Aktion Mensch fördert neues Fahrzeug - DRK-Behindertenfahrdienst weiter im Aufwind

Anna Nolte und Tobias Mauroff im neuen DRK-Transporter, gefördert von der Aktion Mensch
2Bilder
  • Anna Nolte und Tobias Mauroff im neuen DRK-Transporter, gefördert von der Aktion Mensch
  • hochgeladen von Christian Lange

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Wattenscheid verfügt über ein neues Behindertenfahrzeug und kann somit den Fuhrpark auf sechs Fahrzeuge ausbauen. Die Aktion Mensch förderte das Neufahrzeug im Wert von ca. 48.000 € zu 70 Prozent. Es ist ab sofort im Stadtgebiet Bochum unterwegs und befördert gehbehinderte Mitbürger zu ihren Wunschzielen.

Seit 1978 betreibt das heimische DRK den Behindertenfahrdienst und der Bedarf steigt stetig an. Während in 2012 noch 235.000 km absolviert wurden, ist diese Zahl im laufenden Kalenderjahr schon überschritten. Gerade Rollstuhlfahrer nutzen den Fahrdienst, da sie in ihrem eigenen Rollstuhl befördert werden können. So war es erforderlich, den Fahrzeugbestand zu erweitern und um den 125 PS starken Transporter aufzustocken. Die Fahrerin Anna Nolte (21) und Tobias Mauroff (22) sind stolz auf ihr neues Gefährt.

Modernes Neufahrzeug erweitert DRK-Flotte

„Es verfügt neben der Rampe über eine Hubmatik zum Absenken des Hecks, damit die Rollstuhlfahrer leichter ins Auto geschoben werden können. Das Auto kann vier Fahrgäste gleichzeitig befördern“, so Fahrdienstleiter Markus Eisenhuth. Die Fahrer betonen zudem den Service von der Klimaanlage, einem festen Navi, getönten Scheiben, zusätzlichen Leuchten und einigen Haltegriffen für die Fahrgäste im Fahrzeug selbst.

Fahrdienst an 7 Tagen in der Woche ohne Zuschläge am Wochenende

Insgesamt elf Fahrer und Anna Nolte als erste Frau im Fahrdienst sind täglich im Einsatz. „Wir fahren in der Regel nach Voranmeldung und die ganze Woche über, auch die Überwindung von Treppen gehört zu unseren Aufgaben. Zuschläge für Sonn- und Feiertag sind uns fremd und die Fahrten muß man sich auch leisten können“, sagt DRK-Vorsitzender Thorsten Junker.

Täglich sind die Fahrzeuge im gesamten Stadtgebiete Bochum und auch außerhalb unterwegs, auch Dauerfahrten von Stammkunden gehören dazu. „Im September hatten wir sogar eine Urlaubsfahrt nach Tirol und auch Kurheime o.ä. fahren wir natürlich an“, so Eisenhuth. „Ansonsten fahren wir zu Ärzten, Einrichtungen und Krankenhäusern und natürlich zu all den Plätzen, wo nicht gehbehinderte Personen auch hinfahren wie zum Supermarkt oder zu anderen Treffen.

Fahrtwünsche unter 02327-61111

Fahrtwünsche werden täglich von 9-17 Uhr beim DRK an der Voedestr. 53 oder unter Tel.: 02327/61111 entgegen genommen. Um eine frühzeitige Anmeldung -insbesondere zu Weihnachten- wird gebeten.

Fotos und Text: Thorsten Junker (DRK)

Anna Nolte und Tobias Mauroff im neuen DRK-Transporter, gefördert von der Aktion Mensch
Das Fahrzeug ist absenkbar und über eine Rampe befahrbar. Das DRK verfügt nun über 6 Behindertentransportwagen.
Autor:

Christian Lange aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen