Seenotrettung - die letzte Chance - für viele.

Abgegrenzt
12Bilder

Das Meer, Sonnen, Schwimmen, Surfen, Tauchen, Wasserski, Segeln - ach wie wunderbar lässt es sich am Strand und Wasser chillen.

Doch plötzlich ist alles anders.

Damit  der vermeintlich schöne Urlaub nicht zur Katastrophe wird im Ernstfall - dafür ist die Seenotrettung im unermüdlichen Einsatz.

Das bedeutet oft unglaublichen Aufwand für die Seenot ob per Schiff oder per Luft.

Lebensretter im Einsatz - sei es nun die Rettung von Schiffsbrüchigen, Brandbekämpfung zu Wasser, die Suche nach Vermissten oder die Bergung von Toten.

Kurzum:

Kernaufgabe Lebensrettung, helfen, schnell, professionell und kostenlos.
Ca 1300 Mitarbeiter und Ehrenamtliche sorgen dafür, dass jährlich über 3000 Menschen an den Küsten und Badeorten aus Gefahr auf der See gerettet werden und das nur in Deutschland.

In den meisten Ländern staatlich organisiert entweder von der Küstenwache oder Militär durchgeführt ist die Seenotrettungsstadion 24 Stunden besetzt und soll nach Alarmierung in 15 Minuten einsatzbereit sein.

Übrigens die erste Seenotstation wurde von Wiliiam Hutinson  1776 in Formby Point bei Liverpool eingerichtet .

Während eines Badeurlaubs an der holländische Küste hatte ich Gelegenheit einer Tagesübung beizuwohnen-mächtig interessant übrigens.
Anbei ein paar Fotos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen