Pilze

Beiträge zum Thema Pilze

Ratgeber
Beim Pilze sammeln ist in Dortmund in den nächsten Wochen besondere Vorsicht geboten, denn manche Pilze haben giftige Doppelgänger.

Ratgeber
Die Pilzsaison startet wieder: AOK warnt vor Pilzvergiftungen

Wegen des feuchten Spätsommers sind die Wälder in Dortmund in diesem Jahr ein besonderes Paradies für Pilzsammler. Allerdings ist Vorsicht geboten. Denn viele der leckeren Pilze haben giftige Doppelgänger. Insgesamt gibt es in Deutschland mehrere tausend Pilzarten, von denen rund 200 giftig sind. Die AOK NORDWEST warnt deshalb dringend davor, Pilze ohne Fachkenntnisse zu sammeln und zu verzehren. Verursacher potenziell lebensgefährlicher Pilzvergiftungen ist beispielsweise der...

  • Dortmund-Süd
  • 17.09.21
Natur + Garten
Am Donnerstag, 7. Oktober heißt es „Es röhrt wieder in der Üfter Mark!“. Mit einem Förster können Sie auf dieser Exkursion die Hirschbrunft live erleben und die Üfter Mark erkunden.
2 Bilder

Es röhrt wieder
VHS bietet Exkursion zur Hirschbrunft und Pilzwanderung an

Am Donnerstag, 7. Oktober heißt es „Es röhrt wieder in der Üfter Mark!“. Mit einem Förster können Sie auf dieser Exkursion die Hirschbrunft live erleben und die Üfter Mark erkunden. Die Veranstaltung findet in der Zeit von 17.30 bis 19.30 Uhr statt und kostet für Kinder 2 Euro, für Erwachsene 7 Euro. Am Sonntag, 26. September geht es „ab in die Pilze“. Unter sachkundiger Leitung erfahren Sie bei dieser Pilzwanderung durch die Haard Wissenswertes aus den Themenkreisen „Ökologie, Speisepilze,...

  • Dorsten
  • 15.09.21
Natur + Garten
Die VHS Langenfeld bietet  eine pilzkundliche Exkursion an. Foto: Michael Menzebach

Volkshochschule lädt zu Exkursionen ein
Die Natur entdecken

Langenfeld. Die Volkshochschule bietet Interessierten im September zwei Exkursionen in heimischen Ökosystemen an. Am Freitag, 17. September, von 15 Uhr bis 18 Uhr findet eine pilzkundliche Exkursion im Further Moor statt. Hier lernen die Teilnehmer, unter fachkundiger Anleitung von Kursleiterin Regina Thebud-Lassak, wichtige Speisepilze von ihren giftigen Doppelgängern zu unterscheiden. Sie beschäftigen sich mit den ökologischen Standortansprüchen der Pilze und üben exemplarisch die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 15.09.21
Natur + Garten
So wird für das digitale Bildungsprogramm geworben.

Digitales Programm
Alte Bekannte für wachsende Kulturen

Im Dezember findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020|21 – Bioökonomie ein digitales Programm zum Themenschwerpunkt Kulturen statt. »Alte Bekannte«– alltägliche oder in Vergessenheit geratene Dinge wie Speisepilze und Mixgetränke – schaffen den Einstieg in die Vielfalt der Bioökonomie. Teilnehmende können Austernpilze auf Pappe züchten, über Organismen in Technik, Kunst und Gestaltung debattieren und an der Bioökonomiebar Cocktails mit und ohne Schuss genießen. Kulturen – ein Begriff der...

  • Oberhausen
  • 04.12.20
Fotografie
Schwefelköpfe, Hypholoma spec., Arnsberger Wald
15 Bilder

Pilze, mushrooms
Unsere Pilze

Die Pilze (Fungi) bilden das dritte große Reich eukaryotischer Lebewesen neben den Tieren (Animalia) und den Pflanzen (Plantae). Sie sind wie die Pflanzen, zu denen sie lange gerechnet wurden, sesshaft, können jedoch keine Photosynthese treiben. Daher müssen sie sich wie Tiere durch die Aufnahme organischer Substanzen ernähren (Heterotrophie), die sie jedoch in gelöster Form aus der Umgebung aufnehmen. Nach heutiger Kenntnis sind die Pilze näher mit den Tieren als mit den Pflanzen verwandt. Zu...

  • Arnsberg
  • 17.11.20
  • 4
Fotografie
In dieser Woche suchen wir Fotos zum Thema Pilze.
Aktion

Foto der Woche
Pilze

Habt ihr sie schon gesehen? Auch wenn ihre Hochzeit schon fast vorbei ist: Derzeit sprießen Pilze überall aus dem Boden. Und ich liebe Pilz-Fotos! Deshalb widmen wir ihnen unser "Foto der Woche".  Habt ihr schon mal von Täublingen gehört? Oder von Milchlingen? Von Glucken oder Hexenröhrlingen? Das alles sind Pilzarten, weitaus weniger bekannt als Steinpilze, Champignons oder der giftige Fliegenpilz. Aber ihr müsst keine Experten sein, um an diesem Fotowettbewerb teilzunehmen. Schließlich sollt...

