stadt-und-landesbibliothek-dortmund

Beiträge zum Thema stadt-und-landesbibliothek-dortmund

Reisen + Entdecken
Bücher und andere Medien retten- das ist die Aufgabe beim Escape-Room-Spiel der Stadt-und Landesbibliothek.

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund bietet nun einen Escape Room
Wer rettet die Medien vorm Wasser?

Die Zentralbibliothek vor dem Untergang zu retten – nichts weniger als das ist Ziel des neuen Escape Rooms der Stadt- und Landesbibliothek.  Beim Escape Room, einem beliebten Gruppenspiel, müssen die Spieler*innen gemeinsam unter Zeitdruck in einem realen Raum Aufgaben oder Rätsel lösen. In der Zentralbibliothek geht es darum, die Bibliothek vor der Überschwemmung zu bewahren, denn ein verrückter Bücherhasser hat die Sprinkleranlage manipuliert – es bleiben nur 60 Minuten, um die Medien ins...

  • Dortmund-City
  • 14.11.21
Kultur

Stadt- und Landesbibliothek veranstaltet Lese-Talk
Was liest Dortmund?

Eine Schlossherrin, ein Sparkassen-Chef und ein Immunologe, drei Dortmunder Promis lesen vor: Sie geben am Montag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek Einblicke in ihre Lieblingslektüre. Eingeladen sind Dr. Mireta zu Knyphausen (Japanologin, Familienverwaltung Schloss Bodelschwingh), Dirk Schaufelberger (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund) und Prof. Dr. Carsten Watzl (Leiter des Forschungsbereichs Immunologie am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung...

  • Dortmund-City
  • 25.10.21
Reisen + Entdecken
 Heike Wulf, Karin Hübener, Ortrud Battenberg haben den Krimi gemeinsam geschrieben.

Drei Autorinnen- ein Krimi aus Dortmund
Unverhofft tot

Die drei Autorinnen Heike Wulf, Karin Hübener, Ortrud Battenberg lesen Donnerstag, 7.10. um 19.30 Uhr im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek am Max-von-der-Grün-Platz 1-3 aus ihrem neuen Buch: "Unverhofft tot". Anmeldung unter VeranstaltungenZB@stadtdo.de Die Story Hauptkommissarin Barbara Allenstein ermittelt in Dortmund. Sie steckt noch mitten im Umzug, als ihre neue Dortmunder Dienststelle sie zu einem Leichenfund ruft. Lucas von der Forst, Inhaber einer Gebäudereinigung, hat im Teich...

  • Dortmund-City
  • 04.10.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Die KritikerInnen: (v.li.) Rutger Booß, Julia Sattler, Horst-Dieter Koch, Marianne Brentzel, Ulrich Moeske.
Video

Dortmunder Stadt- und Landesbibliothek im Livestream
Bücherstreit daheim erleben

Wer Bücher liebt, der streitet sich – derzeit allerdings nur virtuell. Am Donnerstag, 22. April, um 18 Uhr geht es beim Bücherstreit um fünf Neuerscheinungen. Die Veranstaltung kann live auf dem YouTube-Kanal der Stadt- und Landesbibliothek verfolgt werden. Besprochen werden u.a. "Der Sommer" , "Der Mann im roten Rock", die "Punktlandung". Alle Titel, die besprochen werden: Julian Barnes: Der Mann im roten Rock. Kiepenheuer und WitschUte-Christine Krupp: Punktlandung. WallsteinMaggie O`Farrell:...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
Kultur
Die Scharnhorsterin Bruni Braun liest im Video aus ihrem Buch in Sachen Food-Art gegen den Corona-Blues.

