Sprachlose Räuber überfallen Teestube in Wattenscheid

Am 20. März ist in Wattenscheid eine Teestube überfallen worden.

Gegen 22.30 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Räuber die Örtlichkeit an der Günnigfelder Straße 69. Während einer der Männer die Gäste mit einer schwarzen Pistole bedrohte, versuchte der Mittäter die Kasse zu entwenden - vergeblich. Dies misslang, da diese fest mit der Theke verschraubt war. Die Männer - die während des Überfalls kein Wort sprachen - flüchteten zu Fuß ohne Beute in Richtung Wanne-Eickel.
Der erste Täter ist Westeuropäer, ca. 20 Jahre alt, 185 cm groß und von schlanker Statur. Er war mit einer schwarzen Jogginghose sowie einer dunklen Jacke bekleidet und dunkel maskiert. Dazu trug er weiß-schwarze Turnschuhe. Der zweite Räuber ist augenscheinlich Südländer, ca. 25 Jahre alt und 165 cm groß. Er war insgesamt dunkel gekleidet und ist von untersetzter Statur. Die sofortige Fahndung führte leider noch nicht zur Ergreifung der Kriminellen.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 0234/909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen