39-jähriger Fröndenberger war auf der Herrekestraße in Lindenhorst ohne Führerschein unterwegs
Unfallfahrt eines alkoholisierten und randalierenden Autofahrers endet im Polizeigewahrsam

Symbolbild.

In eine kostenlose Übernachtung im Polizeigewahrsam mündete am Mittwochabend (15.5.) die Unfallfahrt eines alkoholisierten und randalierenden 39-jährigen Autofahrers aus Fröndenberg. Zudem hätten die Beamten gerne seinen Führerschein beschlagnahmt. Problem: Er hatte gar keinen - und wird jetzt wohl auch erstmal keinen bekommen...

Gegen 22.45 Uhr verlor der Fröndenberger auf der Herrekestraße in Lindenhorst die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn ab und prallte zunächst mit voller Wucht gegen den Bordstein. Dabei löste sich der rechte Vorderreifen. Danach touchierte der Wagen noch einen abgestellten Pkw, bevor es rund 100 Meter weiter zum Stehen kam.

Nach Angaben von Zeugen stieg der 39-jährige Tatverdächtige aus dem Auto aus und suchte erst einmal seinen Reifen. Als die Polizei eintraf, erkannte er seine missliche Lage und versuchte zu flüchten. Ohne Erfolg. Ebenso erfolglos waren seine Widerstandshandlungen gegen die Beamten. Schließlich landete der alkoholisierte Fröndenberger auf der Polizeiwache. Dort randalierte er weiter, beleidigte und bedrohte die Beamten. Genützt hat es ihm nicht: Die Blutprobe wurde gegen seinen Willen entnommen und das Zimmer im Polizeigewahrsam wurde für die Ausnüchterung hergerichtet.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.