Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Politik

Zeche Blumenthal ist ein Naturjuwel für Wanne-Eickel !
Herne: Ein Stadtwald oder noch ein Technologiezentrum?

Einst wurde das Ruhrgebiet geprägt von Zechen, Kokereien, Hochöfen und Stahlwerken. Das ist längst Geschichte. Geblieben sind viele alte Industriebrachen, um deren Zukunft immer wieder gestritten wird. Eine dieser Industriebrachen liegt in Herne–Wanne–Eickel... : siehe & höre RuhrpottPodcast v. J. Klute RuhrpottPodcast https://ruhrpott-podcast.de/herne-ein-stadtwald-oder-noch-ein-technologiezentrum/?fbclid=IwAR0Sy5ZVCBIBxKSzeFL2LJ7O5pA-_RL1qo8sOuMT0Hw6bwl3zYqO4AQUn6M Diskutieren...

  • Herne
  • 13.10.20
Natur + Garten
3 Bilder

Unkrautbeseitigung auf Wegen und Flächen
umweltschonende Unkrautbeseitigung durch Herner Unternehmen

Herner Unternehmen bietet umweltfreundliche Unkrautbeseitigung mit Wasser und Kokosschaum. Unkrautbeseitigung ist ein mühsames Geschäft, besonders wenn es sich auf befestigten Flächen wie Pflaster, Kies und ähnliches breitmacht.Aber eine neuartige, bis jetzt in Herne nur einmal zur Verfügung stehende Maschine arbeitet nach dem Moto - "Unkraut vergeht doch". Die Beseitigung muss dann auch noch umweltverträglich sein, also nicht mehr wie es früher gang und gäbe war, mit der chemischen...

  • Herne
  • 30.06.20
Politik

SUEZ
BI "Dicke Luft" kommentiert Info-Flyer von Suez

Die thermische Bodenreinigungs- und Abfallbehandlungsanlage SUEZ Remediation an der Südstr.41 in Herne, hat einen Info-Flyer veröffentlicht. https://www.suezremediation.com/images/docs/Nachbarschaftsinformation.pdf Die Bi "Dicke Luft" hat dazu einen Kommentar veröffentlicht: Sehr geehrter Herr Bonkhofer, viele Mitglieder der BI "Dicke Luft" wohnen in der Nachbarschaft von SUEZ in Herne. Daher haben wir sehr schnell von der aktuellen Nachbarschaftsinformation erfahren. In den letzten...

  • Herne
  • 30.03.20
Politik

Zentraldeponie Emscherbruch
Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Wiedehopfstraße

"BI Uns stinkt's" sorgt für mehr Anwohnerschutz: Tempo 30 auf der Wiedehopfstraße! Auf der Sitzung der Bezirksvertretung Wanne am 10.03.2020 hat die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Herne mitgeteilt, daß sie kurzfristig Tempo 30 auf der Wiedehopfstraße für alle einführen wird. Auf Anregung der Bürgerinitiative ist es nun gelungen, die Anwohner der Straße Im Emschberbruch, auf Teilen der Dorstener Straße und dem Grimberger Feld besser zu schützen. Durch den schwerwiegenden Lärm des...

  • Herne
  • 11.03.20
Politik
3 Bilder

Gesamtschule Wanne-Eickel
Energiespardetektive mit Diplom

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es beim Energiesparwettbewerb der 5er Klassen 2019. Eine Siegerklasse war kaum zu ermitteln. Alle Klassen des 5. Jahrgangs haben sehr gut gearbeitet und somit viel Energie gespart. Nachdem die Schülerinnen und Schüler einen Vortrag der Energiespardetektive über den Klimawandel und den Zusammenhang mit der Energienutzung gehört hatten, ging es in den Wettbewerb. In ihrem Klassenraum haben die Schülerinnen und Schüler darauf geachtet, dass die Fenster in den Pausen...

  • Herne
  • 27.09.19
Natur + Garten
Sascha Regmann (Project Blue Sea), Barbara Nickel (Entsorgung Herne), Silke Gerstler (Verbraucherzentrale Herne)
2 Bilder

Tag der Meere am 8. Juni
Meeresschutz macht Schule: Aktionsbündnis bietet Bildungskoffer gegen Plastikmüll im Meer an

Seit 2009 wird auf Initiative der Vereinten Nationen am 8.Juni der „Tag der Meere“ begangen. Besonders Plastikmüll ist zu einer der größten Bedrohungen des Lebensraums Meer geworden. Plastiktüten, Folien, Snackverpackungen und Kunststoffverschlüsse gefährden Fische, Vögel und Meeressäuger und landen am Ende zu fast unsichtbaren Teilchen zerrieben auf unseren Tellern. Wie kommt der Müll ins Meer? Zwischen 4,8 und 12,7 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr im Meer. Nach Schätzungen...

  • Herne
  • 06.06.19
  • 1
  • 1
Politik

Diesel-Fahrverbote: So habt ihr abgestimmt!

Diesel-Fahrverbote sind rechtens. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag zu diesem Urteil kam, haben wir eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die User im Lokalkompass haben keine eindeutige Meinung zu der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nicht nur rechtens, sondern auch richtig sind. 47,62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworteten mit "Ja". Sie finden also Fahrverbote als Mittel gegen schmutzige Luft in Städten richtig. Dem gegenüber stehen...

  • Velbert
  • 02.03.18
  • 8
  • 9
Politik
Mehr als 40 Teilnehmer zählte der Diesel-Gipfel in der vergangenen Woche im Ratssaal.

Verkehr gegen Umwelt?

Stehen am Ende Fahrverbote? Fakt ist: Der Verkehr muss umweltfreundlicher werden. Welche Maßnahmen bringt Herne auf den Weg? Antworten wurden in der vergangenen Woche auf einem Treffen im Rathaus gegeben. Zahlreiche Vertreter aus Verwaltung, städtischen Tochtergesellschaften, Politik, Wirtschaft, Handwerk und Sozialverbänden sowie der Taxi- und Mietwagenbranche waren der Einladung von Frank Dudda zum Herner Diesel-Gipfel gefolgt. „Unser Ziel ist es, Fahrverbote zu vermeiden und...

  • Herne
  • 11.09.17
Politik
Einsatz vor Ort: (v.l.n.r.):
Stadtrat Dr. Frank Burbulla, Michael Hörling, Markus Schlüter, Barbara Merten, Müntefering-Gockeln Geschäftsführer Karl-Heinz Gockeln jun., Jürgen Hausmann, Andrea Oehler, Dieter Schneider, Christoph Nott, Hans-Jürgen Koch und Monika Träger.

Betriebserweiterung bei Müntefering-Gockeln:

Die CDU-Fraktion im Rat und in den Bezirksvertretungen Wanne und Eickel haben sich jetzt vor Ort über die umfangreiche Betriebserweiterung beim Herner Traditionsunternehmen Müntefering-Gockeln an der Hafenstraße informiert. Auch eine Besichtigung des Traditionsunternehmens stand auf der Tagesordnung. „Wir begrüßen die anstehende Ansiedlung an der Lindenallee und in der Nachbarstadt Castrop-Rauxel ausdrücklich“, erklärt die Stadtverordnete und Umweltexpertin, Barbara Merten. Damit wächst die...

  • Herne
  • 13.03.17
Kultur
8 Bilder

Theater für die ganze Familie: "Am Anfang"

Diesen Sonntag und kommende Woche, mit der wunderbaren Musik vom genialen Klaus Jochmann: Theater Traumbaum: „Am Anfang" Eine spannend unterhaltsame post- & transreligiöse, aber nachhaltige Schöpfungsgeschichte der anderen Art, die Welt vom Urknall bis heute ab 5 Jahre & die ganze Familie, Dauer: 55 Minuten + Nachbereitung 26.02.2017 bis 02.03.2017: Sonntag, 26.02. -15.oo Uhr - noch ausreichend Karten verfügbar, Kasse und Foyer ab 14.30 Uhr geöffnet Montag, 27.02. - -10.oo...

