Stadtgrün

Beiträge zum Thema Stadtgrün

Politik

Abstimmung mit Verwaltung läuft
EUV übernimmt Gewässerunterhaltung

Um die Pflege von Landwehr-, Mühlen- und Schlaanbach kümmert sich der EUV bereits. Bald soll er das auch bei Torfheider, Roß- und Goldschmiedingbach tun. Geplant ist, dass der Stadtbetrieb die Unterhaltung aller städtischer Gewässer übernimmt. Ein exakter Zeitpunkt stehe zurzeit noch nicht fest, erklärt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi. „Derzeit laufen Abstimmungsgespräche mit der Verwaltung, und eine zukünftige Gewässerunterhaltungssatzung ist in Bearbeitung. Diese wird voraussichtlich Ende...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.08.19
Natur + Garten
Durch die Hitze wird das Wasser knapp - die Vegetation in den Städten benötigt Unterstützung bei der Wasserversorgung
2 Bilder

Projekt Stadtgrün 2.0
Wasserspende für Unnaer Grünflächen

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere und Pflanzen leiden unter der zweiten Hitzewelle dieses Sommers. Wie schon im Sommer 2018 kommen Bäume und andere Gewächse an vielen Stellen nicht mehr an das notwendige Wasser im Boden. Im Juli sind in unserer Region bisher gerade einmal 10 Prozent des üblichen Niederschlags in diesem Sommermonat gefallen – Wasser wird für unsere Umwelt eine knappe Ressource. Erneut stellt Gelsenwasser seinen Partnerkommunen insgesamt 180.000 Kubikmeter Wasser für...

  • Unna
  • 25.07.19
  •  1
Natur + Garten
9 Bilder

Impressionen aus dem Lippepark

Nun ist also auch der letzte Abschnitt des neugestalteten Lippeparks fertig. Er bildet, von der Innenstadt gesehen, den Eingangsbereich des Geländes. Mit Wasserfontänen, Pergola, großen Blumenschalen, vielen Stauden und einigen stylischen Sitzgelegenheiten ist der neue Bereich wirklich ansprechend gestaltet. Das Ganze fügt sich wunderbar in den alten Baumbestand und die großzügigen Grünflächen ein. Ob aber Senioren diese schöne Anlage über eine längere Zeit auch genießen können,...

  • Lünen
  • 08.07.19
  •  10
  •  2
Natur + Garten
Das Logo des Green-Teams

Der Startschuss für das „Green-Team“ ist gefallen

Nach fünf Treffen wird es nun konkret. Am heutigen Mittwoch (10.04.) trifft sich das Green-Team mit dem Vertreter des Stadtamtes Grün an der Fläche Zinkhüttenweg/ Klönnestraße/ Lüneburger Straße um die konkreten Vorschläge derjenigen zu beraten, die sich bereit erklärt haben die Patenschaft zu übernehmen für die Fläche mit den dort zukünftig wachsenden Pflanzen. Vorausgegangen war ein reger Austausch mit Herrn Terme (Stadtamt Grün) über das, was im Allgemeinen bei einer Begrünung zu beachten...

  • Dortmund-Ost
  • 10.04.19
Natur + Garten
Zahlreiche Bäume sind kürzlich im Waldgebiet Kastanienweg/Westhofenstraße gefällt worden.

Fällungen am Kastanienweg beunruhigen Anwohnerin
Bauland statt Bäume?

Bauland statt Bäume befürchtet Anwohnerin Heike Spruch im Bereich Kastanienweg/Westhofenstraße. Mehrmals hat sie in den vergangenen drei Jahren beobachtet, dass in dem Waldgebiet Bäume gefällt wurden. Auch vor Kurzem. "Die Bäume sehen nicht krank aus", sagt Spruch. Und da die RAG Montan Immobilien GmbH bereits drei benachbarte Grundstücke verkauft habe, die dann bebaut worden seien, sorgt sie sich, dass es auch für das Vogelschutzgehölz Verkaufs- und Bauabsichten geben könnte. Dem...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.01.19
Politik

Hitzesommer 2018 – Werden die Wasserkunden bei der Rechnung entlastet?

