Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Vereine + Ehrenamt
Die alte Waschkaue der Zeche Dorstfeld wird zum Bürgertreffpunkt und Veranstaltungszentrum umgebaut.
4 Bilder

Olaf Meyer im Interview über das neue Dorstfelder Bürgerhaus „Pulsschlag“
„Alle scharren schon mit den Hufen“

Von Dietmar Nolte „Pulsschlag“ lautet der Name des neuen Bürgerhauses in Dorstfeld, das in der Waschkaue der ehemaligen Zeche entsteht. Es soll ein Zentrum werden für den Ort und alle Bürger, möchte Treffpunkt und Veranstaltungsort zugleich sein. Über den Stand der Arbeiten und Pläne für die Zukunft sprach der WEST-ANZEIGER mit Olaf Meyer, einem von drei Vorstandsmitgliedern der Betreiber-Genossenschaft. Die spannendste Frage gleich zu Beginn: Gibt es schon einen Termin für die Eröffnung des...

  • Dortmund-West
  • 16.09.21
Sport

NRW unterstützt Dortmunder Vorhaben mit 62.000 Euro
TC Oespel-Kley kann Anlage modernisieren

Der Tennisclub Oespel-Kley hat vom Land Nordrhein-Westfalen die Zusage für Fördermittel in Höhe von 62.548 Euro zur Modernisierung der Clubanlage erhalten. "Wir hatten diese Mittel aus dem Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022" beantragt. Das Land übernimmt 90% der Kosten, der Verein muss einen Eigenanteil von 10% tragen. Damit wird die gesamte Clubanlage für alle Mitglieder und Freunde des Vereins deutlich aufgewertet werden können. Dies unterstützt auch unsere erfolgreiche Jugendarbeit...

  • Dortmund-West
  • 20.05.21
Politik
Für den Erhalt des Hallenbades Nordbad und des Freibades Stockheide demonstrierten Aktive vor der Bezirksversammlung, die sich mit den Themen beschäftigte.

Aktive in Dortmunder Nordstadt demonstrieren gegen befürchtete Badschließungen
Fürs Freibad und Nordbad

"Keine Schließung! Endlich Sanierung!", forderten vor der Sitzung der Bezirksvertretung Nordstädter, die sich um die Zukunft des Freibads Stockheide sorgen: Es waren darunter Stammgäste und Fans des Freibades, der Freundeskreis Hoeschpark und Politker aus der Nordstadt. Kein Zufall, dass sie dabei vorm Nordbad standen: Nachdem zwischenzeitlich bekannt wurde, dass auch das Hallenbad neben dem Keuning-Haus von einer Schließung bedroht ist, hieß es auf Plakaten und Bannern auch „Nordbad retten:...

  • Dortmund-City
  • 15.03.21
Kultur
Adolf Winkelmann bringt die fliegenden Bilder mehrsprachig wieder zum Leuchten.

Nach gut drei Monaten sind die Arbeiten an der Dachkrone des Dortmunder U abgeschlossen
Bilder am U fliegen wieder

Die „Fliegenden Bilder“ am U leuchten wieder: Rund 6000 mit LEDs bestückte Lamellen wurden ausgetauscht. Nun folgen noch neue Steuermodule. Doch Adolf Winkelmanns  Kunst-Installation strahlt schon wieder. „Der Turm hat die Zeit der erzwungenen Ruhepause genutzt, um Fremdsprachen zu lernen“, erklärt der Künstler: Die „Fliegenden Bilder“ präsentieren sich mit einem  neuen und tagesaktuellen Motiv. Seit 2010 leuchten die „Fliegenden Bilder“ vom Dortmunder U aus in die Welt. Die Installation aus...

  • Dortmund-City
  • 04.03.21
  • 1
Politik

Verwaltungsvorstand Dortmund empfiehlt Prüfung eines neuen Sanierungsgebietes
Untersuchung zur Stadterneuerungstrategie für die Nordstadt

Der Verwaltungsvorstand empfiehlt dem Rat der Stadt, für einen Teilbereich der Nordstadt sogenannte vorbereitende Untersuchungen (VU) zur Prüfung eines neuen Sanierungsgebietes durchzuführen. Diese münden in die zukünftige Fortschreibung des Integrierten Stadterneuerungskonzeptes Dortmund Nordstadt. Mit Hilfe von Integrierten Stadterneuerungskonzepten können Städte die zukünftige Entwicklung einzelner Stadtteile besser steuern und öffentliche Fördergelder beantragen. Dafür werden die Stärken,...