  • Bochum
  • 25.02.17
Überregionales
In den Gebüschen an der Dorstener Straße findet sich allerhand Müll, der von Umweltsündern achtlos weggeworfen wurde. Hier hat ein Müllsünder einfach einen Stapel alter Reifen auf dem Bürgersteig abgelegt.

Verflixt und zugemüllt: Die Dorstener Straße wird als illegaler Müllentsorgungspunkt missbraucht

Wochenblatt-Leserin Susanne Obst hat sich an die Redaktion gewandt, um auf ein Müllproblem an der Dorstener Straße aufmerksam zu machen, das der 53-Jährigen unter den Nägeln brennt. Anfang Januar ging die naturliebende 53-Jährige aus Richtung Crange kommend an der Dorstener Straße spazieren. Was ihr dabei ins Auge fiel macht sie wütend und fassungslos: „Überall wo ich hinsah Müll! Es war nicht nur Kleinmüll, sondern erschreckender Weise auch Stühle, Reifen aller Art, Möbelstücke, Ölkanister,...

  • Herne
  • 15.01.16
Natur + Garten
Kennen Sie die Agentin Schlaumeise? Nein? – Das wird sich ändern. Gelegentlich werden Sie das putzige Tierchen im Wochenblatt finden. Es lädt sich gerne mal ein, wenn Kinder in unserer Stadt unterwegs sind, um ihr Wissen zu erweitern. Diesmal zwitscherte es vorbei, als Umweltberaterin Silke Gerstler von Entsorgung Herne Wissenswertes über Kompost vermittelte.  Fotos: Thiele
7 Bilder

Wie aus Abfall Erde wird - Agentin Schlaumeise unterwegs

Im Familienzentrum Löwenzahn an der Grabenstraße 1 war die „Agentin Schlaumeise“ des Wochenblattes zu Gast, um Silke Gerstler, Umweltberaterin von Verbraucherzentrale und Entsorgung Herne, über die Schulter zu schauen, die dort den zukünftigen Vorschulkindern viel Wissenswertes über Kompos-tierung und Abfalltrennung vermittelte. In der folgenden Stunde befassten sich die Kinder intensiv mit dem Thema Kompos-tierung und Abfalltrennung. Durch die eigenen beiden Komposter im Gartenbereich des...

  • Herne
  • 24.07.15
  • 2
  • 3
Politik

Schäden durch Straßenbäume: Ortsbegehung in den Stadtbezirken

Seit einiger Zeit wird von Bürgerinnen und Bürgern vermehrt sowohl auf Schäden an Häusern (Dächern und Fassaden) als auch auf Straßenschäden (Anhebung von Fahrbahndecken und Gehsteigen, Beschädigungen an Abwasserleitungen usw.) durch Straßenbäume hingewiesen. Von Seiten der Verwaltung wurde stets vorgetragen, der erforderliche Baumschnitt würde im angemessenen Rahmen durchgeführt, so dass den Bürgerinnen und Bürgern keine übergebührlichen Belastungen zugemutet würden. Bei diversen...

  • Herne
  • 16.06.15
  • 1
Überregionales
Ein reiches Leben entfaltet sich in unserer Erde. Entsorgung Herne hat unserem Boden deshalb einen ganzen Thementag gewidmet. Unter dem Motto „ErdReich“ wird am Sonntag zum Familien-Event mit ganz viel Programm eingeladen.  Auf viele interessierte Besucher freuen sich Vorstand Horst Tschöke und Sprecherin Barbara Nickel.  Foto: Angelika Thiele
2 Bilder

Ein Tag für die Erde

Ohne einen guten Boden keine Ernte, aber auch keine blühenden Blumen im Garten. Unsere Erde ist zudem voller Leben und birgt viele Geheimnisse. Diese zu lüften hat sich Enrtsorgung Herne vorgenommen und lädt deshalb am Sonntag (14. Juni) von 11 bis 17 Uhr zu einem Familientag unter dem Motto „ErdReich“auf das Betriebsgelände an der Südstraße 10 ein. Dass der städtische Entsorger dabei gleichzeitig auch ein wenig Werbung für die braune, die Bio-Tonne machen möchte, verschweigt Vorstand Horst...

  • Herne
  • 12.06.15
Überregionales
17 Bilder

30 Jahre Umwelttag in Herne

30 Jahre alt ist der Herner Umwelttag, und in die Jahre gekommen ist er noch längst nicht. Davon konnte man sich am Sonntag überzeugen. Gut gefüllt mit Ausstellern aus den verschiedensten Bereichen, die alle nur eines gemein haben, es geht um Natur, Umwelt und das entsprechende Verhalten, um die Werte zu schützen, die ein für uns gesundes Leben zu ermöglichen. (Eine Ausnahme gab‘s; siehe dazu Kommentar auf der Titelseite.) Die Elektro-Mobilität war diesmal ein besonderes Thema. Umweltminister...

  • Herne
  • 02.06.15
Politik

Schwarzer Tag für die Umweltpolitik

Zu dem Beschluss des Hauptausschusses, in Zukunft keinen eigenständige Fachbereich Umwelt mehr in Herne zu haben, erklärt Pascal Krüger, grünes Ratsmitglied: “Die GroKo hat keineswegs einen kostenneutralen Weg gefunden, um einen „schwarzen“ Dezernenten zusätzlich zu finanzieren, sondern damit gleich zwei falsche Entscheidungen getroffen. In allen vergleichbaren Städten wie Hagen, Hamm oder Mülheim gibt es unabhängige Umweltämter. Das vermeidet bestimmte Interessenkonflikte. In Herne hat die...

  • Herne
  • 16.05.15
Politik
Oberbürgermeister Horst Schiereck gratulierte (v.l.) Stephan Becker und Dr. Jürgen Bock von den Stadtwerken sowie Christian Rump von Blömeke-Druck/ SRS zu ihren Ökoprofit-Urkunden.  Foto: Thomas Schmidt/ Stadt Hern

Doppelnutzen durch Ökoprofit

Unternehmen, die sich mit dem Siegel „Ökoprofit“ schmücken, zeigen dadurch, dass sie einen doppelten Nutzen eingefahren haben. Sie haben Anstrengungen für den Umweltschutz unternommen und gleichzeitig Geld gespart. Das Wanner Unternehmen Blömeke-Druck/ SRS GmbH und die Stadtwerke AG gehören dazu. Bereits zum sechsten Mal hat sich die Stadt Herne an diesem Projekt beteiligt, das gemeinsam mit anderen Revierstädten durchgeführt und vom Landes-Umweltministerium und den einzelnen Städten...

  • Herne
  • 06.02.15
  • 1
Politik

SITA-Termin verschoben – Einwendung der Grünen zeigt Wirkung

Die Bezirksregierung Arnsberg hat den für Montag, 2. Februar, vorgesehen Erörterungstermin zur Erweiterung von SITA abgesagt. Pascal Krüger, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, hatte eine Einwendung erhoben, die auf einem Expertengutachten beruhte. Nach der Prüfung durch die Bezirksregierung muss SITA die Antragsunterlagen überarbeiten, erst dann wird ein neuer Erörterungstermin angesetzt. „Die Absage der Bezirksregierung sagt zwar noch nichts über die grundsätzliche...

  • Herne
  • 29.01.15
Natur + Garten

OHG überschreitet in Klimaexpedition den „Tipping Point“

Seit Jahren engagieren sich am Otto-Hahn-Gymnasium Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkörper für einen verantwortungsbewussten Energieverbrauch. Mit Erfolg, wurde doch das Projekt „Energiesparen macht Schule“ im vergangen Schuljahr mit einem hohen Geldpreis honoriert. Dies soll jedoch keine einmalige Angelegenheit gewesen, sondern ein permanent fortlaufender Prozess sein. Einen Teil dieses Preisgeldes reinvestierte die Fachschaft Geographie unter der Leitung von Lehrer Ralph Stenzel und...

