, den Verkauf von Speisen, Getränken und Gebasteltem sowie eine...

  • Herne
  • 26.02.18
  •  1
Überregionales
Jacqueline Herweg (4. v. l.) und Max Blasius (6. v. l.) übergaben für den Examenskurs 2017 die Spende an Stationsleitung Desiree Görke (2. v. l.), Pfarrerin Birgit Steinhauer (3. v. r.), Vorsitzende des Fördervereins, und das Team der Palliativstation.
2 Bilder

500 Euro gesammelt - Examenskurs spendet für Palliativstation

Der diesjährige Examenskurs der Gesundheits- und Krankenpflegeschule hat den Restbetrag aus der Klassenkasse an die Palliativstation im evangelischen Krankenhaus Witten gespendet. Jacqueline Herweg und Max Blasius übergaben stellvertretend für ihre Mitschüler, die Ende September 2017 die Ausbildung abgeschlossen haben, einen Scheck über 500 Euro an Pfarrerin Birgit Steinhauer, Vorsitzende des Fördervereins „Palliativ-Station im evangelischen Krankenhaus Witten“ und das Team der Station. Der...

  • Witten
  • 07.11.17
Ratgeber
Nach dem Richtfest wird weiter gebaut: Das neue Gebäude der Unfallchirurgie soll in gut zehn Monaten fertig sein.

Thoraxzentrum vergrößert sich auf 115 Betten

Das Evangelische Krankenhaus Eickel feierte Richtfest. Der Rohbau des neuen Anbaus ist fertig. Die Gebäudeerweiterung wurde notwendig, um zusätzliche Betten für das Thoraxzentrum Ruhrgebiet zu schaffen, das seit Jahren kontinuierlich steigende Patientenzahlen zu verzeichnen hat. Darüber hinaus wird eine große Praxis für Orthopädie Einzug an der Hordeler Straße halten. Insgesamt 3,8 Millionen Euro lässt sich das Krankenhaus den Anbau kosten. Das Thoraxzentrum, das ein mehrfach von der...

  • Herne
  • 25.10.17
  •  2
Überregionales
Silke Fromme-Unkhoff und Christa Schodl haben den Kurs zur Erstqualifizierung im letzten Jahr besucht und dabei einige Zweifel über Bord geworfen. Foto: AHPD

„Ich gehe heute viel offener auf Menschen zu“

Der Förderverein Palliativstation und der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) des Evangelischen Krankenhauses bieten im November einen Kurs zur Erstqualifizierung ehrenamtlich Interessierter an. Am Donnerstag, 21. September, findet um 18 Uhr hierzu eine Informationsveranstaltung beim AHPD, Bahnhofstraße 137, statt. Ihre Bedenken und Zweifel, ob das Ehrenamt für sie das Richtige ist, haben Silke Fromme-Unkhoff und Christa Schodl noch gut in Erinnerung. Die beiden Frauen haben sich...

  • Herne
  • 31.08.17
  •  1
Ratgeber
Palliativ-Medizin im Marienhospital Gelsenkirchen 30.05.2017

Der Bereich Innere Medizin im MHG ist neu aufgestellt

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Gerald Meckenstock leitet Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin im MHG Im Bereich der Inneren Medizin hat sich das Marienhospital Gelsenkirchen neu aufgestellt. Seit dem 1. Juli hat Chefarzt Privat-Dozent Dr. Gerald Meckenstock die Leitung der Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin im MHG übernommen. Die neue Klinik im MHG ist spezialisiert auf die Behandlung von Krebs- und Bluterkrankungen sowie auf die palliativmedizinische...

  • Gelsenkirchen
  • 12.07.17
  •  1
Ratgeber
Lions-Vorständler und Krankenhausteam bei der Scheckübergabe.

Zum Wohle der Patienten: Lions Club Hamminkeln unterstützt palliative Arbeit am EVK

Leben lebenswert machen, das ist das erklärte Ziel von Palliative Care. Linderung und Symptomkontrolle sowie der Beistand in Krisensituationen stehen dabei im Vordergrund. Die Palliativstation am Evangelischen Krankenhaus Wesel freut sich aktuell über einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro. Manfred Loskamp (Präsident Lions Club Hamminkeln) und Martin Linzmaier (Past Präsident Lions Club Hamminkeln) überreichten ihn im Wohnzimmer der Palliativstation an Heinz-Joachim Lemm (Leitender Arzt...

  • Wesel
  • 06.07.17
Kultur
Cotzraiz sind bereits seit mehr als 20 Jahren in der Punkszene des Ruhrgebietes unterwegs.

APPD für AHPD?

Es wird laut, wenn am Freitag, 16. Juni, fünf Bands aus der Punkrockszene für die Palliativstation am Evangelischen Krankenhaus und den Ambulanten Hospiz-und Palliativdienst (AHPD) auftreten. Der Erlös des Abends kommt komplett der Palliativarbeit zugute, da alle Künstler auf eine Gage verzichten und die Nutzung der Flottmann-Kneipe dank der Unterstützung des Bistros Nils kostenlos ist. Ihre Namen sind Insidern der Szene wohl vertraut, ihre Musik Garant für einen heißen Abend: Cotzraiz,...

  • Herne
  • 07.06.17
Überregionales

Versteigerung für den guten Zweck: Eishockey-Nationalspieler Gogulla spendet Original Trikot

Zu Gunsten der Palliativstation der Uniklink Düsseldorf versteigert Eishockey-Nationalspieler Philip Gogulla sein Original Trikot der Heim-WM 2010 in Deutschland. Im Februar verstarb Kim Seifert, Marketenderin des Vereins KG Gerresheimer Bürgerwehr 1956, mit nur 36 Jahren an den Folgen ihrer Krebserkrankung. Dies teilte Frank Haak, 2. Vorsitzender und Pressesprechers des Vereins, kürzlich mit. "Kim Seifert war nicht nur eine Vollblut-Karnevalistin und Rheinische Frohnatur, sie war auch...

  • Düsseldorf
  • 08.03.17
  •  2
Überregionales
Weihnachtlicher Besuch der 4. Klasse auf der Palliativstation. Foto: Bettina Engel-Albustin

Kaiserswerther Grundschüler besuchten Palliativstation

Eine besondere Freude bereiteten jetzt die Mädchen und Jungen der Klasse 4 c der Grundschule Kaiserswerth den Patienten der Palliativstation und der Onkologischen Tagesklinik des Florence-Nightingale-Krankenhauses (FNK). Von ihrer Klassenlehrerin Anna Klostermann auf der Gitarre begleitet, sangen sie Weihnachtslieder wie „Draußen ist’s dunkel…“ und „Da ist ein Licht…“ und überreichten selbst gebastelte Geschenke. „Auf unserer Station kümmern wir uns um Patienten, die nicht mehr gesund...

  • Düsseldorf
  • 23.12.16
Überregionales
Anne-Kathrin Dauphin (re.), Chefärztin der Gefäßchirurgie, erläuterte den Besucherinnen die Auswertung ihrer Venendruckmessung.

Frauentag stieß auf großes Interesse

Das Evangelische Krankenhaus lud zum Frauentag ein und rund 300 Besucherinnen kamen um die zahlreichen Angebote zu nutzen. So präsentierte das Team der Frauenklinik Ultraschalldemonstrationen mit der Darstellung der Unterbauchorgane, Harnblase, Gebärmutter, Niere und Leber. Vorgestellt wurden darüber hinaus die urogynäkologische Therapie sowie die Möglichkeiten der Physiotherapie bei Rücken- oder Beckenbodenbeschwerden. Eine Venendruckmessung wurde ebenfalls angeboten. Zudem hatten die...

  • Herne
  • 30.11.16
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.