Piraten gehen mit neuem Vorstand in die Kommunalwahlen

Der neue Kreisvorstand der PIRATEN: (vlnr, oben:) Manfred Schramm, Rudolf Lörcks, Jochen Lobnig, Andre Landskron - (vlnr., unten:) Andreas Schürer, Andreas Bürger, Andreas Rohde
  • Der neue Kreisvorstand der PIRATEN: (vlnr, oben:) Manfred Schramm, Rudolf Lörcks, Jochen Lobnig, Andre Landskron - (vlnr., unten:) Andreas Schürer, Andreas Bürger, Andreas Rohde
  • hochgeladen von Andreas Rohde

Die PIRATEN hatten bei ihrem Kreisparteitag ein besonders volles Programm. Neben der jährlichen Neuwahl des Kreisvorstands galt es, ein gutes Kommunalwahlprogramm abzustimmen.

Im Kreisvorstand [1] wurde Andreas Rohde aus Wesel als Vorsitzender im Amt bestätigt. Andrè Landskron aus Neukirchen-Vluyn wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls neu besetzt wurde der Posten des Schatzmeisters, den Andreas Schürer aus Wesel übernimmt. Als Beisitzer bleiben Rudolf Lörcks aus Ginderich, Manfred Schramm aus Wesel und Andreas Bürger aus Hamminkeln im Vorstand. Neuer Beisitzer ist Jochen Lobnig aus Neukirchen-Vluyn.

2013 war ein schwieriges Jahr für die Piraten“, meint Manfred Schramm. „Aber wir werden weiter daran arbeiten, mit unseren Vorstellungen von einer besser gelebten Demokratie zu überzeugen und wir hoffen, dass uns in 2014 wieder mehr Wähler darin bestärken.

Danach wurde das umfangreiche Wahlprogramm [2] für den Kreis Wesel beraten und beschlossen. Als Novum in der Weseler Geschichte der Piraten befürwortete die Versammlung ein Credo mit Verpflichtungserklärungen.

Im Programm befinden sich neben Piraten-Hauptforderungen nach mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz auch Punkte wie das Jugendparlament, Public Space Server, Nutzung von Fördermitteln, Jugendbegegnungsstätte, von Bürgern mitgestaltete Kultur statt ausschließlich Hochkulturförderung. Neben vielen weiteren Positionen beinhaltet das beschlossene Wahlprogramm auch umfangreiche Positionen zu Familie, Bildung, Energie. Eine Besonderheit stellen sicher auch 2 Forderungen zur kommunalen Sucht- und Drogenpolitik dar. Dort geht es um eine bessere Unterstützung der städtischen Substitutionsprogramme und die Ermöglichung von sogenannten Cannabis-Social-Clubs.

Wir wollen rein in die Räte des Kreises, um uns dort für eine bürgernähere Politik einzusetzen“, erklärt Andreas Rohde. „Dieses Programm fasst unsere Absichten gut zusammen, ist aber nicht alles, was Piraten in Räten anders machen wollen. Die Bürger sollen möglichst weitgehend in alle Entscheidungen einbezogen werden.

[1]: Neuer Kreisvorstand (Foto): http://www.dropbox.com/s/gh242r0op1ap45y/Piraten-KV-Vorstand-2014.png

[2]: Piraten-Wahlprogramm: http://www.piraten-kreiswesel.de/wahlen/stadtraete-gemeinderaete/kommunahlwahl-rahmenprogramm/

Autor:

Andreas Rohde aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen