Rückblick - so war das Jahr im Kreis Unna

Anzeige
Die Brücke an der Graf-Adolf-Straße geriet zum Sorgenkind. (Foto: Magalski)
 
Post aus Arnsberg erreichte die Stadtverwaltung zu Beginn des Jahres (Foto: Prawitt)
 
Tierschützer retteten fünfzehn Zirkus-Pferde von einem Gelände in Selm. (Foto: Magalski)
 
Im Baukelweg in Horstmar stand im Februar ein Haus in Flammen. (Foto: Magalski)
Geschichten voller Überraschungen und Spannung, traurige und glückliche Momente, tolle Veranstaltungen - das Jahr brachte in Lünen, Selm und dem Kreis Unna zwölf Monate voller Abwechslung. Der Lüner Anzeiger schaute für den Rückblick zu Silvester in die Archive.

Die Arbeit eines Redakteurs gleicht an jedem neuen Tag einer Wundertüte. Woche für Woche gibt es viele verschiedene Termine und neben dem Tagesgeschäft auch so manche unverhoffte Story. Hunderte Pressemitteilungen und tausende Mails und Anrufe erreichen den Lüner Anzeiger außerdem jedes Jahr. Diese Nachrichten sind ein kleiner Rückblick auf unsere Berichterstattung des vergangenen Jahres und die Ereignisse in der Region:

JANUAR

9. Januar: Das Jahr beginnt im Rathaus mit Post von der Bezirksregierung in Arnsberg. Die Bauvoranfrage für die Forensik flattert dem Bürgermeister auf den Schreibtisch. Der Rat der Stadt verweigert das gemeindliche Einvernehmen, nun ist die Bezirksregierung am Zug.

16. Januar: Ärger um die Baustelle der Lippebrücke an der Graf-Adolf-Straße: Schäfer-Bauten, die ausführende Firma für den Neubau, gerät in finanzielle Schwierigkeiten und die Stadt Lünen kündigt den Vertrag. Die Baustelle liegt seit diesem Tag auf Eis. Ende Oktober entschied dann der Rat über den Weiterbau, die Arbeiten beginnen nach Plan im Frühjahr.

21. Januar: Tierschützer holen Pferde aus einem Zirkus an der Industriestraße in Selm. Jahre hatten die Ponys auf dem Brachgelände im Gewerbegebiet gelebt, damals strandete das Familien-Unternehmen nach einem Gastspiel in Selm. Die Pferde kamen in Pflegestellen im ganzen Bundesgebiet.

FEBRUAR

5. Februar: Großeinsatz der Feuerwehr am Baukelweg in Horstmar, am Abend steht ein Wohnhaus in hellen Flammen. Die Löscharbeiten dauern die ganze Nacht, es gibt keine Verletzten.

28. Februar: Das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm, kurz F&T LaSiSe, feiert mit vielen Gästen Eröffnung auf dem ehemaligen Gelände des Bundeswehrdepots. Im August dann der Dämpfer: Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt wegen des Verdachts des Subventionsbetruges gegen die Verantwortlichen. Ralf Damberg, Geschäftsführer des Zentrums, weist die Vorwürfe zurück und nimmt Stellung. "Gegenstimmen wollen das Leuchtturm-Projekt in Misskredit bringen", sagt Damberg.

MÄRZ

1. März: Tausende feiern in der Region ausgelassen den Straßenkarneval. In Lünen zieht der bunte Umzug wie in jedem Jahr über die Jägerstraße, in Selm machen sich rund fünfzig Gruppen auf den Weg durch die Stadt.

11. März: In Kamen treibt ein Feuerteufel sein Unwesen. Nacht für Nacht brennen Autos im Bereich der Innenstadt. Die Polizei verhaftet nach zwölf Tagen und neunzehn Bränden einen jungen Mann.

14. März: Das Schicksal der kleinen Hannah Wille rührt die Region. Das Mädchen hat Leukämie, soll nach der Therapie zum Schwimmen mit den Delfinen. Hilfsaktionen ermöglichen diesen Traum. Hannah geht heute wieder in den Kindergarten, die Chemo beseitigte den Blutkrebs.

15. März: Stefan Paul ist der neue Chef im Trianel-Kraftwerk in Lünen und Nachfolger von Manfred Ungethüm. Das Kraftwerk am Stummhafen ist gleichzeitig seit hundert Tagen in Betrieb.

APRIL

11. April: Dieter God und seine Statt-Partei dürfen nicht bei der Kommunalwahl antreten, das entscheidet der Gemeinde-Wahlausschuss. Die Begründung: Weil die Statt-Partei sechs Jahre lang nicht an einer Wahl zum Bundestag oder auf Landesebene teilgenommen habe, verliert sie ihre Rechtsstellung als Partei. God verzichtet letztlich auf eine Beschwerde.

30. April: Eine Unwetter-Warnung stoppt den traditionellen Tanz in den Mai in Wethmar. Der Abend kommt - und bringt viel Regen. In Oberaden und der restlichen Stadt Bergkamen ist die Feuerwehr im Dauereinsatz.

MAI

1. Mai: Tausende begrüßen mit einer fröhlichen Party an der ehemaligen Grillwiese am Cappenberger See den Wonnemonat. Die Schattenseiten der riesigen Feier sind viel Müll, Verletzungen und zuviel Alkohol.

13. Mai: Anwohner und Vereine demonstrieren gegen ein geplantes Baugebiet am Krempelbach im Norden von Lünen. Die Initiatoren sammeln Unterschriften, wenig später bildet sich eine Bürgerinitiative. Befürworter des Bebauungsplanes melden sich später im Lüner Anzeiger ebenfalls zu Wort.

20. Mai: Happy Birthday, Stadthafen - am Datteln-Hamm-Kanal stieg im Mai die Party zum hundertsten Geburtstag mit vielen Gästen und Aktionen. Highlight war die Dampflok.

25. Mai: Die Kommunalwahl ruft die Wähler an die Urnen. Die Sozialdemokraten sind am Ende des Tages die großen Sieger. Die Bürgermeister-Wahl ist erst im September des kommenden Jahres.

JUNI

10. Juni: Pfingst-Orkan Ela rollte über den Kreis Unna und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Die Aufräumarbeiten dauerten nach dem kurzen aber heftigen Unwetter Monate, die Städte verzeichneten hohe Schäden. Feuerwehrleute aus dem Kreis Unna und Helfer des Technischen Hilfswerks unterstützten die Arbeiten in Düsseldorf beziehungsweise Essen.

16. Juni: Selm feiert sein Stadfest mit tollen Aktionen. Michael Wendler und Anna Maria Zimmermann rocken vor dem Bürgerhaus die Bühne, einen Tag später ist die lange Tafel entlang der Kreisstraße der Besuchermagnet.

JULI

11. Juli: Im Hertie-Haus beginnen die Bauarbeiten. Das Gemäuer birgt dabei spannende Entdeckungen, etwa Schriftzüge an der Wand. Die Obergeschosse sind mittlerweile abgetragen, die Bauarbeiter entkernen nun den Keller. Der Lüner Anzeiger berichtet mit vielen Fotostrecken.

14. Juli: Deutschland ist Weltmeister! Die Fans feiern den Sieg der Nationalmannschaft ausgelassen, zum Beispiel beim Public Viewing im Stadion Schwansbell oder im Bürgerhaus in Selm.

18. Juli: Der Kreisverband Lünen des Deutschen Roten Kreuzes präsentiert mit Hasan Sürgit einen neuen Vorstand. Dr. Wilfried Lange überraschte zuvor mit einem plötzlichen Rücktritt.

22. Juli: In Lünen gründet sich eine Foodsharing-Gruppe für den Kreis Unna. Die Mitglieder teilen Lebensmittel und retten diese so vor der Mülltonne.

24. Juli: Rettungskräfte aus mehreren Städten im Kreis Unna eilen am Nachmittag in eine Siedlung in Werne, in einem Einfamilienhaus kam es zuvor offenbar zu einer Messerattacke auf eine Frau. Die Polizei verdächtigt den Ehemann der Schwerverletzten. Im Januar beginnt vor dem Schwurgericht am Amtsgericht Dortmund der Prozess wegen versuchten Mordes gegen den Angeklagten aus Werne.

30. Juli: Die Sparkasse schließt zwei Geldautomaten in Gahmen und Cappenberg. Diese Ankündigung sorgt für Proteste und politische Diskussionen - all das verhindert aber nicht den Abbau der Automaten.

AUGUST

14. August: Alfred Meermann geht in den politischen Ruhestand. Der Christdemokrat ist unter anderem Träger des Bundesverdienstkreuzes, war Politiker im Rat der Stadt Lünen und dem früheren Rat der selbstständigen Gemeinde Altlünen und ihr letzter Bürgermeister in den siebziger Jahren.

23. August: Christoph 8 feiert seinen vierzigsten Geburtstag und viele Gäste feiern am Hangar am Marien-Hospital mit dem Team des Rettungshubschraubers.

25. August: Anfänger sind diese Diebe nicht - während der Ausstellung stehlen die Unbekannten einen Silberkelch aus einer Glasvitrine im Schloss Cappenberg. Die Polizei sucht Zeugen, von dem Kelch fehlt bisher jede Spur.

30. August: Der Flusspark wird an der Lippe eröffnet, bei schlechtem Wetter leidet die Feier rund um das Lippe Bad und am Uferweg aber unter Besuchermangel.

SEPTEMBER

7. September: In Selm eröffnet an der Industriestraße eine neue Disco, der Easy Danceclub. Inhaber Matthias Kröger legte vor Weihnachten nach und öffnete im Obergeschoss des Gebäudes das Tanzlokal "Lord Inn".

19. September: Wieder Unwetter, wieder mit heftigen Folgen. Ein Gewitter zieht über den Kreis, ein Blitz setzt ein Haus in der Dorfstraße in Brand. In Bergkamen flutet Starkregen viele Keller.

30. September: Ein Junge stürzt mit dem Fahrrad, fällt auf der Jägerstraße vor ein fahrendes Auto. Das Kind erleidet schwere Verletzungenund stirbt einige Tage später im Krankenhaus. Anwohner fordern nach dem Unfall Tempo 30 für die Jägerstraße.

OKTOBER

12. Oktober: Das Drachenfest ist seit einem Vierteljahrhundert ein fester Termin im Veranstaltungskalender der Stadt Lünen und feierte in diesem Jahr Jubiläum. Zehntausende kamen zum Fest am Segelflugplatz.

25. Oktober: Ein Kleinwagen und ein Taxi kollidierten an der Grenze zwischen den Kreisen Unna und Coesfeld im Gegenverkehr. Die Bilanz des schrecklichen Unglücks: Zwei Tote, ein Jugendlicher in akuter Lebensgefahr und zwei weitere Verletzte.

30. Oktober: Horst Müller-Baß wird neuer Erster Beigeordner in der Stadtverwaltung. Der Rat der Stadt Lünen wählt den Nachfolger von Günter Klencz, der Ende des Monats in den Ruhestand geht, in seiner Sitzung in geheimer Wahl.

NOVEMBER

1. November: Die Halloween-Nacht fordert die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. In Dortmund-Derne brennt eine Scheune, in Bergkamen prallt am Morgen ein Auto vor einen Baum.

19. November: Krimi um Burger King: Die Filialen in Lünen und kamen sowie andere Filialen unter der Leitung des Franchise-Nehmers Yi-Ko Holding schlossen nach der Kündigung des Vertrages und eröffneten wenige Tage später wieder unter Federführung des vorläufigen Insolvenzverwalters.

27. November: Spezialkräfte der Polizei stürmen eine Wohnung an der Ludgeristraße in Selm, verhaften den Bewohner und bei einer weiteren Durchsuchung in der Stadt eine zweite Person. Hintergrund der Aktion ist eine große Groß-Razzia gegen einen Rockerclub in mehreren Städten des Ruhrgebietes.

DEZEMBER

6. Dezember: Silvester endet in Brambauer eine Ära. Das Hufnagel-Haus, das markante Gebäude an der Ecke Waltroper Straße und Königsheide, bekommt nach über hundert Jahren Familientradition einen neuen Besitzer. Stefan Sattler zog mit seinem Reisebüro und dem Hufnagel Discount bereits in andere Immobilien.

10. Dezember: Der Fund von zwei Baby-Leichen in einer Wohnung in Lünen sorgte im Oktober vor zwei Jahren für Entsetzen. Mittwoch begann vor dem Amtsgericht der Prozess gegen die Mutter - und war nach wenigen Minuten schon wieder zu Ende. Die Staatsanwaltschafte beantragte, den Fall an das Landgericht abzugeben, das Gericht folgte diesem Antrag.

11. Dezember: Flüchtlinge und ihre Unterbringung - das ist auch in Lünen ein Thema. Flüchtlinge sollen auf Beschluss des Rates verstärkt in Wohnungen untergebracht werden und nicht mehr in großen Flüchtlingsunterkünften.

18. Dezember: Bescherung kurz vor Weihnachten. Kämmerer Uwe Quitter kündigt für Lünen für das kommende Jahr Steuererhöhungen an, konkret geht es um eine Erhöhung der Grundsteuer B. Grund dafür sei der überproportionale Anstieg der Kreisumlagen.

Thema "Silvester" im Lokalkompass:
> Versicherungen helfen bei Silvester-Schäden
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.