Düsseldorf, 19. September 2018 Im Hitzesommer 2018 wurden die Düsseldorfer BürgerInnen gebeten, dass Stadtgrün und die Bäume vor ihren Häusern zu wässern. Viele haben dies gern getan und gemäß der in den nächsten Monaten zu erwartenden Rechnungen über den Frischwasserbezug wird dieses Wasser auch von ihnen bezahlt; ein Preisnachlass ist nicht möglich. Anders ist dies beim Abwasser geregelt. Wenn für die Gartenwassernutzung ein Zwischenzähler vorhanden ist, kann nach Ablauf des...

  • Düsseldorf
  • 19.09.18
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Die neue Wildblumenwiese im Stadtpark
5 Bilder

Mehr Blumenwiesen – Bienenweiden schaffen

Eine Neuheit in -Witten ist eine wunderschöne Wildblumenwiese im Stadtpark an der Ruhrstraße entstanden. Dort ist eine üppige Blumenwiese angelegt worden, die jetzt in voller Blüte steht und ihre ganze Pracht entfaltet. Hier tummeln sich Bienen und Hummeln, können sich Insekten und Schmetterlinge entfalten. Solche Oasen für das Insektenleben aber auch zur Freude der Wittener sollten vermehrt entstehen. Sie könnten manch artenarme Grünfläche beleben und verbessern. Reine Rasenflächen könnten...

  • Witten
  • 16.08.17
Natur + Garten
Der Zwergziegenbock hat sein Gewicht seit seiner Geburt bereits verdoppelt.
2 Bilder

Ziegenbock Rüdiger entdeckt die Welt

Die Stalltür geht auf und laut meckernd läuft Rüdiger hinaus, die derzeit kleinste und wahrscheinlich auch niedlichste Ziege in der ganzen Stadt. 13 Tage alt ist der Zwergziegenbock, als er zum ersten Mal auf Entdeckungstour geht. Das Besondere ist: Rüdiger wird von den Tierpflegern der Stadt mit der Flasche aufgezogen, weil seine Mutter die Geburt nicht überlebt hat. Er ist die erste Ziegen-Waise im städtischen Zoo. Vom ersten Tag an hat Rüdiger mit den anderen Zwergziegen zusammen im...

  • Herne
  • 24.05.17
  •  1
Politik
Oberbürgermeister Frank Dudda stellte den Maßnahmenkatalog für eine saubere Stadt im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

Hundekot wird teurer

Um Herne sauberer zu machen und die Menschen noch stärker für das Thema zu sensibilisieren, haben Stadtverwaltung, Entsorgung Herne und weitere Partnern ein gemeinsames Konzept auf den Weg gebracht. Um die Bürger gezielt anzusprechen, wird in diesem Frühjahr, eng verzahnt mit dem Start der Markenkampagne für das neue Stadtlogo, die Kampagne „Herne blitzblank“ ins Leben gerufen. Mit Plakaten und selbsterklärenden Piktogrammen soll für die ordnungsgemäße Entsorgung von Müll geworben werden....

  • Herne
  • 23.02.17
  •  3
Überregionales
Achtung: Im Königsgruber Park legt ein Hundehasser gefährliche Köder aus.

Vorsicht vor gefährlichen Ködern

Der städtische Fachbereich Stadtgrün warnt Hundebesitzer vor gefährlichen Ködern, die auf dem Areal der Königsgrube ausgelegt wurden. Am vergangenen Donnerstag fand eine Spaziergängerin Rasierklingenstücke mit Fleischwurstresten im Gras, an denen ihr Hund gerade geschnuppert hatte. Ihr Verdacht, dass der Hund schon einige dieser Stücke verschlungen hatte, bestätigte sich, als sie das Tier wenig später in einer Tierklinik röntgen ließ. Die Vermutung liegt nahe, dass hier wahrscheinlich ein...

