Thrombose

Beiträge zum Thema Thrombose

Ratgeber

Pro Vaskulitis Kurznachrichten: Gefäßverschluss

Nicht immer müssen neue Erkenntnisse über eine bestimmte Erkrankung das Resultat von Forschung sein, die sich direkt mit dieser Erkrankung auseinandersetzt. Manchmal können wichtige Hinweise auch aus anderen Forschungsrichtungen kommen. Ein Beispiel dafür sind Medikamente, die ursprünglich für einen ganz anderen Zweck erforscht wurden, für die sich aber im Laufe der Zeit auch noch eine zweite Einsatzmöglichkeit ergibt. Das trifft z.B. auf den Einsatz von Blutdrucksenkern für Nierenerkrankte...

  • Essen-Süd
  • 31.01.17
  •  3
Ratgeber

Gesundheitsrisiko Thrombose: Es gibt eine Lösung!

Hilden. Die Zahlen sind alarmierend: In Deutschland sterben jährlich rund 100.000 Menschen an einem Gefäßverschluss aufgrund von thrombotischen Erkrankungen, medizinisch als venöse Thromboembolie (VTE) bezeichnet (1). Europaweit sind es über 500.000 Menschen - das sind mehr als durch Verkehrsunfälle, AIDS, Brust- und Prostatakrebs zusammen (2). Das Wissen um die Thrombose (verstopftes Blutgefäß) und die Lungenembolie, eine der gefährlichsten Folgekomplikationen der Thrombose, ist in der...

  • Hilden
  • 06.10.16
Ratgeber

Frühlingstipps für gesunde schöne Beine

Frühlingstipps für gesunde schöne Beine gibt der Chefarzt der Capio Klinik im Park, Dr. Horst Peter Steffen: Endlich wieder kurze Hosen und Röcke tragen und sich ungeniert am Strand bewegen, ist der Traum vieler Frauen. Störende Krampfadern und Besenreiser sollten jetzt beim Venenspezialisten (Phlebologen) behandelt werden, dann geht der Traum für viele noch in Erfüllung. Kranke Venen verursachen unter anderem müde, schwere, geschwollene Beine bis hin zu Venenentzündungen und...

  • Hilden
  • 17.05.16
  •  1
Ratgeber

Chefarzt Dr. Steffen im Interview bei Radio Neandertal

Der Chefarzt der Capio Klinik im Park, Herr Dr. Horst Peter Steffen, war bei Radio Neandertal in der Sendung "Blickpunkt" vergangenen Montag zu einem Interview rund um das Thema "Reisethrombose". Nicht nur bei Personen mit Krampfadern oder Venen Problemen kann eine lange Flugreise zum Risiko werden. Wer die Sendung verpasst hat kann diese hier noch einmal anhören http://www.klinik-im-park.de/ueber-uns/aktuelles/article/reisethrombose-chefarzt-im-radio-interview.html

  • Hilden
  • 17.04.15
  •  1
Ratgeber

Verengte und verstopfte Blutgefäße in den Beinen sind in der heutigen Sitzgesellschaft weit verbreitet.

Laut Deutscher Venen-Liga ist die Thrombose der Beinvenen längst zur Volkskrankheit geworden. Das Gefährliche daran: In vielen Fällen bleibt die Erkrankung lange unerkannt - bis sich die Blutgefäße vollständig verschließen, Schwellungen verursachen und eine Lungenembolie droht. Kommt es dazu, stehen die Überlebenschancen nicht gut. Eine kanadische Studie zeigt: Jeder Zehnte stirbt innerhalb eines Monats. Mehr unter: ...

  • Hilden
  • 05.09.13
Ratgeber
Ein Medikament, das gefährliche Nebenwirkungen haben kann: die Pille. Foto: Wengorz

Risiko Anti-Baby Pille: Dr. Michael Glaßmeyer im Gespräch mit dem Stadtanzeiger

Nicht erst seit der Diskussion um die vier Todesfälle, die in Frankreich mit der Einnahme von „Diane 35“ in Verbindung gebracht werden, ist bekannt, dass die Anti-Baby-Pille das Thrombose-Risiko bei Frauen erhöhen kann. Dass die Angst vor gefährlichen Nebenwirkungen wieder größer geworden ist, konnte auch Dr. Michael Glaßmeyer, Chefarzt für Gynäkologie am St. Rochus-Hospital, beobachten. „Einige Patientinnen haben angerufen und gefragt, ob ihre Pille ein ähnliches Risiko birgt“, berichtet...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.