Umbau Pferdebachtstraße
Bodensanierung an ehemaliger Tankstelle beginnt

Die Baustelle an der Pferdebachstraße beschäftigt die Wittener schon seit einiger Zeit - jetzt zieht die Baustelle weiter zum medizinischen Zentrum.
  • Die Baustelle an der Pferdebachstraße beschäftigt die Wittener schon seit einiger Zeit - jetzt zieht die Baustelle weiter zum medizinischen Zentrum.
  • Foto: Wa-Archiv
  • hochgeladen von Nicole Martin

Im Baufeld des Straßenumbaus Pferdebachstraße – genau gesagt in der Zufahrt zum medizinischen Zentrum – befinden sich die Überreste einer ehemaligen Tankstelle, die in den 1980er Jahren in Betrieb war. Die Vorerkundigungen ließen vermuten, dass die branchentypischen Schadstoffe im Boden vorhanden sind: so genannte BTXE. Das ist die Abkürzung für die aromatischen Kohlenwasserstoffe Benzol, Toluol, Ethylbenzol und die Xylole. Die gutachterliche Bewertung hat diese Schadstoffparameter an Kohlenwasserstoffen bestätigt.
Ab der 13. Kalenderwoche (Ende März) beginnen nun die Arbeiten zur Bodensanierung im Bereich der ehemaligen Tankstelle. Die Ausführungsarbeiten, die voraussichtlich vier bis sechs Wochen dauern werden, erfolgen im engen Zusammenwirken mit der Unteren Bodenschutzbehörde / Ennepe-Ruhr-Kreis.
Die aktuelle Verkehrsführung auf der Pferdebachstraße ändert sich durch die Arbeiten nicht.

Was wird gemacht? Was bedeutet es für die „Nachbarn“?

Im Rahmen der Bauarbeiten wird das Gelände der ehemaligen Tankstelle freigelegt, das heißt: Ein Bagger arbeitet sich zu den im Erdreich gebundenen Schadstoffe vor, damit diese dann fachgerecht aufgenommen und entsorgt werden (Ecosoil aus Bochum), alles mit gutachterlicher Begleitung (Ingenieurbüro Dr. Spang aus Witten).
Die Umweltstabsstelle der Stadt Witten macht vor Beginn der Tankstellensanierung darauf aufmerksam, dass es wegen der „leichtflüchtigen Kohlenwasserstoffverbindungen“ auch mal müffeln könnte – wie an einer Tankstelle. Wer mit dem Auto, dem Rad oder zu Fuß am Bereich der Bodensanierung vorbei kommt, sollte dann einfach zügig die Geruchsfahne durchqueren – denn es laden weder alte noch neue Tankstellengerüche zum Verweilen ein.
Die Mieter und Nutzer des direkt angrenzenden medizinischen Zentrums wurden über ihre Hausverwaltung mit einem Anschreiben der Stadt Witten über die Baumaßnahme informiert. Auch darüber, dass sie die Fenster am besten geschlossen halten.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.