  • Herne
  • 13.11.14
Überregionales
3 Bilder

Werbung - Hauswurfsendung

Den Auftrag zur Hauswurfsendung falsch verstanden, oder ein gestörtes Verhältnis zur Umwelt - vermutlich der gesamte Auftrag? Einfach mal eben über die Büsche in Richtung Emscherböschung geworfen. Traurig, aber wieder einmal Realität, verteilt auf einer Länge von ca. 100 m!

  • Herne
  • 26.10.14
  • 2
  • 1
Politik

Freihandel vs. Demokratie? Das Freihandelsabkommen TTIP und die Folgen

Jürgen Meier, Geschäftsführer und Welthandelsexperte des Forum Umwelt und Entwicklung begleitet seit Jahren kritisch die internationale Handelspolitik und die Verhandlungen bei der Welthandelsorganisation WTO. Er informiert in seinem Vortrag über die Hintergründe der derzeitigen Verhandlungen zwischen den USA und der Europäischen Union über ein transatlantisches Abkommen zur Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP). Ist dieses Abkommen eine Bedrohung für die europäischen Sozial- und...

  • Herne
  • 18.09.14
Überregionales
Tipps und Ratschläge, für alle, die Wasser und somit auch Kosten sparen wollen, stellte nun Gerd Werner (l.), Leiter des Fachbereichs Umwelt, gemeinsam mit seinen  Kollegen Susanne Schnepel und Dr. Ulrich Katter vor.    Foto: Angelika Thiele

Es geht ums Wasser

Schon vor Jahren kursierte der Satz, die nächsten Kriege würden um Wasser geführt. Soweit ist es – bei uns – glücklicherweise noch lange nicht. Da aber auch Wasser nicht unbegrenzt vorhanden ist, hat der Herner Fachbereich Umwelt nun drei Faltblätter dazu herausgegeben. Jede dieser handlichen Hilfen behandelt einen bestimmten Themenkomplex, von denen jeder – wie eingangs erwähnt – mit Wasser zu tun hat. Nummer eins, in blauer Farbgebung, widmet sich dem Regenwasser. Das gibt es bekanntlich...

  • Herne
  • 25.07.14
Natur + Garten
Auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher des Umwelttages hoffen (v.l.) Gerd Werner (Leiter des Fachbereichs Umwelt)  sowie die Organisatoren Rolf Reinholz, Thomas Semmelmann und Christina Bernacki vom Revierpark.  Foto: Rüsing
2 Bilder

Ein Tag für die Natur - und das schon zum 29. Mal

Im nächsten Jahr kann der Herner Umwelttag seinen 30. Geburtstag feiern. Doch die 29. Ablieferung, die nun am Pfingst-Sonntag, 8. Juni, stattfindet, stand eine Zeit auf wackligen Beinen. Der geplante Termin musste wegen der Wahlen verschoben werden. Den Tag in diesem Jahr ausfallen zu lassen, wurde aber nur kurz angedacht. Mit ein bisschen Glück wurde ein Ausweichtermin gefunden. „Es werden nicht ganz so viele Aussteller wie in der Vergangenheit sein“, bedauert Gerd Werner, der Leiter des...

  • Herne
  • 04.06.14
Politik

SITA-SÜDSTRASSE -- informelles Treffen am 21.01.2014

Dienstag, 21.01.2014 Informelles Treffen bei der SITA an der Südstrasse in Herne. Kurzes Resümee Anwesend waren ca. 50 interessierte Anwohner, Vertreter aus Arnsberg, der Firma Sita, sowie Herr Sobierski der SPD. Vertreter anderer Parteien haben wir nicht gesehen, leider, da wir doch dachten, dass jede Partei hier die Interessen der Bürger vertreten würde. Wie dem auch sei,... es war ein interessantes Zusammentreffen mit mehr Informationsgehalt, als wir anfänglich gedacht hatten. ...

  • Herne
  • 23.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.