  • Dortmund-City
  • 25.02.21
Wirtschaft
Die Wohnanlage Hannibal mit mehr als 400 Wohnungen steht seit über drei Jahren leer. Der neue Eigentümer will im zweiten Halbjahr mit den Sanierungsarbeiten beginnen.

Neuer Eigentümer will im zweiten Halbjahr mit Sanierung der Dortmunder Wohnanlage beginnen
Forte übernimmt Hannibal

Die seit September 2017 leerstehende Wohnanlage Hannibal in Dorstfeld hat einen neuen Eigentümer. Die Forte Gruppe hat den Wohnkomplex von Lianeo Real Estate übernommen. Die umfassende Sanierung der über 400 Wohnungen am Vogelspothweg werde durch die Forte Gruppe umgesetzt, heißt es in einer Mitteilung beider Unternehmen. Das Hannibal-Gebäude war im September 2017 wegen schwerer Brandschutzmängel von der Stadt geräumt worden und steht seitdem leer. Erst vor zwei Monaten hatte die Stadt mit...

  • Dortmund-West
  • 25.02.21
Sport
Aktion vor der Ratssitzung: Für die schnelle Sanierung und gegen eine Schließung des Freibades Stockheide in der Nordstadt setzen sich Dortmunder mit dem Freundeskreis Hoeschpark ein.
3 Bilder

Freundeskreis Hoeschpark kämpft weiter für die Dortmunder Freibad-Öffnung
"Wir wollen Stockheide behalten"

Mit bunten Transparenten, Schwimmtier und Rettungsring demonstrierte der Freundeskreis Hoeschpark mit Unterstützern des Freibades Stockheide gestern vor der Sitzung des Dortmunder Rates in der Westfalenhalle für die sofortige Sanierung und die Öffnung des Bades noch in diesem Jahr. Doch die Dortmunder Politik entschied mehrheitlich anders.       Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord am Mittwoch, 10. Februar, einstimmig die Öffnung des Freibades Stockheide in diesem Jahr und die zügige...

  • Dortmund-City
  • 12.02.21
Kultur
Die Kapelle im Revierpark Wischlingen ist einzige Fachwerkkapelle in Westfalen und bei Hochzeitspaaren wegen ihres besonderen Flairs beliebt.
2 Bilder

Kapelle Wischlingen ist Denkmal des Monats in Dortmund
"Sie hat etwas Magisches"

Fachwerkkapelle im Revierpark verzaubert nicht nur Hochzeitspaare Die kleine Fachwerkkapelle im Revierpark Wischlingen ist einer der beliebtesten Orte für stilvolle kirchliche und standesamtliche Trauungen in Dortmund. Zuletzt aber nagte der Zahn der Zeit an dem Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert.  Im November 2019 standen die Hochzeitspaare vor verschlossenen Türen. Der Holzwurm hatte kräftig an einem Tragbalken der Empore genagt und ließ ein Betreten der Kapelle zum Sicherheitsrisiko werden....

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Politik
Im Inneren des Rathauses wurden Gerüste hochgezogen.

Ein Blick auf die Großbaustelle: der Sitz der Dortmunder Verwaltung wird modernisiert
Rathaussanierung – sichtbare Verjüngungskur im Inneren

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und politischen Akteure haben ihre Arbeitsplätze bereits vor drei Monaten geräumt- im Inneren sieht es jetzt komplett anders als gewohnt. Zu den stilgebenden Linien des Achtecks, des Oktagons, die sich auf Fußboden, an den inneren Balkonbrüstungen und im Glasdach wiederfinden, sind mit dem Baugerüst neue Linien dazu gekommen, die den Anblick überlagern. In der dritten und vierten Etage ist schon auf den ersten Blick zu erkennen, wie sehr die Arbeiten in die...

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Sport
Zur Rettung des Freibades Stockheide läuft eine Online-Petition.

Freibad Stockheide in Dortmund soll mit einer Online-Petition gerettet werden
Über 1.200 unterschrieben bereits

Große Banner weisen am Borsigplatz und an der Fußgängerbrücke über die Brackeler Straße in Höhe des Freibades auf die Forderung des Freundeskreises Hoeschpark hin: „Freibad Stockheide: Keine Schließung! Endlich Sanierung!“. Der Verein freut sich, dass bereits über 1.200 Unterschriften mit der Online-Petition unter: https://www.openpetition.de/petition/online/freibad-stockheide-soll-erhalten-bleiben gesammelt wurden. Die Kommentare der Unterzeichnenden verdeutlichen die ganze Bandbreite, aus...

