Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Wirtschaft
Informationen aus erster Hand: Geschäftsinhaber Ufuk Cosguner ( WHS Work Health & Safety) und WFG-Geschäftsführerin Sara Kreipe.

Firmenbesuche in Emmerich
WFG bei besucht WHS Work Health & Safety

Geschäftsführerin Sara Kreipe und Eline Hülkenberg von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Emmerich am Rhein mbH (WFG) besuchten diese Woche Geschäftsführer Ufuk Cosguner von der Firma WHS Work Health & Safety.  Das kürzlich umgesiedelte Unternehmen aus Kleve kümmert sich unter anderem um Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen, Unterweisungen, Schulungen und Tagesseminare, Brandschutz und bauen zudem Alarm- und Überwachungsanlagen für Unternehmen, aber auch für den...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.01.22
Wirtschaft
Mit der neuen Containerbrücke, die 2023 in Betrieb gehen soll, sollen Umstauvorgänge vermieden und der Umschlag um zehn bis 15 Prozent gesteigert werden.
3 Bilder

Hafen Emmerich vollendet erste Ausbaustufe
Erweiterungserfolg auf 4.000 Quadratmetern

Die 4.000 Quadratmeter große, erste Erweiterungsfläche des Emmericher Hafens wird im Dezember an die Betreibergesellschaft Contargo Rhein-Waal-Lippe übergeben. Der Containerhafen ist damit nun 49.000 Quadratmeter groß und soll bis spätestens Ende 2022 um eine zweite, 8.000 Quadratmeter große Fläche wachsen. Der trimodal angeschlossene Emmericher Hafen, der zu den DeltaPort Niederrheinhäfen zählt, ist auch für Investoren sehr interessant: Soeben konnten die Verantwortlichen ein 23.000...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.12.21
Wirtschaft
Zwölf Motive prägen das aktuelle Plakat der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, das in München bei Gesprächen in den Besprechungs-Lounges auf den Tischen liegen wird.

Erste Expo Real nach Corona-Pause
„Festival der Vier-Augen-Gespräche“

Erneut reist eine Abordnung aus dem Kreisgebiet zur größten Messe für Immobilien und Investoren nach München. Kreis Kleve/München. Von der „Modernen Industriefläche nahe der niederländischen Grenze“ in Emmerich am Rhein bis hin zur „Gut angebundenen Freifläche als Fortsetzung eines bestehenden Gewerbegebiets“ am Pannofen in Geldern reichen die Angebote. Der Gewerbepark Weeze-Goch mit seiner 51 Hektar großen Fläche für Industrie, Logistik und Produktion ist ebenfalls zur Angebotspalette gehörig...

  • Goch (Region)
  • 05.10.21
Vereine + Ehrenamt
Die RWG-Vorsitzende Renate Bartmann im Oktober 2019 mit dem damals neuen Rheinkönig Michael Ross und dessen Vorgängerin Heike Semelka (von links). Ross bleibt im Amt. Foto: Archiv

Michael Roos bleibt Rheinkönig
Reeser Geschäftsleute trotzen der Krise

Auch die Reeser Geschäftsleute spüren die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Renate Bartmann ist Inhaberin der Reeser Bücherecke und kennt als Vorsitzende der Reeser Werbegemeinschaft (RWG) auch die Probleme der Mitgliedsgeschäfte. Welche Einschränkungen die Geschäftsleute erleben mussten und müssen, ist laut Renate Bartmann von der Branche abhängig. Mit großen Problemen haben die Reeser Gastronomen zu kämpfen, der Textilhandel dagegen ist wohl wieder gut angelaufen. Auch ihr Buchhandel...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.10.20
Wirtschaft
Besonders düster ist die Lage in der Gastronomie sowie der Freizeit- und Veranstaltungsbranche.

Corona-Pandemie
Trotz belebter Konjunktur: Die Wirtschaft ist in Sorge

Die Wirtschaft am Niederrhein nimmt langsam wiederFahrt auf. Gleichzeitig blicken die Unternehmen mit Sorge auf die kalte Jahreszeit. Die Umsatzverluste aus dem  Frühjahr konnten vor allem die Dienstleister nicht kompensieren. Besonders alarmierend: Wesentlich mehr Betriebe  sehen sich von Insolvenz bedroht als noch im Juni.  Das zeigen die ersten Schlaglichter der Herbst-Konjunkturumfrage der Niederrheinische IHK. Der IHK-Konjunkturklimaindex, der Lage und Erwartungen der Unternehmen...

  • Dinslaken
  • 05.10.20
Wirtschaft
 Mit "Homeshopping Emmerich" haben die Wirtschaftsförderung und viele Einzelhändlern den ersten Schritt in die Digitalisierung gemacht. 
Foto: Wirtschaftsförderung

Digital und stationär "zusammendenken"
Förderung für den Einzelhandel

Das Wirtschaftsministerium des Landes NRW hat ein Sonderprogramm für den Einzelhandel vorgestellt. Mit dem Projektaufruf „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ - Sonderprogramm 2020“ will die Landesregierung Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung begleiten. Laut NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart richtet sich der Projektaufruf an Unternehmen des stationären Einzelhandels, die nicht mehr als 49 Beschäftigte haben und auf einen Umsatz von maximal zehn...

