AOK startet ‚Familiencoach Depression
Neues Online-Angebot für Angehörige

 Der Umgang mit einem depressiv erkrankten Menschen bringt auch Angehörige häufig an ihre Belastungsgrenze. Der neue ‚AOK-Familiencoach Depression‘ hilft Angehörigen den Alltag besser zu bewältigen.
  • Der Umgang mit einem depressiv erkrankten Menschen bringt auch Angehörige häufig an ihre Belastungsgrenze. Der neue ‚AOK-Familiencoach Depression‘ hilft Angehörigen den Alltag besser zu bewältigen.
  • Foto: AOK/h
  • hochgeladen von Antje Geiß

Depressionen gehören zu den häufigsten seelischen Störungen im Erwachsenenalter. Wie sich ein Erkrankter fühlt, ist für Angehörige und Freunde meist kaum nachvollziehbar. Die Erkrankung ist daher nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für Familie und Freunde eine große Belastung und mit vielen Unsicherheiten verbunden.
Um Angehörige dabei zu unterstützen, startet die AOK jetzt ein neues Online-Angebot. Der auf wissenschaftlicher Basis entwickelte ‚Familiencoach Depression‘ hilft ihnen, den Alltag mit einem depressiv erkrankten Menschen besser zu bewältigen. Das neue Portal vermittelt nicht nur Wissen über die Erkrankung, sondern auf innovative Art und Weise auch Strategien, um Krisen zu bewältigen, Gespräche besser führen und die Beziehung zum erkrankten Angehörigen stärken zu können. Außerdem erhalten Angehörige Tipps, sich selbst in dieser schwierigen Situation nicht zu überfordern.
Das interaktive Online-Programm ist für alle Interessierten kostenfrei unter Familiencoach Depression verfügbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen