Instrumenten-Vielfalt ist klingend zu erleben in Kirchen in Brackel, Neuasseln und Asseln
Orgeltour durch den Stadtbezirk Brackel

Kreiskantor Wolfgang Meier-Barth spielt gleich zweimal bei der Orgeltour (Archivfoto).
  • Kreiskantor Wolfgang Meier-Barth spielt gleich zweimal bei der Orgeltour (Archivfoto).
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Im Rahmen einer ökumenischen Orgeltour durch den Stadtbezirk Brackel erklingt in drei katholischen und zwei evangelischen Kirchen in Brackel, Neuasseln und Asseln Orgelmusik in unterschiedlichen Facetten und Klangfarben. Zwei Organistinnen und zwei Organisten bringen die Instrumente zum Klingen und stellen diese vor.

Die Idee dieser Orgeltour ist, dass die Besucher*innen den unterschiedlichen Klangcharakter und die unterschiedlichen technischen Merkmale der Instrumente hören und kennenlernen können. Auch ließen sich die Instrumente als prägendes Element der jeweiligen Kirchenräume erleben, heißt es in der Ankündigung.

Die Musikerinnen und Musiker des Stadtbezirkes freuen sich auf interessierte Zuhörer*innen. Ausdrücklich eingeladen wird dazu, mehrere Stationen der Orgeltour nacheinander zu besuchen. So unterschiedlich die Kirchenräume sind: Von der mittelalterlichen Evangelischen Kirche am Hellweg über die neogotischen Kirchen St. Clemens, St. Joseph und die Luther-Kirche bis zur 1964 erbauten Nikolaus von Flüe-Kirche, beherbergten sie auch sehr unterschiedliche Orgeln. Eine pneumatische Furtwängler und Hammer-Orgel von 1906 in der Asselner Luther-Kirche ist noch im Originalzustand der Erbauungszeit der Kirche vorhanden. Das Klangbild der Orgeln in der Nikolaus-von-Flüe-Kirche sowie der Evangelischen Kirche am Hellweg ist stark neobarock geprägt. Die Orgeln der Clemenskirche sowie der Josephskirche haben trotz ihrer Entstehungszeit in den 50er- und 60er-Jahren noch romantische Klangelemente.

Es werden in jeder Kirche 20 Minuten Orgelmusik zu hören sein. Als Verbindungsglied zwischen den kurzen Konzerten wird in jedem der Konzerte der Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ zu hören sein. Vor Ort wird es jeweils auch kurze Erläuterungen zu den Instrumenten geben. Auch ein direkter Blick auf den Spieltisch und die Orgelanlage wird möglich sein.

Der Eintritt zur Orgeltour im Stadtbezirk ist frei. In den katholischen Kirchen St. Clemens, Nikolaus von Flüe und St. Joseph gilt die Maskenpflicht, in den evangelischen Kirchen in Brackel und Asseln gilt die 3-G-Regel.

Die Termine der Orgeltour im Stadtbezirk Brackel am Sonntag, 14. November:
- 12 Uhr Brackel, St. Clemens, Flughafenstraße 50, Organist: Michael Raffenberg;
- 13 Uhr, Brackel, Evangelische Kirche am Hellweg, Brackeler Hellweg 140, Organist: Wolfgang Meier-Barth;
- 14 Uhr Neuasseln, St. Nikolaus von Flüe, Arcostraße 76, Organistin: Doris Hufnagl;
- 15 Uhr Asseln, St. Joseph, Asselner Hellweg 86a, Organistin: Petra Wintzer;
- 16 Uhr, Asseln, Luther-Kirche Asselner Hellweg 118a, Organist: Wolfgang Meier-Barth.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen