Vierbeiner in Not
Christina Paasche hilft und führt Mensch und Tier wieder zusammen

Egal ob Hund oder Katze: Christina Paasche liegt das Wohl der Tiere am Herzen.
  • Egal ob Hund oder Katze: Christina Paasche liegt das Wohl der Tiere am Herzen.
  • Foto: Christina Paasche
  • hochgeladen von Laura Otten

Die Horrorvorstellung eines jeden Haustierhalters: Das Tier ist spurlos verschwunden. Doch wie geht man am besten vor, sollte dieser Fall tatsächlich eintreffen?

Viele Betroffene melden sich gleich bei der örtlichen Polizei, geben eine Anzeige auf. Häufig wird das Tier gar nicht wiedergefunden, mit ein bisschen Glück wird es im nächsten Tierheim abgegeben. Im schlimmsten Fall ist das Tier verstorben; fraglich ist, ob es dann überhaupt seinem Besitzer zurückgegeben werden kann.

Dieser Problematik stellt sich Christina Paasche, die seit etwa einem Jahr in Dinslaken lebt und es sich zur Aufgabe gemacht hat, Haustierbesitzern zu helfen. Die aus Oberhausen zugezogene Tierliebhaberin hatte schon immer das Bedürfnis, sich um entlaufene Hunde und Katzen zu kümmern. Sie ist Ansprechpartnerin für Haustierbesitzer, die ihren Vierbeiner vermissen. Wer ein Tier gefunden hat - egal ob lebendig oder tot -, kann sich ebenfalls an sie wenden. Mithilfe eines selbst finanzierten Chiplesegeräts kann sie über Online-Haustierregister, wie zum Beispiel Tasso.net oder Findefix.com, Tiere leichter den Besitzern zuordnen und so dabei mitwirken, Zwei- und Vierbeiner wieder zusammenzubringen.

Das Ganze macht sie ehrenamtlich. "Das einzig wichtige ist mir, dass ich den Tieren und Besitzern helfen kann - und den Tieren damit das Tierheim erspart bleibt", so Paasche.  Sie arbeitet, seit sie diese Arbeit in Dinslaken und Umgebung fortführt, auch mit der Polizei zusammen. Die Kombination funktioniere einwandfrei, sagt sie. Sie konnte bereits im polizeilichen Rahmen bei der Rückführung einiger Fellnasen unterstützen.

Sie ist Mitglied im Team NRW des Vereins "Tote Hunde", der sich auf die Chipkontrolle und Besitzersuche von toten Hunden spezialisiert hat. Das ist Christina Paasche ein wichtiges Anliegen, da es im Falle eines Todfundes wichtig ist, den Menschen die Möglichkeit zu geben, das Tier würdevoll zu bestatten.

Christina Paasche kann man bei Bedarf über ihre Facebook-Seite "Hund gefunden - Dinslaken und Umgebung" oder unter Mob. 0176-59169981 erreichen.

Autor:

Laura Otten aus Voerde (Niederrhein)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.