  • Velbert
  • 14.11.20
  • 16
  • 8
Natur + Garten
Totholz ist alles andere als tot. Vielfältiges Leben entwickelt sich darin und daran, wie z.B. dieser Baumpilz.
7 Bilder

Wenn du mal vorbeikommst, nimm dir Zeit!
Fotomotive am Wegesrand

Beim Radeln passiert es mir nicht selten, dass ich an den reizvollen Kleinodien am Wegesrand schon vorbei gerauscht bin, bevor ich so recht realisiere, dass sie ein dankbares Fotoobjekt abgeben würden. Dann überlege ich einen Moment, während ich weiter rolle, ob sich das Anhalten nicht doch noch lohnt. Und wenn ich meinen Weg schließlich unterbreche, entdecke ich auf den zweiten Blick gelegentlich sogar weitere Motive. Nichts Spektakuläres in der Regel, doch allemal einen Blick wert, wie ich...

  • Hattingen
  • 02.11.20
  • 10
  • 1
Natur + Garten

Mini-Pilze

Diese Pilze sehe ich immer mit mehreren zusammen als Gruppen. Wer weiß, wie die heißen?

  • Lünen
  • 19.10.20
  • 2
  • 2
Natur + Garten
Entspannt durch die Natur, kein Problem in Niederaden und "wilde Tiere" gibt es auch.

Sogar Eisbären lauern am Weg ....
13 Bilder

Schnappschüsse und ein Aufreger
Lüner An- und Augenblicke - Niederaden

Bilder eines Spaziergangs und ein "Aufreger"  Meine heutige kleine Reihe der "Lüner An-und Augenblicke, entstand auf einem kleinen Spaziergang durch den Bezirk Niederaden. Dieser südöstliche Ortsteil von Lünen hat ca. 2.300 Einwohner und gehörte als Bauernschaft im 18. und 19. Jahrhundert zum Märkischen Amt Unna. Ich denke ich werde noch einmal eine weitere Fotostrecke für mich und evtl. auch für den LK erstellen, denn Niederaden verändert seinen Anblick im Moment sehr schnell. Neue Häuser...

  • Lünen
  • 04.10.20
  • 6
  • 2
Natur + Garten
Beim Pilze sammeln ist in der Region in den nächsten Wochen besondere Vorsicht geboten, denn manche Pilze haben giftige Doppelgänger.

Giftige Doppelgänger
Augen auf beim Pilzesammeln: AOK warnt vor Pilzvergiftungen

Beim Pilze sammeln ist in der Region in den nächsten Wochen besondere Vorsicht geboten, denn manche Pilze haben giftige Doppelgänger. Foto: AOK/hfr Wegen der milden Witterung sind die Wälder in Hagen in diesem Jahr ein besonderes Paradies für Pilzsammler. Allerdings ist Vorsicht geboten. Denn je mehr Pilze es gibt, desto größer ist auch die Gefahr von Vergiftungen. Der Informationszentrale gegen Vergiftungen am Universitätsklinikum Bonn steigt die Zahl der Pilzvergiftungen insbesondere in den...

  • Hagen
  • 04.10.20
  • 1
Natur + Garten
Förster Elmar Berks verteilte am Dienstag diese Schilder, informiert damit nun Pilz-Sammler.
2 Bilder

Gerüchteküche kocht nach Pilz-Verbot

Herbst-Zeit ist Pilz-Zeit – doch nun verbieten neue Schilder am Waldrand das Sammeln. Im Internet kocht die Gerüchteküche. "Das Sammeln von Pilzen ist in diesem Wald nicht erlaubt", verkündet der mit einer stabilen Kunststoff-Hülle versehene Zettel. Ein Zeichen über diesem Satz erklärt das Verbot auch noch einmal ohne Worte: Eine Hand ist dort zu sehen die nach zwei Pilzen greift, durchgestrichen und mit einem dicken roten Rand. Den Grund liefert das Schild auch, schon in der Überschrift:...

  • Lünen
  • 16.09.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Beim Pilze sammeln ist im Kreis Unna in den nächsten Wochen besondere Vorsicht geboten, denn manche Pilze haben giftige Doppelgänger. Foto: AOK/hfr.

Zum Start der Pilzsaison
AOK warnt vor Pilzvergiftungen im Kreis Unna

Wegen der milden Witterung sind die Wälder im Kreis Unna in diesem Jahr ein besonderes Paradies für Pilzsammler. Allerdings ist Vorsicht geboten. Denn je mehr Pilze es gibt, desto größer ist auch die Gefahr von Vergiftungen. der Informationszentrale gegen Vergiftungen am Universitätsklinikum Bonn steigt die Zahl der Pilzvergiftungen insbesondere in den feuchten Herbstmonaten, die mit milden Temperaturen hergehen, spürbar an. „Viele der leckeren Pilze haben giftige Doppelgänger. Für Hobbysammler...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.09.20
Blaulicht
Pilze suchte die Frau - fand aber Granaten.

Pilz-Sammlerin findet Granaten im Wald

Pilze suchte die Frau im Wald - und entdeckte im Kohuesholz alte Granaten. Experten sprengten die Geschosse am Abend noch vor Ort. In Höhe der Gaststätte "Mutter Stuff" zwischen Selm und Werne lief die Hammerin am Mittwoch in den Wald, doch die Suche nach einem leckeren Abendessen endete mit einem Schrecken: Im Unterholz, etwa fünfzig Meter neben dem Weg, fand sie fünf uralte Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg. "Die Geschosse lehnten an einem Baum", berichtet Christian Stein, Pressesprecher...

  • Lünen
  • 10.09.20
Sport
Die AG Wandern lädt zu tollen Erlebnissen ein.

Themenwanderungen in Ennepetal
AG Wandern verschiebt Termine

Die Termine der Themenwanderungen der AG Wandern in Kooperation mit der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG werden aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung verschoben. Die geologische Wanderung wird auf den 20. September, den Tag des Geotops, verschoben. Des Weiteren wird die Wanderung „Sonne, Wald und Bienen“ vom 23. August auf den 18. September verschoben. Dieser Tag ist auch der Tag des Wanderns. Der Termin der Pilzwanderung am 11. Oktober bleibt bestehen. Bei der geologischen...

  • wap
  • 12.07.20
Natur + Garten
Der Parkplatz des City-Centers in Brackel muss wegen der anstehenden Baum-Fällungen gesperrt werden (Symbolbild).

14 Kastanien auf dem Parkplatz des „City-Center“ in Brackel müssen gefällt werden
Trockener Sommer, Pilze und Bakterien haben Bäume schwer geschädigt

Die Trockenheit im Sommer 2019 hat die 14 Kastanien auf dem Parkplatz des „City-Center“ an der Flughafenstraße in Brackel massiv gestresst. Sie sind so geschädigt, dass inzwischen die Fruchtstände von Pilzen aus der Baumrinde wachsen. Auch von Bakterien der Sorte „Pseudomonas syringae pv. aesculi“, die die so genannte Kastanien-Krankheit auslösen, sind Stämme und Äste befallen. Bei einer der regelmäßigen Baumkontrollen sind die Schäden, die schon mit bloßem Auge erkennbar sind, festgestellt....

  • Dortmund-Ost
  • 25.03.20
Natur + Garten
Dr. Mohamed Msallem fragt: "Wer weiß, um welche Pilzart es sich handelt?"

Giftig oder nicht?
Was ist das bloß für ein Pilz?

Vor gut einem Jahr hat Dr. Mohamed Msallem (81) aus Dorsten in seinem Garten auf der Hardt frischen Rindenmulch aufgebracht. Jetzt sprießen plötzlich Pilze, die er nicht zuordnen kann. Daher richtet der sympathische Dorstener seine Frage an unsere Leser: "Wer weiß, um welche Pilzart es sich handelt?" Pilzkenner können ihre Hinweise als Kommentar hinzufügen.

  • Dorsten
  • 24.01.20
Natur + Garten
12 Bilder

Geheimnisvoll sieht es aus, im Wald von Benrath
Die Pilze von Benrath

Geheimnisvoll sieht es aus, im Wald von Benrath. Alte, mächtige, hoch gewachsene Bäume stehen im Schlosspark. Einige wurden von Menschenhand gestützt um dann doch der Natur und der Schwerkraft zu gehorchen. Moosbewachsene Stämme. Maronenbäume. Über den Waldboden verstreut viele Pilzarten. Eine Oase der Ruhe dieser schöne Schlosspark. Augen und Seele erfreuen sich an der schönen Natur. Erfreulicherweise sehe ich sehr wenig Müll.

  • Düsseldorf
  • 29.11.19
  • 4
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Herbstzeit
Pilzzeit

Auf einer meiner herbstlichen Touren durch einen Wald sah ich einen Baumstamm, auf dem etliche Pilze wuchsen. Das musste ich mir doch einmal näher anschauen, hab allerdings keine Ahnung, um welche Pilze es sich hier handelt und ob sie essbar sind. Na ja, einmal auf jeden Fall.... 😊!

  • Duisburg
  • 21.11.19
  • 6
  • 2
Natur + Garten
5 Bilder

Pilze! Pilze! Pilze!

Als wir vor zwei Wochen eine Fahrt ins südliche Münsterland machten, parkten wir unseren Wagen an einem Ackerrand und wollten bei trockenem Wetter einen kleinen Spaziergang machen. Schon nach wenigen Metern sah ich eine ganze Reihe von Pilzen, die ich sofort fotografierte. Hier einige Beispiele!

  • Gelsenkirchen
  • 19.11.19
  • 6
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.