Völkerverständigung

Beiträge zum Thema Völkerverständigung

Politik
Bürgermeister Christoph Fleischhauer enthüllt das Wappen von Stazzema im Ratssaal.

Intensive Städtepartnerschaft mit Sant'Anna di Stazzema aus Italien
Neues Wappen im Ratssaal

Was versteckte sich hinter dem grünen Tuch an der Wand des Ratssaales? Dieses Geheimnis lüftete Bürgermeister Christoph Fleischhauer vor der Ratssitzung. Es ist das Wappen der italienischen Kommune Sant'Anna di Stazzema, mit der bereits seit dem letzten Jahr eine Städtepartnerschaft besteht. Das Wappen ist an dieser Stelle das siebte. Sechs weitere machen die Partnerschaften mit Städten in Frankreich, England, Israel, Nicaragua und Deutschland sichtbar. Der Austausch zwischen der...

  • Moers
  • 07.04.20
Ratgeber
Eine Medaille als Symbol der Städtepartnerschaft von Hagen und Montluçon.

Im Osthaus Museum
Objekt des Monats : Medaille für die Städtepartnerschaft von Hagen und Montluçon

Eine Medaille als Symbol der Städtepartnerschaft von Hagen und Montluçon - dieses Objekt ist den ganzen November im Jungen Museum des Osthaus Museums Hagen zu besichtigen. Dort wird bis zur Eröffnung des Stadtmuseums im Jahr 2021 ein monatlich wechselndes Objekt mit besonderer Bedeutung ausgestellt. Bei dem Objekt des Monats November handelt es sich um eine Medaille, die anlässlich der Städtepartnerschaft von Hagen und Montluçon in Frankreich entstand. Am 23. Juni 1965 wurde die...

  • Hagen
  • 10.11.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Jugendhausleiter Thomas Lange und seine Mitarbeiterin Nora Hock mit Fotos, die bei einer Jugendbegegnung in Dubica entstanden sind.

Evangelische Kirchengemeinde Kray
Ein Jugendhaus für die Völkerverständigung

Vor zehn Jahren haben Jugendliche aus der Evangelischen Kirchengemeinde Kray geholfen, ein marodes Zweifamilienhaus in Dubica, Bosnien, zu renovieren und zu einem Jugendhaus umzubauen – die damals entstandene Partnerschaft ist bis heute lebendig. Im Gottesdienst am 7. Juli wird das einzigartige Projekt gewürdigt und eine Bilanz gezogen; junge Menschen aus Dubica sind per Skype dazugeschaltet und nehmen an der Feier teil. Perspektivlosigkeit ist ein Problem, mit dem viele Jugendliche in...

  • Essen-Nord
  • 05.07.19
  •  1
  •  1
Kultur
  2 Bilder

Top der Woche
Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde

Nachdem der Rat der Stadt Velbert sich für eine Städtepartnerschaft mit Podujeva ausgesprochen hatte, reiste Bürgermeister Dirk Lukrafka zur Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde in den Kosovo. Dort empfing ihn der Bürgermeister von Podujeva, Agim Veliu. Im Rahmen einer Zeremonie unterzeichneten sie die Urkunden. „In Zeiten wachsender Europaskepsis setzen wir damit ein Zeichen für Völkerverständigung“, so Lukrafka. Top!

  • Velbert
  • 05.05.19
Politik

Manwache für die Opfer des fremdenfeindlichen Angriff
Aufruf zur Teilnahme an dieser Mahnwache

Auch Bottrop TV, Kunstkreis Bottrop e. V. , Karl-Liebknecht-Club Bottrop rufen zur Teilnahme an dieser Mahnwache auf. Der Originale Aufruf des Bündnisses: AUFRUF DES BÜNDNIS BUNTES BOTTROP: Liebe Bottroperinnen, liebe Bottroper, wir sind schockiert über den fremdenfeindlichen Angriff auf Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt in der Silvesternacht 2018/2019. Wir wollen mit einer Mahnwache ein Zeichen für eine offene, bunte Stadtgesellschaft setzen. Bitte erscheint...

  • Bottrop
  • 03.01.19
Vereine + Ehrenamt
  3 Bilder

Zu Hause die Welt entdecken

Haben Sie ein freies Bett und einen Platz am Tisch? Entdecken Sie zu Hause die Welt und schenken Sie einem Jugendlichen eine unvergessliche Erfahrung! Jährlich kommen rund 550 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 50 Ländern weltweit mit der gemeinnützigen Organisation Youth For Understanding (YFU) für ein Austauschjahr nach Deutschland. Die 15- bis 18-Jährigen werden vollständig in den Alltag integriert, gehen hier zur Schule und lernen so Land, Leute und Sprache intensiv kennen. Ein...

  • Essen
  • 10.11.18
Überregionales
Die "Bridge Walkers" bei ihrem Auftritt vor den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9.
  2 Bilder

Völkerverständigung durch Wort und Musik - die "Bridge Walkers" an der Gesamtschule Hamminkeln

19 Sängerinnen und Sänger des Chors Bridge Walkers brachten den 206 Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs die Kultur ihrer Heimat authentisch, sympathisch und eindrucksvoll näher. Der Besuch kam auf Vermittlung des Partnerschaftskomitees des Evangelischen Kirchenkreises Wesel zustande. Zunächst besuchten jeweils Teams aus zwei oder drei Mitgliedern des Chores eine Schulstunde lang die sieben Klassen des Jahrgangs und erzählten auf Englisch über die Besonderheiten des Landes, das mehr...

  • Hamminkeln
  • 04.06.18
Überregionales
Özcan Cüre
  3 Bilder

Der Förderturm auf Haus Aden muss bleiben

Schützt Haus Aden, das wünscht sich zumindest Özcan Cüre. Nachdem der 25-jährige Oberadener aus den Medien erfahren hatte, dass die Existenz des Förderturms der ehemaligen Schachtanlage Haus Aden gefährdet ist, war für ihn sofort klar, dass er für den Erhalt des Förderturm kämpfen muss. Seine Familie ist vor über 40 Jahren in den Ruhrpott eingewandert. Sein Großvater sowie sein Vater arbeiteten im Steinkohlebergbau und viele Familienmitglieder und Freunde arbeiten heute noch im Bergbau. Özcan...

  • Lünen
  • 18.10.17
Kultur
  9 Bilder

90. Trachtenfest in Schlitz (Vogelsberg)

Auch das 90. Trachtenfest der Vogelsberg Gemeinde Schlitz (Nähe Fulda) wurde wieder zu einem Treffen mit Gruppen aus der ganzen Welt. Alle angereisten Gruppen werden schon immer bei Gasteltern in den umliegenden Gemeinden untergebracht und versorgt. Und nach den Aufführungen kehren alle wieder dorthin zurück. Die Veranstaltung geht über 5 Tage und lockt Besucher aus ganz Deutschland an. Hier nun Fotos der Tanzgruppe aus Taiwan beim abendlichen Auftritt auf dem mittelalterlichen Markplatz.

  • Düsseldorf
  • 26.07.17
  •  1
  •  2
Kultur
Kinder knüpfen schneller und unkomplizierter Kontake als erwachsene Menschen. Foto: Tom Pingel/ Arche Noah

Aufeinander zugehen - Lesergeschichten gesucht

Völkerverständigung, Toleranz und Respekt zwischen den Religionen und Kulturen - zwischenmenschliche Barrieren überwinden und aufeinander zugehen... Das Projekt Arche Noah setzt sich für ein friedliches Zusammenleben aller Völker ein. In diesem Zusammenhang werden nun Geschichten gesucht - ganz persönliche Geschichten, die von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Kulturen im Alltag erlebt wurden. Die besten werden prämiert und ihre Botschaften sollen Wellen schlagen. Kinder und...

  • Essen-Süd
  • 21.07.17
  •  2
LK-Gemeinschaft
Fest Gegen Rassismus und Ausgrenzung- Für ein Solidarisches Duisburg
Samstag, 24.06.2017, Foto: Sahin Aydin
  9 Bilder

3. Duisburger Fest 2017

Fest Gegen Rassismus und Ausgrenzung- Für ein Solidarisches Duisburg Samstag, 24.06.2017 Ort: Königstr. (vor dem city Palais)

  • Duisburg
  • 24.06.17
  •  2
Kultur
  33 Bilder

Welch eine Hochzeit in Wersten. Völkerverständigung pur.

Ungewöhnliche Musik machte mich aus etwas aufmerksam von dem ich nicht wußte um was es ging. Schnellen Schrittes und mit der Kamera begab ich mich zum Ort des Geschehens. Dort erwartete mich eine Mazedonische Blaskapelle die zum Tanz aufspielte. Viele junge Frauen wiegten sich im Kreis, gekleidet in der folkloristischen Garderobe ihrer Heimat, nach den Klängen der Musiker. Diese Musik und Tanzeinlage geschah vor dem Haus der dort wohnenden Braut in Erwartung des Bräutigams. Sehr schön dabei die...

  • Düsseldorf
  • 13.05.17
  •  2
  •  4
Überregionales
Auf den fertigen Schulgarten waren die deutschen und marokkanischen Schüler gleichermaßen stolz. Fotos: privat
  5 Bilder

Gladbeck - Marokko: Freundschaft pflanzen

Ein Freundschaftsbesuch, der Wurzeln schlagen soll: 15 Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule reisten von Gladbeck nach Marokko, um im dortigen Beni Sidel Jbel Collége zusammen mit marokkanischen Schülern einen Garten anzulegen. Die marokkanische Sekundarschule (7.-9.Jahrgang) mit rund 400 Schülern liegt in der Region Nador, einer Region, aus der viele Gladbecker mit marokkanischen Wurzeln kommen. Die evangelischen, katholischen und muslimischen Schüler mit marokkanischen, türkischen,...

  • Gladbeck
  • 01.12.16
Kultur
Festival  "Einheit der Arbeiter, Freundschaft der Völker 2016". Ort: Zeche Carl Essen, Samstag, 4. Juni 2016, Fotos: Sahin Aydin
  52 Bilder

Kulturen trafen sich in Zeche Carl

Gestern, Samstag, 4. Juni 2016 in Sonnigen Tag trafen sich Paar Hunderte Menschen aus Verschiedene Ländern und aus verschiedene Kulturen in Zeche Carl in Stadt Essen. Motte der Festival war "Einheit der Arbeiter, Freundschaft der Völker 2016". Es gab Literatur-Musik-Tanz-Essen-Trinken-Kunst-Kultur Infostände. Unter dem Redner war Ali Atalan, Mitglied der Türkische Parlement von der Partei HDP. Program: -Mikail Aslan-Cemil Quacgri § Band -Musikkollektiv bANDISTA -The Greek Orfeas -7...

  • Essen-Nord
  • 05.06.16
Kultur
  7 Bilder

"Der trinkfreudige Germane“, "der stolze Spanier", "der geistig behäbige Westfale" – Entstehung und Wandlungen von Völkerstereotypen seit der Antike

Die Kolpingsfamilie Lünen-Alt lädt alle Interessierten ein zu einem Vortrag von Dr. Matthias Laarmann, Lehrer für Latein, Katholische Religion und Philosophie. Am Mittwoch, 13. April 2016, um 19:00 Uhr geht es im NorbertTreff, Ahornstr. 15 a, 44534 Lünen, um die Entstehung und Wandlungen von Völkerstereotypen seit der Antike, z. B. „der trinkfreudige Germane“, „der stolze Spanier“, „der aufschneiderische Pole“, "der Bier und Schwarzbrot verzehrende Westfale". Der Vortrag, der auch von...

  • Lünen
  • 10.04.16
Vereine + Ehrenamt
Ende der Prozession in Nivelles, Belgien
  4 Bilder

Prozession mit Wattenscheider Stadtheiliger St. Gertrud

St. Gertrud von Brabant oder dort St. Gertrud von Nivelles (Belgien) heißt Wattenscheids Stadtheilige. Im Dritten Reich wurde sie aus dem Wappenschild der Stadt verbannt, aber noch immer wird sie das Wappen „haltend“ mit Hirtenstab und Mäusen dargestellt. In Nivelles gründete die Heilige Gertrud ein Kloster. Das Stift errichtete eine Kathedrale mit zwei Chören. Ein imposantes Gebäude, das Jahrzehnte nach seiner Bombardierung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut worden ist. Nachweisbar seit...

  • Wattenscheid
  • 05.10.15
  •  1
Kultur
Franz-Stock-Denkmal (1965)

50 Jahre Franz-Stock-Denkmal in Neheim

Seit genau 50 Jahren steht das Franz-Stock-Denkmal am Neheimer Markt neben der St. Johannes-Kirche. Es ist auch heute nicht einfach die Aussagen des Denkmals zu verstehen. Nicht nur seine Form erschwert den Zugang. Und gerade deshalb ist es wichtig, sich dieses Denkmal immer mal wieder genau anzusehen und auf seine Botschaft hin zu befragen. Dazu gibt es eine große Hilfe. Der leider im Herbst des vergangenen Jahres verstorbene Pastor Johannes Arens, einer der Gründer des Komitees und einer der...

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.09.15
Überregionales
Möchte einem gelähmten Mann seinen Traum erfüllen: Julia Küßner von der Feuerwehr Kamen.
  3 Bilder

In Gedanken um die Welt - Die Kamenerin Julia Küßner hilft mit Postkarten ihrem kindergelähmten Brieffreund

Nur in seiner Fantasie kann Arsever Aykaç die Länder sehen, die er gerne als Kind bereist hätte bis dass ihn eine Polio-Impfung für immer an den Rollstuhl fesselte. Nun hilft ihm eine Sanitäterin aus Kamen seinen Traum zu erfüllen. Auch wenn es für Aykaç finanziell und vor allem körperlich nicht möglich ist zu reisen, so träumt er sich aus seinem Rollstuhl heraus, wenn er Postkarten aus anderen Ländern bekommt. „Das ist sein Weg, die Welt zu erkunden und Eindrücke der verschiedenen Kulturen...

  • Kamen
  • 07.07.15
  •  2
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  •  23
  •  8
Kultur

Ein Jahr für den Regenwald

Jugendliche im freiwilligen Einsatz in Costa Rica Dortmund, 12.06.2015. Viele Jugendliche stellen sich nach dem Abschluss die Frage: „Wie geht es jetzt weiter?“ Jeanne Freitag, 18, aus Dortmund hat sich entschieden ein Jahr „weltwärts“ zu gehen.Sie möchte ab September für ein Jahr Costa Rica hautnah erleben und sich vor Ort für den Regenwaldschutz einsetzen und einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Jeanne erklärt: „ Im Regenwald wird alle zwei Sekunden die Fläche eines...

  • Dortmund-City
  • 12.06.15
Vereine + Ehrenamt
  2 Bilder

Top: Ein Zeichen für Frieden

Mit der Weitergabe des Friedenslichtes aus Betlehem an „alle Menschen guten Willens“ wollen die 220.000 Pfadfinder in Deutschland ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen. Am Samstag, 20. Dezember, um 18 Uhr werden die Langenberger Pfadfinder wieder das Friedenslicht, das schon einen langen Weg von Jerusalem hinter sich gebracht hat, im Pfadfinderheim in der Feldstraße 79 in einer kleinen Feierstunde an alle Interessierten weitergeben. Unser Top!

  • Velbert-Langenberg
  • 22.11.14
Überregionales
Mit einem Festwochenende wurde nun auch in Marcq-en-Baroeul das 50jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen der nordfranzösischen Stadt und Gladbeck gefeiert.  Ein feierlicher Empfang im Marcquer Rathaus war natürlich Bestandteil des offiziellen Programms.
  5 Bilder

50 Jahre Partnerschaft Marcq-en-Baroeul/Gladbeck: Für ein friedliches und geeintes Europa!

Gladbeck/Frankreich. Am vergangenen Wochenende war eine Delegation mit Bürgermeister Ulrich Roland an der Spitze zu Gast in unserer Partnerstadt Marcq-en-Baroeul. Gemeinsam mit den französischen Freundinnen und Freunden wurde das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft gefeiert. Die Vertreter von Rat und Verwaltung, aus Sport, Kultur und Freundschaftsgruppen sowie die Radfahrer-Gruppe um Bürgermeister Ulrich Roland und seine Frau Christa sind von der Gastfreundschaft ihrer Gastgeber...

  • Gladbeck
  • 14.10.14
  •  1
  •  1
Überregionales

Buongiorno! Amore

Liebe Leserinnen und Leser, völkerübergreifende Verständigung, Freundschaft, gar Liebe - in unserem Fall „Amore“ - sind nicht nur leere Worte. Italia Fritz Walter ist ein gutes Beispiel, lernte nach Kriegsende seine Zukünftige kennen. Italia Bortoluzzi! Die Menschen waren erschüttert. Wenn schon keine aus Kaiserslautern, so doch wenigstens eine Deutsche? Pustekuchen, Fritz heiratete seine Italienerin, die ihrem Mann half, die Provinz hinter sich zu lassen und Kapitän der „Wunder von...

  • Essen-Werden
  • 30.09.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.