Im Video auf dem YouTube-Kanal "Mitmischen 2021"
Scharnhorsterin Bruni Braun liest aus ihrem neuen Buch

Bei der gestrigen "Nacht der Bibliotheken" in Dortmund hat sich auch die Stadtteilbibliothek Mengede in digitaler Form beteiligt und ein Video präsentiert, in dem die Scharnhorster Malerin und Autorin Bruni Braun aus ihrem neuen Buch "Kulinarische Kunstobjekte mit Gedichten gegen Corona-Blues" (der Nord-Anzeiger und der Lokalkompass berichteten) gelesen hat. Darin präsentiert Braun ihre u.a. für die Veröffentlichung im Nord-Anzeiger entwickelten Food Art-Kunstobjekte mit Texten, meist...

  • Dortmund-Nord
  • 20.03.21
  • 1
  • 1
Kultur
Hörspiele der Bibliothek gibt's jetzt bei youtube. Christina Theren und Fabian Köser bei der Arbeit.
Video

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund bietet ein Hörspiel-Format bei Youtube an
Angeklickt und zugehört

Um mit ihren Nutzern - Kindern wie Erwachsenen - während der Kontaktbeschränkungen in Verbindung zu bleiben, bietet die Stadt- und Landesbibliothek auf ihrem YouTube-Kanal ein Hörspiel-Format an. Seit dem 15. Februar, immer montags, gibt es alle 14 Tage bis zu den Sommerferien kostenfrei eine neue Geschichte zum Nachhören. "Eine kleine Ohren-Pause in der Corona-Zeit, denn Geschichten brauchten wir schon immer - und wir brauchen sie noch. Sie helfen in guten wie in schlechten Zeiten.Und solange...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Wirtschaft
Die Stadt Dortmund und die Industrie- und Handelskammer trauern um Dr. Walter Aden.

Die Stadt Dortmund und die Industrie- und Handelskammer trauern um langjährigen Hauptgeschäftsführer der IHK
Trauer um Dr. Walter Aden

Der langjährige Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund ist im Alter von 87 Jahren gestorben. „Walter Aden hat in den 80er- und 90er-Jahren den Strukturwandel in Dortmund und Nordrhein-Westfalen maßgeblich begleitet und mitgeprägt“, sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal. „Im Rahmen des Dortmunder Konsenses hatte Walter Aden in seiner Funktion an der Spitze der IHK großen Anteil am Aufbau bedeutender wirtschaftlicher Infrastruktureinrichtungen wie dem Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Kultur
Anika Henke ist seit September 2020 die Leiterin der Stadtteilbibliothek Brackel an der Oberdorfstraße 23.
3 Bilder

Nichts mehr zu lesen im verlängerten Lockdown?
Ab sofort kontaktloser Medienservice in der Stadtteilbibliothek Brackel

"Lockdown verlängert - Maßnahmen verschärft - nichts mehr zu lesen? Dann haben wir gute Neuigkeiten!", so das Team der Stadtteilbibliothek Brackel um Leiterin Anika Henke. Die Stadt- und Landesbibliothek in Dortmund bietet nämlich seit dem 12. Januar einen kontaktlosen Medienabholservice an. Für die Stadtteilbibliothek Brackel informiert dazu deren Mitarbeiterin Kim Hartwig : "Montags von 8 bis 16 Uhr sowie dienstags bis freitags von 8 bis 17 Uhr nehmen die Mitarbeiter*innen der...

  • Dortmund-Ost
  • 14.01.21
Ratgeber
Regina Hildebrandt leitet die Stadtteilbücherei Eving (Archivfoto).
4 Bilder

Nichts mehr zu lesen im verlängerten Lockdown?
Stadtteilbibliotheken im Norden bieten ab sofort kontaktlosen Medienabholservice

"Lockdown verlängert - Maßnahmen verschärft - nichts mehr zu lesen?" - Dann haben die beiden Stadtteilbibliotheken im Dortmunder Norden gute Neuigkeiten! Ab sofort (12.1.21) gibt es einen kontaktlosen Medien-Abholservice sowohl in der Stadtteilbibliothek Eving, August-Wagner-Platz 2-4, als auch in der Stadtteilbibliothek Scharnhorst, Mackenrothweg 15. Montags bis Freitags werden sowohl in der Evinger, als auch in der Scharnhorster Bücherei jeweils von 8 bis 16 Uhr Medienwünsche telefonisch oder...

  • Dortmund-Nord
  • 12.01.21
Kultur
Auch während die Stadt- und Landesbibliothek geschlossen ist, können sich Interessierte Medien ausleihen.

Weihnachtsgeschenk der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
Musik, Filme und Literatur im Lockdown kostenlos für alle

Romane, Tageszeitungen, Musik oder Spielfilme: Wer einen Bibliotheksausweis hat, kann sich auch während der corona-bedingten Schließungszeit der Bibliothek und während der Feiertage digital und kostenlos mit Unterhaltungs- und Bildungsangeboten versorgen. Das Beste dabei: Wer bislang noch keinen Bibliotheksausweis besitzt, kann kurzfristig und kostenlos einen erhalten. Dafür müssen die potentiellen Kunden der Bibliothek nur ihren beidseitig gescannten oder fotografierten Personalausweis an die...

  • Dortmund-City
  • 21.12.20
Kultur
Andreas Röhr leitet die Stadtteilbibliothek Scharnhorst am Mackenrothweg 15.

Stadtteilbibliothek Scharnhorst lädt ein
Sommerleseclub diesmal nur digital

Die Stadtteilbibliothek Scharnhorst lädt auch in 2020 zur Teilnahme am (stadtweiten) Sommerleseclub ein. "Anders als in den Jahren zuvor wird der diesmal ausschließlich in digitaler Form stattfinden", kündigt Büchereileiter Andreas Röhr an: "Auch richtet sich das Angebot nicht mehr nur an Kinder und Jugendliche, zur Teilnahme eingeladen sind nun alle Menschen zwischen vier und 99 Jahren." Man braucht auch nicht mehr nur als Einzelleser antreten, sondern kann sich Freunde, Geschwister, Eltern...

  • Dortmund-Nord
  • 18.06.20
Kultur
Die Scharnhorster Künstlerin Ingeborg Braun, 1. Vorsitzende des Kunstvereins KunstStücke Dortmund, stellt seit dem 2. Juli und noch bis zum 13. August ihre Werke unter der Überschrift "Menschliches" in der Artothek der Stadt- und Landesbibliothek am Max-von-der-Grün-Platz 1-3 aus.

Scharnhorster Künstlerin Ingeborg Braun stellt in der Artothek der Stadt- und Landesbibliothek aus
Vorsitzende des Vereins KunstStücke präsentiert "Menschliches"

„Menschliches“, hat Ingeborg Braun ihre Ausstellung in der Artothek der Stadt- und Landesbibliothek genannt. Seit gestern (2.7.) und noch bis zum 13. August zeigt sie dort ihre Acryl- und Ölmalerei auf Leinwand: Werke über Frauen und Männer, über das Ballett, den Körper oder über Röntgenbilder. Ingeborg Braun, gebürtige Bonnerin, war 40 Jahre lang (Kunst-) Lehrerin, davon 26 Jahre Grundschul-Rektorin. Seit ihrer Pensionierung widmet sie sich verstärkt der Kunst. Im Dortmunder...

  • Dortmund-Nord
  • 03.07.19
Kultur
Im Bild (v.li.): Bibliotheksdirektor Johannes Borbach-Jaene mit Wolf-Dietrich Köster, Petra Grübner und Carsten Jäger vom Förderverein.

Virtuelle Welten mit VR-Brille in der Bibliothek entdecken

Wie ein Adler über den Dächern von Paris gleiten oder unter Wasser mit den Haien tauchen – all das ermöglicht die Virtuelle Realität. Dank einer Spende des Fördervereins der Freunde der Stadt- und Landesbibliothek konnte die Zentralbibliothek eine Playstation 4 Pro und eine Virtual Reality-Brille kaufen. Erlebbar ist sie bei Veranstaltungen auch in den Zweigstellen.  

  • Dortmund-City
  • 11.06.18
Überregionales
Als Dank und Anerkennung für Edmund Czerniejewskis (2.v.r.) 80-jährige Mitgliedschaft in der Stadt- und Landesbibliothek haben Dr. Johannes Borbach-Jaene, Leiter der Einrichtung, Ruth Gierok (r.), die ehemalige Brackeler Bücherei-Chefin als Vertreterin des Vereins der Freunde der Stadt- und Landesbibliothek, und Brackels Biblitotheksleiterin Julia Klüber Blumen sowie eine
Jahresmitgliedschaft an Herrn Czerniejewski übergeben.

Edward Czerniejewski ist seit 80 Jahren treuer Leser in der Stadt- und Landesbiblithek

Mit acht Jahren hatte Edmund Czerniejewski seinen ersten Leser-Ausweis noch in der Stadtbibliothek am Alten Markt geschenkt bekommen. Jetzt wurde er vom Dortmunder Bücherei-Chef Dr. Johannes Borbach-Jaene, vom Förderverein der Stadt- und Landesbibliothek und "seiner" Brackeler Stadtteilbibliothek geehrt. Damals hatten ihn seine älteren lesebegeisterten Brüder mit in die Bibliothek, so dass Czerniejewski während der Olympischen Spiele 1936 seinen ersten eigenen Ausweis bekam. Er startete mit...

  • Dortmund-Ost
  • 12.12.16
Kultur
Premiere mit einer gemeinsamen maritimen Lesung hatten Karl-Heinz Czierpka (l.) und Ulrich Moeske im November 2015 in der Brackeler Stadtteilbücherei.

Segeln für Landratten // Ulrich Moeske und Karl-Heinz Czierpka lesen im Studio B

Über das Segeln gibt es meterweise Literatur: Von der Welt der Sagen und Mythen bis hin zu den Entdecker- und Weltumsegler-Geschichten. Der Brackeler Ulrich Moeske, ehemaliger Direktor der Stadt- und Landesbibliothek, ist passionierter Segler und bekannt für seine stimmungsvollen Lesungen. Für die Lesung am Mittwoch, 2. März, 19.30 Uhr im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek, Königswall 18, hat er eine packende Auswahl zusammengestellt. Unterstützt wird Moeske von den Bildern und...

  • Dortmund-City
  • 24.02.16
Überregionales
Offizielle Schlüsselübergabe in der Stadtteilbibliothek Brackel: Monique Bergmann (2.v.r.) hat jetzt auch offiziell die Leitung der Bücherei als Nachfolgerin von Ruheständlerin Ruth Gierok (r.) übernommen. Es gratulierten Bezirksbürgermeister karl-Heinz Czierpka (3.v.r.), Petra Grübner (2.v.l.), stellvertretende Leiterin der Stadt- und Landesbibliothek, und Brackels Verwaltungsstellenleiter Dietmar Kraushaar (l.).
3 Bilder

Schlüsselübergabe: Monique Bergmann folgt auf Ruth Gierok in der Leitung der Stadtteilbücherei Brackel

Die Stadtteilbibliothek Brackel hat eine neue Leitung – und es ist wieder eine Chefin! Auf Ruth Gierok, die im März in den Ruhestand gegangen ist (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass Dortmund-Ost berichteten), folgt mit Monique Bergmann ein Brackeler Eigengewächs! Die offizielle Schlüsselübergabe im Kultur- und Bildungszentrum an der Oberdorfstraße (siehe Foto) von Gierok an Bergmann – mancher dürfte die neue, frisch vermählte Büchereileiterin noch unter ihrem Mädchennamen Gröhl kennen –...

  • Dortmund-Ost
  • 29.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.