Widia

Beiträge zum Thema Widia

Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Fortbestand bei Widia großer Verhandlungserfolg

Die Ankündigung des US-Konzerns Kennametal zum Fortbestand des Standorts des Hartmetallwerks an der Münchener Straße in Holsterhausen sieht die Essener FDP-Ratsfraktion als großen Erfolg der hiesigen Arbeitnehmervertreter und hofft auf eine Signalwirkung für verarbeitende Industrie in Essen. „Zwar wird der Arbeitsplatzabbau um etwa die Hälfte der bisherigen Belegschaft ein harter Schlag für die Betroffenen, jedoch wäre eine Schließung des Betriebes ein weitaus schlimmerer Schlag für den...

  • Essen
  • 10.01.20
Politik
Sozialdemokraten aus Frohnhausen und Holsterhausen im Sommer vor dem WIDIA-Werk als Zeichen der Solidarität mit der Belegschaft: (v.l.) Linus Spiegel, Raimund Glitza, SPD-Vorsitzender Frohnhausen, Benno Justfelder, SPD-Vorsitzender Holsterhausen, Julia Jankovic, SPD-Ratsfrau Holsterhausen, Oliver Kann, Vorsitzender der Juso-ZAG-West.

SPD Holsterhausen erfreut über Erhalt von WIDIA

Eine gute Nachricht für den Holsterhauser Norden: Kennametal-Widia bleibt mindestens bis zum 30.06.2022 am Standort im Schederhofviertel erhalten. Dank des Betriebsrats, der Belegschaft sowie der IG Metall konnte die Zusage des Erhalts des Standorts erreicht werden. Die SPD Holsterhausen ist erfreut über die Entscheidung, obwohl ihr auch bewusst ist, wie hoch der Preis für den Erhalt des Stadnorts ist. Laut Mitteilung der IG Metall „musste dennoch ein erheblicher Personalabbau hingenommen...

  • Essen-Süd
  • 09.01.20
Politik

Werksschließung ist vorerst vom Tisch
Kennametal bleibt am Standort Essen

Der amerikanische Konzern Kennametal Widia Produktions GmbH & Co. KG bleibt als Standort in Essen erhalten. Der amerikanische Mutterkonzern hatte im Juli des letzten Jahres angekündigt, den Produktions- und Logistikstandort schließen zu wollen. Davon betroffen wären auch rund 400 Arbeitsplätze gewesen. "Mit vereinten Kräften haben wir uns für den Erhalt des Widia-Standortes in Essen eingesetzt", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Der Erhalt des Standortes ist eine gute Nachricht für die...

  • Essen-West
  • 09.01.20
Politik

SPD Holsterhausen lädt zum Bürgerspaziergang ins Schederhofviertel

Das Schederhofviertel ist ein Gewerbegebiet direkt nördlich der A 40, dem in den kommenden Jahren große Veränderungen bevorstehen - im negativen wie positiven Sinne. Die SPD Holsterhausen lädt interessierte Bürger*innen zu einem Bürgerspaziergang durch das Viertel am 26.07.2019 ein. Treffpunkt ist um 15.45 Uhr am Eingang des Druckhauses der Funke Mediengruppe in der Schederhofstraße 55-57. Auf Einladung des Essener Verlagshauses findet eine Besichtigung der Druckerei statt, das im Jahr 2020...

  • Essen-Süd
  • 23.07.19
Politik
3 Bilder

Abbau von Arbeitsplätzen für höhere Dividenden
SPD Holsterhausen kritisiert Widia-Schließung

Der US-Konzern Kennametal hat der Belegschaft des Widia-Werks in Holsterhausen am Donnerstag, den 11. Juni mitgeteilt, den Standort Mitte 2020 zu schließen. Rund 400 Beschäftigte sind von diesem Plan betroffen. „Die Mitteilung kam nicht nur für die Belegschaft, sondern auch für die Lokalpolitik wie aus heiterem Himmel“, stellt Benno Justfelder, Vorsitzender der SPD Holsterhausen, fest. „Das Widia-Werk ist eine traditionsreiche feste Größe als Arbeitgeber hier im Stadtteil. Die angekündigte...

  • Essen-Süd
  • 13.07.19
Kultur
Das Traditionsunternehmen WIDIA in der Münchner Straße feierte einen runden Geburtstag.
7 Bilder

Diamanten in Essen-West

Traditionsunternehmen WIDIA öffnete seine Türen In Essen sind Unternehmen beheimatet, die über die nationalen Grenzen hinaus bekannt sind. Thyssen-Krupp und Evonik sind bekannte Beispiele. Ein weiteres ist das Traditionsunternehmen WIDIA, das anlässlich seines 90. Geburtstages die Pforten für eine Betriebsbesichtigung öffnete. Im Jahr 1926 nahm Krupp in der Essener WIDIA-Fabrik die Herstellung von Hartmetall auf. Als erstes Unternehmen der Welt produzierte es auf...

  • Essen-West
  • 20.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.