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Politik
Die leuchtende Fassade des sanierten Gebäudes.
2 Bilder

Dortmunder Strategie zur Stabilisierung von Wohnquartieren
Ehemalige Problemimmobilie zurück im regulären Wohnungsmarkt

Die jahrelang leerstehende Immobilie Nordmarkt 3 ist nach wechselvoller Geschichte wieder bewohnt. Sie wurde nach langem Leerstand im Rahmen der kommunalen Strategie zur Inwertsetzung von Problemhäusern und zur Stabilisierung von Wohnquartieren durch die Stadt Dortmund erworben und an die Viertelwerk gGmbH weiterveräußert. Unter Einsatz von Beschäftigungsmaßnahmen und Einbeziehung zukünftiger BewohnerInnen konnte das Haus nun vollständig saniert werden. Bereits von weitem ist die leuchtende...

  • Dortmund-City
  • 02.02.21
Sport
Direkt am Hoeschpark liegt das 3,2 Hektar große Nordstadt-Freibad, welches 1952 von der Krupp-Hoesch-Stahl AG erbaut und 1995 übernommen wurde, 2017 an den Revierpark Wischlingen gehen sollte und seit 2018 von den Sport- und Freizeitbetrieben geführt wird. Schon vor acht Jahren erstellte die Sportwelt ein Gutachten zur Sanierung.

Freibad droht das Aus: Dortmunder Sportausschuss will Nordstadt-Bad gar nicht mehr öffnen
Freundeskreis Hoeschpark entrüstet

 In 19 Tagen soll der Rat der Stadt entscheiden, ob der kinderreichste Stadtteil Dortmunds zukünftig noch ein Freibad haben wird oder nicht. Schon am 27. Januar wird die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord beraten, welchem Vorschlag der Verwaltung sie für das sanierungsbedürftige, denkmalgeschütze Freibad Stockheide folgt. Einer der Vorschläge war, in Kenntnis des Aufwandes alle notwendigen Schritte zu beauftragen, um das Bad am Hoeschpark 2021 öffnen zu können. Die Mehrheit des Sportausschusses...

  • Dortmund-City
  • 23.01.21
Vereine + Ehrenamt
Gerd Grundmann ist 1. Vorsitzender des Fördervereins Lindenhorster Kirchturm; hier im Bild steht er direkt vor der (entwidmeten) ehemaligen evangelischen Kirche
3 Bilder

Förderverein Lindenhorster Kirchturm setzt weiter auf die Sanierung
"Es gibt uns noch"

Die Corona-Pandemie zeigt massive, unser Leben verändernde Auswirkungen und wirkt sich damit auch auf die Aktivitäten des Fördervereins Lindenhorster Kirchturm aus. "Aber es gibt uns noch und wir arbeiten weiter für die Erhaltung des alten Lindenhorster Kirchturms von 1150", teilt der Vereinsvorstand um den 1. Vorsitzenden Gerd Grundmann, seinen Stellvertreter Alfred Kalthoff und dessen Frau Ulrike mit. "Sobald es möglich ist, werden wir natürlich auch wieder öffentliche Veranstaltungen...

  • Dortmund-Nord
  • 12.01.21
Kultur
Das Wasserschloss Bodelschwingh gehört zu den schönsten Gebäuden der Stadt. Nun beteiligt sich der Bund an den Sanierungskosten. Dafür erhalten die Bürger mehr Zugang zu Schloss und Park.
2 Bilder

Bund beteiligt an der Sanierung von Schloss Bodelschwingh - Bürger erhalten mehr Zugang
Das Schloss öffnet sich

So sieht eine klassische Win-Win-Situation aus: Der Bund fördert die Sanierung von Schloss Bodelschwingh. Im Gegenzug erhalten die Bürger mehr Zugang zu Dortmunds schönstem Schloss und seinem weitläufigen Park. Das über 700 Jahre alte Wasserschloss und der dazugehörige Schlosspark in Bodelschwingh stehen seit langer Zeit unter Denkmalschutz. Am Gemäuer nagt aber der Zahn der Zeit – das Haupthaus bedarf zum Erhalt einer dringenden Sanierung. Die Eigentümerfamilie von Knyphausen steckte in der...

  • Dortmund-West
  • 30.11.20
Ratgeber

Wegen der Verkehrssicherheit wird das Dortmunder Jugendamt eingerüstet
Jugendamt eingerüstet

Die Natursteinfassade der städtischen Büroimmobilie Ostwall 64 ist mit einer hintermörtelten Natursteinfassade des Steinmaterials Kirchheimer Muschelkalk bekleidet. Die Verankerung der Natursteinfassadenplatten wurde mit nicht korrosionsgeschützten Mörtelankern ausgeführt. Seit 2014 hat die Städtische Immobilienwirtschaft die Fassade fest im Blick. Es wurde ein Sachverständigen- und Ingenieurbüro für Fassadentechnik eingeschaltet. Ein Gebäudesicherheitskonzept wurde ausgearbeitet. Über ein...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Politik
Gearbeitet wird stehend: Thomas Westphal an seinem Schreibtisch im Oberbürgermeisterbüro, von dem aus er das Rathaus, welches gerade für die Sanierung leergezogen wird, genau im Blick hat. Das Bild im Hintergrund hat er selbst gemalt, wie auch zwei im Vorzimmer in schwarzgelb: Dede beim Derby und Pierre-Emerick Aubameyangs Salto.
3 Bilder

Thomas Westphal beginnt als Dortmunds Oberbürgermeister mit dem Auszug des Rathauses
Alles neu zum Start

Nein, was Thomas Westphal, Dortmunds neuer Ob so alles in den nächsten Tagen als erstes vorhat, wollte er an seinem ersten Arbeitstag noch nicht verkünden. Der Schreibtisch steht schon im neuen Oberbürgermeisterbüro, doch in den Fluren am Südwall 23 stapeln sich die Schreibtische, das ganze Rathaus befindet sich mitten im Umzug. "Neues Gebäude, neuer OB", meint Thomas Westphal lachend, locker, ohne Krawatte im blauen Anzug hat er seine drei Glücksbringer mitgebracht fürs neue Büro. Einer aus...

  • Dortmund-City
  • 03.11.20
Kultur
Haus Wenge in Lanstrop.

Nach Workshop-Absage: "nordwärts“-Projekt Haus Wenge geht neue Wege in Lanstrop
Digitale Beteiligung wird erprobt

Jetzt erst Recht: Auch wenn der Workshop zur Findung einer Trägerkonstruktion für den ehemaligen Lanstroper Adelssitz „Haus Wenge“ am 26. Oktober aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation nicht stattfinden kann, lassen sich die Beteiligten nicht entmutigen. Die Koordinierungsstelle "nordwärts" möchte gemeinsam mit ihrem Kuratoriumsvorstand und allen Haus-Wenge-Interessierten neue Möglichkeiten der Bürger*innen-Beteiligung erproben. Alle Bürger*innen, insbesondere auch die Vertreter*innen aus...

  • Dortmund-Nord
  • 21.10.20
Sport
Der neu gestaltete Umkleidebereich in Brackel: Dunkle Bodenfliesen und größere Einzelumkleiden mit bunten Türen fallen auf.
4 Bilder

Sportwelt Dortmund weist auf Online-Tickets hin
Brackeler Hallenbad öffnet nach Sanierung

Es ist soweit: Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erstrahlt das Hallenbad Brackel in neuem Glanz. Ab Dienstag (6.) dürfen sich die ersten Gäste über neue Umkleidekabinen und Duschen freuen. Tickets können online auf der Seite der Sportwelt Dortmund gGmbH erworben werden: www.sportwelt-dortmund.de. Innerhalb folgender Zeitfenster ist das Schwimmen für die Gäste möglich: dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr, 12.30 bis 14.30 Uhr und 15 bis 17 Uhr sowie samstags von 8 bis 10 Uhr, 10.30 bis...

  • Dortmund-Ost
  • 05.10.20
Natur + Garten
Parkbesuchern soll das Sonnensegel zukünftig Schutz vor schlechtem Wetter bieten.

Beliebter Ort im Dortmunder Westfalenpark soll bis 2022 umgestaltet sein
Sonnensegel wird künftig offener Treffpunkt

Mit Unterstützung der Wüstenrot Stiftung ist es im Westfalenpark gelungen, die Tragwerkskonstruktion des Sonnensegels zu sanieren. Im Juni sollen diese Arbeiten beendet sein. Der Verwaltungsvorstand beschloss, dem Rat der Stadt die nach der Sanierung anstehende Umgestaltung der Außenanlagen und des Umfelds am Sonnensegel zu empfehlen. Außerdem soll eine Verkaufsstelle einschließlich einer barrierefreien Toilettenanlage entstehen. Die Kosten betragen insgesamt rund 1 Mio. Euro. Der Entwurf für...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Kultur
4,1 Mio. Euro stehen in der Spielzeit 2020/21 für Investitionen am Theater Dortmund zur Verfügung.

Theater Dortmund investiert in Sanierung und Neubau
Planung der Jungen Bühne

Das Theater rechnet in der kommenden Spielzeit mit einem Wirtschaftsplanvolumen in Höhe von rund 55,5 Mio.Euro. Der Betriebskostenzuschuss der Stadt beläuft sich auf 42,5 Mio. Euro. Für 4,1 Mio. Euro stehen in der Spielzeit 2020/21 für Investitionen zur Verfügung. Diese fließen in die Planung der Jungen Bühne Westfalen, die Sanierung der Ober- und Untermaschinerie der Oper, die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie zur Sanierung des Schauspielhauses, die Ausstattung der Akademie für Theater und...

  • Dortmund-City
  • 07.05.20
Kultur
Das Schauspielhaus, in dem aktuell keine Aufführungen laufen dürfen, muss saniert werden.

Am Dortmunder Schauspielhaus besteht dringender Sanierungsbedarf
Theater zeigt Stücke online

Bereits im Sommer mussten im Schauspielhaus als Notsicherung Auffangnetze an der beschädigten Decke des Bühnenbereichs angebracht werden. Eine Machbarkeitsstudie soll nun die Kosten einer Sanierung erheben, logistische Fragen klären und Leistungskriterien erarbeiten. Der Verwaltungsvorstand hat entschieden, diesen Vorschlag zur Beratung in die politischen Gremien zu geben. Der Rat der Stadt beschließt in seiner Mai-Sitzung darüber. Theater spielt onlineIm Online-Spielplan des Schauspiel...

  • Dortmund-City
  • 20.04.20
Politik
Schule wie zu Kaiserszeiten mit strenger Lehrerin, Rohrstocjk und Griffel - das ist einer der Hits im Schulmuseum. Durch Sanierung und Modernisierung soll das Museum in Marten noch attraktiver werden.

Schulmuseum in Marten
Sanierung und Modernisierung, aber keine Erweiterung

Das Schulmuseum in Marten soll saniert und modernisiert werden. Die angedachte Erweiterung des Museumskomplexes um ein Bürger- und Kulturzentrum wird es nicht geben. Das Kulturdezernent Jörg Stüdemann jetzt dem Kulturausschuss mitgeteilt.  115 Jahre hat das ehrwürdige Schulhaus an der Wasserburg in Marten auf dem Buckel. Und der Zahn der Zeit nagt spürbar an dem zu "Kaisers Zeiten" errichteten Gebäude, in dem seit 1989 das Westfälische Schulmuseum untergebracht ist. Der bauliche Brandschutz ist...

  • Dortmund-West
  • 26.01.20
Politik
Da das Sozialamt in der City an der Luisenstraße saniert werden muss, ziehen die Mitarbeiter nach Hörde um.
2 Bilder

Dortmunder Mitarbeiter sind jetzt in der Frenzelschule am Entenpoth untergebracht
Sozialamt zieht für Sanierung um

Das in die Jahre gekommene Gebäude des Sozialamts an der Luisenstraße 11-13 wird saniert. Daher bekommen die einzelnen Abteilungen des Sozialamts neue Standorte:  Ab Montag, 20. Januar, ziehen einige Fachdienste in die ehemalige Frenzelschule, Entenpoth 34, nach Hörde sowie in Modulbauten auf dem ehemaligen Schulgelände. Diese Adresse ist bis voraussichtlich Ende 2021 der Sitz für folgende Abteilungen und Angebote: • Zentrales Wohnraummanagement, • Leistungen nach dem...

  • Dortmund-City
  • 19.01.20
Natur + Garten
Sichtlich stolz präsentierten (v.r.n.l.) Museumsdirektorin Dr. Dr. Elke Möllmann, Adolf Miksch, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Dortmunder Naturkundemuseum, der führende europäische Mammut-Experte Dick Mol aus den Niederlanden und Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Dirk Schaufelberger das Mammut-Skelett in der ersten Etage.
5 Bilder

Im sanierten Dortmunder Naturkundemuseum wird die neue Ausstellung eingerichtet
Deutschlandweit einzigartiges Skelett-Puzzle einer Mammut-Kuh ist neuer Anziehungspunkt

Eine „Mammut-Aufgabe“ geht dem Ende entgegen: Im Dortmunder Naturkundemuseum, zwischen Eving und Nordstadt gelegen, hat die Wiedereinrichtung begonnen. Und auch ein Wettbewerb zur Neubenennung des Hauses wurde gestern (13.8.) beim Besichtigungstermin angekündigt. Die Bauarbeiter sind verschwunden, die Sanierung des seit fünf Jahren geschlossenen Baus ist weitestgehend abgeschlossen: Im umgebauten, räumlich erweiterten und sanierten Naturkundemuseum hat nun die Einrichtung einer komplett neuen...

  • Dortmund-Nord
  • 14.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.