  • Herne
  • 04.10.16
Politik
Vogelfreund beklagen die zerstörten Nester

Zerstörte Vogelnester: Hecken werden nun später geschnitten

Nicht nur unter Tierfreunden hatte es für großen Unmut gesorgt, dass vor einem Monat bei einem Heckenschnitt auf dem ehemaligen Rennbahngelände Vogelnester zerstört und damit Jungvögel getötet worden waren. Jetzt beschäftigte das Thema auch die Mitglieder des Umweltausschusses während der Sitzung am Dienstag (21. Juni). "Zu dieser Zeit solch einen Schnitt durchzuführen ist unverschämt", sagte Josef Berkel (CDU) im Bezug darauf, dass Hecken laut Landschaftsgesetz NRW in der Zeit vom 1. März...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.06.16
  •  5
Überregionales

Zielgerade erreicht? – Stadtgärtner sollen im Juni ihr neues Domizil beziehen können

Sehen können die Stadtgärtner ihr neues Zuhause auf dem Gelände des EUV schon längst, aber ganz fertiggestellt ist das Funktionsgebäude immer noch nicht. EUV-Chef Michael Werner geht davon aus, dass es in der 24. Kalenderwoche, das heißt Mitte Juni, bezogen werden kann. So lange verbleiben die Gärtner in den Containern auf dem EUV-Gelände, in denen sie seit Februar 2015 untergebracht sind. Insgesamt dauert der Aufenthalt der Mitarbeiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen in...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.05.16
  •  5
Überregionales
Klaus Breuer, Leiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen, erläutert die Sicherheitskontrolle auf Spielplätzen am Beispiel des Spielplatzes an der Straße Pothhof in Henrichenburg.

Sichere Spielplätze: Städtische Einrichtungen werden wöchentlich überprüft

Sie rutschen nicht, und sie schaukeln auch nicht. „Sichtkontrolle“ heißt das Zauberwort, wenn die Mitarbeiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen die städtischen Spielplätze auf ihre Sicherheit überprüfen. In einem wöchentlichen Rhythmus sind die Mitarbeiter auf den 37 städtischen Spielplätzen unterwegs. „Wir haben eine komplette Spielplatzkolonne, die nichts anderes macht“, erklärt Klaus Breuer, Leiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen. Öffentliche Spielplätze müssen der...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.02.16
Politik

Neue Bäume nach dem Pfingststurm

Frühestens im Herbst wird der Regionalverband Ruhr (RVR) mit der Wiederaufforstung seiner durch den Pfingststurm „Ela“ zerstörten Waldflächen beginnen. „Das Waldgebiet Bladenhorst am Westring wird als erstes wiederaufgeforstet“, erklärt RVR-Förster Matthias Klar auf Stadtanzeiger-Nachfrage. Hier seien die Aufräumarbeiten abgeschlossen. Nur die Spuren der Fahrzeuge im Boden müssten noch beseitigt werden. Gab es in Bladenhorst bisher fast einen reinen Buchenbestand, sind in Zukunft neben Rot-...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.04.15
Überregionales
Seit knapp einem Jahr sind die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei in Containern im Goldschmieding-Park und auf dem Friedhof Bladenhorst untergebracht.

Containerlösung für Stadtgärtner dauert bis 2015

Seit fast einem Jahr sind die 16 Mitarbeiter der Stadtgärtnerei in zwölf Aufenthalts- und Versorgungscontainern im Goldschmieding-Park und auf dem Waldfriedhof Bladenhorst untergebracht, nachdem das Grundstück der Stadtgärtnerei in Merk­linde verkauft worden war. Eigentlich sollte das Provisorium etwa acht Monate dauern, aber nun wird es voraussichtlich nächstes Jahr, bis das neue Domizil der Gärtner auf dem Gelände des EUV fertiggestellt ist. „Das ist unglücklich“, räumt EUV-Chef Michael...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.10.14
Politik
Die rot straffierten Waldflächen auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet sind als Folge des Pfingststurms „Ela“ nach wie vor gesperrt.

