Vereinbarung

Beiträge zum Thema Vereinbarung

Ratgeber
Holzwickede setzt ein starkes Zeichen für zukunftsfähige und klimafreundliche Mobilität: Als 116. Mitgliedskommune im Bereich Westfalen-Lippe ist die Gemeinde im östlichen Ruhrgebiet jetzt dem Zukunftsnetz Mobilität NRW beigetreten.

Gemeinde im Kreis Unna tritt Zukunftsnetz Mobilität NRW bei
Vom Bürgerbus bis zum Carsharing: Holzwickede bringt klimaschonende Mobilitätskonzepte voran

Holzwickede setzt ein starkes Zeichen für zukunftsfähige und klimafreundliche Mobilität: Als 116. Mitgliedskommune im Bereich Westfalen-Lippe ist die Gemeinde im östlichen Ruhrgebiet jetzt dem Zukunftsnetz Mobilität NRW beigetreten. Eine entsprechende Vereinbarung hat Bürgermeisterin Ulrike Drossel kürzlich unterzeichnet. „Klimaschutz braucht effektive und realistische Lösungen“, macht Ulrike Drossel deutlich. Deshalb bringe Holzwickede ein maßgeschneidertes Klimaschutzkonzept auf den Weg, mit...

  • Unna
  • 15.04.21
Politik
Aktive Klimapolitik wollen CDU und Grüne im Rat mit einem Pflanzprogramm von 25.000 Bäumen bis zum Ende der Wahlperiode machen, um eine Verbindung von Park- und Grünflächen als grünes Band durch die Großstadt zu schaffen.
3 Bilder

Beide Dortmunder Fraktionen setzen mit einvernehmlichen Leitlinien auf neue politische Kultur
CDU und Grüne wollen im Rat die Zukunft gemeinsam gestalten

Ein halbes Jahr nach der Kommunalwahl im September 2020 haben die Dortmunder Kreisverbände und Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und CDU gemeinsame Leitlinien für die Zusammenarbeit im Rat bis 2025 vorgelegt. Ursprung und Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit ist die Liste von Projekten, die im Wahlaufruf zur Stichwahl des Oberbürgermeisters im September 2020 verabredet wurden. Diese Liste ist inzwischen um zusätzliche Punkte aus unterschiedlichen inhaltlichen Bereichen kommunaler Politik...

  • Dortmund-City
  • 25.03.21
Politik
Unterzeichneten am Dienstag (24.11.) in Bestwig die Kooperationsvereinbarung zum Kinderschutz zwischen Polizei und Jugendämtern v.l.: Polizeidirektor Klaus Bunse, Landrat Dr. Karl Schneider, Bürgermeister Klaus-Rainer Willeke (Sundern), Bürgermeister Ralf Paul Bittner (Arnsberg), Bürgermeister Burkhard König (Schmallenberg). Im Hintergrund Ulrich Müller-Thüsing (HSK-Fachbereichsleiter Schulen und Jugend).

Zusammenarbeit von Polizei und Jugendämtern
Kooperation für den Kinderschutz im HSK

Mit ihrer Unterschrift wurde eine bislang bereits gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Jugendämtern und Polizei für den Kinderschutz nochmals rechtlich bekräftigt: Am Dienstag (24. November) unterzeichneten am Rande der Bürgermeisterkonferenz in Bestwig die Bürgermeister Ralf Paul Bittner (Arnsberg), Klaus-Rainer Willeke (Sundern), Burkhard König (Schmallenberg) sowie Landrat Dr. Karl Schneider (Hochsauerlandkreis) und Polizeidirektor Klaus Bunse (Kreispolizeibehörde) die...

  • Arnsberg
  • 26.11.20
Politik
OB-Kandidat Dr. Andreas Hollstein (2.v.l., CDU) vor Ort im Naturschutzgebiet Wickeder Ostholz beim Treffen mit den BISuF-Vertretern (v.l.n.r.) Norbert Roggenbach, Willy Auffahrt und Thomas Quittek, der auch Sprecher des BUND Dortmund ist.
4 Bilder

BISuF, Schutzgemeinschaft Fluglärm, VCD, BUND und Brackeler Grüne bejubeln möglichen Ausbaustopp für L663n und Flughafen
Schwarz-grüne Vereinbarung begrüßt

Noch ist die OB-Stichwahl nicht gelaufen. Doch speziell hinsichtlich der umstrittenen Verkehrs- und Wohnbau-Projekte im Dortmunder Osten haben die Bürgerinitiative BISuF, die Schutzgemeinschaft Fluglärm (SGF), Naturschutz- und Verkehrsverbände wie BUND und VCD sowie der Brackeler Ortsverband der Grünen überaus positiv auf die schwarz-grüne Vereinbarung, verbunden mit einer Wahlempfehlung pro Dr. Andreas Hollstein (CDU), reagiert. Dabei passt es ins Bild, dass OB-Kandidat Dr. Hollstein - direkt...

  • Dortmund-Ost
  • 25.09.20
Politik
Bekommt Rückenwind vor der Stichwahl von den Grünen in Dortmund: CDU-Kandidat Dr. Andreas Hollstein.

Stichwahl: Grüne empfehlen Dortmundern die Wahl von Andreas Hollstein
Vereinbarung mit der CDU über Ziele

Gestern Abend hat die Mitgliederversammlung der Grünen in Dortmund eine Wahlempfehlung am Sonntag, 27. September, für den CDU-Oberbürgermeister-Kandidaten  Andreas Hollstein ausgesprochen. Grundlage dafür bildeten intensive Gespräche und die Vereinbarung von konkreten gemeinsamen Projekten zur Umsetzung Grüner Ziele mit Andreas Hollstein und Vertretern der Dortmunder CDU. Dies betrifft die Bereiche Klimaschutz, Mobilität, Flughafen, Jugendbeteiligung und  Kita-Ausbau.

  • Dortmund-City
  • 23.09.20
Politik
Sie unterzeichneten eine Vereinbarung mit großer Bedeutung. Auf dem Foto : v.l. Thomas Patermann, Marco Schliemann, Kerstin Wittmeier, Sören Link.
Foto: WBD

Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Keine betriebsbedingten Kündigungen bis 2028

Es gibt gute Neuigkeiten für die Beschäftigten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg: Bis zum 31.12.2028 wird es bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Darüber hinaus gewährt die Stadt Duisburg auch weiterhin den Beschäftigten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg (WBD)  unter bestimmten Rahmenbedingungen ein Rückkehrrecht zur Stadt. Dies haben Oberbürgermeister Sören Link, die Personaldezernentin Kerstin Wittmeier, der Sprecher des Vorstands der...

  • Duisburg
  • 06.09.20
Kultur
Zuversicht und Freude bei der Vertragsunterzeichnung: Dr. Sabine Kretschmann-Dulisch, Schulleiterin St. Hildegardis-Gymnasium, Astrid Neese, Beigeordnete für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales der Stadt Duisburg, Eva Lingen, Schuldezernentin des Bistums Essen, Markus Potthoff, Leiter der Hauptabteilung Pastoral und Bildung im Bistum, Oberbürgermeister Sören Link, Heiko Blumenthal, Referent des Oberbürgermeisters, Dr. Franz-Josef Overbeck, Bischof von Essen, Jürgen Edel, Vorsitzender des Schulausschusses der Stadt Duisburg, Klaus Pfeffer, Generalvikar des Bistums Essen, Thomas Regenbrecht, Schulleiter Abtei-Gymnasium.
Fotos: Stadt Duisburg
2 Bilder

Kooperationsvereinbarung für St.-Hildegardis- und Abtei-Gymnasium
OB Link und Bischof Overbeck griffen zur Feder

Die Stadt Duisburg und das Bistum Essen haben sich auf ein Konzept zur langfristigen Stärkung der bischöflichen Gymnasien St. Hildegardis im Dellviertel und Abtei in Hamborn verständigt. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben jetzt Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link und Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck im Bischöflichen Abtei-Gymnasium unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass Duisburg die Finanzierung der beiden Schulen ab 2021 jährlich mit je 500.000 Euro unterstützt. Im...

  • Duisburg
  • 30.08.20
Politik
Ludger Hovest kriegt mächtig was auf Haupt.

Angezettelt: Wie man übereilt verkündeten Vorschlägen mit der Demokratiekeule begegnet
CDU, Grüne, Linke und FDP sehen keine Grundlagen für Hovests Wahlkampfvereinbarung

Wenn der Weseler SPD-Fraktionschef sich zu Wort meldet, geht's schonmal gerne deftig zu. Oder grenzwertig - diese Meinung teilen die meisten seiner Gegner mit einigen von Vesalias Sozialdemokraten. "Vereinbarung für einen fairen Kommunalwahlkampf" nennt Ludger Hovest seinen aktuellen Denkansatz, in dem er mit Blick auf die Kommunalwahl am 13. September folgende Vorschläge macht: Partei-Infostände nur in den 14 Tagen unmittelbar vor der Wahl, Wahlwerbung nur durch Flyer, Inserate und persönliche...

  • Wesel
  • 05.05.20
Wirtschaft
Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Hochschulpräsident Dr. Oliver Locker-Grütjen bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung .

Kooperationsvereinbarung mit dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Neuer dualer Studiengang Verwaltungsinformation

Zum Wintersemester 2020/2021 wird an der Hochschule Rhein-Waal in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen erstmalig eine zusätzliche duale Variante des Studiengangs Verwaltungsinformatik – E-Government angeboten. Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Hochschulpräsident Dr. Oliver Locker-Grütjen unterschrieben dazu jetzt eine entsprechende Vereinbarung. Studieren und gleichzeitig beim Land Nordrhein-Westfalen eine...

  • Moers
  • 23.01.20
Politik
Von links: Feuerwehrdezernent Dr. Ralf Krumpholz, Feuerwehr-Chef Oliver Tittmann, Thomas Baum und Regierungsdirektorin Karin Hörnle von der Bezirksregierung Düsseldorf bei der Unterzeichnung.

Land beteiligt sich an Sanierungskosten
Löschboot schwer in die Jahre gekommen

Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich an den Sanierungskosten des städtischen Feuerlöschbootes. Eine entsprechende Vereinbarung wurde im Duisburger Rathaus von den Vertretern der Bezirksregierung Düsseldorf und der Stadt unterzeichnet. Das Feuerlöschboot wird im Bereich des Duisburger Binnenhafens, den anliegenden Wasserstraßen und überörtlich auf dem Rhein eingesetzt. Um die Einsatzfähigkeit des mittlerweile 46 Jahre alten Bootes aufrechterhalten zu können, sind umfangreiche...

  • Duisburg
  • 04.12.19
  • 1
Natur + Garten
Landrat Dr. Ansgar Müller (Mitte) unterzeichnet gemeinsam mit Friedhelm Decker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft (rrechts) und dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Alfred Nimphius die Vereinbarung.

Kreisjägerschaft, Stiftung Kulturlandschaft und Landrat unterzeichnen Vereineinbarung
Neue Chancen für das Niederwild und Insekten

Kürzlich unterzeichneten Landrat Dr. Ansgar Müller, der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Wesel Alfred Nimphius und der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft Friedhelm Decker eine Vereinbarung zur Verbesserung der Lebenssituation von Niederwild und Insekten im Kreis Wesel. Das vereinbarte Maßnahmenpaket ist mehrjährig angelegt und umfasst eine Kombination von verschiedenen Vorhaben, die das Aufkommen von Niederwild sowie von Insekten nachhaltig fördern sollen: die Anlage...

  • Wesel
  • 19.09.19
  • 1
Überregionales

Nach Streik Einigung am Uniklinikum Essen - ver.di: "Meilenstein für die Entlastung von Beschäftigten in Krankenhäusern"

Nach elf Wochen Streik ist das Ende des Arbeitskampfes am Universitätsklinikum Essen greifbar nah, das meldet Thorsten Schabelon, Leiter Stabsstelle Marketing und Kommunikation am Universitätsklinikum Essen.  Mit Unterstützung der Schlichter Wilfried Jacobs und Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis haben die Gewerkschaft ver.di und die Vorstände der Universitätskliniken Essen und Düsseldorf in den frühen Morgenstunden am heutigen Freitag, 31. August, eine gemeinsame Vereinbarung zur Entlastung der...

  • Essen-Süd
  • 31.08.18
Überregionales
Freuen sich über die neue Vereinbarung (v. l.): Frank Kliche (THW-Regionalstelle Bochum), Holger Hohage (THW-Leiter Witten), Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier, Polizeirätin Dorothee Gellenbeck (Leiterin der Polizeiinspektion Witten) und EPHK Reinhard Glowka (Leiter der Polizeiwache Witten).

Polizei Witten und THW intensivieren Zusammenarbeit

Künftig arbeiten die Polizei Witten und das örtliche Technische Hilfswerk (THW) noch enger zusammen. Eine entsprechende Vereinbarung haben Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier, Polizeirätin Dorothee Gellenbeck (Leiterin der Polizeiinspektion Witten), Holger Hohage (THW-Leiter Witten) und Frank Kliche (THW-Regionalstelle Bochum) jetzt auf den Weg gebracht. Das Papier, das die Kooperation der Partner über das bestehende THW-Gesetz hinaus ergänzt, tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. "Ich freue...

  • Witten
  • 25.06.18
Überregionales
Das Unkraut entlang der Grundstücksgrenze an der Braucker Emscherstraße gedeiht wahrlich prächtig und wächst bis in den Garten von Familie Pohler herein. Foto: Kariger

Bürger kontra Stadt Gladbeck: Unkraut sorgt seit Jahren für Streit

Brauck. Eigentlich fühlt Familie Pohler im Gladbecker Süden wohl. Pohlers wohnen an der Emscherstraße und dürfen auch einen Garten ihr Eigen nennen. Hinter dem Garten steigt die Braucker Haldenlandschaft in die Höhe. Grüne Natur pur sozusagen. Doch genau das ist das Problem, das bei Familie Pohler nun schon seit Jahren für Verdruss sorgt. Denn das Unkraut jenseits des Gartenzaunes gedeiht prächtig. Mehr, als es den Pohlers lieb ist. Und das schnellwachsende Grünzeug macht vor der...

  • Gladbeck
  • 16.06.17
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Bis zum Jahr 2020 soll es ein schlüssiges Konzept für die Weiternutzung der Zweckeler "Herz-Jesu-Kirche" geben. Eine entsprechende Vereinbarung haben das Essener Bistum und die Pfarrei St. Lamberti unterzeichnet. Seitens der Pfarrei wird dabei besonderer Wert auf eine "angemessene Beteiligung der Menschen vor Ort" gelegt.

Vereinbarung zwischen Bistum und Pfarrei: Neue Nutzung für Zweckeler Herz-Jesu-Kirche gesucht

Die umstrittene Schließung der Zweckeler "Herz-Jesu-Kirche" für pastorale Zwecke rückt immer näher. Anders ist die Mitteilung nicht zu verstehen, wonach das Bistum Essen und die Propsteipfarrei St. Lamberti die gemeinsame Entwicklung eines Nutzungskonzeptes für das Gotteshaus am Kardinal-Hengsbach-Platz beschlossen haben. "Zwei Pfarreientwicklungskonzepte sind beschlossen, die weiteren im Bistum Essen sollen bis Ende 2017 folgen," erläutert Markus Potthoff, Hauptabteilungsleiter für Pastoral...

  • Gladbeck
  • 04.04.17
Überregionales
Bruder Frank Krampf von der Katholischen Kirchengemeinde "Maria, Königin des Friedens" (von links), Markus Hackethal, Fachbereichsleitung Jugend, Familie und Soziales, Sozialdezernent Holger Richter, Peter Baran vom Awo-Stadtteiltreff und Diane Kollenberg-Ewald von der Bergischen Diakonie unterzeichneten nun die Kooperationsvereinbarung zur seniorengerechten Quartiersentwicklung.

Kooperationsvereinbarung zur seniorengerechten Quartiersentwicklung wurde unterzeichnet

Das alltägliche und kulturelle Leben von Senioren abwechslungsreich und bedarfsgerecht gestalten, für ausreichend Mobilität sorgen und auch das Pflege-Angebot anpassen - all dies und mehr wird bei einer Kooperation zur seniorengerechten Quartiersentwicklung fokussiert. Vertreter der Stadt Velbert, des Awo-Stadtteiltreffs Neviges, der Bergischen Diakonie und des Glocken-Treff der Katholischen Kirchengemeinde Neviges unterzeichneten dafür nun eine gemeinsame Vereinbarung. Mit ihr soll im Rahmen...

  • Velbert-Neviges
  • 17.11.16
Politik
Bürgermeister Roland freut sich über die Entwicklung beim Bau der A 52

Entwicklung beim Bau der A 52

Bürgermeister Roland teilt "erfreuliche Entwicklung beim Bau der A 52" mit Der Gladbecker Bürgermeister hat am 26. Februar den Rat der Stadt Gladbeck über die Entwicklung beim geplanten Umbau der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet informiert. "Der Landesbetrieb Straßen.NRW ist gestern durch Erlass des Landesverkehrsministeriums beauftragt worden, auf der Grundlage der geschlossenen Vereinbarung mit der Planung des Ausbaus der B 224 zur A 52 zwischen der A 2 und der Stadtgrenze...

