saarner ruhrauen

Beiträge zum Thema saarner ruhrauen

Natur + Garten
Saarner Ruhrauen-Mülheim an der Ruhr / 29.03.2021
2 Bilder

Ringelnatter / Saarner Ruhrauen-Mülheim an der Ruhr

Sie kann an Land auch im Wasser. Ringelnatter hat keine Giftzähne  und ist für den Menschen ungefährlich. Sie erreicht eine Länge von 60 - 100 cm. Die Ringelnatter ernährt sich vom Fisch, Kröten und Frösche. An Gewässern, Feuchtwiesen und an Uferlandschaften ist ihr Lebensraum.

  • Essen-West
  • 30.03.21
  • 8
  • 4
Natur + Garten
6 Bilder

Haubentaucher
Zierde der Gewässer

Mit seinen schwarzen verlängerten Kopf- und Nackenfedern, die bei Erregung  aufgerichtet werden können, den kastanienbraunen Ohr- und Wangenfedern, dem weißen Streif um das Auge  und dem hellen Hals- und Brustgefieder gehört der Haubentaucher in seinem Prachtkleid zu den schönsten einheimischen Wasservögeln. Insgeheim hatte ich darauf gehofft, die eindrucksvollen Balzrituale dieses Lappentauchers fotografieren zu können. Doch der Haubentaucher in den Saarner Ruhrauen war leider noch solo...

  • Essen-West
  • 01.04.20
  • 4
Natur + Garten
Ein Feuer im Landschaftsschutzgebiet...
10 Bilder

Den Vandalismus eindämmen: Bürger, gebt acht!

Direkt hinter der Flora an der Dohne führt die Fußgängerbrücke in das Landschaftsschutzgebiet der Saarner Ruhrauen. Eine landschaftliche Perle in direkter Nachbarschaft zur Innenstadt. Leider gibt es immer wieder Menschen, die diese Perle nicht zu schätzen wissen. Regelmäßig beklagt die Stadt Schäden an Zäunen, Schildern und Gehölz. Montag, strahlender Sonnenschein. Während Hubert Weiler, Abteilungsleiter der Unteren Landschaftsbehörde, den Journalisten auf der Florabrücke die Problematik...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.05.13
  • 1
Überregionales
Hundehalter sollten ihre Vierbeiner derzeit während des Spaziergangs immer im Auge haben, es liegen vermehrt Giftköder aus!

Aktuell: 3. März- GIFTKÖDERALARM

Vor gerade einmal drei Wochen ließ eine Giftködersichtung im Uhlenhorst die Mülheimer Hundehalter hellhörig werden. Jetzt wurden erneut giftige Wursthappen, diesmal in den Saarner Ruhrauen, gesichtet. Vor wenigen Tagen erreichte die Redaktion erneut eine beunruhigende Nachricht: Es wurden wieder Giftköder in den Saarner Ruhrauen ausgelegt. MW-Leserin Bettina Cypek schilderte, dass der Hund ihrer Freundin am Sonntagvormittag, 3. März, an den Saarner Ruhrauen Mettwurst im Gras gefunden und auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.03.13
Natur + Garten

Hochwasser droht - Leinpfad gesperrt

Die Regenfälle der letzten Tage und die Schneeschmelze im Sauerland lassen in den kommenden Stunden und Tagen den Wasserstand der Ruhr ansteigen. Derzeit besteht zwar noch keine unmittelbare Gefahr. Aber, so die Hochwasserzentrale NRW, sollte weiterer Regen fallen, ist ein Erreichen von kritischen Grenzen wahrscheinlich. Das Tiefbauamt Mülheim sperrt ab dem heutigen Donnerstag den Leinpfad auf der rechten Ruhrseite von der Stadtgrenze Essen-Kettwig (Im Körfken; Mendener Strasse) bis zur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.12
Natur + Garten
Die Zeit der Hochwasser hat begonnen - die Schwäne und Enten werden es gut finden

Hochwasser: Leinpfad und Saarner Ruhrauen gesperrt

Nichts geht mehr: Der Leinpfad und die Zufahrten zu den Saarner Ruhrauen sind wegen Hochwassers gesperrt. Die Regenfälle in dieser Woche haben die Ruhr anschwellen lassen. Das erste Hochwasser führte bereits am Dienstag zur ersten Sperrung von Teilen des Leinpfades. Der Regen von Donnerstag und Freitag ließen die Pegel der Ruhr weiter steigen. Inzwischen sind auch die Saarner Ruhrauen nicht mehr passierbar, „die Zufahrten vom Kassenberg und der Mintarder Straße haben wir gesperrt“, teilte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.01.12
Natur + Garten
Das erste Hochwasser ist vorbei - am Wochenende könnte es das nächste geben. Spaziergänger sollten die gesperrten Gebiete meiden.

Erstes Hochwasser - Unwetterwarnung für Donnerstag

Das erste kleine Hochwasser im neuen Jahr ließ nicht lange auf sich warten: In den frühen Morgenstunden des vergangenen Montag stieg die Durchflussmenge auf über 380 Kubikmeter pro Sekunde an. Für Donnerstag werden starke Regenschauer und Sturmboen der Stärke 9 bis 10 erwartet. „Ab einer Wassermenge von über 300 Kubikmetern pro Sekunde kommt es zu ersten Überschwemmungen, die vor allem den Leinpfad entlang der Ruhr treffen. Aus Sicherheitsgründen ist der Weg von der Müller-Flora-Brücke bis zur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.