Pflegestärkungsgesetz

Beiträge zum Thema Pflegestärkungsgesetz

Politik

„Wir bitten wegen Corona von Besuchen Abstand zu nehmen“ war und ist vor einem Seniorenheim zu lesen.
„Corona bedingte Einsamkeit bei Pflegeheim-Bewohnern und ihre mögliche Folgen"

Wie schlimm ergeht es unseren Senioren in den ca. 11.700 bundesweiten Alten- und Pflegeheimen wirklich? Eine ganz persönliche Einschätzung. Mitte März 2020 wurde ein regelrechtes Besuchs-/Kontaktverbot ausgesprochen. Erst nach fast 2 Monaten (!) wurden unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen, stundenweise Besuche nach Absprache zugelassen; diese Maßnahmen dauern z.Zt. noch an (jedes Alten- und Pflegeheim hat seine eigenen Regeln!). Im schlimmsten Fall durften Familienmitglieder Sterbende...

  • Hilden
  • 16.10.20
Politik
In der Diskussion zwischen Podium und Publikum (von links) der Gastgeber und geschäftsführende Pflegedienstleiter des Hauses Ruhrgarten, Oskar Dierbach, der Hamburger Sozialrechtsprofessor Roland Richter und der Leiter der Bildungsakademie für Pflegeberufe im Kreis Mettmann, Bodo Keißner-Hesse. Er ist auch ehrenamtlicher Vize-Vorsitzender des Bundesverbandes der Altenpflege.

Pflegestärkungsgesetze
Praktiker aus der Altenpflege nahmen Politik unter die Lupe

Die Pflegestärkungsgesetze des Bundes haben die Realität in den Pflegeheimen nicht verbessert. Darin waren sich rund 30 Führungs- und Fachkräfte der Mülheimer Pflegeheime mit ihrem Referenten, dem Hamburger Sozialrechts-Professor und Rechtsanwalt Roland Richter einig. Bei einer Fachtagung ihrer Arbeitsgemeinschaft im Haus Ruhrgarten kritisierte Roland Richter nicht nur die verantwortlichen Gesundheits- und Sozialminister des Bundes und der Länder, sondern auch die „nicht funktionierende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.07.19
Ratgeber
Thekla Benker Werner vom FUD berät Familien mit behinderten Kindern auch zum Pflegestärkungsgesetz.

Neues Pflegegesetz hilft nicht nur Senioren

Wie behinderte Kinder und ihre Familien seit gut einem Jahr profitieren Wenn vom Pflegestärkungsgesetz die Rede ist, geht es fast immer um Senioren, die Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade und die Berücksichtigung von Demenz. Was kaum jemand weiß: Auch Menschen mit Behinderung und ihre Familien profitieren von den seit gut einem Jahr gültigen Regeln. Meike H. aus Bochum hat vier Kinder. Ihr ältester Sohn Bruno ist zehn Jahre alt und hat eine geistige Behinderung. Von zuvor...

  • Bochum
  • 13.04.18
WirtschaftAnzeige
Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin Huriye Aydin gründete 1994 das Unternehmen APA – Ambulanter Pflegedienst Aydin.
2 Bilder

Ambulanter Pflegedienst Aydin (APA) in Gladbeck: Den Wünschen der Kunden gerecht werden!

Gladbeck. Grund-, Behandlungs- und Verhinderungspflege, Beratung und hauswirtschaftliche Versorgung: Den gesamten Bereich der Kranken- und Altenpflege deckt der APA – Ambulante Pflegedienst Aydin an der Humboldtstraße 10 ab, und das schon seit 1994. „Mit unserer langjährigen Erfahrung und der Qualität unserer Arbeit heben wir uns ab“, ist Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin Huriye Aydin überzeugt. 40 Mitarbeiter, darunter dreijährig examinierte Altenpfleger, Arzthelfer, Krankenpfleger...

  • Gladbeck
  • 28.11.17
Ratgeber
Wolfgang Pütz bedankte sich bei Alexia Meyer für einen informativen Vortrag.

Vortrag in Goch: Keine Scheu vorm Pflegegrad

GOCH. Zu einer wichtigen Informationsveranstaltung mit den Themen "Bundesteilhabegesetz und Pflegestärkungsgesetz" hatte die Gocher Senioren Union eingeladen. Als Referentin hatte die Senioren Alexia Meyer von der Caritas gewinnen können. Vielen der Teilnehmer ist sier noch bekannt vom Vortrag "Habe ich Demenz oder bin ich nur vergesslich". Das Thema "Bundesteilhabegesetz" wurde von Meyer in seiner jetzigen Form besprochen. Hier wurden jetzt mehr Möglichkeiten und mehr Selbstbestimmung für...

  • Goch
  • 26.09.17
Politik
MdB Sabine Poschmann informierte sich anlässlich des Tages der Pflege im Karola-Zorwald-Seniorenzentrum, das der AWO-Bezirk Westliches Westfalen an der Sendstraße in Brackel betreibt, beim Pflegepersonal und Einrichtungsleiter Rolf Taubert.

Tag der Pflege: Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann besucht Karola-Zorwald-Seniorenzentrum in Brackel

„Eine gute Pflege von kranken und pflegebedürftigen Menschen ist ein Grundpfeiler in der Gesundheitsversorgung. Die Arbeit, die die Pflegekräfte für die Gesellschaft leisten, kann man daher gar nicht genug wertschätzen“, erklärte die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann bei ihrem Besuch beim Karola-Zorwald-Seniorenzentrum in Brackel. Anlässlich des Tages der Pflege tauschte sich die SPD-Politikerin in der AWO-Einrichtung mit dem Pflegepersonal über die Herausforderungen der...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.17
Ratgeber

Vortrag zu Pflegestärkungsgesetz

Die Beratungsstelle der Netzwerk Diakonie lädt am Mittwoch, 22. März, von 16.30 bis 18.00 Uhr am Kurt-Schumacher-Ring 14 zu einem Vortrag ein. Thema: Die Leistungen der Pflegekassen und das Pflegestärkungsgesetz. Menschen mit Behinderung haben oft Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Welche Leistungen werden erbracht? Mit der Einführung des neuen Pflegestärkungsgesetzes haben sich die...

  • Iserlohn
  • 18.03.17
Ratgeber
Ulrich Matenar (l., Geschäftsführer Bürgerschaft Kupferdreh) und Frank Schleicher (r., Fachanwalt für Sozialrecht) freuen sich auf viele interessierte Gäste. 
Foto: privat

Änderungen beim Pflegestärkungsgesetz - Bürgerschaft Kupferdreh informiert am Dienstag

Zum 1. Januar 2017 wurde das Pflegestärkungsgesetz geändert. Dies ist ein Grund für die Bürgerschaft Kupferdreh, einen Informationsabend zu diesem Thema anzubieten. Als Experte konnte Rechtsanwalt Frank Schleicher gewonnen werden, der die Neuheiten und Änderungen des Gesetzes von verschiedenen Seiten beleuchtet. Er kann den einen oder anderen Ratschlag geben und steht für Fragen gern zur Verfügung. Teilnahme kostenlos Die Veranstaltung findet am kommenden Dienstag, 21. März, im...

  • Essen-Ruhr
  • 17.03.17
Ratgeber
Hartmut Fehler referiert.

Was ist neu beim Pflegestärkungsgesetz 2?

Möglichst umfassend möchte der ehrenamtliche Dienst der Stadt Iserlohn "Continue" bei seinen monatlichen Gesundheitsvorträgen informieren. So lädt Mitarbeiter Friedhelm Leppert immer wieder kompetente Referenten zu allen möglichen Diziplinen ein. Die Vorträge finden jeden dritten Mittwoch im Monat um 15 Uhr in der städtischen Begegnungsstätte Sonnentreff, Sonnenweg 5a im Dröschederfeld, statt und sind kostenfrei. Der erste Vortrag im neuen Jahr ist am 18. Januar. Das aktuelle Thema lautet:...

  • Iserlohn
  • 09.01.17
Politik
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Essener Nord-Osten, Dirk Heidenblut. Foto: Archiv

Das neue Pflegestärkungsgesetz- Information im Seniorenbeirat

Was ändert sich bei der Pflege? Was ist mit dem Personalnotstand in den Einrichtungen? Werden die Bewohner von Pflegeheimen benachteiligt? Es gibt viele Fragen zum neuen Pflegestärkungsgesetz – dies ist ein wichtiges Thema für die Seniorenvertretung, mit der sie sich in der letzten Sitzung in 2016 beschäftigen will. Als Referent konnte Dirk Heidenblut, Bundestagsabgeordneter der SPD, gewonnen werden, der durch seine langjährige Arbeit im ASB auch von der Praxisseite her mit den Fragen der...

  • Essen-Steele
  • 22.11.16
Vereine + Ehrenamt
Die Dorstener Lebenshilfe bei der Demonstation.

Lebenshilfe Dorsten sagt geplanten Gesetzen den Kampf an

Dorsten. Die Lebenshilfe Dorsten beteiligte sich gestern, 5. Oktober an der vom Landesverband NRW e.V. und der LAG der Werkstatträte initiierten Demonstration vor dem Düsseldorfer Landtag. Bei dieser Demo wird auf die noch im Bundesteilhabegesetz und im Pflegestärkungsgesetz III vorhandenen Missstände aufmerksam gemacht. Diese sind: - der Ausschluss von Leistungen der Pflegeversicherung - der Zugang zu Leistungen der Eingliederungshilfe - das Zusammenlegen von Leistungen - die...

  • Dorsten
  • 06.10.16
Ratgeber
Zum 45-jährigen Bestehen der Seniorenberatung in Herne laden die Mitarbeiterinnen Cornelia Patz-Capelle (v.l.), Julia Heinemann, Ulrike Lange, Sabine Bonk, Karen Bonkhoff-Müller und Sigrun Fidora zu Aktionstagen ein.

Seit 45 Jahren Beratung für Senioren

Zehn Menschen kamen in der Anfangszeit, nachdem vor 45 Jahren die erste Seniorenberatungsstelle gegründet wurde, im Durchschnitt täglich dorthin. Heute sind es ungefähr genauso viele Besucher pro Tag – allerdings gibt es schon seit Jahren fünf Beratungsstellen in Herne. Doch nicht nur der Zulauf hat sich seit 1971 geändert, auch das Angebot hat sich gewandelt. „Während das Schlagwort heute ,Partizipation in den Quartieren' heißt, riet man früher, sich so früh wie möglich in einem Heim...

  • Herne
  • 30.07.16
  • 1
Ratgeber
Informierten Ratsuchende gerne über das neue Pflegestärkungsgesetz, das am 1. Januar 2017 in Kraft tritt: Heribert Koch (Abteilungsleiter Senioren und Pflegedienst), Bettina Hark, Gabriele Holtkamp-Buchholz sowie Svenja Patz (von links nach rechts).

Cairtasverband Gladbeck bietet Infos zum neuen Pflegestärkungsgesetz

Gladbeck. Zum 1. Januar 2017 tritt das neuen "Pflegestärkungsgesetzt II SGB XI" in Kraft, das auch Auswirkungen auf den ambulanten Bereich haben wird. Viele der Betroffenen, so die Befürchtung des Caritasverbandes Gladbeck, sind aber kaum darüber informiert, welche Leistungen der Pflegekasse ihnen dann zustehen. "Nur diejenigen, die wissen, welchen Zuschussanspruch sie haben, können entlastende oder unterstützende Hilfe geltend machen," schreibt die Caritas. Daher wird am kommenden...

  • Gladbeck
  • 03.05.16
  • 1
Politik

"Pflegestärkungsgesetz": Was ändert sich für die Versicherten (AWO-Vortrag am 17. Februar)

Die Pflegestärkungsgesetze der Bundesregierung sind in aller Munde. Neben den allgemeinen Leistungsverbesserungen hat der Gesetzgeber mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz das Einstufungsverfahren und den Pflegebedürftigkeitsbegriff geändert, um zu einer weiteren Verbesserung der Versorgung beizutragen. Ein Vortrag des AWO-Ortsvereins Wesel und der AWO-Seniorendienste richtet sich an Pflegebedürftige und an deren Angehörige. Es werden die aktuellen Veränderungen im Bereich des...

  • Wesel
  • 03.02.16
Politik
Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Dr. Stephan Articus:

Deutscher Städtetag zum Pflegestärkungsgesetz: Pflegebedürftige Menschen besser versorgen

Zum vom Bundestag verabschiedeten Pflegestärkungsgesetz II sagt der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Dr. Stephan Articus: "Es ist richtig, dass der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, durch den auch Menschen mit Demenzerkrankungen als pflegebedürftig anerkannt werden, nun endlich eingeführt wird. Dafür haben wir uns seit langem eingesetzt. Allerdings hat der Gesetzgeber die Aufgaben leider nur zur Hälfte erledigt. Das Gesetz greift nur für die Pflegeversicherung, notwendige...

  • Marl
  • 14.11.15
  • 2
Ratgeber
6 Bilder

Gut Leben mit Demenz

Nicht vergessen! Arnsberg. Info-Nachmittag zum Thema Demenz Demenz ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Menschen mit Demenz sind auf Verständnis, Unterstützung und Hilfen ihrer Familien und Freunde angewiesen, um ein gutes Leben mit Demenz inmitten der Gesellschaft führen zu können. Im Krankheitsverlauf gehen nach und nach Gedächtnis, Orientierung, Alltagsfertigkeiten und selbständige Lebensführung verloren. Zu häufig wird angesichts der Verluste übersehen, dass...

  • Arnsberg
  • 08.10.15
  • 2
  • 2
Politik

Pflege so lange wie möglich zu Hause

Will die Bundesregierung Pflege so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden durch das eingebrachte Pflegestärkungsgesetz (PSG) II erzwingen? Deshalb soll künftig der Grundsatz "Reha vor Pflege" gelten, so Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Wird hier der Bürger bevormundet. Zurzeit ist noch eine Bestrafung von 20% Leistungskürzung vorgesehen. Das Gesetz in der vorliegenden Form bringt keine Verbesserung für die Versicherten und die Angehörigen aber Nachteile für die Einrichtungen und...

  • Oberhausen
  • 01.10.15
  • 5
  • 1
Politik

Geld pflegt nicht

Mit diesem Leitspruch zieht Staatssekretär Karl-Josef Laumann, der Bevollmächtigte für Pflege im Bundesministerium für Gesundheit durch die Lande und kämpft für: 1. Eine einheitliche, generalistische Ausbildung und Bezahlung von Kranken- und Altenpflegern und eben auch für eine umlagefinanzierte Ausbildung. Was auch immer darunter zu verstehen sein mag. 2. Fünf Pflegestufen, die sowohl die wichtigen Faktoren der häuslichen und ambulanten Pflege als auch der stationären Notwendigkeiten...

  • Oberhausen
  • 11.07.15
  • 6
  • 1
Ratgeber
Ines Grewer und Cemile Tosun von der Seniorenberatung stellen den neuen Gladbecker Seniorenwegweiser vor.

Neuer Seniorenwegweiser erschienen

„Aktuelle Informationen- nicht nur für Senioren“ : Der Untertitel des Gladbecker Seniorenwegweisers ist Programm und wird auch in der 16. Auflage der beliebten Infobroschüre umgesetzt. Auf rund 80 Seiten gibt es wieder hilfreiche Tipps, Ansprechpartner und aktuelle Informationen. Von A wie „Aktiv im Alter“ bis W wie „Wohngeld“, ist der Seniorenwegweiser in bewährter Form nach Themen gebündelt und übersichtlich gegliedert in einzelne Rubriken. Das Inhaltsverzeichnis hilft mit Stichworten...

  • Gladbeck
  • 04.02.15
  • 1
Politik
3 Bilder

Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach MdB zu Gast in Essen

Anlässlich des Besuches der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit Ingrid Fischbach erklärt Jutta Eckenbach: „Ich freue mich sehr, dass Ingrid Fischbach meiner Einladung nach Essen gefolgt ist und sie vor Ort über die aktuellen Pläne der Bundesregierung im Bereich Pflege informierte. Zahlreiche fachinteressierte Zuhörer verfolgten das Referat in den Räumlichkeiten des Marienhospitals. Ingrid Fischbach machte deutlich, dass die Bundesregierung sich den...

  • Essen-Nord
  • 23.10.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.