  • Emmerich am Rhein
  • 31.07.20
Wirtschaft
Hier wird nun zügig gebaut. Man hofft bereits Ende diesen Jahres Richtfest feiern zu können. Im Frühjahr 2021 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.    Fotos (3): Christine Schönsteiner
3 Bilder

Am Emmericher Hasenberg entstehen bezahlbare Mietwohnungen
Es geht voran

Am Emmericher Hasenberg wurde jetzt symbolisch der Grundstein gelegt für den Bau eines Hauses das auf rund 590 Quadratmetern insgesamt acht Zwei- und Dreizimmerwohnungen beherbergt. Bauherr ist Dr. Dietmar Viertel, stadtbekannt für sein soziales Engagement. Eigentümer des Grundstücks ist die Stadt Emmerich. In seiner Begrüßungsrede weißt Dietmar Viertel darauf hin, dass es sich hier um ein "nicht gewöhnliches" Bauvorhaben handele. Und das "nicht gewöhnlich" bezieht sich nicht nur darauf, dass...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.07.20
  • 1
Wirtschaft
Die städtischen Botenfahrer Reiner Krebs und Horst Gamerschlag sowie Bürgermeister Christoph Gerwers freuen sich über das neue Fahrzeug, das ihnen von Dirk Krämer und Christian Uhlich (innogy, von links) übergeben wurde. Foto: Dirk Kleinwegen

Start des klimafreundlichen E-Sharings in Rees
ElektREESiert!

Ein neues Elektrofahrzeug, ein Renault Zoe, steht ab sofort am Reeser Rathaus und kann von der Verwaltung als Dienstwagen genutzt werden. Sobald sich die Lage in Bezug auf Corona weiter entspannt, kann das Auto - außerhalb der Dienstzeiten der Stadtverwaltung - auch von Bürgern gebucht werden. Neben dem Einsatzfahrzeug des Ordnungsdienstes wurde damit das zweite E-Car der Stadtverwaltung in Betrieb genommen. Unterstützt wird die Stadt von innogy. Das Unternehmen will damit das Thema...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.07.20
  • 1
Wirtschaft
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  • 1
Wirtschaft

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 4
Wirtschaft
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sagte kleinen NRW-Unternehmen am Dienstag schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Drei von vier Kleinunternehmen in Not: NRW zahlt ab nächste Woche Soforthilfen aus
Ab Freitag bis 25.000 Euro digital beantragen

Zehntausende Betriebe mussten in den letzten Tagen auf Anordnung schließen, viele weitere Unternehmen haben massive wirtschaftliche Einbußen. Jetzt will das Land NRW Betroffenen jetzt schnell und unbürokratisch helfen - Anträge können ab Freitag digital gestellt werden. Vor allem Kleinstfirmen, Solo-Selbständige und Freiberufler leiden unter der Corona-bedingten Krise. Ihnen versprach NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstagmittag schnelle und einfach zu beantragende Hilfen....

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  • 9
Ratgeber
So sieht die neue Webseite der Stadt Emmerich aus. Seit Dienstag ist sie nun freigeschaltet. Fotos: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

Webseite der Stadt Emmerich ist moderner und übersichtlicher geworden

Was auf den ersten Blick recht einfach erschien, entpuppte sich recht schnell als ein Projekt, das zeitaufwändiger war, als viele es vorher angenommen hatten. So dauerte es dann auch mehr als nur ein paar Monate, die neue Webseite der Stadt Emmerich an den Start zu bringen. Dienstag war es dann endlich soweit: www.stadt-emmerich.de ging online. "Das war höchste Zeit", bemerkte Bürgermeister Peter Hinze. Schon bei seinem Amtsantritt im Jahr 2015 hatte Pressesprecher Tim Terhorst die...

  • Emmerich am Rhein
  • 31.07.18
Ratgeber
Das Logo der IHK.

IHK: Niederrheinische Wirtschaft zufrieden mit der Entwicklung der Unternehmenslandschaft

Die Unternehmen bewerten ihre Geschäftslage nach wie vor als positiv. Das wirkt sich auch positiv auf die Investitionsabsichten der Unternehmen aus. Jeder dritte Betrieb will mehr investieren (Bestwert seit 2007), lediglich jeder achte will seine Budgets reduzieren. Drohenden US-Importzölle sorgen auf der anderen Seite für sinkende Exporterwartungen. Diese Ergebnisse gehen aus der aktuellen Konjunkturumfrage der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve hervor, an der...

  • Wesel
  • 18.05.18
Ratgeber
Jetzt wurde der erste symbolische Spatenstich getätigt. Bald freuen sich gemeinsam über schnelleres Netz (von links): Bastian Klösters VPT Generalunternehmen Deutsche Glasfaser und Bauüberwachung, Wirstschaftsförderer Sascha Terörde, Bürgermeister Peter Hinze und Thomas Pantazidis, Key Account Manager Business Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe.

Die Glasfaser kommt! Los geht es im Gewerbegebiet-Ost / danach wird das Gebiet bis zum Hafen erschlossen

An der Tackenweide/Ecke Dechant-Sprünken-Straße wird es mit einem neuen großen Hauptverteiler (Point of Presence oder PoPVerteilerkasten) sichtbar; bald wird es -zumindest auch für die Gewerbebetriebe- deutlich spürbar. Zumindest, was das Gewerbegebiet Emmerich-Ost angeht. Nachdem 25 Betriebe Verträge mit der Deutschen Glasfaser abgeschlossen haben, startet ab Montag die Erschließung. Das bedeutet schnelles Internet voraussichtlich schon im Frühjahr des nächsten Jahres- allerdings in diesem...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.12.17
Kultur
Stehen wir vor einem Zerfall der Eurozone? Der Starökonom Joseph Stiglitz sieht die Europapolitik den Herausforderungen nicht gewachsen.

Frage der Woche: Was wird aus der Eurozone?

Es sei damit zu rechnen, dass die Eurozone in ihrer jetzigen Form die nächsten zehn Jahre nicht überstehen werde. Der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz erklärte der "Welt" gegenüber, dass wahrscheinlich Italien als erster Kandidat für einen Austritt in Frage komme. Wie also geht es mit dem Euro weiter? Als Eurozone werden diejenigen Länder der Europäischen Union bezeichnet, die den Euro als offizielle Währung eingeführt haben. Derzeit hat die Eurozone 19 Mitglieder, davon ist Litauen...

  • 06.10.16
  • 15
  • 7
Politik
Bürgermeister Peter Hinze (links) und der neue Wirtschaftsförderer Sascha Terörde. Der Leerstand wird auch eines seiner Betätigungsfelder sein. Foto: Jörg Terbrüggen

Emmerich hat einen neuen Wirtschaftsförderer

Er kommt aus der Stadt der Glückseligen und wechselt in die Stadt am Rhein. Eine Herausforderung, wie Sascha Terörde selbst gegenüber der Presse bekannt gab.Aber er liebt Herausforderungen und außerdem habe die neue Stadt, in der er als Wirtschaftsförderer tätig sein wird, durchaus Potenziale. Bocholt hat sich im Laufe der vergangenen Jahre zu einer tollen Einkaufsstadt entwickelt. Maßgeblich daran beteiligt waren auch das Stadtmarketing und die Wirtschaftsförderung, seit 2012 eng miteinander...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.06.16
  • 1
Überregionales

Neuer Wirtschaftsspot über den Kreis Kleve

„Wirtschaft ist ein wichtiger Faktor für jede Region, daher gibt es nun diesen Standortfilm, der die stärken unserer Region hervorheben soll“, so Hans-Josef Kuypers, Wirtschaftsförderer des Kreises Kleve. Gemeinsam mit den Vertretern der Sparkassen und Volksbanken im Kreis Kleve, die als Förderer dieses Projekt unterstützen, wurde der Film der Öffentlichkeit vorgestellt.

  • Kleve
  • 31.10.14
Politik
Im Bild v. l.: Dr. Peter Langenbach, Dr. Christoph Kösters und Werner Schaurte-Küppers.

Ohne Finanzierungsvereinbarung kein Baubeginn

Am Niederrhein. Mit großer Sorge sieht die Wirtschaft das Vorankommen des dreigleisigen Schienenausbaus zwischen Emmerich und Oberhausen in Fortführung der niederländischen Betuwe-Linie. In einem am Dienstag, 20. November, in Duisburg veröffentlichten Aufruf fordern die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK), Den Haag, und das LogistikCluster NRW die Projektbeteiligten – Bundesregierung, Landesregierung und Deutsche...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.11.12
Politik

BÜCHERKOMPASS: "Der größte Raubzug der Geschichte"

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die eine kleine Rezension des Gelesenen schreiben möchten. Bereits vergeben wurden diese Werke. Diese Woche haben wir einen Bestseller im Angebot: Weik & Friedrich: "Der größte Raubzug der Geschichte" "Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer...

  • Essen-Süd
  • 02.10.12
  • 2
Politik

Steigender Kräftebedarf in der regionalen Wirtschaft / IHK-Azubis sind gewappnet

Die Mitorganisation der beruflichen Ausbildung ist eine der Kernaufgaben, die die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve für die Wirtschaft übernimmt. Aber auch als Ausbildungsstätte für junge Leute ist die IHK präsent: Zu Beginn des neuen Lehrjah-res ermöglicht sie fünf Nachwuchskräften den Start ins Berufsleben. Aktuell erlernen 14 junge Frauen den Beruf der Kauffrau für Bürokommunikation. Damit reagiert die IHK auch auf den steigenden Fachkräftebedarf in der...

  • Duisburg
  • 20.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.