Steinkohlenbergbau

Beiträge zum Thema Steinkohlenbergbau

Kultur
Das Kultur(kauf)haus in der Schlossstraße 17 / Ecke Löhberg (hier Abteilung Kunst(kauf)haus mit Klaus Wiesel vor seinen Rostbildern
  4 Bilder

Herzliche Einladung in die Villa Schmitz-Scholl - Sonntag, 31. März 2019 ab 16:00 Uhr – Freunde und Gäste willkommen !
Gänsehautfeeling garantiert – Kulturfrühling in der Stadt Mülheim an der Ruhr

Herzliche Einladung in die Villa Schmitz-Scholl - Sonntag, 31. März 2019 ab 16:00 Uhr – Freunde und Gäste willkommen ! Gänsehautfeeling garantiert – Kulturfrühling in der Stadt Mülheim an der Ruhr Der Mülheimer Künstlerbund hat sich für dieses Wochenende etwas besonderes einfallen lassen – Sonntag, den 31. März 2019 ab 16:00 Uhr wird der Abschluss der letzten Ausstellung zum Ende des Steinkohlebergbaus gefeiert. Das Musikcorps (Musikzug Prinzengarde Rote Funken 1958 e.V) unter Leitung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.03.19
Ratgeber
Der LKW des WDR mit dem virtuelen Bergwerk: Foto WDR
  2 Bilder

Truck des WDR kommt mit dem virtuellem Bergwerk nach Marl

Nach der Premiere auf der didacta ist der VR-Truck des WDR an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Vom 5. bis 6. April kommt er nach Marl. An Bord hat der WDR VR-Truck mehrere Erlebnisstationen. Mit einer High-End-VR-Brille können Schülerinnen und Schüler etwa in das Bergwerk Prosper Haniel (Bottrop) einfahren und sehen, wie dort bis Ende 2018 Kohle abgebaut wurde. Außerdem können sie Orte in NRW kennenlernen, an denen früher Kohle abgebaut wurde. Von Hand Kohle...

  • Marl
  • 24.02.19
Kultur
  3 Bilder

Neue Rundgänge 1 und 2 des Deutschen Bergbau-Museums widmen sich dem Steinkohlebergbau
Forschen und bewahren

Nach zweijähriger Bauzeit im Nordflügel und entsprechender Konzeptionszeit für den ersten Teil der neuen Dauerausstellung vermittelt das Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen in Rundgang 1 und 2 die Geschichte des deutschen Steinkohlenbergbaus sowie epochen- und spartenübergreifend die weltweiten Beziehungen zwischen Mensch und Bergbau. Am 21. Dezember wurde auf Prosper-Haniel das letzte Stück Kohle gefördert, die Steinkohlenförderung in Deutschland ist endgültig Geschichte. Wenig...

  • Bochum
  • 15.01.19
Politik
 Symbolischer Akt: Bergmann übergibt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das letzte Stück Kohle in
Bottrop.
Fotocredit Ina Fassbender
  11 Bilder

Endgültig Schicht am Schacht, Steinkohlenbergbau ist zu Ende

200 Jahre aktiver Steinkohlenbergbau in Deutschland fanden heute am 21.12. ihren endgültigen Abschluss. Auf der Schachtanlage Franz Haniel in Bottrop wurde das letzte Stück Kohle zu Tage gefördert. Für das Ruhrgebiet bedeutet der Abschied von der Steinkohle eine historische Zäsur. Auch viele Marlerinnen und Marler nehmen heute mit Wehmut Abschied vom Bergbau. Bevor vor drei Jahren mit der Schachtanlage Auguste Victoria 3/7 das letzte Marler Bergwerk schloss, waren auf AV durchschnittlich 3.000...

  • Marl
  • 21.12.18
Wirtschaft
  3 Bilder

Ende des Steinkohlebergbaus:
Der letzte Zug mit heimischer Steinkohle kam im Chemiepark Marl an

Der letzte Zug mit Steinkohle aus der Produktion des Bergwerkes Prosper Haniel hat am Dienstag, den 27. November, um 16.49 Uhr den Chemiepark Marl erreicht. Damit endet auch am Chemiestandort eine Ära: Die in den Kohlekraftwerken im Chemiepark insgesamt eingesetzten 66,5 Mio. Tonnen deutsche Kohle hätten ausgereicht, um die Stadt Berlin mehr als 14 Jahre komplett mit Strom zu versorgen. Die seit 1940 bezogene Menge entspricht einem Würfel mit 400 Meter Kantenlänge bei einer Dichte von einer...