Für Wälder gilt noch immer "Betreten verboten"

Fast vier Monate sind vergangen, seit der Sturm „Ela“ am Pfingstmontag auch in Castrop-Rauxel wütete. Immer noch besteht seitdem ein Betretungsverbot in den Wäldern, denn es wird noch weitere Monate dauern, bis die Waldgebiete aufgeräumt und die Gefahren beseitigt sein werden. „Erst einmal gilt das Verbot bis zum 12. Januar 2015“, erklärt Michael Börth vom Fachgebiet Hoheit des Regionalforstamts Ruhrgebiet. Aufgrund der Folgegefahren durch den Pfingststurm ist das Betreten der Wälder zum...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.10.14
Politik
Um den Gondelteich im Stadtgarten kümmern sich die Mitglieder der DoCas Blinker.

Bürger zupfen Unkraut

Um Bürger als Paten für die Pflege öffentlicher Grünflächen warb der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen im Frühsommer 2013 (der Stadtanzeiger berichtete). Seitdem sind 25 Patenschaften zustande gekommen. Hintergrund des Aufrufs sind finanzielle und personelle Engpässe, so dass die Pflege der öffentlichen Grünflächen nur noch eingeschränkt erfolgen kann. Lediglich im Rahmen der Verkehrssicherheit könnten die Flächen noch gepflegt werden, erläutert Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann. Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.09.14
Überregionales
Die Wirtschaftsbetriebe sind seit Wochen im Sturm-Einsatz.

Arbeiten nach Sturm dauern noch Wochen

Sturm Ela hält die Stadt Lünen acht Wochen nach dem großen Pfingststurm weiter in Atem. Die Aufräumarbeiten in Wäldern und Parks laufen noch immer auf Hochtouren und Spaziergängern droht bei stärkerem Wind unter Umständen Gefahr. Stadtgrün und Wirtschaftsbetriebe Lünen hatten nach dem Unwetter am Pfingstmontag zunächst Gefahrenstellen an Straßen und Wegen im Fokus, nun geht es an die Parks im Stadtgebiet. Im Nordpark in Brambauer - dem in Lünen am stärksten betroffenen Stadtteil - können...

  • Lünen
  • 04.08.14
  •  1
Überregionales
Ein ökologisch intakter Waldrand wird hier entstehen. Beim Ortstermin erklären Martin Pawlicki (l.) und Heinz-Jürgen Kuhl (3.v.l.) von Stadtgrün  Oberbürgermeister Horst Schiereck und Initiatorin Dr. Annette Chen-Stute die Planung.  Foto: Thiele

Wer pflanzt Bäume für einen doppelt guten Zweck?

Armen Menschen in Indien helfen und gleichzeitig etwas für das Herner Stadtklima tun, geht das? Klar! – Herne schafft den Spagat. Und wenn die Bevölkerung mitmacht, wird‘s sogar ein Riesenerfolg. Am Freitag und Samstag findet die Aktion „1000 Bäume für Herne“ statt. Doch fangen wir ganz vorne an: Der den Rotariern nahe stehende „Inner Wheel Club“ möchte Menschen bewegen, gegen eine Spende Bäume und Sträucher zu pflanzen und hofft auf einen Überschuss, mit dem das Projekt „Roter Lotus“ eines...

  • Herne
  • 11.03.14
Politik
Acht Monate lang werden 16 Mitarbeiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen in Containern untergebracht, wie hier im Goldschmieding-Park. Foto: Thiele

Zwölf Container für 16 Gärtner

Schon verkauft ist das Grundstück in Merklinde, auf dem sich die Stadtgärtnerei befand. Da aber das neue Domizil der Mitarbeiter auf dem Gelände des Stadtbetriebs EUV noch gar nicht gebaut ist, hat die Stadt vorübergehend zwölf Container im Goldschmieding-Park und auf dem Friedhof Bladenhorst aufgestellt. „Der EUV baut sowieso und schafft auch Platz für uns“, berichtet Martin Wrede vom Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen. Die Fertigstellung des Gebäudes wird aber voraussichtlich noch acht...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.11.13
Natur + Garten
„Ist die flauschig.“ Angst hatten die Kinder nicht, und auch die Schleiereule nahm so viel Zärtlichkeit gelassen hin. Auch am Sonntag kommt Falkner Peschen mit seinen Eulen und Greifvögeln wieder zum Umweltfest am Haus der Natur an der Vinckestraße 91 und vermittel viel Wissenswertes über seine Tiere. Mehr als zwanzig Gruppen, Vereine und Verbände haben diesmal ihr Kommen zugesagt.Foto: Peter Meßler/ Nabu-Herne
2 Bilder

Vögel, Fledermäuse und noch viel mehr

Gebannt richten sich die Blicke zum Himmel, wenn Karl-Heinz Peschen seine Vögel fliegen lässt. Die Vorführungen des Falkners sind jedes Mal Höhepunkte der Umweltfeste am Haus der Natur an der Vinckestraße 91. Aber es wird noch viel mehr geboten. Am Sonntag (29. September) von 11 bis 17 Uhr laden die Biologische Station und die örtlichen Natur- und Umweltschutzverbände wieder ein, um ihre Arbeit zu präsentieren und zu unterhalten. Fest für die ganze Familie „Ein Fest für die ganze Familie“,...

  • Herne
  • 24.09.13
Natur + Garten
Gesprächspartner bei der Bürgerwerkstatt (v.l.): Heiko Dobrindt (Technischer Beigeordneter), Klaus Breuer (Leiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen) und Gutachterin Dr. Anna Steidle. Foto: Demuth

„Grüner“ Einsatz – Wenig Teilnehmer bei den Grünpflege-Bürgerwerkstätten

„Jede Baumscheibe zählt“, lautete das Fazit der letzten von drei Bürgerwerkstätten, zu der die Stadtverwaltung eingeladen hatte. Da die Stadt die Pflege der öffentlichen Grünflächen wegen finanzieller und personeller Engpässe in Zukunft nur noch eingeschränkt übernehmen kann, soll nun versucht werden, Bürger zu werben, die sich engagieren (wir berichteten). Drei Leute hatten den Weg ins Rathaus gefunden, um mit dem Technischen Beigeordneten Heiko Dobrindt, Klaus Breuer, dem Leiter des...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.06.13
Natur + Garten
Viele Raupen haben sich verpuppt, die Bäume sind mit einer weißen Schicht überzogen.
5 Bilder

Kleine Raupen sind keine Gefahr

Bäume und Büsche haben das große Krabbeln. Die Raupen sind los! Bürger machen sich Sorgen, dass der Eichenprozessionsspinner am Werk ist. Die Abteilung Stadtgrün gibt Entwarnung. "Einen Befall mit Eichenprozessionsspinnern haben wir nicht festgestellt", sagt Hans-Rudolf Tintelott von der Abteilung Stadtgrün bei der Stadt Lünen. Der Nachwuchs von harmlosen Gespinstmotten ist es, der vor allem im Bereich der Lippe aktiv ist. Der Kreis Unna infomierte schon vor Wochen darüber. Besorgte Anrufe...

  • Lünen
  • 10.06.13
Natur + Garten
Der Fachmann zeigt, wie es geht: Michael Packhäuser und seine Azubis Pierre, Marvin und Florian.   Foto: Detlef Erler

Ein Schmuckstück! Teich im Volkspark Eickel erstrahlt in neuem Glanz

Er war undicht und verschlammt. Nun hat der Teich im Volkspark Eickel mehr als ein Facelifting bekommen und erstrahlt in neuem Glanz. „Eine Sanierung war dringend erforderlich“, sagt Thilo Sengupta, Sachgebietsleiter bei Stadtgrün. In der letzten Zeit habe man immer Wasser nachfüllen müssen, denn die abdichtende Tonschicht war durchlässig geworden. Zwei Fliegen mit einer Klappe... Mit der Neugestaltung hat man nun zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Der Volkspark hat ein neues...

  • Wanne-Eickel
  • 04.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.