  • Gladbeck
  • 26.02.16
  • 5
Politik
Bei den beiden Akteuren, Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.) und Landesbauminister Michael Groschek (r.) sorgte die Unterzeichnung der Zielvereinbarung zum Wohnungsbau offensichtlich für gute Laune.

Bezahlbarer Wohnraum für Dortmund

Bauminister Michael Groschek hat mit dem Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau eine Zielvereinbarung über die Bereitstellung globaler Fördermittel für den sozialen Wohnungsbau unterzeichnet. In der Vereinbarung garantiert das Land NRW der Stadt bis einschließlich 2017 ein jährliches Globalbudget in Höhe von 30 Millionen Euro. Ziel der Stadt ist es, aus diesem Budget jährlich rund 200 neue Mietwohnungen zu fördern. Außerdem sollen die Landesmittel im Wohnungsbestand zur Forcierung des...

  • Dortmund-City
  • 06.05.15
Politik
Nur strahlende Gesichter bei der Vertragsunterschrift.
4 Bilder

Einmalig in Deutschland: "Menschen unter Strom" und Amprion unterzeichnen Vereinbarung

Die Garenfelder Bürgerinitiative „Menschen unter Strom e.V." und der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion unterzeichneten am Mittwoch im Rathaus an der Volme eine gemeinsame Mediationsvereinbarung zum Neubau der 380-kV-Umspannanlage in Hagen-Garenfeld. Der Neubau ist nötig, um beim geplanten Ausbau der bestehenden 220-kV-Freileitung von Dortmund-Kruckel nach Attendorn in eine 380-kV-Höchst-spannungsfreileitung die Anlage der Enervie in Garenfeld weiterhin zuverlässig anzubinden. Das...

  • Hagen
  • 28.01.15
  • 1
Politik

Entscheidungen des Schulausschusses

Kein Hauen und kein Stechen war im ersten Schulausschuss zu vernehmen. Ein Zeichnen für ein neues, gutes Miteinander? Es wäre zu wünschen. Was wurde beschlossen? Zunächst wohl das Wichtigste, dass die vier Abiturfeiern in der Parkhalle am 21, 22. und 23. Juni sowie am 28. Juni stattfinden können. Mit Hilfe der Stadt wird die Halle in einen feierwürdigen Rahmen gekleidet. 3500 Euro stehen zur Verfügung. Der Ausschuss hat Ja gesagt: "Damit in Iserlohn und nicht in Nachbarstädten gefeiert werden...

  • Iserlohn
  • 31.01.13
Politik
Kreisdirektor, Bürgermeister bzw. Vertreter der Städte und Gemeinden und Vertreter der Landwirte unterschrieben eine Vereinbarung zum besseren Informationsaustausch bei geplanten großen Stallbauten. Foto: Kreis Unna.

Bau-Vereinbarung "aus einem guten Stall"

Werden im Kreis Unna neue Ställe gebaut, führt das, wie bei vielen anderen Bauvorhaben auch, nicht selten zu Konflikten. Der Kreis Unna, die Kommunen des Kreises und die Landwirte haben nun eine Rahmenvereinbarung getroffen, die Realisierung größerer Ställe problemloser erfolgen kann. "Wollen wir Landwirte unsere Höfe für die Zukunft rüsten, müssen auch neue Ställe gebaut werden. Doch dies kann zu Interessenkonflikten zwischen den Kommunen und Nachbarn führen", sagt der Vorsitzende des...

  • Kamen
  • 25.10.12
Politik

Deutsch-Niederländisches Aktionsbündnis

Die deutsche Bahn sperrte die Bahnstrecke während der Kundgebung für den Güterverkehr. Lediglich ein ICE in „Schrittgeschwindigkeit“, näherte sich während der gesamten Kundgebung, dem Streckenteil zwischen Babberich und Elten. Es hatten sich einige Menschen von deutscher und niederländischer Seite versammelt, um der Gründung des grenzüberschreitenden und parteiübergreifenden Aktions- und Bürgerbündnisses, gegen den geplanten Ausbau der Betuwe-Linie, beizuwohnen. Paul Freriks...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.08.10
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.