Verpackungen

Beiträge zum Thema Verpackungen

Politik
Annkathrin Friebe, Anne Geuyen, Yasemin Gilbert, Sven Kleins, Anja Marahrens, Katharina Orthloff, Jens Over und Selma Rochholz wurden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Manfred Burkowski, Vorsitzender Ortsvereinigung Essen Handelsverband NRW Ruhr. Der Essener OB Thomas Kufen und Dirk Neuhaus von der Edeka Rhein-Ruhr gehörten zu den ersten Gratulanten.
2 Bilder

Handelsverband spricht bei Wirtschaftsempfang Probleme des stationären Handels an
Eine City ohne Handel ist tot

Der Handel hat die Welt verändert. Derzeit erleben wir allerdings, dass die Digitalisierung den Handel verändert." Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte einen treffenden Einstieg für sein Grußwort gewählt. Und mit seinen Appellen für das gemeinsame Engagement in Sachen mehr Vitalität, Aufenthaltsqualität und attraktiven Einzelhandel in den Innenstädten lief er bei den Teilnehmern des Wirtschaftsempfangs im Festsaal der Essener Philharmonie offene Türen ein. Der Handelsverband NRW Ruhr...

  • Essen-Borbeck
  • 28.02.19
  •  1
Ratgeber

Geschenke verpacken mit Verstand

Weihnachten rückt näher und damit auch die Zeit, in der die Geschenke für die Lieben verpackt werden. Damit man nun aber nach dem großen Fest nicht vor einem riesigen Berg von Geschenkpapier und Kunststoffbändern steht, geben die Abfallberater im Kreis Mettmann Anregungen für abfallarme und dennoch ansprechende und originelle Geschenkverpackungen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zeitungs- oder Katalogpapier, aber auch Tapetenreste statt Geschenkpapier wirken besonders bei großen...

  • Velbert
  • 14.12.16
Natur + Garten
Karin Baumann, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale NRW.

Tipp zur "Europäischen Woche der Abfallvermeidung"

Drei kleine Pralinen verführen extra eingewickelt in folienverschweisster Hochglanzschachtel zum Kauf. Bio-Bananen, Äpfel und Birnen – also Früchte mit harter Schale machen nach Meinung von Händlern mehr her in Folie verpackt. Den Mini-MP3-Player finden Kunden meist im überdimensionierten Versandkarton unter reichlich Füllmaterial. Gesichtskosmetika und Zahnpasta gibt’s häufig nicht nur in Tiegel oder Tube, sondern auch noch von einer Schachtel verhüllt. – Unnötige und aufwändige Verpackungen...

  • Unna
  • 21.11.16
Ratgeber
Silke Gerstler ist Umweltberaterin bei der Verbraucherzentrale. Sie mahnt an, dass der Müllberg pro Kopf bis zum 2013 auf einen Rekordwert von 213 Kilogramm angewachsen ist.

Verpackungsärger der Verbraucherzentrale melden

Wenig Inhalt, große Verpackung: Viele Hersteller sorgen mit opulenten Verpackungen dafür, dass die Mülltonnen der Verbraucher überquellen. Das muss nicht sein, findet die Verbraucherzentrale Herne. Sie ruft dazu auf, besonders krasse Beispiele von Verpackungsmüll zu melden. Verbraucher können die Originalverpackungen direkt in der Beratungsstelle abgeben oder ein Foto per Mail (umwelt.herne@verbraucherzentrale.nrw) schicken. Die Beispiele müssen bis zum 25. Juli eingereicht werden. "Wir...

  • Herne
  • 01.06.16
Ratgeber
Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Praktikantin Laura Ziel präsentieren Mehrwegbecher-to-go
8 Bilder

Verbraucherzentrale gegen Einwegverpackung: EINFACH MEHRFACH

EINFACH MEHRFACH Kampagne gegen Pappbecher startet mit einem Kreativ-Wettbewerb Die Verbraucherzentrale startet mit einem Wettbewerb die landesweite Aktion "EINFACH MEHRFACH" gegen Einwegverpackung. Mehrfach nutzbare Becher und Brotdosen sollten Pappbechern und Plastiktüten vorgezogen werden - der Umwelt zuliebe. Jeder von uns stört sich doch an herumliegenden Bechern und Folien, die mühsam wieder aufgepickt und entsorgt werden müssen, von den Folgen für Tiere und Lebensraum ganz zu...

  • Kamen
  • 30.10.15
  •  1
Ratgeber
Auslagen auf den Markt in Marl Brassert
3 Bilder

Umfrage: Verbraucher wollen weniger Verpackungen, dafür regionales Obst und Gemüse

Deutschlands Verbraucher würden es begrüßen, wenn regionale Obst- und Gemüsesorten im Supermarkt angeboten werden – am besten ohne Plastikverpackung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Befragt wurden mehr als eintausend Kunden, wie und wo sie ihr Obst und Gemüse kaufen und was sie sich vom Handel wünschen. Besonders hoch im Kurs steht bei Verbrauchern Regionalität. Drei von vier Kunden äußerten Interesse an regionalen und speziellen...

  • Marl
  • 23.01.15
Kultur
12 Bilder

Verpackungen

Schon bevor es Plastiktüten gab, wurden Lebens- und Genussmittel verpackt. Allerdings waren diese Verpackungen langlebiger, schöner und aufwendiger gestaltet. Es sind echte Schmuckstücke und teilweise 60 bis 70 Jahre alt. Einige der in meinem Haushalt "lebenden" Dosen möchte ich vorstellen.

  • Lünen
  • 23.04.14
  •  8
Überregionales

Kommentar: Kampf gegen Lasche & Co

Menschen bauen klitzekleine Computerchips und mega-moderne Flachbildfernseher; sie haben die Technik, um am offenen Herzen und dem Gehirn zu operieren... Aber wenn es darum geht, Verschlüsse oder Verpackungen herzustellen, die sich ohne Schwierigkeiten öffnen lassen, klappt das nicht richtig. Oder wie ist es zu erklären, dass man keine H-Milch im Tetra Pack öffnen kann, ohne zu kleckern? Der abgepackte Käse trotz der sogenannten „Peel-Ecke“ nicht aufgeht und man keine DVD ohne Schere aus...

  • Lünen
  • 24.09.13
Politik
Ein Narr, der Böses dabei denkt. Nur Til, darf der das?Der darf das!
2 Bilder

ACHTUNG! VERMEIDEN SIE DERZEIT EINEN AUFENTHALT IN BRÜSSEL!

Wieder einmal gings um die Verpackungsgrößen! "Markt deckt auf" heißt es jeden Montag beim NDR Verbrauchermagazin "Markt". Und wieder zeigt 1. der NDR und 2. sich, wie Brüsseler Entscheidungen ad absurdum geführt werden oder im fernen Belgien (oder wo auch immerin EU-Gremien) bewußt oder fahrlässig eine "bürgernahe Entscheidung nicht bis ins kleine Detail durchdacht auf den Weg gebracht wurde. Nach der Freigabe der Verpackungsgrößen durch die Brüsseler Behörden nehmen die Formen der...

  • Goch
  • 26.09.11
  •  22
Ratgeber

Nach dem Öffnen wieder verschließbar

Wohl kaum eine Tätigkeit ist derart von Flüchen begleitet wie das Öffnen von Verpackungen. Beinahe täglich werden wir Verbraucher vor neue Herausforderungen gestellt, wenn es gilt, die heimgebrachten Waren aus ihren maßgeschneiderten Behältnissen zu befreien. Im günstigsten Fall findet man auf dem Hassobjekt einen Hinweis, wie und wo man schneiden oder ziehen muss, um an den begehrten Inhalt heranzukommen. Weil man die Verpackung vorrangig als Werbefläche ausnutzen will, werden hilfreiche...

  • Herten
  • 23.08.11
  •  26
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.