Wilhelm Hausmann

Beiträge zum Thema Wilhelm Hausmann

Politik
Wilhelm Hausmann.  Foto: CDU

Projekt Smart City in Oberhausen
Hausmann begrüßt Finanzspritze für digitale Strategieberatung

Mit großem Interesse hat der Oberhausener Kreisvorsitzende der CDU, Wilhelm Hausmann, die Auseinandersetzung in den politischen Gremien um 50.000 Euro für externe digitale Strategieberatung verfolgt. "Ich bin sehr froh, dass der Antrag am Ende doch noch Zustimmung fand", erklärte Hausmann. "Gleichzeitig habe ich mit Sorge zur Kenntnis genommen, dass Grüne und SPD auch dann nicht ihre parteipolitischen Scharmützel bei Seite lassen, wenn es um wichtige Projekte wie Smart City geht, die unsere...

  • Oberhausen
  • 19.02.21
Politik
Neues Erlebnis auch für Daniel Schranz. Er und Wilhelm Hausmann nahmen am Schreibtisch stimmberechtigt am digitalen Parteitag der CDU teil.     Foto: CDU

CDU Oberhausen gratuliert dem neuen Bundesvorsitzenden Armin Laschet
Mitte-Kurs fortsetzen

Wer wird neuer Vorsitzender der CDU? Mit 521 Stimmen (52,8 Prozent) lag Armin Laschet deutlich vor Friedrich Merz (466 Stimmen, 47,2 Prozent). Das Ergebnis sorgte für ein "Aufatmen" bei Oberbürgermeister Daniel Schranz, der vorher bereits für einen Kandidaten der Mitte warb. Daniel Schranz sagte dann kurz nach der Bekanntgabe: „Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Armin Laschet hat auf dem Parteitag eine ganz starke Rede gehalten und um Vertrauen gebeten. Das hat er verdient und deshalb...

  • Oberhausen
  • 18.01.21
Politik
Wilhelm Hausmann (CDU).  Foto: CDU

Heimatministerium verlängert Förderprogramm bis Ende Juni - Anträge stellen
50 Millionen Euro für Vereine und Verbände

Das von Ina Scharrenbach (CDU) geführte Düsseldorfer Ministerium für Heimat und Kommunales hat das im Oktober ausgelaufene Förderprogramm zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden während der Corona-Pandemie noch einmal um 50 Millionen Euro aufgestockt und bis zum 30. Juni verlängert. „Dies ist eine gute Nachricht für viele Vereine und Verbände, die durch Corona unverschuldet in Bedrängnis gekommen sind“, freute sich der Oberhausener Landtagsabgeordnete Wilhelm Hausmann (CDU). „In NRW...

  • Oberhausen
  • 07.01.21
Politik
Simone-Tatjana Stehr und Wilhelm Hausmann stellten das CDU-Wahlkampfprogramm und die Wahlplakate vor. Foto: Jörg Vorholt

Oberhausener CDU stellt Ziele und Erfolge vor
Wahlkampf zieht an

"Wir haben den Wahlkampf mit einem Sommergruß über die Plakate von Christoph Härringer ganz locker gestartet. Wir wollten den Bürgern besonders in Corona-Zeiten einen entspannten Sommer wünschen, nun gehen wir in die zweite Phase und stellen unsere Inhalte vor", erklärten jetzt CDU-Ratfraktionvorsitzende Simone-Tatjana Stehr und der hiesige CDU-Vorsitzende Wilhelm Hausmann. Obwohl nicht die größte Fraktion im Rat sei es der CDU gelungen, dank guter Ideen immer wieder Mehrheiten zu finden. "Wir...

  • Oberhausen
  • 05.08.20
Politik
Wilhelm Hausmann.    Foto: Archiv

Zusätzliche Millionen Euro für Kindertagesstätten in Oberhausen
KiTas zukunftssicher aufstellen

Die schwarz-gelbe NRW-Koalition hat nach dem Regierungsantritt 2017 sowohl ein Kita-Rettungspaket aufgelegt, als auch ein Übergangsgesetz beschlossen. Beides hilft, laut CDU, "unsere Kindertagesstätten bis zur Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) finanziell abzusichern." Wilhelm Hausmann, CDU-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter, brachte jetzt die aktuellen Zahlen aus Düsseldorf mit und sagt: „Ich freue mich, dass das Jugendamt in Oberhausen zusätzlich 4.441.868 Euro aus dem...

  • Oberhausen
  • 30.07.19
Politik
Bundesgesunheitsminister spricht nach seiner Ankunft am Evangelischen Krankenhaus Oberhausen (EKO) zu den rund 30 Demonstrierenden.
14 Bilder

Wütende Pflegekräfte
Jens Spahn muss Demonstranten in Oberhausen beruhigen

Organspende, Pflege und Digitalisierung - das waren die Themen bei dem gestrigen Besuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Oberhausen. Doch bevor es zum Frühjahrsgespräch der Oberhausener CDU ins Evangelische Krankenhaus (EKO) hineinging, suchte Spahn das Gespräch mit rund 30 Demonstrierenden vor dem Krankenhaus. Genau zwölf Minuten sprach er zu den Menschen, die überwiegend in der Alten- und Krankenpflege arbeiten. Dann ging es rein. Es war exakt 19.53 Uhr, als...

  • Oberhausen
  • 26.03.19
  • 3
  • 3
Politik
Archivfoto

CDU für Null-Toleranz-Strategie
Raser hart bestrafen

Für „genau die richtige Vorgehensweise“ hält Wilhelm Hausmann „die Null-Toleranz-Strategie unserer schwarz-gelben NRW-Landesregierung im Hinblick auf Verkehrssünder“: „Wer es zum Beispiel als kleine Nachlässigkeit betrachtet, in einer Tempo-30-Zone mit 60 oder noch mehr Stundenkilometern unterwegs zu sein, dem muss klargemacht werden, dass es sich im Gegenteil dabei um ein massives und gefährliches Vergehen handelt. Es ist also, wie vom nordrhein-westfälischen Innenministerium vorgesehen,...

  • Oberhausen
  • 16.03.19
Politik
Dött und Hausmann bei CDU-Parteitag. Foto: CDU

Oberhausener CDU-Vertreter stimmen für Koalitionsvertrag

„Wir zeigen Verantwortung für Deutschland. Wie unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Rede unterstrichen hat, sind Parteien nicht zur Selbstbeschäftigung da und dürfen deshalb auch nicht nach einer Wahl die Regierungsverantwortung den Bürgerinnen und Bürgern vor die Füße werfen – und das in der Hoffnung auf bessere Umfragewerte“, erklärte der Oberhausener CDU-Vorsitzende Wilhelm Hausmann beim Bundesparteitag der CDU in Berlin. „Wir stimmen heute über einen Koalitionsvertrag ab, der...

  • Oberhausen
  • 26.02.18
Politik
49 Bilder

Oberhausens CDU feiert entspanntes Hoffest auf dem Dieckerhof

Politik zum Anfassen gab es am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Dieckerhof der Familie von der Bey. Mittlerweile haben diese Feste dort schon Tradition. Der gemütliche Bauernhof am südlichen Rand Oberhausens ist eine beliebte Adresse für jung und alt. Neben kulinarischen Ständen konnten die Kinder die Hofställe besichtigen und den Tieren ganz nah sein. Viele interessierte Besucher nutzten die Gelegenheit zu entspannten Gesprächen u.a. mit Oberhausens Bundestagsabgeordneter...

  • Oberhausen
  • 03.09.17
Politik
24 Bilder

Armin Laschet besucht Oberhausen

Spitzenwahlkampf in Oberhausen: Armin Laschet, Spitzenkandidat der CDU bei der Landtagswahl am 14. Mai, besuchte am heutigen Montag, 24. April, die Oberhausener CDU im Schloss Oberhausen. Mit dabei waren auch Bürger, Parteimitglieder, Vertreter der Jungen Union sowie die beiden Oberhausener Landtagskandidaten, Simone-Tatjana Stehr und Wilhelm Hausmann. Schwerpunktmäßig ging Laschet auf das Thema "Sicherheit" ein. Fragen beantwortete er unter anderem zu Themen wie "Gewerbesteuer" und KiTas"....

  • Oberhausen
  • 24.04.17
Politik

Hausmann erleichtert über Abstimmungsergebnis zum Kommunalwahlrecht

Erleichtert zeigt sich Wilhelm Hausmann über den Ausgang der Abstimmung über das Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Ausländer im nordrhein-westfälischen Landtag: „Ganz grundsätzlich gilt für mich, wer bei uns wählen will, muss auch Deutscher werden wollen, mit allen Rechten, mit allen Pflichten, die sich daraus ergeben. Wer sich also über Jahre hinweg bewusst gegen eine Einbürgerung entschieden hat, durfte kein gesondertes Wahlrecht bekommen – und er hat es dank unseres Widerstandes auch nicht...

  • Oberhausen
  • 16.03.17
Politik

RRX auch für Wohnungsmarkt von Bedeutung

„Hervorragende Verbindungen durch den ÖPNV“ hält Wilhelm Hausmann auch für notwendig, weil „darüber die Wohnungsmärkte in den aktuell besonders unter steigenden Mieten und der Knappheit an Mietwohnraum leidenden Regionen entlastet werden können“. Der Oberhausener CDU-Landtagsabgeordnete begrüßt deshalb, „dass der Rhein-Ruhr-Express nun offensichtlich mit voller Kraft auf die Schiene gebracht werden soll“: „Nordrhein-Westfalen ist mit 388 000 Kilometern im Jahr 2016 das Stauland Nummer eins in...

  • Oberhausen
  • 13.02.17
Politik
Streifenwagenbesatzung, Gasometer Oberhausen


im Auftrag des MIK NRW, Foto:
Jochen Tack

Mehr Polizisten gefordert

Oberhausens CDU-Vorsitzender udn MdL, Wilhelm Hausmann, fordert Oberhausens Polizeipräsidenten Ingolf Möhring dazu auf, „endlich öffentlich und klar Stellung zu meiner Forderung nach mehr Polizisten für Oberhausen zu beziehen“. „Wir haben Steigerungen bei den Einbrüchen, beim Taschendiebstahl, beim Autoknacken, immer wieder lesen wir von brutalen Überfällen sogar im nahen Umkreis des Polizeipräsidiums“, so der Oberhausener CDU-Landtagsabgeordnete: „Wenn das nicht reicht, dann sollte es Möhring...

  • Oberhausen
  • 05.12.16
  • 1
Politik

Hausmann betont bei „Bürgertreff“ der CDU Prinzipien des Rechtsstaates

„Spielregeln müssen eingehalten werden“ „Rechtsstaatliche Prinzipien“ betonte Wilhelm Hausmann in seinem Vortrag beim ersten gemeinsamen „Bürgertreff“ der CDU-Ortsverbände Alt-Oberhausen-West und Alt-Oberhausen-Ost im „Gdanska“ am Altmarkt. „Wir sind nicht nur die Partei, die sagt, dass es gewisse Spielregeln in unserer Gesellschaft gibt“, so der Oberhausener CDU-Landtagsabgeordnete: „Wir sind auch die Partei, die sagt, dass diese Spielregeln eingehalten werden müssen.“ Vor fast 50...

  • Oberhausen
  • 28.11.16
  • 1
Politik
Sprecherin Schulausschuss Simone-Tatjana Stehr von der CDU aus Oberhausen im Gespräch zur Schulsituation in Oberhausen.  16.08.2011 
Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool

CDU-Fraktionschefin Stehr fordert Bundesgeld für Integration von NRW-Regierung

"Absurd" findet es Simone-Tatjana Stehr, "dass sich NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft offensichtlich dazu entschlossen hat, die Forderung der NRW-Kommunen, das Bundesgeld für Integration auszuzahlen, einfach zu ignorieren": "Wir drängen seit Monaten darauf, dass das Geld, das Oberhausen zusteht, vom Land an die Stadt überwiesen wird", so die Fraktionsvorsitzende der Oberhausener CDU, "die SPD-Oberbürgermeister von Duisburg, Gelsenkirchen drängen darauf, der SPD-Vorsitzende des Deutschen...

  • Oberhausen
  • 28.11.16
Politik
Style: "1"

Hausmann bei Bürgertreff der CDU im Gdanska

Landtagsabgeordneter als Gesprächspartner Nach dem von fast 100 Bürgerinnen und Bürgern besuchten ersten gemeinsamen Sterkrader „Bürgertreff“ der CDU findet nun der erste gemeinsame Bürgertreff der Ortsverbände Oberhausen-West und Oberhausen-Ost statt. Am Dienstag, 22. November, 19 Uhr, wird im „Gdanska“ am Altmarkt unter anderem die im Rat der Stadt über Fraktionsgrenzen hinweg auf den Weg gebrachte Initiative für Sauberkeit, Ordnung und die Verbesserung der Infrastruktur in der Innenstadt ein...

  • Oberhausen
  • 21.11.16
Politik

Hausmann: Bauanträge schneller bearbeiten

CDU-Landtagsabgeordneter Hausmann fordert Zwei-Monats-Frist „Eine deutliche Verkürzung der Bearbeitungszeit von Bauanträgen“ fordert Wilhelm Hausmann. „Bauanträge“, so der Oberhausener CDU-Landtagsabgeordnete, „dürfen nicht mehr sechs, acht oder noch mehr Monate lang bearbeitet werden. Das treibt die Kosten in die Höhe und sorgt für Frust bei Menschen, die bauen wollen oder auf der Suche nach einer Wohnung sind.“ Gemeinsam mit der FDP hatte die CDU-Landtagsfraktion im Landtag einen Antrag...

