Tote

Beiträge zum Thema Tote

Blaulicht
 An einem baugleichen Pkw der "rapid med. gmbh" wurden in der Nacht vom 5. auf den 6. Mai an einem Reifen die Radmuttern gelöst. Wie durch ein Wunder hatte die hinterhältige Tat keinen Unfall zur Folge. Obiges Foto zeigt Pflegekraft Adriana Stein und Fuhrparkleiter Udo Wolf an einem der Dienstfahrzeuge des Ambulanten Pflegedienstes.

Unbekannte lösten Radmuttern an Dienstfahrzeug in Gladbeck-Mitte
"Es hätte Verletzte oder sogar Tote geben können!"

Der Schreck steht Helga Grzanna noch regelrecht ins Gesicht geschrieben: "Das hätte Verletzte oder gar Tote geben können," so die Leiterin der Gladbecker Niederlassung der "rapid med.gmbh". Zunächst an der Friedrich-Ebert-Straße gegenüber der Bücherei ansässig, erfolgte 2018 der Umzug des mobilen Pflegedienstes zur Schützenstraße 72. Auch in den Folgejahren expandierte das Unternehmen weiter, was gleichzeitig mit einer Vergrößerung der Fahrzeugflotte einherging. Das führte zwangsläufig zu...

  • Gladbeck
  • 06.05.21
Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert für eine rasche Lockerung der Corona-Maßnahmen. Eckpunkte nannte er heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet plädiert für Lockerungen in der Corona-Krise
"Zurück zu verantwortungsvoller Normalität"

Vor den Gesprächen der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für zeitnahe Lockerungen der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. "Wir müssen zurück in eine verantwortungsvolle Normalität", sagte Laschet nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Düsseldorf. Dabei plädiert Laschet für eine stufenweise Lockerung. "Wir müssen uns fragen, was kann jetzt geöffnet werden, was in einer zweiten und was in einer dritten Stufe" skizzierte er eine...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
  • 2
  • 2
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  • 6
  • 1
Politik

Weniger Verkehrstote in NRW

Weniger Verkehrstote in NRW Die Zahl der Menschen, die in Nordrhein-Westfalen bei Autounfällen ums Leben kamen, ist 2012 zurückgegangen (526 Verkehrstote, 108 weniger als noch im Jahr zuvor). Dafür stieg die Anzahl der tödlichen Fahrradunfälle. Nach einem starken Anstieg im Jahr 2011 ist NRW damit zum langjährigen Trend sinkender Zahlen bei den Verkehrstoten zurückgekehrt. Hauptursachen der schweren Verkehrsunfälle sind überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer. Beides lässt sich nicht...

  • Gladbeck
  • 05.02.13
Ratgeber
Im Rahmen einer europaweiten Aktion müssen die Autofahrer auch in Gladbeck vom 16. bis 22. April verstärkt mit Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei rechnen.

Flächendeckende Kontrollen

Gladbeck/Bottrop/Kreis Recklinghausen. Nach wie vor stellt nicht angepasste Geschwindigkeit neben dem Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss sowie dem Nichtanlagen des Sicherheitsgurtes eine der Hauptunfallursachen dar. Daher führt die Polizei generell regelmäßig auch in Gladbeck nicht angekündige Geschwindigkeitskontrollen durch, um auf diesem Wege das Entdeckungsrisiko für Raser zu erhöhen. Ziel, so die Polizei, sei es, bei den Rasern eine...

  • Gladbeck
  • 13.04.12
  • 1
Ratgeber

Zögern kostete Menschenleben

Gebetsmühlenartig hat die Gladbecker Feuerwehr, ebenso wie die Brandschützer in allen anderen nordrhein-westfälischen Städten, in den letzten Jahren für die Installation von Rauchmeldern in privaten Wohnräumen geworben. Vergeblich. Denn die Landesregierung sah keinen Grund für eine diesbezügliches Gesetz. Erst der Brand in Aachen, bei dem drei Kinder ums Leben kamen, hat den Politikern die Augen geöffnet. Leider zu spät für die Jungen, die im Feuer umkamen. Zu spät auch für die vielen anderen...

  • Gladbeck
  • 24.01.12
  • 1
Überregionales

Schwerer Unfall am Stauende - 1 Toter

Am heutigen Dienstag gegen 8.45 Uhr kam es auf der A2 Richtung Oberhausen zwischen den Abfahrten Essen/Gladbeck und Gladbeck-Ellinghorst zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Gelsenkirchener hat dort offenbar ein Stauende nicht erkannt und ist mit seinem Opel Tigra auf einen stehen Opel Vectra aus Herten aufgefahren. Der Fahrer des Tigra und sein 20-jähriger Beifahrer aus Essen sind dabei so schwer verletzt worden, dass sie mit zwei Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen...

  • Gladbeck
  • 05.07.11
Ratgeber
Bei diesem Unfall in Velbert kollidierte der Motorradfahrer beim überholen in einer lang gezogenen Rechtskurve mit dem Gegenverkehr und wurde lebensgefährlich verletzt. Ihm wurden Teile von Gliedmaßen abgetrennt, die im dichten Grün am Straßenrand gesucht werden mußten.

Motorrad-Saison hat begonnen

Die Motorrad-Saison 2011 hat längst begonnen und es gab auch schon erste schwere Unfälle mit toten und schwerst verletzten, die noch um ihr Leben kämpfen. Jedes Jahr müssen sich Autofahrer und Motorradfahrer nach einem halben Jahr Saisonpause erst wieder aneinander gewöhnen. Aber nicht immer sind die Autofahrer schuld, die die Motorradfahrer aufgrund ihrer schmalen Silhouette schlicht übersehen. Oft überschätzen sich Motorradfahrer auch einfach und fliegen bei viel zu hoher Geschwindigkeit aus...

  • Gladbeck
  • 01.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.