  • Marl
  • 29.11.18
  •  1
Kultur
Signet auf der Statue bei der Zeche Niederberg, Neukirchen-Vluyn
  3 Bilder

menschen-im-bergbau.de: Menschen im Bergbau erinnern sich
Neue Internetplattform zur Geschichte des Steinkohlenbergbaus nach 1945

Auf der neuen Internetplattform menschen-im-bergbau.de  berichten Menschen, die im Steinkohlenbergbau gearbeitet haben oder ihm verbunden waren, über ihre Geschichte und ihre Geschichten. Über drei Jahre führte das Oral History-Projektteam Menschen im Bergbau der Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets und des Deutschen Bergbau-Museums Bochum im Ruhrgebiet, im Saarland, im Aachener Revier und in Ibbenbüren lebensgeschichtliche Interviews mit Menschen, die im Steinkohlenbergbau gearbeitet haben...

  • Bochum
  • 06.11.18
  •  1
Kultur
Ein Knappenumzug steht Samstag auf dem Programm des Fördervereins-Wochenendes zum Ende des Steinkohlenbergbaus.
Foto: LWL

"Schicht im Schacht" Knappenumzug zur Verabschiedung vom Bergbau

Mit der Schließung der Zeche Prosper-Haniel und des Bergwerks Ibbenbüren in diesem Jahr geht die Ära des deutschen Steinkohlenbergbaus zu Ende. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt zu diesem Anlass zusammen mit dem Förderverein Zeche Hannover in sein Industriemuseum in Bochum ein. Unter dem Motto "Schicht im Schacht" steht das Wochenende von Freitag (24.8.) bis Sonntag (26.8.) ganz im Zeichen des Abschieds vom Steinkohlenbergbau in Deutschland. Am Freitag (24.8.) um 17 Uhr...

  • Marl
  • 20.08.18
Kultur
Viel Wissenswertes erfuhren die Teilnehmer der Exkursion in die Bergbaugeschichte.
  2 Bilder

Auf den Spuren des Bergbaus

Auf Einladung der Geschichtsgruppe „Die Vier!“ besuchten 25 Menschen, die an der Bergbaugeschichte von Stadt und Region interessiert sind, das Trainingsbergwerk in Recklinghausen. Der Besuch war von Gerd Biedermann, dem Betreiber der Facebook-Gruppe „Herne von damals bis heute“, organisiert worden. Mitglieder dieser Gruppe, aber auch Freunde des Stadtarchivs und Mitglieder der Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel erfuhren in der fast vierstündigen Besichtigung eine Menge zur Historie des...

  • Herne
  • 03.08.18
  •  2
Politik
  14 Bilder

1. Mai 2018: IG BCE-Verabschiedungsveranstaltung deutsche Steinkohle

Das Jahr 2018 wird das letzte Jahr des aktiven Steinkohlenbergbaus in Deutschland sein. Mit Schließung der letzten beiden Bergwerke Prosper-Haniel und Ibbenbüren geht die Ära einer Jahrhunderte währenden Branche für immer zu Ende. Aus diesem Anlass werden im Jahre 2018 unter dem Stichwort „Glückauf Zukunft“ in ganz Deutschland viele Veranstaltungen durchgeführt. Auch der  IG BCE-Bezirk Recklinghausen will die Gelegenheit nutzen, um  unter dem Motto „Der Bergbau geht, der Kumpel...

  • Marl
  • 30.04.18
Politik
  35 Bilder

1. Maikundgebung 2018 in Marl, „Der Bergbau geht, der Kumpel bleibt“

"Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit" Unter diesem Motto findet in Marl in diesem Jahr wieder eine  Kundgebungen  am Tag der Arbeit statt. Die Kundgebung ist  am IG BCE Jugendtreff in Marl Drewer an der Wiesenstraße 73.   Um 13:00 Uhr macht den  Auftakt der  Spielmannszug König-Ludwig. Um 13:30 gibt es kurze  Kundgebungsansprachen mit Laura Hafkemeier,  JAV Evonik Industries und Rudi Westerkamp,Vorsitzender DGB Marl. Danach gibt es  Musik mit Fragile Matt, geselliges Beisammensein,...

