Senioren betrogen

Beiträge zum Thema Senioren betrogen

Blaulicht
Die Polizei im Kreis Wesel warnt nochmals eindringlich vor betrügerischen Telefonanrufen.

"Hallo Omi, ich bin's!"
Betrüger im Kreis Wesel immer noch auf dem Vormarsch

"Hallo Omi, ich bin's!"; "Guten Tag, hier spricht Kriminalhauptkommissar Müller, Sie sind in Gefahr, denn in Ihrer Straße ist eingebrochen worden."; "Hier ist die Kriminalpolizei. Ihre Tochter hatte einen schweren Unfall!" Man kann sich vorstellen, was die Angerufenen in dem Moment empfinden. Freude, dass sich die Enkeltochter wieder einmal meldet, Angst, man könnte Opfer eines Einbruchs werden und vor allem große Sorge und Angst, wenn Betrüger mit Schocknachrichten um die Ecke kommen. Und...

  • Wesel
  • 29.06.22
  • 1
Blaulicht
Polizei warnt vor Trickbetrügern.

Angeblicher Unfall verursacht
Seniorin fällt Trickbetrügern zum Opfer

Am Freitagmittag, 24. Juni, machten Trickbetrüger, die sich als Familienangehörige ausgaben, erhebliche Beute bei einer betagten Seniorin in Speldorf. Gegen 12 Uhr erhielt die Seniorin einen Anruf von einer weinenden Frau, die sich als ihre Nichte ausgab. Diese gab an, sie habe einen Verkehrsunfall verursacht und dabei eine Radfahrerin angefahren, welche daraufhin verstorben sei, weshalb die falsche Nichte in Untersuchungshaft säße. Daraufhin übernahm die angebliche Staatsanwältin "Frau Rüsing"...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.06.22
Blaulicht
Erneut ist ein Senior auf eine Betrugsmasche per WhatsApp hereingefallen. Er überwies eine vierstellige Summe an die Betrüger.

Polizei Hünxe warnt erneut
79-Jähriger fiel auf WhatsApp-Betrug herein

Ein 79 Jahre alter Mann aus Hünxe ist am 1. Mai auf den sogenannten WhatsApp - Betrug hereingefallen und überwies den Betrügern eine vierstellige Summe. Diese hatten sich als sein Sohn ausgegeben, der eine neue Nummer habe und dringend Überweisungen tätigen müsse. Der alte Mann glaubte, dass es sich tatsächlich um seinen Sohn handelte und überwies mehrere Beträge. Anschließend kamen ihm und seiner Frau Zweifel und sie riefen die Polizei. Die Polizei rät:Überweisen Sie niemals Geld! Vergewissern...

  • Hünxe
  • 02.05.22
Blaulicht

Es ist wieder passiert
Falscher Polizist ergaunert hohen Geldbetrag

HAGEN. Am Mittwoch, 2. März, erhielt ein Ehepaar in der Karl-Halle-Straße gegen 11.15 Uhr einen Anruf. Es meldete sich ein Mann, der vorgab, Kommissar Weber zu heißen und bei der Polizei Berlin zu arbeiten. Die Tochter der 77-Jährigen habe hier einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem eine junge Frau ums Leben gekommen sei. Den vermeintlichen Unfallhergang schilderte der Mann sehr detailliert. Nur gegen eine Kaution eines fünfstelligen Betrages käme die Tochter wieder in Freiheit. Er fragte...

  • Hagen
  • 03.03.22
Blaulicht
Am Donnerstag (15. Juli 2021) nahmen Ermittler einen 20-Jährigen und eine 31-Jährige, beide aus Dorsten, nach Betrügereien zum Nachteil von Seniorinnen und Senioren fest.

Falsche Polizisten
Festnahmen und Durchsuchungen in Dorsten

Nach der Festnahme von fünf mutmaßlichen Wohnungseinbrechern in Herten und Gelsenkirchen (der Stadtspiegel / Lokalkompass Dorsten berichtete) ist der Polizei Recklinghausen ein erneuter Ermittlungserfolg gelungen. Am Donnerstag (15. Juli 2021) nahmen Ermittler einen 20-Jährigen und eine 31-Jährige, beide aus Dorsten, nach Betrügereien zum Nachteil von Seniorinnen und Senioren fest. Gegen beide Personen waren bereits im Vorfeld von der Staatsanwaltschaft Essen Haftbefehle erwirkt worden. Neben...

  • Dorsten
  • 16.07.21
Blaulicht

Vorsicht, Trickbetrug!
Welle von betrügerischen Anrufen im Kreis

Märkischer Kreis. Die Polizei verzeichnete wieder eine Welle von "Schockanrufen" und Anrufen falscher Polizeibeamter. Allein am Donnerstag, 1. Juli,  erstatteten 18 Opfer Anzeige wegen Betrugsversuchen. Die Zahl der tatsächlich angerufenen Menschen dürfte ein Vielfaches über dieser Zahl liegen. Verbunden mit der Nachricht, dass Tochter oder Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätten, forderten die Täter von meist älteren Menschen in Altena, Balve und Plettenberg hohe Bargeldsummen...

  • Balve
  • 02.07.21
Blaulicht
In Hervest wurde am Dienstag (22. Juni 2021) ein älteres Paar Opfer von  dreisten Betrügen.

Schockanruf bei Seniorin
Frau übergibt Ersparnisse / Bank schöpft Verdacht

In Hervest wurde am Dienstag (22. Juni 2021) ein älteres Paar Opfer von  dreisten Betrügen. Die 81-Jährige bekam einen Anruf. Eine weibliche Stimme gab an, dass die Familie des Sohnes der Frau an Corona erkrankt sei und zur Behandlung dringend ein teures Medikament benötigt werde. Zwischendurch schaltete sich auch ein angeblicher Arzt in das Telefonat ein, der die Dringlichkeit nochmal betonte. Nur durch das Medikament könne das Leben der Familie gerettet werden – das müsse allerdings...

  • Dorsten
  • 24.06.21
Ratgeber

Kriminalprävention in Impfzentren
Informationsbroschüren für Seniorinnen und Senioren werden ausgelegt

In Zeiten der Corona-Pandemie versuchen Kriminelle, Sorgen und Ängste vor dem Virus auf vielfältige Weise auszunutzen. Dabei haben sie es oftmals auf das Ersparte von Seniorinnen und Senioren abgesehen. Zeitgleich können Präsenzveranstaltungen der Polizei zur Kriminalprävention aus Infektionsschutzgründen nicht stattfinden. Die Polizei im Kreis Recklinghausen und in Bottrop möchte Seniorinnen und Senioren daher in den kommenden Wochen in Impfzentren erreichen. Im Februar sollen in den...

  • Dorsten
  • 05.02.21
  • 1
Blaulicht

Dortmunder Polizei warnt vor Betrügern am Telefon
Skrupellose "Enkel"

Die erfundenen Geschichten von Enkeltrickbetrügern werden immer dreister und stoßen aktuell in immer perfidere Bereiche. Statt um finanzielle Schwierigkeiten wie zum Beispiel bei einem Hauskauf, geht es jetzt wortwörtlich um Leben oder Tod. Am 4. September wurde eine Dortmunder Seniorin von einer Frau angerufen. Sie gab an, ihre Tochter zu sein. Sie war vollkommen aufgelöst und im Hintergrund weinte ein Kind. Die angebliche Tochter gab an, dass sie gerade eine dreifache Mutter auf ihrem Fahrrad...

  • Dortmund-City
  • 10.09.20
Überregionales
Symbolbild

Betrugsserie an Senioren: Tresor leer, Schmuck gestohlen, Geld weg

Dorsten. Unter dem Vorwand, als Telekom-Mitarbeiter Arbeiten ausführen zu müssen, gelangten bereits gestern Betrüger in eine Wohnung in Haltern am See. Jetzt schlugen die Betrüger auch in Dorsten (Hervest und Feldmark) zu.  Seniorin ahnt BetrugIn Dorsten-Hervest waren um etwa 12.15 Uhr zwei Männer unterwegs, die eine Seniorin mit derselben Ausrede, sie seien Mitarbeiter der Telekom, überredeten, sie ins Haus zu lassen. Als einer der Männer alleine in eine andere Etage gehen wollte, fiel einem...

  • Dorsten
  • 18.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.