Grenze

Beiträge zum Thema Grenze

Blaulicht

77-Jähriger schmuggelte Drogen im Auto - Festnahme in Emmerich
Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft

Dumm gelaufen. Ein 77 Jahre alter Niederländer war am Samstag (09. Mai 2020) gegen 19.10 Uhr einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Düsseldorf nach dem Grenzübertritt auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln aufgefallen. Und hier machte sich die gute Spürnase der Beamten wieder einmal bemerkbar. Schon an der Anschlussstelle Emmerich-Ost wurde das Fahrzeug, ein Renault Kangoo, angehalten. Im Rahmen der Kontrolle wurden Betäubungsmittel in typischer Verpackung auf der Ladefläche entdeckt....

  • Emmerich am Rhein
  • 11.05.20
Natur + Garten
Der kleinen Annie geht es wieder gut.

Grenzerfahrung für Kalb im Rhein
Emmerich: Wasserschutzpolizei rettet Annie

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden ist ja trotz Corona immer noch geöffnet und passierbar. Also dachte sich die kleine Annie, mache ich doch mal einen kleinen Ausflug. Das ihr dabei die Wasserschutzpolizei in Emmerich zu Hilfe eilte, war so wohl nicht geplant. Denn das viereinhalb Monate altes Kälbchen war beim ersten Weidegang ausgebüchst. Über Straße, Feld und Wiese steuerte es den Rhein (Kilometer 857) bei Spyck an und wollte allem Anschein nach erste Schwimmversuche an...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.04.20
Politik
Die Repräsentanten der Kreise Borken, Coesfeld, Heinsberg, Kleve, Recklinghausen, Steinfurt, Viersen und Warendorf sowie der Stadt Münster machen sich darin für eine gemeinsame deutsch-niederländische Strategie gegen das Coronavirus stark.

Corona-Strategie mit Holland
Kreise richten dringliche Bitte an die Bundeskanzlerin

Auf Initiative von Dr. Kai Zwicker haben heute (19. März) die Landräte von acht Kreisen in NRW sowie der Oberbürgermeister der Stadt Münster ein dringliches Schreiben an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesinnenminister Horst Seehofer und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet gerichtet. Die Repräsentanten der Kreise Borken, Coesfeld, Heinsberg, Kleve, Recklinghausen, Steinfurt, Viersen und Warendorf sowie der Stadt Münster machen sich darin für eine gemeinsame deutsch-niederländische...

  • Dorsten
  • 19.03.20
  •  1
  •  1
Politik

Virus macht nicht an der Grenze halt - Fröhliche Einkaufsbesuche im Nachbarland
Landräte fordern gemeinsame Corona-Strategie - So geht es nicht

Auf Initiative von Dr. Kai Zwicker haben heute die Landräte von acht Kreisen in NRW sowie der Oberbürgermeister der Stadt Münster ein dringliches Schreiben an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesinnenminister Horst Seehofer und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet gerichtet. Die Repräsentanten der Kreise Borken, Coesfeld, Heinsberg, Kleve, Recklinghausen, Steinfurt, Viersen und Warendorf sowie der Stadt Münster machen sich darin für eine gemeinsame deutsch-niederländische Strategie gegen...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.03.20
Kultur
Grenzübergang I
  12 Bilder

WARUM IMMER NOCH ?
Grenzfälle ...

Schwarz / Weiß … Dunkle Bilder getränkt mit Geschichten von Zerstörung, Angst Flucht und Tod – Von Zäunen aus Stacheldraht und hilflosen Steinwürfen auf schussbereite Wächter – Von sinkenden Booten voller verzweifelnder schreiender Menschen im Meer – Von Klagelauten hungernder und frierender Kinder die im Schutt suchen nach ihren Eltern – Von protzenden störrischen selbstherrlichen nur an ihre Vorteile denkende Despoten – Von Bomben die in...

  • Goch
  • 08.03.20
  •  19
  •  3
Politik

Diskussion im Dortmunder U über Grenzkonflikte
Irland und EU sind Thema bei "The other side"

In diesem Jahr wird 30 Jahre deutsche Einheit gefeiert. Aber steht es uns zu, den Fall einer Grenze zu feiern, wenn die Außengrenzen der EU im Mittelmeer zu den tödlichsten Barrieren der Gegenwart zählen, und die EU und Deutschland über den Begriff „sichere Grenzen“ gespalten sind wie nie? Im Rahmen der Ausstellung „The Other Side“ auf Ebene 6 im Dortmunder U diskutiert die Kuratorin Anne Mager am Donnerstag, 13. Februar, um 19 Uhr mit drei Gästen über Grenzkonflikte: Auf dem Podium im Kino im...