  • Marl
  • 05.04.18
  •  1
Kultur
  13 Bilder

Leseabend: Bergbaugeschichten in der Buchhandlung Polberg in Essen-Steele

Glück auf und vorbei – Auf der letzten Ruhrgebietszeche Prosper Haniel wird am 21.Dezember 2018 die letzte offizielle Schicht gefahren. Damit verschwindet eine stolze und traditionsreiche Industriebranche. Das mühsame Fördern aus mehr als 1000 Meter Tiefe unter hohen Sicherheitsstandards in den deutschen Bergwerken hatte sich schon seit vielen Jahren nicht mehr gelohnt. Das Ruhrgebiet gründet auf der Kohle: Der heimische Energieträger Steinkohle hat die Region zur Millionenmetropole...

  • Essen-Steele
  • 25.03.18
  •  2
  •  4
Überregionales
  4 Bilder

Familienfotos für Bergbau-Ausstellung gesucht

Zum Ende des Steinkohlenbergbaus in Deutschland zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf der Zeche Zollern in Dortmund von Februar bis Oktober 2018 die Sonderausstellung "RevierGestalten. Von Menschen und Orten". Dafür sucht das LWL-Industriemuseum noch aktuelle Fotos von Familien aus dem Ruhrgebiet mit Mitgliedern, die im Steinkohlebergbau gearbeitet haben oder noch arbeiten. Die Bilder sollen in der Ausstellungseinheit "Wir sind das Ruhrgebiet" als Fotogalerie präsentiert...

  • Marl
  • 11.09.17
Kultur
Hans Völkel im Kreis seiner Kumpel.
  3 Bilder

"Auf ins Ruhrgebiet!" Film dokumentiert die Situation jugendlicher Arbeitsmigranten in den 1950er Jahren

In einer neuen Film-Dokumentation zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), wie in der Nachkriegszeit junge Nachwuchskräfte aus ländlichen Gebieten für den Ruhr-Bergbau geworben wurden. Filmemacherin Andrea Wirtz hat in dem vom LWL-Medienzentrum produzierten Film zeitgenössische Werbefilme mit Titeln wie "Mein Freund wird Bergmann" mit den Aussagen dreier Zeitzeugen verwoben. Der Film zeigt, wie die unmittelbare Nachkriegsgeneration für den Bergbau gewonnen wurde; er dokumentiert...

  • Marl
  • 16.07.17
  •  1
Überregionales
  5 Bilder

DIGITALE SCHNITZELJAGD zur Marler Bergbauvergangenheit

Das Team „Biparcours Marler Bergbauvergangenheit“ der 11./12. Klasse des Hans-Böckler-Berufskollegs in Marl will mit einer Rätseltour auf den ehemaligen Bergbauschächten mehr Interesse an der Bergbauvergangenheit wecken. Die Schüler des Hans-Böckler-Berufskollegs (HBBK) stehen im Finale des Schülerwettbewerbs „Förderturm der Ideen“. Die Bergbauschächte in Marl verdienen mehr Aufmerksamkeit und ein wenig Pepp in Sachen moderner Technologien. Außerdem sollen Informationen zur...

  • Marl
  • 20.04.17
  •  1
Kultur

Bochum hat das größte Bergbaumuseum der Welt

Die Oberzentren des heutigen Ruhrgebiets entstanden tatsächlich bereits im Mittelalter. Seine heutige Gestalt erhielt der Pott allerdings erst im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Eine klare Definition des Begriffs „Ruhrgebiet“ existiert nicht. In der Regel werden die Grenzen des 1920 gegründeten Siedlungsverbands Ruhrkohlenbezirk zugrunde gelegt. Schon dieser Umstand zeigt, wie bedeutsam der Steinkohlenbergbau für das Ruhrgebiet ist, das ja nicht von ungefähr auch Kohlenpott...

  • Bochum
  • 02.03.16
Politik
  24 Bilder

Abschiedsveranstaltung auf dem Bergwerk Auguste Victoria in Marl

„Wenn die letzte Schicht gefahren ist, dann gibt es keine ausgelassene Feier. Erst recht nicht bei einer produktiven, modernen und sicheren Anlage wie „Auguste Victoria“. Aber ich finde es richtig und wichtig, dass es einen würdigen Schluss gibt. Dass heute ein Zeichen gesetzt wird, mit dem wir der Bedeutung der Zeche und der Arbeit, die hier geleistet wurde, gerecht werden.“ Das sagte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bei einer Veranstaltung anlässlich der letzten...

  • Marl
  • 19.12.15
  •  2
Überregionales
  3 Bilder

Video über die Zeche Auguste-Viktoria in Marl

Ein Film von Claus Bredenbrock beginnt mit Bildern aus dem 21. Jahrhundert von der Zeche Auguste-Viktoria in Marl. Mit den Kohlengruben der Vergangenheit hat der moderne Steinkohlenbergbau im westfälischen Ruhrgebiet nicht mehr viel gemein. In einem Leitstand „über Tage“ wird die computergesteuerte Arbeit „unter Tage“ überwacht und organisiert. Das war einmal ganz anders: Deutschland liegt am Ende des Zweiten Weltkriegs am Boden und den Bergwerken in Westfalen kommt für den wirtschaftlichen...

  • Marl
  • 17.09.15
  •  4
Politik

VIVAWEST Anteile von Evonik Industries verkauft

VIVAWEST betreut im Raum Recklinghausen, Marl und Oer-Erkenschwick weit über 10.000 Wohnungen und zählt damit zu den größten Anbietern in der Region. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in Marl-Hüls. Dabei hat sich Hüls in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Grünflächen und der überdurchschnittlich hohe Anteil an Kindergärten und Schulen machen den Stadtteil besonders für junge Familien als Wohnort attraktiv. Die Nahversorgung ist tatsächlich nah – infrastrukturell ist Marl-Hüls...

  • Marl
  • 08.07.15
Überregionales
Fördergerüst des Schachts Konrad Ende der ehemaligen Zeche Recklinghausen II
  14 Bilder

Glück auf "Verein für Bergbau- und Industriegeschichte Recklinghausen e. V. "

Vor 25 Jahren setzten sich u. a. ehemalige Bergleute der Zeche Recklinghausen II im Recklinghäuser Stadtteil Hochlarmark dafür ein, dass das Fördermaschinenhaus der inzwischen stillgelegten Zeche samt Fördergerüst des Schachts 4 „Konrad Ende“ erhalten bleibt. Dieses Fördergerüst ist eines der wenigen, bei dem vier Seilscheiben nebeneinander angeordnet sind. Zwei Dampffördermaschinen aus dem Jahr 1963 – die letzten ihrer Art im deutschen Steinkohlenbergbau – transportierten die Förderkörbe in...

  • Recklinghausen
  • 30.03.15
LK-Gemeinschaft
Besuchergruppe unter Tage im Bergwerk Auguste Victoria.

Grubenfahrt auf der Zeche Auguste Victoria in Marl zu gewinnen

1.000 Meter unter Tage LWL-Industriemuseum verlost Grubenfahrt an Ausstellungsbesucher Es ist eine einmalige Gelegenheit, die Welt unter Tage vor dem baldigen Ende des Steinkohlenbergbaus in Deutschland hautnah zu erleben: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gibt den Besuchern seines Industriemuseums im Rahmen eines Gewinnspiels die Chance, an einer Grubenfahrt in Marl teilzunehmen. In Marl geht es über 1.000 Meter in die Tiefe. Zu gewinnen ist außerdem die Teilnahme an einer...

  • Marl
  • 29.07.14
  •  1
Politik
„5 vor 12“: Mitglieder der Bottroper LINKEN bei ihrer Aktion „Eröffnung des ‚Bernd Tischler Shopping Paradies‘“ (v.l.n.r.): Nicolas Polz, Kreisschatzmeisterin Siegrid Ehlers, Kreissprecher Günter Blocks und Bezirksvertreter Dieter Polz

LINKEN-Aktion „Eröffnung des ‚Bernd Tischler Shopping-Paradies‘“

Symbolträchtig um „5 vor 12“ startete die Bottroper LINKE am Mittwoch ihre Aktion „Eröffnung des ‚Bernd Tischler Shopping-Paradies‘“ am Berliner Platz. „Bottrops Wirtschaftskraft ist von den Mehrheitsparteien SPD und CDU schon jetzt zum deutschen Schlusslicht heruntergewirtschaftet worden. Da können wir uns nicht auch noch eine Bauruine Hansa Center in der Bottroper City leisten“, erklärte hierzu LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks. Tatsächlich Letzter Tatsächlich belegt Bottrop unter allen...

  • Bottrop
  • 19.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.