Gottesdienste und Abend der Begegnung in der Dortmunder City
Kirchentag startet mit Straßenfest

Eröffnungsgottesdienste und der Abend der Begegnung sorgen am heutigen Mittwoch, 19. Juni, für Sperrungen in der City vom Schwanen- bis zum Ostwall, auf der Kampstraße und von der Silber- bis zur Kleppingstraße. Die Parkhäuser bleiben geöffnet.
2Bilder
  • Eröffnungsgottesdienste und der Abend der Begegnung sorgen am heutigen Mittwoch, 19. Juni, für Sperrungen in der City vom Schwanen- bis zum Ostwall, auf der Kampstraße und von der Silber- bis zur Kleppingstraße. Die Parkhäuser bleiben geöffnet.
  • Foto: DEKT
  • hochgeladen von Antje Geiß

Schulfrei, Staus und Sperrungen: Ab heute, 19. Juni, ist es besser, in Dortmund das Auto stehen zu lassen. Denn die Sperrung des Ost- und Schwanenwalls für die Eröffnungsgottesdienste sorgen schon für Autoschlangen auf den Umleitungen. Zum Deutschen Evangelischen Kirchentag werden von Mittwoch bis Sonntag (23.) rund 200.000 Besucher in Dortmund erwartet.

Parkverbote, Umleitungsschilder und aufgebaute Bühnen kündigen das große Protestantentreffen an. Doch nicht nur in der City, wo heute die Erffnungsgottesdienste und das Straßenfest „Abend der Begegnung“ gefeiert werden, wird viel los sein: Rund 2000 Veranstaltungen sind in den fünf Tagen im gesamten Stadtgebiet geplant.

Teile der City gesperrt

Ab 12 Uhr wurden heute Teile der Innenstadt bis in die Nacht auf auf Donnerstag gesperrt. Auf dem Ostwall, dem Friedens- und Hansaplatz beginnen um 17.30 Uhr Eröffnungsgottesdienste. Aus Sicherheitsgründen wurden Betonblöcke aufgestellt und die Stadtmitte innerhalb des Walls wurde für LKW über 3,5t gesperrt. Halteverbotszonen sind ausgeschildert, Fahrzeuge in den Zonen werden abgeschleppt.

Auto daheim lassen 

Da nicht nur ein Teil des Walls gesperrt ist, sondern mit Verkehrsbehinderungen im gesamten Stadtgebiet zu rechnen ist, raten die Veranstalter die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Rad zu nutzen oder zu Fuß zu gehen. Auch viele Dortmunder werden im Anschluss an die Gottesdienste um 18.30 Uhr auf Plätzen der City zum Abend der Begegnung erwartet. Elf Bühnen und rund 300 Stände, Musiker wie Anna Loos und Culcha Candela unterhalten die Besucher in der Innenstadt zwischen Kampstraße und Ostwall, Stadtgarten und Hauptbahnhof. Aus Sicherheitsgründen könnte es am Hauptbahnhof am Mittwochabend zu kurzfristigen Sperrungen und  Zugangsbeschränkungen kommen, warnt die Bundespolizei. Deshalb könnee es sinnvoll sein, am Mittwoch und am Sonntag lieber einen Zug später zu nehmen, um so Wartezeiten zu überbrücken und stressfrei abreisen zu können.Über Sperrungen im Bereich der Bahn wird die Bundespolizei über ihren  Twitter Bundespolizei informieren

Volle Stadtbahnen

Dort und auch an den Stadtbahnen wird nicht nur abends mit einer starken Auslastung und Wartezeiten gerechnet. Die Haltestelle Ostentor wird ab den Nachmittagsstunden nicht mehr angefahren. Stimmungsvoll wird es heute Abend, wenn um 22.30 Uhr Zehntausende mit Kerzen beim Segen zur Nacht die City in ein Lichtermeer verwandeln.

Was für ein Vertrauen

„Was für ein Vertrauen“ ist die Losung des 37. Kirchentags, zu dem Besucher aus über 100 Ländern in Dortmund erwartet werden. Schwerpunktthemen des Kirchentages sind Klima- und Umweltschutz, Migration, Integration, Anerkennung und Zusammenhalt in Deutschland und Europa.

Kanzlerin kommt

Zu den prominenten Gästen zählen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Frank Walter Steinmeier sowie seine Amtsvorgänger Gauck und Köhler. Schulministerin Yvonne Gebauer gibt Freitag (21.), 16 Uhr auf dem "Roten Sofa" im "Café Bildung" der Westfalenhalle 6 Auskunft zum Thema konfessionell- kooperativer Religionsunterricht.

Vorsicht Taschendiebe

Nicht nur Gläubige zieht der Kirchentag an:  Zu Großveranstaltungen reisen auch Taschendiebe an. Diese sind erfahrungsgemäß vermehrt dort unterwegs, wo viele Menschen sind und wo es eng wird. "Gerade im dichten Gedränge von öffentlichen Veranstaltungen, in Bahnhöfen und Zügen fühlen sich die Täter besonders sicher. Das sind ideale Voraussetzungen für Langfinger", warnt die Bundepolizei und hat folgende Tipps:  

- Nehmen Sie nur so viel Geld mit, wie Sie auch wirklich brauchen.
- Niemals die EC-Karte und die PIN-Nummer zusammen aufbewahren.
- Geld, Kredit-Karten und andere Wert-Sachen immer sicher
einstecken. Am besten in eine verschlossene Innen-Tasche.
- Tragen Sie Ihre Hand-Tasche/ Rucksack immer vorne vor dem Bauch.
- Lassen Sie Ihr Gepäck und andere Wert-Sachen nie allein.

Passen Sie besonders gut auf: Wenn Sie angerempelt werden.Das könnte ein Trick sein, um Sie zu bestehlen.

Eröffnungsgottesdienste und der Abend der Begegnung sorgen am heutigen Mittwoch, 19. Juni, für Sperrungen in der City vom Schwanen- bis zum Ostwall, auf der Kampstraße und von der Silber- bis zur Kleppingstraße. Die Parkhäuser bleiben geöffnet.
Ohne die vielen Helfer und Freiwilligen wäre ein Kirchentag nicht zu stemmen, alleine 4000 Mitwirkende gestalten den heutigen Abend der Begegnung mit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen