Sonnenbrand

Beiträge zum Thema Sonnenbrand

Natur + Garten
Dieser Schutzanstrich ist eine elastische Schutzfarbe, die auch zum Schutz von Jungbäumen in Baumschulen verwendet wird. In diesem Jahr wird diese Schutzmaßnahme zunächst nur an den Buchen auf dem Waldfriedhof getestet. 
Foto: WBD

Nachhaltige Pflegearbeiten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg (WBD)
Bäume werden gegen Sonnenbrand geschützt

Die Buchen auf dem Waldfriedhof werden derzeit gegen Sonnenbrand behandelt. Jetzt stellt sich die Frage: Wieso werden Bäume gegen Sonnenbrand behandelt? Ganz einfach, weil hohe Sommertemperaturen oder auch Frostperioden im Winter an den Südseiten der Buchen zu Hitze- oder Spannungsrisse oder auch zu Sonnenbrand führen kann. Daher werden auf dem Waldfriedhof derzeit alle freistehenden Buchen mit einer Stammschutzfarbe gegen Sonnenbrand geschützt. Dies kann notwendig werden, wenn durch...

  • Duisburg
  • 26.07.20
  • 1
Ratgeber
Schatten ist dabei der beste Sonnenschutz. Aber auch im Schatten gilt: gründlich eincremen. Foto: AOK/hfr.

Auch die Sonne hat ihre Schattenseiten
Auf ausreichend Sonnenschutz achten

Egal, ob im Urlaub oder zu Hause: Wenn die Sonne vom Himmel lacht, zieht es viele Menschen aus dem Kreis Unna ins Freie. So schön sonnige Tage auch sind, die Sonneneinstrahlung ist nicht ganz ungefährlich. „Die wunderbarsten Sonnentage haben auch ihre Schattenseiten. Deshalb ist der Sonnenschutz mit einem ausreichenden Lichtschutzfaktor Pflicht“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock. Kreis Unna. Auch wenn eine sonnengebräunte Haut als attraktiv und ästhetisch empfunden wird: Das Bräunen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.07.20
Natur + Garten
Klaus-Dieter Pfahl, 1. Stellvertretender Bezirksbürgermeister BV IV, Joachim Eichholz, Friedhofsverwaltung, Simone Raskob, Beigeordnete Umwelt, Verkehr, Sport, Ulrich Falke, Grün und Gruga, Ulrich Braun, van Eupen Stiftung, Martin Buchacker, Abteilungsleiter Grünplanung Grün und Gruga, Birgit Braun, van Eupen Stiftung, Thomas Tittel, Grün und Gruga, Sabine Schmidt, EABG und Sven Lettow, EABG. Das Foto entstand vor Inkrafttreten der Kontaktbeschränungen.

28 junge Spitzahorne für den Schönebecker Terrassenfriedhof
Van Eupen Stiftung stiftet Bäume für Allee entlang der Kriegsgräberanlage

Die 28 jungen Spitzahorne haben schon ein wenig Fuß gefasst in Schönebeck. Die Bäume stehen stolz entlang der Hauptachse des Terrassenfriedhofes an der Heißener Straße. Die Baumallee säumt die Kriegsgräberanlage im vorderen Bereich des Friedhofes, in dem 1120 Menschen ihre letzte Ruhe gefunden haben. Zumeist russische Zwangsarbeiter aus dem 2. Weltkrieg. von Doris Brändlein Wenn irgendwo in Essen ein Baum gepflanzt wird, sind Birgit Braun und ihr Vater Ulrich, beide Vorstände der van Eupen...

  • Essen-Borbeck
  • 22.04.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten

Zwischen Sonnenbrand und Gelee
Ein Hut für den Apfel?

Besonders bei gelegentlichen Temperaturen von um die 40 Grad sollte man sich ein wenig vor der Sonne schützen, um nicht mit roter Haut und Blasen auf der Nase zu enden. Was uns Menschen mit etwas Sonnenmilch und einem lustigen Hut dazu noch halbwegs gelingen mag, ist für Tiere oder auch Pflanzen gar nicht so einfach. Und so musste ich jüngst an zwei jungen Apfelbäumen ein Phänomen beobachten, dass es vor wenigen Jahren in diesen Breiten so noch nie gegeben hat: Sonnenbrand auf den Äpfeln....

  • Essen-West
  • 04.08.19
  • 1
Ratgeber
Besonders für Babys aber auch für ältere Kinder kann intensive Sonnenbestrahlung sehr gefährlich sein.
2 Bilder

Gladbecker Apotheker Witzke warnt vor der Intensität von Sonnenstrahlen
Babys und Kinder vor Sonne schützen

Gladbeck. Die Intensität von Sonnenstrahlen wird oftmals völlig unterschätzt. Experten haben herausgefunden, dass die Sonne schon im Frühlingsmonat April so stark sein kann, dass ihre Strahlen die menschliche Haut schädigen können. Besonders gefährdet sind dabei Kinder und so erklärt der Gladbecker Apotheker Christoph Witzke die wesentlichen Punkte für einen sicheren Schutz bei Kindern. Individuelle Fragen, auch zu den Inhaltsstoffen der einzelnen Sonnenschutzmittel, beantworten Apotheker und...

  • Gladbeck
  • 21.06.19
  • 1
Ratgeber

Berufsverband der Deutschen Dermatologen
Sonnenschutz - Elternbrief zur Ferienzeit

Euskirchen/Selters (ots) - Sommerzeit, Ferienzeit, Sonnenbrandzeit. Achtung: Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet, warnt der Berufsverband der Deutschen Dermatologen zu Beginn der Ferienzeit. In seinem Eltern-Brief gibt Hautarzt und BVDD-Vorstandsmitglied Dr. Ralph von Kiedrowski wichtige Tipps und Hinweise zum UV-Schutz in jungen Jahren. Eines ist im besonders wichtig: "Wir Erwachsenen sollten mit gutem Beispiel vorangehen," so sein Statement im Rahmen der...

  • Dortmund
  • 19.06.19
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Nicht berühren! - Herkulesstaude wuchert wieder an der Ruhr

Wie jedes Jahr um diese Zeit wuchert die Herkulesstaude auf Wiesen, an Waldrändern und besonders in den feuchten Ruhrauen. Mit ihren großen gezackten Blättern und prächtigen Blütendolden sieht die Pflanze ganz nett aus, doch man sollte die Finger von ihr lassen: „Der Saft der Herkulesstaude zerstört den Lichtschutz der Haut. Schon bei geringer UV-Einstrahlung kann nach einem Kontakt mit ihr ein kräftiger Sonnenbrand entstehen“, warnt die Grünflächenabteilung Stadt Witten. Vor einigen...

  • Witten
  • 02.07.18
  • 1
  • 1
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Galaktisches Problem"

Was die Haltbarkeits-Auszeichnung betrifft, da lobe ich mir das gute, alte "MHD". Zumindest als Richtlinie ist das um Lichtjahre besser als die neumodischen Symbole, die zeigen "Nach Öffnen sechs Monate haltbar" oder "drei" oder auch "zwölf". Vor allem jetzt, wo wir mit Riesenschritten auf den Sommer zugehen, stellt sich wieder die Frage: Ist meine Sonnenschutzcreme denn noch o.k.? Hier gibt wohl jeder - Hersteller, Verbraucherschützer, Gesetzgeber - eine andere Antwort. Ich habe kürzlich die...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.05.18
Ratgeber
Interview mit der kommissarischen Chefärztin Dr. Stefanie Boms zum Thema Hautschutz.

Interview mit der kommissarischen Chefärztin Dr. Stefanie Boms zum Thema Hautschutz

Jetzt zum Ausklang des Sommers kommen noch einmal sonnige Tage auf uns zu. Auch die spätsommerliche Sonne darf allerdings nicht unterschätzt und der Sonnenschutz somit nicht vernachlässigt werden. Dr. Stefanie Boms, kommissarische Chefärztin der Klinik für Dermatologie und Phlebologie am Katharinen-Hospital, gibt Tipps und Antworten zu Fragen rund um das Thema Sonnenschutz. 1. Warum ist Sonne für die Haut eigentlich so gefährlich? Weil das UV-Licht bis tief in die Haut eindringen kann und dabei...

  • Unna
  • 27.08.17
Ratgeber

Zu viel Sonne kann schädlich sein. Die Zahl der Hautkrebsfälle steigt seit Jahrzehnten stetig an.

Als wichtigster Risikofaktor für die Entstehung der Krankheit gilt UV-Strahlung. Deren Hauptquelle ist die Sonne, in geringerem Maße auch Solarien. Deswegen sollte man immer mit einem guten UV-Schutz Hautkrebs vorbeugen. „Hautkrebsvorsorge fängt immer mit einem guten Sonnenschutz an, denn überall dort, wo Menschen die Sonne genießen, ist die Haut schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt“, so Dr. med. Peter Grotmann, Dermatologe und Ärztlicher Leiter des Capio MVZ in Hilden. Besonders gestiegen sind...

  • Hilden
  • 23.06.17
  • 1
Ratgeber
Gerade für Bauarbeiter und Gärtner ist der richtige Sonnenschutz wichtig.

Sonnenschutz statt Gelber Schein

Gladbeck.Der Arbeitsschutz aus der Tube: Sonnencreme ist für alle, die unter freiem Himmel arbeiten müssen, extrem wichtig. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa warnt Bauarbeiter und Gärtner im Kreis Recklinghausen davor, sich „im Job verbrennen zu lassen“. UV-Schutz sei das A und O – und ein wirksames Mittel gegen Hautkrebs. „Die wichtigste Regel für alle Outdoor-Jobs: Eincremen, eincremen, eincremen! – Und alle zwei Stunden nach cremen“, rät IG BAU-Bezirkschefin Susanne Neumann. Das gelte auch für...

  • Gladbeck
  • 21.07.16
Ratgeber
Kopfbedeckungen bei Kindern sind bei Sonneneinstrahlung ein Muss.

Hitzewelle: Fit und gesund durch heiße Tage

Kaum scheint draußen die Sonne, kennen viele nur einen Gedanken: schnell raus ins Freie. Aber Achtung, die Sommersonne ist gefährlich. Wer Sonnenbrand, Sonnenstich und Hitzschlag entgehen möchte, sollte Vorsichtsmaßnahmen treffen. Nach einem langen, schönen Sommertag kommt abends oft das böse Erwachen; die Haut ist feuerrot und reagiert empfindlich auf Berührungen. Das muss nicht sein. Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme gegen Sonnenbrand lautet: direktes Sonnenlicht vermeiden. Vor allem in der...

  • Düsseldorf
  • 20.07.16
  • 1
Ratgeber
Krank werden im Urlaub? Nein, Danke! Tipps und Ratschläge, wie man unliebsamen gesundheitlichen Problemen aus dem Wege gehen kann, gibt es von dem Gladbecker Apotheker Christoph Witzke.

Tipps und Ratschläge für "die schönsten Wochen des Jahres": Gesund den Urlaub genießen

Gladbeck. Die Sommerferien stehen unmittelbar vor der Tür und damit die rund sechs Wochen, in denen auch viele Gladbecker verreisen, ihren Jahresurlaub verbringen. Erschreckend dabei: Laut dem Ferienreport eines großen Reiseunternehmens treffen viele Urlauber überhaupt keine Reisevorbereitungen und wenn doch, beziehen sich die Planungen "vor allem auf Äusserlichkeiten", wie neue Kleider, Diät, gepflegte Nägel, Frisur, solariumgebräunte Haut und Fitness. Ungetrübter Ferienspass hängt jedoch mehr...

  • Gladbeck
  • 24.06.16
Ratgeber
Wer in der Sonne den Schutz vergisst, riskiert einen Sonnenbrand.

Was hilft bei Sonnenbrand?

Wer lange in der Sonne ist, kann sich nur mit Kleidung oder einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor schützen. Aber was tun, wenn einen der Sonnenbrand trotzdem erwischt hat? Meist merkt man es erst am Abend, weil der Entzündungsprozess der Haut nach einigen Stunden sicht- und fühlbar wird. Schon bei den ersten Anzeichen sollten Betroffene Vitamine C und A einnehmen. Sie stärken die Abwehrkräfte des Körpers und die Hauterneuerung. Auch eine Schmerztablette mit Acetylsalicylsäure (kurz:...

  • Dortmund-City
  • 06.07.15
  • 1
Ratgeber

Gesundheitsamt warnt: Risiken bei zu viel Sonne

Endlich soll es wieder wärmer werden: Ob im Urlaub, im Schwimmbad, im Biergarten oder im Garten zu Hause - für viele ist ein Sonnenbrand in den Sommerferien schon fast normal. Doch jeder Sonnenbrand ist einer zu viel. Die Haut vergisst nicht und altert besonders durch Sonnenbrände schneller. Doch neben der vermehrten Faltenbildung verstärkt jeder Sonnenbrand auch ein gesundheitliches Risiko: Die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken, ist nach Sonnenbränden in Kindheit und Jugend im Erwachsenenalter...

  • Düsseldorf
  • 15.07.14
  • 1
Ratgeber
Medikamente haben in der Sonne unter Umständen Nebenwirkungen.

Medikamente mit Sonnenbrand-Gefahr

Sommerzeit ist Reisezeit! Medikamente gehören da ins Gepäck, doch nicht immer vertragen sich die Wirkstoffe mit der Sonne am Urlaubsort – dann drohen unangenehme Nebenwirkungen. Hautreaktionen ähnlich einem Sonnenbrand sind bei manchen Arzneimitteln in Verbindung mit Sonnenlicht die Folge. „Ob ein Arzneimittel Hautreaktionen auslöst, hängt unter anderem von dem Wirkstoff, dem Hautzustand und der Lichtmenge ab“, erklärt die Amtsapothekerin Birgit Habbes vom Kreis Unna. Zu den Auslösern gehören...

  • Lünen
  • 01.07.14
  • 1
  • 1
Überregionales
Eine erlebnisreiche Woche in den österreichischen Alpen verbrachte jetzt eine 22-köpfige Gruppe der Jugendfeuerwehr Gladbeck-Nord.

Von Krapfen und Unwettern

Gladbeck/Österreich. Eine wahrlich ereignisreiche Woche - wofür auch das keineswegs immer sommerliche Wetter sorgte - verbrachte jetzt die Gruppe Nord der Jugendfeuerwehr Gladbeck im Rahmen ihrer alle zwei Jahre stattfindenden Sommerferien-Maßnahme in Österreich. Schon die Anreise der 22-köpfigen Gruppe (15 Jugendliche und 7 Betreuer) mit 3 Feuerwehr-Kleinbussen in Richtung Süden hatte ihre Tücken, denn die Autobahn zwischen Würzburg und München ähnelte aufgrund des starken Verkehrsaufkommens...

  • Gladbeck
  • 21.07.12
Ratgeber
Endlich wird es wärmer, der Hunger nach Sonne ist groß. Wer sich aber zu lange ungeschützt in die Sonne legt, riskiert einen Sonnenbrand. Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor ist deshalb unverzichtbar. Foto: Alois Müller

Die Haut verzeiht nichts – Sonnenschutz ist Pflicht

Die Sehnsucht nach wärmeren Temperaturen ist groß. Vor allem, weil man so lange darauf warten musste. Wer sich aber zu lange zu starker Sonneneinstrahlung aussetzt, riskiert einen Sonnenbrand. Die Sonne hat es in sich. Dabei ist ein Sonnenbrand gar nicht so harmlos, wie er auf den ersten Blick erscheinen mag. Denn bei Menschen, die mehrmals im Laufe ihres Lebens einen Sonnenbrand haben, steigt das Hautkrebsrisiko beträchtlich. Die Apotheker im Altkreis Moers geben Tipps, was man beim Aufenthalt...

  • Moers
  • 17.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.