  • Oberhausen
  • 21.11.16
Ratgeber

Vortrag über Wohnen im Alter im großen insel-Lesesaal in Marl

Zu einem Vortrag über Wohnen im Alter lädt die Volkshochschule gemeinsam mit dem Seniorenbeirat der Stadt Marl am 9. März (17 Uhr) ein. Im großen insel-Lesesaal referiert der Landtagsabgeordnete Wilhelm Hausmann. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion. Zum Vortrag: Die Berücksichtigung des demografischen Wandels wird bei der städtebaulichen Planung und bei der Schaffung neuen Wohnraums immer zentraler. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die Rahmenbedingungen und die...

  • Marl
  • 07.03.16
  • 3
Politik
6 Bilder

Seniorenbeirat der Stadt Marl lädt zur Veranstaltung „Wohnen im Alter“ in die Insel VHS ein

Der Seniorenbeirat der Stadt Marl hat bestimmte Vorstellungen vom „Wohnen im Alter“. Er setzt sich ein für „Mehrgenerationen-Wohnprojekte“ und Mehrgenerationen-Bewegungsplätze für Jung und Alt ein. Diese setzten barrierefreie Wohnungen mit möglicher pflegerischer Betreuung voraus. Die Bewohner sollen so lange wie möglich dort wohnen können. Mehrgenerationen Bewegungsplätze mit Kinderspielplätze gehören dazu. Im Vordergrund steht das gemeinsame aktive Wohnen von jungen Familien und Senioren....

  • Marl
  • 29.02.16
  • 1
Politik

Bürger zahlen für verfehlte Kommunalfinanzpolitik der Landesregierung

Studie zur Entwicklung der Grund- und Gewerbesteuer vorgestellt „Die aktuelle Studie macht einmal mehr deutlich, dass die rot-grüne Kommunalpolitik vor allem ein kommunales Steuererhöhungsprogramm zu Lasten von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Unternehmen ist. Ernst & Young legt diese höchstbedenkliche Entwicklung offen", konstatiert der Oberhausener CDU-Landtagsabgeordnete Wilhelm Hausmann. „Wenn neun von zehn nordrhein-westfälischen Kommunen in den vergangenen fünf Jahren die Grundsteuer...

  • Oberhausen
  • 25.02.16
Überregionales
6 Bilder

Don Quijote am Rathaus Menden

Der Don Quijote ist nun am Rathaus Menden angebracht worden. Das Hausmann Mosaik wurde vor der Abriss der alten Regenbogenschule in Menden gerettete. Hier ein Beitrag von Hans-Jürgen Köhler: Don Quijote kommt ans Neue Rathaus

  • Menden (Sauerland)
  • 21.09.13
  • 1
Überregionales
Symbolische Scheckübergabe am „Tatort“: Ulrich Thiele (li.) und Franz-Josef Schlotmann (re.) von der „Ulrich Thiele Stiftung“ überreichen Jörg Wiedemann (Vorsitzender „Katastrophen Kultur“) ihre 4.000-Euro-Spende. Im Hintergrund ist die Rathauswand zu sehen, auf der das Hausmann-Mosaik angebracht wird.
5 Bilder

Don Quijote kommt ans Neue Rathaus

Die Finanzierung ist gesichert: Am Montag, 16. September, beginnt Mosaikkünstler Michael G. Müller mit der Anbringung des Don-Quijote-Mosaiks am Neuen Mendener Rathaus. Unterstützt wird Müller von drei Mitgliedern der „Katastrophen Kultur“. Der Mendener Kulturverein hat sich seit langem die Rettung des Mosaiks auf die Fahnen geschrieben. Ursprünglich hatte Hausmanns Don Quijote die inzwischen abgerissene Regenbogen-Schule geziert. Die 15.000 Euro zur Restaurierung und Anbringung des Werkes des...

  • Menden (Sauerland)
  • 13.09.13
  • 1
Politik
Demnächste wird an der Einbleckstraße / Ecke Buschkämpen ein neuer Lebensmittelmarkt eröffnet.

Ein Supermarkt für Borbeck

Sechs Jahre nachdem die Einwohner des Stadtteils Borbeck buchstäblich von der Lebensmittelnahversorgung abgeschnitten worden sind, gibt es einen Lichtblick: Dort, wo bis 2004 ein Edeka-Markt angesiedelt war, wird in Kürze ein neuer Supermarkt seine Pforten öffnen. 3.000 Borbecker mussten damals nach Schließung der Ripshorster Brücke zunächst damit klar kommen, dass ihr Stadtteil nur noch über einen Umweg zu erreichen war. Als dann auch noch zeitnah der einzige Lebensmittelmarkt im Viertel seine...

  • Oberhausen
  • 10.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.