  • Dortmund-City
  • 12.02.20
Politik
Stolperstein für Georg Johann Fischer
KPD-Ortsgruppe Gronau/Westfalen.
  Video   4 Bilder

Stadthistoriker Sahin Aydin verlegt mit SPD Stolpersteine
Stolpersteine verhindern vergessen

Am Samstag dem 14. Dezember 2019 lässt der Bottroper Stadthistoriker Sahin Aydin und Vorsitzender von Kurdisch-Deutscher Freundschaftskreis Münsterland e. V., zusammen mit der Herr Dr. Chris Breuer , SPD Vorstandsmitglied Gronau-Epe/Westf. in seiner Heimatstadt vier Stolpersteine für Gronauer Widerstandskämpfer in der NS-Diktatur verlegen. Für die zwei KPD Widerstandskämpfer Rudolf A. Gemkow, Georg Johann Fischer und die zwei SPD Widerstandskämpfer Fritz Kunkel, Albert...

  • Bottrop
  • 21.12.19
Politik
Berlin und Deutschland feiern den runden Geburtstag des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. Hier bei uns im Westen wird nicht gefeiert, aber dennoch erinnert man sich an den 9. November 1989. Was war damals in Hagen los? Die Stadtanzeiger-Redaktion ist tief in den Archiv-Keller gestiegen und hat sich einmal die Ausgaben von vor 30 Jahren angeschaut. Diese gibt es nun hier als Bildergalerie zu sehen.
  7 Bilder

30 Jahre Mauerfall
Das war in Hagen am 9. November los: Stadtanzeiger von 1989 mit Trabi-Test in Bildergalerie

Heute genau vor 30 Jahren fiel die Mauer - ein Ereignis, das diesseits und jenseits der deutsch-deutschen Grenze alles auf den Kopf stellte. Die Auswirkungen waren im November 1989 auch in Hagen zu spüren. So meldete der Stadtanzeiger Hagen die erste Invasion der Trabis und an einem Wochenende 440 Besucher aus der DDR, die alle das sogenannte Besuchergeld abrufen wollten. Was so alles vor 30 Jahren in Hagen los war, lesen hier in der Bildergalerie in der kompletten Stadtanzeiger-Ausgabe vom 15....

  • Hagen
  • 09.11.19
Kultur
Ortsvorsteher Albert Jansen zeigt, wo die künftige Stele stehen könnte. Gleichzeitig soll es dort noch einen Tisch mit zwei Bänken geben. Fotos: Jörg Terbrüggen
  2 Bilder

Platz soll an die Zeit der niederländischen Auftragsverwaltung erinnern
Ein Ort der Erinnerung

15 Jahre lang, von 23. April 1949 bis zum 31. Juli 1963 stand Elten einst unter niederländischer Auftragsverwaltung. Eine Zeit, die den kleinen Ort an der niederländischen Grenze geprägt hat. Doch rein optisch erinnert heute nichts mehr daran, nirgendwo findet sich auch nur der kleinste Hinweis. Ortsvorsteher Albert Jansen will das nun ändern. Seit vier Jahren geistert nun schon eine Idee durch seinen Kopf, die er allerdings nie bis zum Ende gedacht hatte. Immer wieder hat er sie mal...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.10.19
Ratgeber
Dank der neuen Regelung ist die Inanspruchnahme eines Kita-Platzes vereinfacht.

Wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Folgen von Kinderarmut
Erste Einkommensstufen auf Einkommen bis 24.000 Euro angehoben

Bereits zum 1. August 2019 sind Änderungen in den Satzungen zur Erhebung von Elternbeiträgen für den Besuch von Tageseinrichtungen für Kinder im Stadtgebiet Dinslaken, zur Kindertagespflege und zur Offenen Ganztagsschule im Primarbereich der Stadt Dinslaken in Kraft getreten. Die Änderungen der Satzungen beziehen sich unter anderem auf eine Vereinfachung des Zugangs zur Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege, in dem ganze Zielgruppen unter bestimmten Voraussetzungen von der...

  • Dinslaken
  • 17.09.19
Kultur
Die Verantwortlichen der diesjährigen Schmuggel-Fahrradtour trafen sich am ehemaligen Grenzübergang in Netterden. 
Foto: Jörg Terbrüggen

4. Schmuggel-Fahrradtour am 8. September
Die Region erfahren

Lautlos liegen drei Männer und zwei Frauen im Graben. Neben ihnen eine Holzkiste mit Butter. Etwas weiter, Jutesäcke mit Tabak und Lebensmitteln. Die Schritte der Grenzschutztruppen nähern sich. Glücklicherweise verschwindet der Mond hinter den Wolken. Die Zollbeamten gehen vorbei, ohne die Schmuggler zu sehen. Sobald es sicher erscheint, überschreiten sie mit ihren geschmuggelten Waren die Grenze. Auf einem abgelegenen Bauernhof in Emmerich machen sie wenig später Geschäfte. Diese und...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.08.19
Blaulicht
Der Landesbetrieb Straßen NRW beschäftigt sich zurzeit mit dem Gelände des ehemaligen Zollamtes Elten Autobahn. Straßen NRW würde dort gerne LKW-Parkplätze errichten.
  26 Bilder

Straßen NRW will von der BImA Gelände des alten Zollamtes Elten Autobahn erwerben
Die Verhandlungen über einen Ankauf laufen noch

Kontrolliert und abgefertigt worden ist hier schon lange kein Lastwagen mehr. Seit vielen Jahren schlummert das ehemalige Zollamt Elten-Autobahn in einem Dornröschenschlaf. Nur noch die alten Gebäude zeugen davon, dass hier vor dem Schengen-Abkommen richtig Betrieb an der deutsch-niederländischen Grenze herrschte. Doch es gibt Überlegungen, die brach liegende Fläche sinnvoll zu nutzen. Hinter großen Betonabsperrungen und wild wuchernden Pflanzen und Sträuchern versteckt liegt das ehemalige...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.06.19
Reisen + Entdecken
Der Duisburger Maximilian Jabs (l.) radelt mit seinem Studienkollegen Nono Konopka aus Eckernförde 15.000 Kilometer von Berlin aus nach Peking, um Gelder für einen Schulbau in Guatemala zu sammeln. Zurzeit befinden sie sich in Kirgistan.
Fotos: Biking Borders
  6 Bilder

Die „Fahrrad-Weltreisenden“ Max und Nono sind ihrem Ziel ganz nahe gekommen
Einsam und allein in der Wüste

„Der Rücken schmerzt, die Beine tun weh, aber Herz und Seele hüpfen.“ Maximilian Jabs, 24-jähriger Duisburger, der mit seinem Studienfreund Nono Konopka aus Eckernförde eine Weltreise mit dem Fahrrad von Berlin nach Peking unternimmt, lacht, auch wenn ihm im Laufe der Zeit nicht selten zum Heulen zumute war. Wie der Wochen-Anzeiger berichtete, hatten sich die beiden ehrgeizige Ziele gesetzt. Sie wollten in neun Monaten 15.000 unendlich lange Kilometer in die Pedalen treten, 20 Länder...

  • Duisburg
  • 22.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
Die Trommlerjugendgruppe DrumstiX aus Bergen sorgte gemeinsam mit den anderen Teilnehmern für gute Unterhaltung beim grenzenlosen Konzert. Foto: Gemeinde Weeze

Publikum war vom grenzenlosen Konzert begeistert
Viel Applaus geerntet

WEEZE/GOCH. Das gemeinsame grenzenlose Konzert im Gocher Kastell lockte viele Gäste an. Die Kommunen aus Bergen, Boxmeer, Cuijk, Gennep, Goch und Weeze hatten zu einem zentralen öffentlichen Konzert eingeladen und jeweils Musiker und Sänger aus den sechs Kommunen für das Programm engagiert. Es war ein Erfolgsrezept in doppelter Hinsicht, denn der Musikverein 1871 Weeze, die Mandolinenfreunde 1923 Goch, die Trommlerjugendgruppe DrumstiX aus Bergen, der Weijerkoor aus Boxmeer und der Projektchor...

  • Goch
  • 23.11.18
Politik
Mit großem Interesse haben die sechs Bürgermeister und Ratsmitglieder der Projekt-Kommunen die Präsentationen zur Entwicklung des INTERREG-Projektes "Dynamic Borders"  verfolgt. Foto: privat

Projekt „Dynamic Borders“ trifft Räte und Beigeordnete von sechs Kommunen
Grenzenlose Zusammenarbeit

Mehr als 60 Ratsmitglieder und führende Angestellte sind neulich bei einem Ratsinformationstreffen zum INTERREG-Projekt „Dynamic Borders“ auf der Gaesdonck in Goch zusammengekommen, um Näheres zu den ersten 24 Monaten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Kommunen Bergen, Boxmeer, Cuijk, Gennep, Goch und Weeze zu erfahren. GRENZREGION. Da das Projekt sich weiterhin für grenzüberschreitende Verbesserungen bei den Themen "Tourismus, Arbeitsmarkt und Agrobusiness" einsetzt, war es ein...

  • Gocher Wochenblatt
  • 12.11.18
Überregionales

Fahndungserfolge der Bundespolizei: Marokkaner am Grenzübergang Goch erwischt

Am Mittwoch (6. Juni) konnte die Bundespolizei drei Haftbefehle vollstrecken. Im ersten Fall wurde ein 34-Jähriger Tunesier im Zug auf der Fahrt von Venlo nach Hamm verhaftet und in das Gefängnis in Moers zur Verbüßung einer 15-tägigen Haftstrafe gebracht. Die Staatsanwaltschaft in Köln suchte den Mann wegen Diebstahl. Im zweiten Fall konnte ein durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ausgestellter Haftbefehl, ebenfalls im Zug auf der Strecke Venlo-Kaldenkirchen, vollstreckt werden. Der...

  • Goch
  • 07.06.18
Überregionales
Daan Vermeulen und Jeroen Wientjes mit Bürgermeister Ulrich Knickrehm.  Foto: Stadt Goch

Goch und Bergen - ein Austausch der Auszubildenden

GOCH/BERGEN. Erstmals bieten die Stadt Goch und die Gemeinde Weeze auf deutscher Seite sowie die niederländischen Gemeinden Bergen, Boxmeer, Cuijk und Gennep einen grenzüberschreitenden Austausch kommunaler Auszubildender an. Die Partnerkommunen möchten Vorbild und Motor bei dem grenzüberschreitenden Austausch von kommunalen Auszubildenden sein. Die Auszubildenden lernen so die Sprache und Arbeits- und Verwaltungskultur auf der anderen Seite der Grenze kennen. Daan Vermeulen und Jeroen...

  • Goch
  • 20.04.18
Natur + Garten
  16 Bilder

Heideblüte am Eendersmeer in den Maasduinen - die Seele baumeln lassen mit Erika ;-)

Durch Hildegard Grygiereks schönes Foto neugierig geworden, habe ich heute nachmittag einen kurzen Abstecher zum Eendersmeer gemacht. Längst kein Geheimtipp mehr wie noch vor ein paar Jahren, wie man an den Autokennzeichen von nah und fern sieht, waren heute einige Menschen dort unterwegs. Mit denen man schnell ins Gespräch kam, sei es über die schöne Landschaft oder um ein Bild zu schießen. Um ein wenig Stille genießen zu können, muss man nur einem der kleinen Pfade vom Hauptweg ab folgen,...

  • Goch
  • 13.08.17
  •  16
  •  20
Überregionales
25 Bürger kontrollierten die Ortsgrenzen.

"Auf Schnade" die Ortsgrenzen kontrolliert

Massens Ortsvorsteher und Kreisheimatpfleger Dr. Peter Kracht hatte alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen – und mehr als 25 kamen zum ersten Massener Schnadegang. Schnadegänge haben eine lange Tradition in Westfalen: Jährlich oder alle zwei Jahre machte und macht sich die Bürgerschaft eines Ortes auf den Weg, um die Grenze zu den Nachbarn zu kontrollieren. Die sollen doch, so wird berichtet, heimlich und des Nachts die Grenzsteine zu ihren Gunsten versetzt haben… Die...

  • Holzwickede
  • 08.05.17
Kultur

Grenzkrähen "Vogelfrei" von Dini Thomsen

Schöne Häuschen in schwarz für Krähen oder Dohlen stellte die Künstlerin Dini Thomsen just an der Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden auf. Krähen! Vögel die mit den Stadttauben um den ersten Platz der verhassten Vögel ringen. Sie koten Stadtteile voll, sind frech wie kein anderer Vogel, machen einen Höllenlärm, haben unheimlich Spaß daran, anderen, wehrlosen Tieren wie Tauben die Augen auszuhacken und doch… was tut man wenn man eine angeschossene, noch blutige Dohle findet? Man...

  • Bedburg-Hau
  • 19.09.16
Ratgeber

Kolumne „Blick ins Leben“ von Heidi Prochaska

Überwindung pur! Die zierliche Frau schaut mich mit weitaufgerissenen Augen an. „Was wollen Sie von mir?“ Ihr bleibt fast die Stimme weg. „Ich möchte, dass Sie verbal eine Grenze setzen und mich anschreien – und zwar jetzt.“ Ich schaue sie ernst und auffordernd an. „Ich habe noch nie jemanden angeschrien“, entgegnet sie mir, „ich mache das auch nicht in diesem Sicherheits- und Deeskalationstraining. Das kann ich nicht und will ich nicht.“ „Haben sie Kinder?“, frage ich unvermittelt. Die...

  • Essen-Borbeck
  • 20.03.16
Natur + Garten
  4 Bilder

Natur pur

Die Bilder zeigen ein absolut unberührtes Fleckchen Natur, 'geschaffen' durch die Grenze zur ehemaligen DDR bei Lübeck/Schlutup, Teufelsmoor Aufnahmedatum April 1993 Durch ein Naturschutzprojekt entstand entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze ein Grüngürtel, das Grüne Band Deutschland, ein Geländestreifen von etwa 1400km Länge Bild 4 zeigt den ehemaligen Todesstreifen. zur Zeit der Aufnahme standen hier noch überall Warnschilder, 'Minengefahr'

  • Neukirchen-Vluyn
  • 02.03.16
  •  2
  •  12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.